Heute freue ich mich, weil... (to be continued)

Beiträge
10.117
... weil wir gestern morgen mal wieder ein spannendes Tiererlebnis hatten. Das Fenster im Gästezimmer war für die Katzen offen, und wir wissen nicht, was wirklich geschehen ist, ob der eine den Vogel gefangen und beim reintragen verloren hat oder ob er den Vogel gejagt und er selber durchs Fenster geflohen ist - auf einmal RUMMS, BUMMS, wildes Geflatter, ein grün-roter Blitz quer durchs Schlafzimmer und die Katze hinterher.

Dann habe ich ihn hier von der Gardine gepflückt und durch das Fenster wieder in die Freiheit entlassen:

Anhang anzeigen 289127
Bildschöner Grünspecht!
Und offensichtlich wollte er nur noch weg. :giggle:
 
Beiträge
1.384
Dann habe ich ihn hier von der Gardine gepflückt
Dafür braucht man nicht unbedingt Katzen ...
Die beiden hier:
P1090836s.jpg
... haben sich nicht mit dem Aufenthalt auf dem einen meiner 3 Balkone begnügen wollen ...
Ich lüfte idR das Schlafzimmer recht lange über die Balkontür mit mehr oder weniger hochgezogenen Rollladen.
Eines Tags gurrte es noch lauter.
Da wollten die beiden doch glatt im Schlafzimmer unterm Bett (normalerweise zugestellt, aber ein Teil war gerade in Gebrauch) ihr Nest bauen!
Eine der beiden fand bei der Flucht die Balkontür nicht mehr und flog tiefer in ie Wohnung und beschäftigte sich intensiv mit Drittbuch ff.
P1090838s.jpg
Im weiteren Verlauf musste ich sie dann auch woanders von der Wand pflücken und Kolleg/in aus dem immer noch installierten Katzenschutznetz des Balkons (Wohnung derzeit leider nicht von Katzen bewacht, schwerer Fehler!)

Ich musste eine Weile das Lüften einschränken, weil sie es immer wieder versucht haben, wieder einzuziehen ...
Dann nahmen sie erfolgreich eine Ecke des anderen Balkons:
P1090973s.jpg
Das andere Ei hatte schon ein kleines Loch, aber da tat sich nix mehr.
Das Küken war auch eines Tages futsch, eine Bekannte meinte, das hat sicher eine Krähe geholt ...

Eine Weile danach gab's wieder Einzugsversuche im Schlafzimmer ...
Musste dann noch unterm Heizkörper Löcher stopfen.
Das noch vorhandene Nest (vorbildlich gebaut, ich hatte da auch eine Tüte 1A-Baumaterial liegen: Stöckchen von Pflanzenresten, die auf die Verbringung zum Bioeimer warteten ...) ist derzeit noch ungenutzt.

Tauben sind nicht ganz so prickelnd wie Spechte, wohne halt mitten in der Stadt ...
Aber manchmal hat man auch dort spannende Sichtungen, 2019:
P1050636f.jpg
 
Beiträge
4.643
.....weil


Daniel Düsentrib noch ein 53 KB hat und mir das für Ancora un Giro mitbringt.

Nach meinem finalen Test vom vergangenen Sonntag hatte ich schwere Bedenken ob ich mit 66 11/52 die 30000 hm der Tour an den kritischen Tagen auch zeitlich hinbekommen werde.

Meine erzwungene C. Pause hatte mich im Training stärker zurück geworfen als das geplant war. Anschließend sollte ich ja auch nicht hart trainieren um dem Herzmuskel nicht zu schaden. Mein Bäuchlein wurde schon wieder zu einem Bauch was nur bei der Abfahrt ein Vorteil sein kann, beim Klettern zieht das Gewicht in die falsche Richtung.

Nun bin ich doch beruhigt und sehe dem Abenteuer Freudig entgegen. :)
 
Beiträge
1.065
Das die Gewitter Böe mich eben nicht auf die Seite gelegt hat. Das Hinterrad hat es aber Gefühlt 10cm versetzt.
Und das ich mit den ersten Regentropfen das haus betreten habe.
 
Beiträge
22
Heute freue ich mich, weil... ich die erste Situation mit Hinterrad verliert Haftung, Heck kommt sehr deutlich rum, rechtes Rad hebt ab und ich sehe mich schon auf der linken Seite über den Asphalt rutschen unbeschadet überstanden habe.
Ich weiß allerdings nicht, warum das Mango nicht gekippt ist. An mir lag es nicht, ich war nur noch Passagier.
Die Augen der beiden [zensiert] die ihr Auto auf dem Radweg geparkt haben, weswegen ich ausgewichen und dann plötzlich ins schleudern geraten bin, waren aber ähnlich groß wie meine.
 
Beiträge
12.691
...meine Nachbarin fürs Blumengießen schonmal meine Amaryllis in Blüte genießen kann und auch die ersten Tomaten abbekommen wird, während wir Italien unsicher machen.

IMG_20220519_192455.jpg

IMG_20220519_192506.jpg

Gruß,

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
109
... ich mir gestern das Duschen sparen konnte, weil ich 3 km vor zuhause in ein gar nicht mal so kleines Gewitterchen gefahren bin (ohne Haube oder Deckel und mit lüftungshalber abgenommenem Wartungsdeckel).
... ich den Weg trotz überschwemmter und dadurch nicht zu erkennender Fahrbahn ohne ein Schlagloch zu treffen zurückgelegt habe (Ortskenntnis zahlt sich halt aus).
... ich die alte Kulturtechnik des Auswringens nasser Klamotten wiederentdeckt und neu belebt zur Vollendung führen konnte.
... ich mich dann heute, auf Beobachtungen der Tätigkeiten meiner Mutter in meiner Kindheit gestützt, ein Velomobil gekonnt durchfeudeln durfte.
... ich dabei einen niemals vermissten, unter dem Kettenrohr festgeschankerten Ohrenstöpsel aus seiner misslichen Lage befreien konnte - die lange gesuchte Ursache des gesteigerten Antriebslärms war also keineswegs die Schaltung, an der ich wochenlang herumgedoktort hatte. Puh.
 
Beiträge
758
die Luft im gewählten Gang und bei 8-9 km/h weg
Kleiner Trick, wie du etwas mehr Luft am Berg haben kannst:
Auf Vorrat Atmen, kein Witz es funktioniert wirklich. Und wie soll das gehen? Wenn eine Steigung bevorsteht ist es durchaus hilfreich, bereits Minuten vor dieser mit tiefer intensiver Atmung zu beginnen, auch wenn diese längst noch nicht nötig wäre.
Hilft bei langen Steigungen natürlich nur für einen Teil des Berges dennoch verzögert es eine Atemnot wenn es mal pressiert oder wenn deine Begleitung mal eine mentale Kante benötigt ;) ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.326
@VTom : Vor Sprints kann ich mich "mental drauf vorbereiten". Dadurch steigt teilweise der Puls um 30 Schläge ohne das die Leistung rauf geht und ich steck die Anstrengung besser weg :)
 
Beiträge
10.117
....weil ich gestern Abend eine dienstliche Abendveranstaltung hatte und meine An- und Abfahrt mit dem PG genau vor und nach den Gewittern war, so dass ich trocken geblieben bin.
...weil ich das PG inzwischen so eingestellt habe, dass es einen wahrhaft sänftengleichen Fahrkomfort zeigt und ich mein früheres Auto mit seiner Hydropneumatik im Alltag nicht mehr wirklich vermisse.
 
Oben Unten