Hase Kettwiesel /Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Boris B., 24.09.2018.

  1. Boris B.

    Boris B.

    Beiträge:
    42
    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe einige Fragen bezüglich des Kettwiesel.
    Ich bin Mitte 40 und fahre seit einiger Zeit intensiver Rad, momentan
    ein Cross/Trekkingrad. Wo ich früher Auto gefahren bin fahre ich heute
    mit dem Rad. Ein Jahr lang habe ich auch ein Pedelec gefahren, was ich dann
    schlussendlich doch wieder verkauft habe da ich ständig an der Abregelgrenze
    unterwegs war. Ein Trike hatte ich schon lange auf dem Schirm, nur die
    Neupreise haben mich abgeschreckt. Also halte ich nach etwa gebrauchtem Ausschau.
    Soviel zu mir.
    Nun hoffe ich das mir die erfahrenen User des Forums ein wenig weiterhelfen können.
    Ich hätte gerne ein gebrauchtes Kettwiesel, wo schon die ersten Fragen aufkommen
    Stahl oder Alu, welche Schaltung .Gibt es Die Möglichkeit die Schaltung bei Bedarf umrüsten zu
    lassen? Ich habe gelesen die lineare Schaltung ist flacher daher hat man mehr Bodenfreiheit.
    Das Rad soll als Alltagsrad und für Touren genutzt werden,ab und zu fahre ich auch mal einen vernünftigen Waldweg. Die Gegend bei uns leicht hügelig.
    Mit dem normalem Rad komme ich gut zurecht.
    Taugt das Wiesel als Reiserad? Was darf ein gutes Gebrauchtes kosten? Beispiel:
    Bj. 2008 kaum gefahren, Stahl. Darf ich einen Link einfügen?
    Welche Schwachstellen hat das Wiesel und worauf sollt man beim Kauf achten?
    Wie Ihr seht einige Fragen die sich mir stellen, und ich hoffe das sie mir kompetent beantwortet werden
    können.
    Gruß
     
  2. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.707
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Hallo Boris. Erst einmal herzlich willkommen im Forum. Ich fahre selber mit Begeisterung Wiesel, mein Sohn auch. Ich will versuchen, einige deiner Fragen aus meiner Sicht zu beantworten. Aber vorweg eins: das Kettwiesel ist nicht unbedingt ein Rennrad. Pedelecs jagen geht, aber zumindest ich kann es nicht auf Dauer!
    Gute Sache das!
    Kein Problem.
    Ich habe beides, beide cool. Es ist meiner Meinung nach Geschmacksache.
    Ja, aber ob das mit der linearen Schaltung im Stahlwiesel oder bei den älteren Aluwieseln geht weiß ich nicht. Nabenschaltungen lassen sich jedoch verbauen.
    Die einen sagen so, die anderen so. Ich finde, dass das sehr gut geht. Ich bin allerdings ein Anhängerfan und muss auf Reisen nicht unbedingt schnell sein. Ohne Anhänger geht's auch, da benötigst du jedoch einen Lowrider- Gepäckträger. Sonst ist die Gepäckmitnahmemöglichkeit doch eher schlecht.

    Ich hoffe, ich konnte dir erst einmal weiterhelfen, Dirk (immer wieder Kettwiesel)
     
    merlin7, Boris B. und markob gefällt das.
  3. Myrdin

    Myrdin

    Beiträge:
    13
    Bei den älteren Stahl Kettwieseln und Lepus Rädern die ich gesehen hab dürfte eine Umrüstung auf eine Linearschaltung nicht möglich sein, da hier die Ritzel nicht direkt auf der Radnarbe sitzen, sondern auf der Antriebsachse.
    Die älteren Stahl Lepus haben hinten noch 26 Zoll Räder und dadurch mehr Bodenfreiheit. Und zumindest die drei Stahl Lepus die ich bisher näher gesehen hab hatten auch noch eine Federung verbaut.
     
  4. Boris B.

    Boris B.

    Beiträge:
    42
    Ok, danke schon mal für die Antworten. Das Lepus hatte ich auch schon im Blick, aber sitzt man dort nicht wesentlich höher?
     
  5. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.707
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Ja. Dafür faltbar und eine megatolle Gepäckablage!
     
  6. liegeratt

    liegeratt

    Beiträge:
    551
    Ort:
    48431 Rheine
    Liegerad:
    Flevo 50:50
    hallo und willkommen im forum !
    wieso nicht ein einspuriges liegerad ?
     
  7. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Moin
    Weil es das Wiesel nicht als Einspurer gibt ;) und dann wäre er ja auch in der falschen Abteilung :whistle:

    Für ein Stahlwiesel nicht mehr als +- 1000.-
    Nur eins mit Scheibenbremsen kaufen.
    Die Art der Schaltung vorher festlegen (Nabe oder Kettenschaltung)
    Nabe meist etwas teurer .... Umrüstung hinterher kaum möglich.
    Auf den Sitz achten Gestell umd Meshbezug weil teuer.
    Hinterradnaben kaum noch oder schwer zu bekommen.
    Es ist ein sehr sehr geiles Rad für den Einstieg.
    Es läßt sich super dran basteln.
    Stahlrahmen haben etwas sehr schön weiches ansich.


    Aluwiesel ab 1200 aufwärts.
    Alu ist bretthart das merkt man sofort gegenüber dem Stahlwiesel finde ich.
    Auch hier Schaltung vor dem Kauf festlegen es wird sonst teuer.
    Ich würde nur Wiesel mit Quicksticknaben nehmen.
    Die Kettenschaltung verhakelt sich im hohen Gras.( die Normale)

    ab 2500 -3000 evt. auch mit Federung.

    Motor ?
    Bei Selbsteinbau vorne im Vorderrad oder im Tretlager. 700-1000 Eu je nach Akku.
    Da gibt es im PedelecForum Beiträge.

    Evt. solltest du dein Budged einfach mal offen legen das hilft doch meist ungemein die Sache einzugrenzen.
    Das Aluwiesel ist besser für Ersatzteile würde ich sagen.
    Es läuft aber rennt nicht.
    Ich geb meins nicht mehr her.
    LG
     
    merlin7, Boris B. und Delta Rider gefällt das.
  8. Boris B.

    Boris B.

    Beiträge:
    42
    Hallo@Raton
    Ich möchte gerne diesen Thread hier nutzen damit Anfänger wie ich sich einen groben Überblick verschaffen können.
    Motor brauche ich keinen.
    Budget bis max.1500.
    Wie gesagt vor dem Kauf wollte ich mir erst mal einen Überblick über die Marktlage verschaffen und die Stärken und Schwächen des Wiesels rausfinden.
    Lässt sich das Rad sportlich bewegen?
    An ein Liegerad habe i h auch schon gedacht, aber das dann evtl. später.
    Gruß
     
  9. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Na mit deinem Budged wird es schon ein preiswertes Aluwiesel mit dem man sportlich durch die gegend düsen kann.
    Extras wie Lineare Schaltung kannst du vergessen genau wie Federung aber ne solide Grundlage kann es schon werden.
    Eine Rennrad ist das Wiesel nicht aber auch kein langsamer Tracktor.
    Für eine Nabenschaltung musst du evt. noch ein bissel drauflegen oder länger suchen
    LG
     
    merlin7 und Boris B. gefällt das.
  10. StaubigesWiesel

    StaubigesWiesel

    Beiträge:
    110
    Ort:
    im Wehratal
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    @Boris B. du lebst in einer hügeligen Gegend. Fährst Du oft Steigungen 10% und mehr, auf unbefestigten Wegen? Dann suche nach einem Wiesel mit Differential. 2 angetriebene Räder sind unschlagbar. Traktion ohne Ende!
     
    Boris B. gefällt das.
  11. 1Hz

    1Hz

    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Das Wiesel schwächelt in der Tat bei der Gebäckmitnahme. Du solltest vorher definitiv prüfen, ob das für Dich reicht. Anhänger geht zwar auch - bringt aber eine Menge zusätzliches Gewicht mit sich.
    --- Beitrag zusammengeführt, 24.09.2018 ---
    Ich würde das ja schon gerne mal mit schnellen Reifen wie Pro-One Tubeless ausprobieren ...
     
  12. StaubigesWiesel

    StaubigesWiesel

    Beiträge:
    110
    Ort:
    im Wehratal
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    @1Hz lustig, lustig: Gebäckmitnahme :ROFLMAO:
    (Klugscheißermodus aus)
     
  13. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Gepäckmitnahme:
    Mit den großen Taschen hinterm Sitz und nem Gepäckträger vorne bekommt man schon ne Menge weg.
    Differential ist schön aber auch nicht unbedingt nötig gerade bei dem Budged, ja im großen Matsch bei Eis und Schnee ist es hilfreich.
    Ich habe den direkten Vergleich Kettwiesel und Wild One mit ähnlichen Schwalbe normalo Reifen.
    Das W1 fährt sich merklich leichter. Das Wiesel ist keine Rennwumme.
    LG
     
    welverwiesel gefällt das.
  14. Boris B.

    Boris B.

    Beiträge:
    42
    Ok, danke für die Antworten.
    Rennen möchte ich nicht bestreiten nur entspannter fahren wie mit dem normalen Rad.
    Gepäck muss ich dann mal gucken was geht. Gibt es nichts für hinter den Sitz, außer die Hase Taschen?
    Mit Anhänger denke ich ist nichts für mich.Im Sommer war es mir schon zu viel mit dem normalen Rad in der Bahn.
    Gruß
    Darf ich hier Auktionen verlinken?
     
  15. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.707
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Ortlieb oder ähnliche. Die Aluwiesel haben schon Ösen am Sitz wo diese eingehängt werden können. Aber auch ein Rucksack geht gut!
    Und da fällt mir gerade ein, dass es von Radical eine Tasche extra für den Wieselsitz gibt/ gab (zumindest für den schmalen Standardsitz).
     
    Boris B. gefällt das.
  16. Boris B.

    Boris B.

    Beiträge:
    42
    Das ist doch super da ich die Taschen schon habe.
    Ich habe vorhin ein Deltatrike von Sinner gesehen, sind diese ähnlich gut wie die Hase
    Bikes?
    Gruß
     
  17. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.707
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Da schreibst du mal @Wanderer an, der weiß da mehr.
     
    Boris B. gefällt das.
  18. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Bedenke mit einem Sinner kannst du nicht WIESELN :cool:
    aber es macht bestimmt auch Spaß
     
    Boris B., welverwiesel und markob gefällt das.
  19. markob

    markob

    Beiträge:
    379
    Alben:
    4
    Ort:
    41352
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Mein Kettwiesel war auch nur als Zwischenlösung gedacht.
    Mittlerweile sind wir dicke Freunde.
    Anfangs machte es ständig Ärger mit Reparaturen, jetzt habe ich Ruhe.
    Aus Dank habe ich ein Klimax Verdeck und BBS01 spendiert.
    Das Kettwiesel ist zwar gemütlich aber sehr wendig, spielt seine wahren Vorteile an Draengelgittern usw.aus. Absteigen musst da nicht mehr. Und zu Hause stellst es hochkant hin und hast noch Platz für anderes Spielzeug
     
  20. Boris B.

    Boris B.

    Beiträge:
    42
    Fährt sich denn das Stahlwiesel schwerer?
    Wieviel Kg liegen denn zwischen Stahl und Aluwiesel?
    Mein Pedelec wog auch
    mindestens 25kg.
    Gruß
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden