Hase Kettwiesel /Einsteiger

Beiträge
170
Trike
Azub T-Tris 26
@Klaus d.L.
Die Händler hatte ich schon auf dem Schirm.
Hofrad bietet sogar Probefahrten an bestimmten Samstagen an.
Berufsbedingt leider nicht möglich.
Pankerad hätte ich noch nicht auf dem Schirm.
Sausetritt ist zu weit entfernt.
Gruß
[DOUBLEPOST=1538385565][/DOUBLEPOST]Super hier, nun kommt das Thema in wenig in Fahrt.
So bekommen Anfänger einen einen Überblick über Vor und Nachteile des Wiesel.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
170
Trike
Azub T-Tris 26
Ist es mit viel Aufwand verbunden ein Wiesel von Einhand auf Zweihandbedienung umzubauen bzw. zurück zu bauen? Auch für Leute die so was noch nie gemacht haben?
Gruß
 
Beiträge
388
Ort
im Wehratal
Trike
Hase Kettwiesel
Hi Boris,
was verstehtst Du unter Einhand- / Zweihandbedienung? Bei meinem Wiesel ist die Bedienung für Rechtshänder ausgelegt; Schalten und Bremsen mache ich mit der rechten Hand. Die linke Hand hat meistens frei, denn mit links wird nur das Vorderrad gebremst; das bringt wegen der Gewichtsverteilung des Kettwiesel nicht viel. Zum Lenken nehme ich immer beide Hände; wie beim Autofahren. Nachträglich umbauen von rechts nach links sollte kein großes Problem sein. Allerdings wäre bei mir der Bremszug fürs Vorderrad zu kurz, der reicht dann nicht an den rechten Griff.
 
Beiträge
11.663
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

was verstehtst Du unter Einhand- / Zweihandbedienung?
Einhandbedienung ist eine Option für Leute, die nur eine benutzbare Hand haben. Da bei Hase auch individuelle Lösungen angeboten werden, ist der Umbauaufwand auf "normale" Zweihandbedienung schwer abschätzbar.
Die Einhandbedienung "von der Stange" ist hier abgebildet: https://hasebikes.com/files/reha-7-12-d-eng-web.pdf
Beschreibung: "Zwei unabhängige Bremssysteme mit zwei Bremsgriffen sind an einem Lenkerende angebracht. Somit wird Lenken und Bremsen mit einer Hand möglich. In Deutschland sind zwei unabhängige Bremssysteme vorgeschrieben."
Sicher benötigt man für den Umbau neue Züge, vielleicht auch andere Bremsgriffe. Der Umbau sollte problemlos sein für jeden, der Schaltung und Bremsen am Fahrrad selbst wartet.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
170
Trike
Azub T-Tris 26
Ja genau, Klaus hat es genau beschrieben. Ich komme drauf, weil ich ab und zu gebrauchte Wiesel sehe, wo Aufgrund körperlicherEinschränkungen eine Einhandbedienung verbaut ist. Diese Räder sind dann au h oftmals günstiger zu bekommen mit guter Ausstattung.
Gruß
 
Beiträge
388
Ort
im Wehratal
Trike
Hase Kettwiesel
Ich selber habe so ein "Einhand-Kettwiesel" noch nicht gesehen. In meiner Gegend bin ich mit dem Trike ein absoluter Exot.
Der Umbau auf 2-Hand wäre dann im einfachsten Fall lediglich ein Bremshebel auf die andere Seite.
 
Beiträge
4.308
Ort
59514 Welver
Liegerad
ZOX 20 Z-frame
Trike
Hase Kettwiesel
Bei meinem Wiesel ist die Bedienung für Rechtshänder ausgelegt; Schalten und Bremsen mache ich mit der rechten Hand. Die linke Hand hat meistens frei, denn mit links wird nur das Vorderrad gebremst;
Hast du hinten gekoppelte Bremsen? Voll langweilig! Normal hat das Kettwiesel nämlich zwei einzeln gebremste Hinterräder. Und vorher eher keine Bremse (wie das bei den ganz aktuellen Modellen so ist weiß ich nicht). Warum sollte man auch vorne bremsen? Die Feststellbremsfunktion wird bei mechanischen Bremsen durch ein Knöpfchen am Bremsgriff, bei hydraulischen durch ein Klettband sichergestellt.

Dirk
 
Beiträge
1.468
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Hase Kettwiesel
Gibt es nichts für hinter den Sitz, außer die Hase Taschen?
Natürlich. Ich kriege alles (Obstpflückkorb, Aktentasche, riesiger polnischer Armee-Rucksack, normaler Rucksack, Plastiktüten...) hinten an die Lehne.
Entweder die bei den meisten Rucksäcken vorhandenen, seitlichen "Isomatten-Festzurrgurte" durch die Ösen an der Rückenlehne ziehen oder einfach Klettbänder nehmen.
Bei Plastiktüten kann man die Henkel durch die Ösen ziehen und dann über den Abstellfuß zerren - praktisch, wenn man mal spontan was kauft und keinen Rucksack dabei hat.
Wenn es total schnell gehen muss und der Rucksack klein ist, kann man ihn auch einfach so über die Lehne hängen wie auf den eigenen Rücken. Beim Sitzen ist dann genug Reibung da, daß er nicht seitlich wegrutscht, und man hat ihn in `ner halben Sekunde ohne Gepfriemel wieder ab.
Die als Zubehör erhältliche Anhängerkuplung schützt übrigens auch ziemlich gut davor, dass der Rucksack gegen das Ritzelpaket baumelt. Ansonsten kann man in die Befestigungsbohrung auch irgend was anderes als "Abstandhalter" dranschrauben. Viele Rucksäcke haben ein ziemliches Gebimsel aus lauter Strippen, die sollte man vorher so zusammenknoten dass sie nicht in den Antrieb oder die Speichen kommen, aber das ist ja bei fast jedem Fahrrad so.
 
Beiträge
388
Ort
im Wehratal
Trike
Hase Kettwiesel
@Boris B. Das Wiesel aus Konstanz ist interessant. Da fehlt nur die rechte Hälfte vom Lenker. Und es hat eine Rohloff. Sicherheitshalber machst Du da einen Ölwchsel und gut ist.
Ich hänge übrigens auch den Rucksack über die Sitzlehne.
 
Beiträge
11.663
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

Die Feststellbremsfunktion wird ... bei hydraulischen durch ein Klettband sichergestellt.
Vorsicht, hydraulische Bremsen mögen es nicht, wenn sie dauerhaft angezgen sind, sie werden dann wohl gerne undicht. Daher wird ja bei Verwendung hydraulischer Bremsen auch eine zusätzliche mechanische als Feststellbremse verwendet:
Ja, Hinterräder haben gekoppelte hydraulische Scheibenbremsen (rechte Hand). Vorderrad ist eine mechanische Scheibenbremse mit Zusatzhebel als Feststellbremse (linke Hand).
Das machen auch Anthrotech und HP so, nur dass dort die Feststellbremse hinten und die Betriebsbremsen vorne sitzen.

Ich persönlich ziehe ungekoppelte Bremsen gekoppelten vor, weil die Räder selten beidseitig denselben Grip haben und daher immer ein Rad zum blockieren neigt bzw. die Bremswirkung rechts und links ungleich ist.

So wie bei diesem hier.
Scheinbar ist auch nur ein Lenkergriff montiert.
Da Hase wohl immer nicht einen Lenker sondern zwei halbe Lenker verbaut, ist das kein Problem, Möglicherweise hat der Verkäufer den fehlenden Halblenker sogar noch herumliegen.

Das Wiesel aus Konstanz ist interessant. Da fehlt nur die rechte Hälfte vom Lenker. Und es hat eine Rohloff.
... die alleine schon mehr als den halben Kaufpreis wert ist.

Ich kriege alles (Obstpflückkorb, Aktentasche, riesiger polnischer Armee-Rucksack, normaler Rucksack, Plastiktüten...) hinten an die Lehne.
Laut Hase lässt sich auch eine handelsübliche Packtasche an den Sitz hängen.

Die als Zubehör erhältliche Anhängerkuplung schützt übrigens auch ziemlich gut davor, dass der Rucksack gegen das Ritzelpaket baumelt.
Es gibt auch Schutzbügel für Ritzelpaket und Schaltwerk, die an der Achse befestigt werden.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
170
Trike
Azub T-Tris 26
Super, ihr habt alle kreative und Gute Ideen.
@ markob kannst du dann mal ein Bild posten wenn alles fertig ist.
Das verlinkte Wiesel hatte ich auch nur aufgrund der Rohloff auf dem Schirm.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.308
Ort
59514 Welver
Liegerad
ZOX 20 Z-frame
Trike
Hase Kettwiesel
Vorsicht, hydraulische Bremsen mögen es nicht, wenn sie dauerhaft angezgen sind, sie werden dann wohl gerne undicht. Daher wird ja bei Verwendung hydraulischer Bremsen auch eine zusätzliche mechanische als Feststellbremse verwendet:
Für die normal übliche Dauer des Feststellens ist das uninteressant. Sagt Hase, mein Fahrradschrauber des geringsten Misstrauens und meine eigene Erfahrung. Ich stelle allerdings die Bremse selten fest. Meist ist ein Stück Rasen da oder ich schließe das Rad einfach ab.
 
Beiträge
388
Ort
im Wehratal
Trike
Hase Kettwiesel
Ich persönlich ziehe ungekoppelte Bremsen gekoppelten vor, weil die Räder selten beidseitig denselben Grip haben und daher immer ein Rad zum blockieren neigt bzw. die Bremswirkung rechts und links ungleich ist.
Das kann ich nicht bestätigen. Meine Hinterräder bremsen absolut problemlos miteinander. Es ist kein Schrägziehen oder einseitiges blockieren festzustellen. Und wenn nötig habe ich noch das Vorderrad, das kann beim bremsen noch ein klein wenig mithelfen. (y)
 
Beiträge
388
Ort
im Wehratal
Trike
Hase Kettwiesel
Tja, man kann nicht alles haben ... Meine Konfiguration ist so gewollt. Für mich ok, dafür das Differential für Traktion ohne Ende. Denn, mein Kettwiesel ist als Ersatz fürs MTB gemacht. Versuche mal mit dem MTB auf Eis und Schnee zu driften ... Aber Traktion gehört beim MTB immer dazu.
 
Beiträge
4.308
Ort
59514 Welver
Liegerad
ZOX 20 Z-frame
Trike
Hase Kettwiesel
Und genau da bieten sich getrennt zu bremsende Räder erst recht an. Wenn du ungleich griffigen Untergrund hast hilft dir das Differential nur weiter, wenn du das durchdrehende Rad bremsen kannst, so dass es eben nicht mehr durchdreht und die Antriebskraft auf das Rad mit dem festen Untergrund gelenkt werden kann. Sonst stehst du da. Probier' es mal aus. Ich würde ohne Not keine gekoppelten Bremsen haben wollen. Und von den Differenzialen habe ich schon drei kaputt getreten!

Dirk, absoluter Kettwieselfan
 
Oben