Henray's Milan RO SL MK5 Nr 06

Beiträge
129
Ort
Kalletal
Velomobil
Milan
Liegerad
Challenge Fujin
Das sieht bei mir auch nicht aus, als wenn es im Lot wäre. Es quitscht bei mir aber nicht. @Henray82 hast du nur das quitschen oder fährt sich dein GT auch schwammig bei höheren Geschwindigkeiten?
Gruss
 

Anhänge

Beiträge
71
Ort
Saalfeld
Velomobil
Milan SL
@Henray82 hast du nur das quitschen oder fährt sich dein GT auch schwammig bei höheren Geschwindigkeiten?
Gruss
Habe einen SL. Die Probleme die ich habe, hatte ich hier schon mal beschrieben.
Ich habe Angst, bei höheren Geschwindigkeiten, spontan die Kontrolle zu verlieren, nur weil es kurz etwas uneben wird.

Grund der Tests war das sich seitlich versetzende Heck vom Milan, bei einer Durchfahrt Schlagloch, bzw. unebener Strecke.
2 Dinge kamen ans Tageslicht:
-Keine „Globuli“ im Luftbalg - wo bekomm ich die jetzt her?
-Die Einarmschwinge verwindet sich so stark, wenn der Balg Betriebsbereit mit ca 1,5 Bar befüllt ist, dass das Hinterrad sich um 2-3 cm seitlich bewegt. Auch die Auflage des Sitzes verwindet sich mit.
 
Beiträge
129
Ort
Kalletal
Velomobil
Milan
Liegerad
Challenge Fujin
Ich habe Angst, bei höheren Geschwindigkeiten, spontan die Kontrolle zu verlieren, nur weil es kurz etwas uneben wird.
Habe einen SL. Die Probleme die ich habe, hatte ich hier schon mal beschrieben.
Ich habe Angst, bei höheren Geschwindigkeiten, spontan die Kontrolle zu verlieren, nur weil es kurz etwas uneben wird.
Ähnliches habe ich auch. Allerdings habe ich kein Spiel am Hinterrad.
Gruss
 
Beiträge
80
Ort
22880 Wedel
Velomobil
Milan SL
Das sieht bei mir auch nicht aus, als wenn es im Lot wäre. Es quitscht bei mir aber nicht. @Henray82 hast du nur das quitschen oder fährt sich dein GT auch schwammig bei höheren Geschwindigkeiten?
Gruss
Aus dieser Perspektive sieht es echt schlimm aus. Um es besser beurteilen zu können, muss das Foto meiner Meinung nach exakt entlang der Hinterachsschwinge gemacht werden. Von der "Seite" betrachtet werden die Flächen nur in einem Einfederungszustand parallel stehen. Ob das am Anfang, bei halben Federweg oder am Ende des Federwegs so sein soll, weiß ich leider nicht.
Zum Fahrverhalten kann ich nur sagen, dass Unebenheiten bei 50km/h mir Schweißausbrüche produzieren. Ich hatte das bisher auf meine Unerfahrenheit im Velomobilfahren geschoben. :unsure:
 
Beiträge
1.042
Ort
Dörphof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Sonstiges
Trike
ICE Sprint
Luftfederung.....hatte ich beidseitig am QV.....versetzen des Hecks....hatte ich dauernd auf meiner Strecke zur Arbeit.. Querrillen in der Fahrbahn....am Anfang Schrecksekunde.....dann hier im Forum Erfahrungen der anderen QV Fahrer gelesen das das vorkommen kann aber keine Panik....dann immer drüber mit Tempo und irgendwann als normal gesehen....nur bei Regen,da bin ich dann SEHR vorsichtig da gefahren....jetzt mit dem Milan mit "normaler" Schwinge donner ich da auch täglich drüber... scheppert nur der dünne Radkasten...kein versetzen
 
Beiträge
224
Ort
22149 Hamburg
Velomobil
Milan SL
Ich bin neulich mit meinem MK4 mit Schwinge bei voller Fahrt unbeabsichtigt über sehr grobes Kopfsteinpflaster geflogen, sehr unangenehm wenn man das Gefühl hat, dass das Hinterrad überholen will. Wer da nicht die Ruhe bewahrt und die Lenkung verreißt, der liegt unweigerlich auf der Seite. Bei mir ist nirgends Spiel an der Schwinge, allerdings merkt man von der Federung auch nichts. Bei Waschbrettfahrbahn, die es hier reichlich gibt, hält der Milan allerdings einwandfrei die Spur.
 
Beiträge
1.010
Ort
Braunschweig
Velomobil
Alpha 7
Nur Mut Mädels und Jungs.
Ich glaube, dass Mut hier nicht weiterbringt. Meine Vermutung ist, dass die Straßenlage mit dem ungefederten SL sogar besser ist als die mit den nicht abgestimmten Luftbälgen. Das war teilweise kriminell, @norfiets ! @Guzzi fuhr hinter mir und konnte sehen, wie mich das Heck fast eingeholt hat. Hoppeln würde mir nichts ausmachen! Aber bergab mit 80, Kurve anbremsen und in der Kurve sind Querrillen. Das wäre es fast gewesen. :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
682
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Sonstiges
Ich hatte ein wenig die Hoffnung, dass es besser wird mit der Spurstabilität bei Spurrillen, wenn die Hinterradschwinge repariert wurde. Wenn ich das hier so lese, schwindet meine Hoffnung doch stark. Mal schauen, wie das Fahrverhalten ist, wenn der Milan wieder einsatzbereit ist. Bei meinem Milan SL MK 2 CAS ist die Straßenlage auf jeden Fall Bombe. Da werde ich nie vom Heck überholt.
 
Beiträge
1.010
Ort
Braunschweig
Velomobil
Alpha 7
Ich kenne ja auch noch die Unterschiede vom MK 4 mit damals neuer Schwinge und konventioneller Federung. Der machte gar keine Anstalten. Der MK 5 mit Luftbalg dann schon.
 

Ich

Beiträge
2.749
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Was sollen denn die Vorteile von diesem Luftbalg sein?
 
Beiträge
71
Ort
Saalfeld
Velomobil
Milan SL
Ich kenne ja auch noch die Unterschiede vom MK 4 mit damals neuer Schwinge und konventioneller Federung. Der machte gar keine Anstalten. Der MK 5 mit Luftbalg dann schon.
Das war ja auch für mich die so große Überraschung, dass es keine Dämpfung gibt. Sondern ausschließlich eine Feder. Da in meinem Milan der Blag mit "Globuli" in einer homöopatischen Dosis befüllt wurde (der Contibalg ist leer) werdet ihr jeden Fahrwerksfachmann die Hände über den Kopf zusammen schlagen sehen...

Ich war gestern zur Abwechslung mal wieder MTB fahren, mit "gemachtem" Fahrwerk. Federt ein, und kommt wieder raus, ohne Traktionsverlust, und egal wie stark, schnell oder hart der Schlag kam...

Sicher ist es nicht nötig dieses hohe Niveau an Fahrwerksperformance im VM zu erreichen, aber sicherer muss es werden.

Wer hat einen Vorschlag für mich, den Milan hinten mal "steif" zu machen? Was kann ich da rein bauen. Evtl nen Holzklotz... besser als die jetzige Situation.
 
Beiträge
71
Ort
Saalfeld
Velomobil
Milan SL
Aber um das Thema mal zu wechseln:

-Haube drauf
-von 11 auf 12 Gänge umrüsten
-Kurbeln von aktuell 140 auf 155 oder länger tauschen
-Sitz austauschen, dass ich Druck aufs Pedal nicht auf den Wirbel bekomme
-Lichtkanone
-Hinterradfeder mit Sicherheitseinrichtung versehen, die fehlende Zugstufe oder Dämpfung ist ja gemein Gefährlich!
Zu den Vorhaben, bin ich in der Zwischenzeit teilweise gekommen.

-Haube ist bestellt, Lieferung evtl schon im September
-Teile sind bestellt zum Umrüsten auf 12 Gänge mit ROTOR Kassette 11-52
-Leihgabe von 155er Kurbeln ist abgesprochen, für ausgiebige Tests
-Probesitzen auf Rolandsitz steht noch aus, aktuell fuhr ich mit Isolationsdämpfung

Ich hoffe das die Milane mit ähnlichen Fahrwerksproblemen alle bald wieder fliegen können und wünsche erst mal einen schönen Tag.
 
Beiträge
547
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Toxy-ZR
Ich glaube, dass Mut hier nicht weiterbringt. Meine Vermutung ist, dass die Straßenlage mit dem ungefederten SL sogar besser ist als die den nicht abgestimmten Luftbälgen.
Ein 42mm breiter Hinterradreifen mit 3 bar verbessert die Fahreigenschaften eines ungefederten Milan erheblich,
gegenüber einem 28mm breiten Hinterradreifen mit 8 bar.

Gewisse Labilität und Eigensteuerverhalten einer leichten Schwinge kann man sicher nicht ganz vermeiden.
Eine gut abgestimmte Federung/Dämpfung sollte in der Summe jedoch für die Schwingenfederung sprechen.

Hoppeln würde mir nichts ausmachen! Aber bergab mit 80, Kurve anbremsen und in der Kurve sind Querrillen. Das wäre es fast gewesen. :eek:
Eine nicht ausreichende oder nicht vorhandene Dämpfung macht das Fahrzeug nicht beherschbar und ist gefährlich!
 
Beiträge
71
Ort
Saalfeld
Velomobil
Milan SL
Ich habe noch Cellasto und Igus Komponenten von meinem Umbau da, vllt. könnte man da etwas zaubern. Voraussetzung ist aber, dass das Schott hält und die Löcher fluchten.
Das Schott hält ja auch den Luftbalg, der Druck kann über eine Platte gleichmäßig verteilt werden. Sollte also gehen, aber die Flucht der Löcher bleibt ein Thema...
 

Ich

Beiträge
2.749
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Ein 42mm breiter Hinterradreifen mit 3 bar verbessert die Fahreigenschaften eines ungefederten Milan erheblich,
gegenüber einem 28mm breiten Hinterradreifen mit 8 bar.
Ist nur die Sache mit dem Rollwiderstand. Sonst könnte man sich eine extra Federung generell sparen.

Obwohl: Ein breiter Reifen mit wenig Druck federt möglicherweise weniger ein als ein schmaler mit hohem Druck.
 
Beiträge
547
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Toxy-ZR
Bei meinem Milan SL MK 2 CAS ist die Straßenlage auf jeden Fall Bombe. Da werde ich nie vom Heck überholt.
Die Störungen durch Fahrbahnschäden sind kurz, und sofort wieder vorbei.
Da gibt es kein aufschaukeln, kein Eigenlenkverhalten.
 
Oben