Hase Lepus Steps dauerhaft aufrecht parken?

Beiträge
847
Hallo Trike-Gemeinde,

bedingt durch einen Umzug haben wir ab Februar 2022 neue Stellplätze für unsere Hasen.

Das Lepus Steps meiner Frau hat zum aufrecht Parken einen ausklappbaren Ständer am Sitz, was auch wirklich gut funktioniert. Wir haben dieses Feature bislang aber nur selten und auch nur zum kurzen Parken verwendet.

Aus Platzgründen stellt sich nun die Frage: Schadet es dem Rad irgendwie, wenn es ständig aufrecht abgestellt wird? Vor allem in Hinsicht auf die hydraulischen Bremsen hinten? Wenn das Rad aufrecht steht ist der Bremshebel zwar in der Waagerechten (also "normal" anstelle der senkrechten Position, wenn das Lepus auf drei Rädern steht), aber der Hebel selbst zeigt nach oben statt wie beim Aufrechtrad nach vorne. Kann das ein Problem werden mit Luft im Bremssystem oder so?
 
Beiträge
847
Habe ich bereits und warte auf Antwort, schätze aber die gesammelten Erfahrungswerte hier im Forum und frage deswegen auch hier. :cool:
 
Beiträge
690
Ich denke - vermute solange du den Bremshebel im Aufrecht-Parkzustand nicht benutzt sollte es kein Problem werden.
Weil dann ja kein Ventil geöffnet und kein Druck erzeugt wird.
Grundsätzlich baut Hase aber solide und würde glaube ich, keine Bremse verbauen die das Aufrechtparken oder den Anbau am Trikeholm nicht verträgt.
Aber ich hatte heute auch schon wieder Luft in der Bremse. :confused:
 
Beiträge
9.042
Bez. Bremsen hätte ich keine Bedenken.

Überlegen würde ich, was
a) dem Rad
b) der Umgebung (Kinder? Tiere?)
passiert, wenn das Rad umfällt.
Bei Bedarf ggf. mit einem Riemen irgendwo sichern?
Oder gleich einen Haken in die Decke und am Vorderrad aufhängen?

Gruß, Harald
 
Beiträge
847
Wenn wir es tatsächlich aufrecht parken (müssen), dann wird es an der Wand gesichert. Aufhängen geht nicht, dann bekommt meine Frau das nicht abgehangen, dafür ist sie zu klein. Da es einen Ständer zum aufrecht stellen hat macht aufhängen auch eigentlich keinen Sinn.
 
Beiträge
633
Beim Lepus sehe ich keine Probleme es aufrecht zu parken.
Für das Kettwiesel wird das aufrechter Parken sogar beworben und ich habe es sehr oft so abgestellt.
Einzig hat das Lepus keinen Sitz auf dem es direkt abgestellt werden kann und muss daher zwingend gegen kippen gesichert werden, während das Wiesel wirklich sehr stabil von alleine aufrecht steht

Johannes
 
Beiträge
847
Einzig hat das Lepus keinen Sitz auf dem es direkt abgestellt werden kan
Das Lepus hat am Sitz serienmäßig einen ausklappbaren kurzen Ständer, auf dem es sicher abgestellt werden kann, um den Sitz zu schonen. Es steht darauf auch sehr stabil. Haben wir ja schon oft gemacht, halt nur nicht über einen längeren Zeitraum.
 
Beiträge
1.936
Fahrradhydraulikbremsen sind geschlossene Systeme, da kommt keine Luft rein, egal in welcher Ausrichtung sie im Raum stehen.

Grüße, Martin
 
Beiträge
847
Soweit die Theorie. Hier und auch im Nachbarforum liest man allerdings davon, dass das Hauptproblem bei hydraulischen Fahrradbremsen ständig neue Luft im System ist...
 
Beiträge
14.228
Hier und auch im Nachbarforum liest man allerdings davon, dass das Hauptproblem bei hydraulischen Fahrradbremsen ständig neue Luft im System ist...
Das und der immense Belagverschleiß war der Grund für mich gewesen, 1995/96 (!) von Magura Felgenbremsen auf mechanische umzustellen.
 
Beiträge
1.936
Ich wage mal die meiner Meinung nach nicht sehr gewagte These, daß eine hydraulische Fahrradbremse, die Luft ins System bekommt, kaputt ist.
 
Beiträge
10.518
Ich denke - vermute solange du den Bremshebel im Aufrecht-Parkzustand nicht benutzt sollte es kein Problem werden.
Weil dann ja kein Ventil geöffnet und kein Druck erzeugt wird.
Im Ergebnis würde ich auch erwarten, dass kein Problem auftritt, solange man beim Hin -und Herdrehen die Bremsen nicht betätigt.
Bei unbetätigtem Hebel ist die Ausgleichsbohrung zwischen Geberzylinder und Ausgleichsbehälter offen, gerade da könnte also Luft durchkommen. Aber erstens sollte bei korrekt befüllter/entlüfteter Bremse keine Luft unter der Membran sein, und zweitens ist die Bohrung recht klein, so dass eine einzelne Blase aufgrund der Obeflächenspannung davor hängenbleibt, solange kein Öl strömt.
 
Beiträge
1.771
schätze aber die gesammelten Erfahrungswerte hier im Forum und frage deswegen auch hier. :cool:
Die Lepusse und Kettwiesel darf/kann man dauerhaft senkrecht parken.
Überlegen würde ich, was
a) dem Rad
b) der Umgebung (Kinder? Tiere?)
passiert, wenn das Rad umfällt.
Kippt nicht, solange es mit der Unterseite zur Wand steht. Da muss man schon grobe Gewalt anwenden. Der Schwerpunkt ist ungefähr an der Stelle, wo die dicke Verbindungsmuffe zwischen Sitzgestell und Rahmen ist. Bis der Schwerpunkt über das Dreieck aus Senkrecht-Park-Pömpel und Hinterrädern hinaus ist, liegt das Rad sowieso schon fast flach.
 
Beiträge
847
Um das hier zum Abschluss zu bringen nachfolgend die soeben erhaltene Antwort auf meine Frage direkt von Hasebikes (mit einer unerwarteten Ergänzung):

"Wenn die Tektro-Bremse vollständig entlüftet ist, sollte zumindest auch beim Hochkant-Parken kein Problem zu erwarten sein. Wenn der Hebel nicht betätigt wird ist die Nachlaufbohrung im Bremshebel verschlossen. Ein anderes Thema könnte Ärger bereiten, muss es aber nicht unbedingt: Wenn Sie das Rad wirklich dauerhaft auf den Schutzblechen parken und es wird dabei sehr wenig bewegt, dann wirkt sich das natürlich langfristig auf die Schutzbleche aus. Diese könnten sich deformieren und irgendwann am Reifen schleifen oder ungünstig abstehen."
 
Beiträge
690
Na ja das ist ja was ich vermutet habe.
Wenn mein Wiesel hochkant steht steht es auch nicht auf den Schutzblechen, das kann man ja prima einstellen.
Meins steht gerade hochkant zum entlüften bereit :) ich bin nur zu faul und es ist zu kalt.
Habt ihr "cool stop" Bremsbeläge? Lohnt sich das?
 
Beiträge
10.518
Wenn der Hebel nicht betätigt wird ist die Nachlaufbohrung im Bremshebel verschlossen.
Muss ich so glauben, weil ich speziell die Auriga nicht kenne. Aber "nicht betätigter Hebel" ist doch der Zustand, in dem man auch beim Belagwechsel die Kolben zurückdrückt, oder?
 
Oben Unten