Heute freue ich mich, weil... (to be continued)

Es langsam wieder läuft... 280km in 9 Tagen mit lahmen Rädern auf langsamen Strecken (24km/h Gesamtschnitt)
 
meine Frau soeben ihre Ankunft in Santiago de Compostela gepostet hat. Ca. 3700km seit dem 01.07. ab Hamburg. Bin sooo stolz auf sie!! :giggle:
IMG_20230906_165258_367.jpg
 
...weil ich nach langer Vorbereitung jetzt ein Fateba L2 mit der richtigen Ausstattung "geschossen" habe und es bei Gelegenheit in der Schweiz abholen kann.
Ganz herzlichen Dank an die eidgenössischen Forumsmitglieder, die mir dabei geholfen haben!
Ich frage mich wirklich, wie ich das ohne dieses Forum und seine genialen Mitglieder geschafft hätte. :love:
 
Gestern hatte ich wohl bei der Heimfahrt vergessen an der Toptasche am Sitz den Reißverschluss (richtig?) zu schließen. Da der meiste Platz durch den Akku belegt ist, kommen nur noch Kleinigkeiten rein. Gestern dabei: das tolle Liegeradshirt, welches ich von meiner Frau zum Geburtstag bekommen habe und noch nie getragen habe (mit Bacchetta Liegeradler und Herzschlag drauf), der Geldbeutel mit vielen Dokumenten drin und einen Satz Passbilder, die der Fotograf am Mittag gemacht hatte.
Zuhause angekommen entdeckt, dass alles weg ist (16 Kilometer Pendlerstrecke). Herzschlag rauf, Frust!

Da kommt meine Frau in die Garage und meint, dass gerade ein Anruf gekommen wäre, dass mein Geldbeutel gefunden wurde und ich ihn ein paar Orte weiter abholen könne.
Hingefahren, bedankt (Finderlohn wollte er partout nicht haben), gefragt, wo er es ausgesammelt hatte, hingefahren, alles abgefahren und nix entdeckt.
Heute dann den Weg wieder mit der Bacchetta - tada! Da liegt das T-Shirt auf einer Mauer. Von den Passbildern keine Spur - diese habe ich dann aber zum halben Preis heute beim Fotograf neu bekommen.
Dankbar und glücklich bin ich nun. Es wäre so eine Katastrophe geworden: am Montag geht es mit einer Seniorengruppe auf Pedelec-Tour (Saar und Mosel) ich hätte keine Bankkarte für die Hotels gehabt, keinen Personalausweis, und auch keinen Führerschein, um am Montgmorgen den Kastenwagen vom Entleiher abzuholen - für den Fahrradtransport/Gepäcktransport. IMG_0294.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Heute, aber auch an vielen anderen Tagen freuen wir uns, wenn die Gänse, die sich in großer Zahl auf dem Plöner See zusammenfinden, so gegen Abend über unser Haus fliegen. Heute hat’s auch mit einem Foto geklappt …

:giggle: Wolfgang

Gänse2.jpg
 
Teilstück meiner Pendelstrecke im Frühjahr von Asphalt zu einer Splitoberfläche umgestaltet wurde
:( Das haben sie bei uns vor 2 Tagen gemacht, die Kreisstraße zum Nachbarort... Dienstag morgen noch wie immer mit 50+ in den Nachbarort, am Nachmittag dann die Bescherung gesehen. 50% der Straßenoberfläche großzügig mit Splittflicken versehen. Da am Ortseingang vom Nachbarort gerade die Bushaltestelle gemacht wird, ist die Straße noch bis Mitte Oktober gesperrt (mit dem Rad kommt man durch). Dadurch gibt es aber auch keinen Verkehr, der den losen Splitt von der Fahrbahn fährt. heute morgen mit 30 durch den Splitt geeiert. Heute Nachmittag dann lieber 2km Umweg gefahren.
 
Ich das erste Mal mit meinem auf 2x24 Zoll hochgebocktem Challenge Mistral auf Arbeit fahren konnte. Auf Feldwegen läuft das 24 Zoll Vorderrad deutlich besser, als vorher mit 20 Zoll. Die Sitzposition ist mit der größeren Tretlagerüberhöhung auch angenehmer. Jetzt muss erstmal wieder der Tacho dran und die schleifende Bremse vorn gefixt werden (da hab ich beim Proberollen im Keller am Hebel gezogen obwohl die Bremszange frei rumbaumelte). Hab die Kolben wohl noch nicht genug zurückgedrückt.

1000024199.jpg
 
... weil ich Samstag mein altes Musashi wiederbekomme, das 3-4 Jahre lang bei einem Neffen in Benutzung war. Er fährt jetzt doch wieder mehr aufrecht, also bekomme ich es zurück.
 
… gerade Geschichte geschrieben wurde:
es geht um Basketball, Weltmeisterschaft, Deutschland zum ersten Mal im Finale, damit auch Freifahrkarte zu den Olympischen Spielen in Paris!
1694183757759.png
 
...es oft die einfachen Dinge sind, die das Leben schön machen! Eben (kurz nach 23 Uhr) bin ich vom Bahnhof die drei Kilometer nach Hause geradelt. Die Hopfenernte ist gerade in vollem Gange - Leutz, wie das riecht! Das macht Appetit. Und perfekt: ich hatte tatsächlich eine Flasche Bier im Rucksack. Das hat gezischt, sag' ich Euch. Und morgen geht's mit dem Musashi auf "große Fahrt". Mal sehen, wie viele schöne Stellen ich entdecke und wie viele Kilometer am Ende (Sonntag Nachmittag oder so) auf dem Tacho stehen. Ick freu' mir!

LG Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
@Cars10 : Da es aber kein (Männer)fußball ist, gibts keine Autokorsos, weinende Menschenmengen und Nachrichtensendungen die nur darüber gehen.
 
Ich wusste bis gestern Nachmittag überhaupt nicht, dass da was läuft. Bis ein Arbeitskollege was von "wir führen.." redete. Wusste bis dahin auch nicht, dass er der Nationalmannschaft im Basketball angehört :unsure:. Die haben ihn aber ganz offensichtlich nicht mitgenommen :ROFLMAO:.

Dem Rumnel um den Männerfußball kann man sich bei uns leider nicht wirklich entziehen, es sei denn man bleibt das ganze Jahr über offline im Keller sitzen.
Und nein wir haben zur WM der Millionäre keine 80.000.000 Bundestrainer. Es sind maximal 79.999.999 :rolleyes:.
 
... es mir heute zum ersten mal seit Beginn meiner Corona-Premiere vor drei Wochen wieder einigermaßen gut geht.
An Sport oder pendeln mit dem Rad ist noch nicht zu denken, aber im Keller werkeln geht wieder.
 
An Sport oder pendeln mit dem Rad ist noch nicht zu denken, aber im Keller werkeln geht wieder.
Mach wirklich langsam, auch mit geistiger Arbeit. Ein Unterschied zu "normalen" Erkältungen bei mir war, dass ich nicht gemerkt habe, wann es zu viel wird, sondern erst 2-3h später, dass es viel zu viel war.
 
Mach wirklich langsam, auch mit geistiger Arbeit
Ich habe die Woche schon gemerkt, dass der Zustand noch etwas "wacklig" ist. Seit Montag wieder an der Arbeit und nach dem Mittag ging es immer etwas bergab, war aber eher Müdigkeit als Krankheitsgefühl. Kenne ich aber durchaus auch von früheren Nicht-C-Infekten. Wenn die heftig war habe ich auch schon mal vier - sechs Wochen ausgesetzt. Allerdings ist's schon lange her, dass ich letztes mal so hinüber war wie jetzt die ersten zwei, drei Tage.
 
Zurück
Oben Unten