Herbstlaub im Antrieb vermeiden?

Beiträge
91
Für mich persönlich ist eine Nabenschaltung leider nur eine sehr teure Option, da ich einen Hinterrad-Nabenmotor verbaut habe, der für Kettenschaltung vorgesehen ist. Also teste ich derzeit mit Varianten der Kettenabdeckung.

Meine Kabelbinder zum Nachstellen der Variante von @E-Fahrer waren leider zu kurz, sodass ich derzeit ein Stück Iso-Matte am Kettenrohr-Ende per Kabelbinder, unter dem Schaltwerk hindurchgeführt und hinter dem Schaltwerk
mit steifen Draht auf Abstand halte.

Beim Durchqueren von Laubsammlungen auf einem Waldweg haben trotzdem Blätter ihren Weg ins Schaltwerk gefunden, allerdings war dee Test auch ziemlich extrem ;-) Mal sehen wie es sich bei Alltagswegen verhält.
 
Beiträge
139
bei mir findet auch noch das eine oder andere Blatt ins Schaltwerk, aber das Ritzelpaket bleibt sauber.
War es halt leid, alle 2 -3 Kilometer die kleinen Ritzel freizupopeln.
 
Beiträge
3.142
Ich fahre ein 20-Zoll-Flux mit Kettenschaltung - und werde wegen des Laubs sicher nichts umrüsten. Ich kenne das Problem, aber behelfe mich mit drei kleinen Tricks.
  1. Ich meide die paar Wochen, um die es geht, Strecken mit sehr viel Laub. Das geht in meinem Fall gut, kann aber auch anders sein.
  2. Ich fahre an Stellen mit viel Laub langsamer
  3. Ich versuche, die Kette auf Spannung zu springen - großes Kettenblatt vorne und möglichst große Ritzel hinten. Das zieht das Schaltwerk einfach etwas nach oben.
Der Rest ist dann: Putzen.
 
Oben Unten