Hallo liebe liegenden :)

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Hans ice vtx, 12.08.2019.

  1. Hans ice vtx

    Hans ice vtx

    Beiträge:
    12
    Bin nun endlich stolzer Besitzer eines Ice vtx, hab schon 170 km gefahren und mehr als zufrieden mit dem Kauf:D
    Vielen Dank nochmal an das Team vom Räderwerk Hannover. Und für den Umbau auf die Alfine 11(y)
    Zu mir, ich komme vom Steinhuder Meer und suche noch Lieger für gemeinsame Touren, an den Wochenenden:)
    Für Tipps, Tricks und Anregungen bin ich immer offen:D
    Wünsche euch allen erstmal allzeit gute Fahrt(y)
    LG Hans
     
  2. Krischan

    Krischan

    Beiträge:
    4.179
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
  3. Hans ice vtx

    Hans ice vtx

    Beiträge:
    12
    Hallo krischan,
    leider bin ich nicht das gesamte Wochenende frei...:(
    Es wird leider erstmal bei tagestouren bleiben. Habe die sternfahrt aber im Auge und werde das fürs nächste mal sicher einplanen.(y)
     
    Höhlenstein gefällt das.
  4. Dr. Schwob

    Dr. Schwob

    Beiträge:
    194
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Trike:
    Steintrikes Nomad Sport
    Magst du erzählen warum du das VTX auf einen Alfine 11 hast umbauen lassen?

    Daß gleicht doch fast schon einer Kastration
     
    Recumbentbiker und Georg gefällt das.
  5. Hans ice vtx

    Hans ice vtx

    Beiträge:
    12
    -Weil das eher meine Ansprüche erfüllt

    -Wenn du der Meinung bist...
     
  6. horsewithnoname

    horsewithnoname

    Beiträge:
    299
    Liegerad:
    Optima Baron
    Hast du richtig gemacht! Reine Kettenschaltungen sind ein Gröll.
     
  7. Krischan

    Krischan

    Beiträge:
    4.179
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    auch und nein, stimmt nicht:
    Reißt Euch mal zusammen und geht woanders pöbeln, bitte.
    Gruß Krischan
     
    Wikinger gefällt das.
  8. Dr. Schwob

    Dr. Schwob

    Beiträge:
    194
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Trike:
    Steintrikes Nomad Sport
    Was soll daß heißen :mad:

    Ich habe nicht gepobelt sondern aus Interesse eine Frage gestellt.

    Hört sich daß nach einer Pöbelei an oder ist "Interesse bekunden" hier plötzlich auch nicht mehr erwünscht. :rolleyes:
     
  9. Hans ice vtx

    Hans ice vtx

    Beiträge:
    12
    Mir sind die Vor-und Nachteile von beiden Schaltungen schon klar und die Vorteile der Nabe waren mir halt wichtiger. Mit der geringeren Entfaltung und den gröberen Abstufungen der Gänge komme ich gut klar. Nach unten könnte es einen leichteren schon geben, mal sehen vielleicht ein anderes Ritzel...
    Vorteile besonders bei der Alfine finde ich den sehr leisen lauf und das schalten im Stand, falls notwendig:D

    Und ich finde jedem das seine, Hauptsache man ist zufrieden mit der Schaltung(y)
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.08.2019 ---
    2019-08-04 21.04.23.png
     
    JKL, thevelo, Schilfwiesel und 2 anderen gefällt das.
  10. Dr. Schwob

    Dr. Schwob

    Beiträge:
    194
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Trike:
    Steintrikes Nomad Sport
    War auch keine Kritik meinerseits sondern nur Interesse, warum jemand in einen Sportwagen ein Traktorgetriebe baut ;)

    Rohloff hätte ich unter Umständen noch verstanden, aber Alfine:X3:

    Liegt aber eventuell daran dass meine Holde im Trike nix als Probleme mit der Alfine 11 hatte. Und das im Anthrotech.
    Na ja, da hat selbst Traktor und Traktorgetriebe nicht zusammen gepasst.

    Also nix für ungut und viel Spaß mit deinem neuen Trike.

    Und allzeit Unfall- und Pannenfreie Fahrt.
     
  11. Hans ice vtx

    Hans ice vtx

    Beiträge:
    12
    Alles gut, Dr Schwob:)
    Was wäre wenn ich jetzt noch di2 im automatik Modus fahre;)

    Welche Probleme hattet ihr mit der Alfine, wenn ich fragen darf?
    Bisher hatte ich keine und bin sehr zufrieden mit. Besonders mit der laufruhe und schnellen gangwechsel und von der rohloff lese ich das diese deutliche Geräusche machen soll:rolleyes:
     
  12. j.p.

    j.p.

    Beiträge:
    363
    Ort:
    Bergkirchen
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Obwohl ich ja schon grundsätzlich der Meinung von Dr. Schwob, bin, finde ich den Sycro Shift Modus schon schick. Ist halt bei der Kettenschaltung universeller, weil auch Semi Sycro möglich ist. Da du Automatikmodus erwähnt hast, gehe ich von einer E-Schaltung aus. Das ist gut und der seriellen Microshift überlegen, schon allein wegen der Zuglänge. Kettenschaltung kannst du halt auf der Strasse reparieren/ gangbar machen. Bei nabenschaltung ist da nix
    Viel Spaß
     
  13. Hans ice vtx

    Hans ice vtx

    Beiträge:
    12
    hallo j.p.
    nee ich hab nich die di2...wollte dr. schwob nur ein bisschen aufziehen;)
    hab den rapit shifter erstmal bis zur ersten inspektion, dann kommt
    der lenkerendschalter von jtek drauf(y)
    im nachenein natürlich schade dass ich die di2 zu spät endeckt hab...o_O
    --- Beitrag zusammengeführt, 14.08.2019 ---
    wohnt eigendlich jemand von euch in der nähe vom steinhuder meer?
    so dass man sich auch kurzfristig auf ne runde treffen könnte?:)
     
  14. bike_slow

    bike_slow

    Beiträge:
    3.851
    Alben:
    4
    Ort:
    48317 Drensteinfurt
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Ja. Keine sehr schlimme Pöbelei, aber auch ich fragte mich beim Lesen, ob die abwertende Äußerung wohl nötig war.
    Das gilt übrigens auch für
    Zwei Schaltungskonzepte mit praktischen und theoretischen Vor- wie Nachteilen. Sehr individuell. Sehr abhängig vom jeweiligen Rad und von Fahrer:innen.
    Es soll sogar Menschen geben, die unterschiedliche Schaltungen an unterschiedlichen Rädern fahren und jeweils sehr zufrieden damit sind.

    Ich hörte in der Vergangenheit zwar öfter von der nicht gar zu großen Lebensdauer der Alfine 11 (im Vergleich zur Alfine / Premium 8), aber das war bei Fahrern mit 5-stelligen Fahrleistungen im Jahr. Zur Rohloff hoch oder zur Premium 8 runter kann man immer wechseln.
     
  15. j.p.

    j.p.

    Beiträge:
    363
    Ort:
    Bergkirchen
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Das halte ich ein Gerücht:Hatte selbst DI2 und zeitgleich Super Record. Habe dann die DI2 umprogrammiert, damit der Schaltvorgang einigermaßen verständlich blieb. Wichtig: unterschiedliche Schaltungen haben unterschiedliche Bedienstrukturen, intuitiv geht da gar nix. Zumindest für mich.
    Alfine habe ich keine Erfahrung. Bin immer Kettenschaltung gefahren
     
  16. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.796
    Alben:
    3
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    ICE Sprint
    Dann bin ich ein lebendes Gerücht:D. Alfine 11am Up, DD an Zox und Sprint, Deore xt am Flux. Mit allen zufrieden. Sind halt auf den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmt.
     
    Minikettwiesel, Taste und Hans ice vtx gefällt das.
  17. j.p.

    j.p.

    Beiträge:
    363
    Ort:
    Bergkirchen
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Wahrscheinlich weit genug voneinander entfernt: 2x 11, einmal runter, einmal rauf ( mit den Paddels) ist leicht zu verwechseln
     
  18. bike_slow

    bike_slow

    Beiträge:
    3.851
    Alben:
    4
    Ort:
    48317 Drensteinfurt
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Ja dann ist Deine Einschätzung von Naben-/Getriebeschaltungen natürlich sehr profund untermauert. Ich werde in mich gehen und Rohloff- sowie Pinion-Rad sofort auf 3x9 Acera umrüsten.

    Zur Bedienung:
    Ich hatte mal zeitgleich 105er 3x10 und Chorus 2x10; das war jedenfalls kein Problem. Danach kamen (fast alles kam parallel dazu, nur manches wurde getauscht): Rohloff (Randonneuse), 3x9 mit Lenkerendschalthebeln (Flux C-500), 3x9 mit Drehgriffen (Quest), 3x10 mit Lenkerendschalthebeln (Zox 26 LL, dafür verschwand das Flux), 3x10 mit Lenkerendschalthebeln (Troytec), 1x11 XTR mit Triggern (Fat-Bike), eTap 2x11 mit Blips (Umbau am Troytec), 1x18 Pinion (Plus-Bike), 1x11 SRAM mit Drehgriff zzgl. Schlumpf (DF XL, dafür war das Quest schon länger weg).
    Ich setze mich aufs Rad und fahre los; die Hände und das Unterbewusstsein erledigen den Rest.
    Ganz ganz selten, wenn ich sehr viel sehr dicht hintereinander Zox und Troytec fahre, suchen die Finger gelegentlich die jeweils andere Schaltung. (Die Handhaltung in Ruheposition auf den UDK-Lenkern ist halt extrem ähnlich.)

    Ich finde auch auf Anhieb den richtigen Gang, wenn ich mal die Alfine / Nexus Räder von Frau und Tochter benutze. :)

    Also Hans: lass Dich nicht verunsichern :) Solange der Entfaltungsbereich der Alfine ausreicht und Du mit den Schaltsprüngen klar kommst, ist alles gut. :) - Und wenn das eine Umrüstung von Kette auf Nabe war, ist auch die Umrüstung in die andere Richtung einigermaßen unproblematisch. (Das Schaltauge wird ja nicht abgeflext worden sein ;-))
     
    Hans ice vtx gefällt das.
  19. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.620
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Dass sie zäher läuft als die 3x8-Kettenschaltung, die ich vorher am Trike hatte - allerdings fahre ich das Trike nur bei tiefen Temperaturen, da ist der Effekt wahrscheinlich ausgeprägter. Ein kleiner Leistungsverlust ist aber immer noch besser als wenn Schaltwerk oder Kassette vereisen und nicht mehr vernünftig funktionieren. Mit nur einem Blatt wäre mir auch die Bandbreite der Übersetzungen zu klein, aber ich habe einfach Schaltwerk (auf das eine Ritzel festgelegt), Kurbel und Umwerfer drangelassen.

    Dein Trike hat doch auch einen Untenlenker. Mit was für einem Schalthebel steuerst du die Nabe eigentlich an, darf ich aus "di2 im Automatikmodus" schließen, dass das ekeltronisch geht?

    Ich nicht. Solange mir präsent ist, auf welchem Rad ich sitze, geht das nach der Lernphase um so besser, je weniger ich denke.
     
  20. j.p.

    j.p.

    Beiträge:
    363
    Ort:
    Bergkirchen
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Bin ich gescheitert. Je weniger ich denke, desto mehr verschalte ich mich. Habe ständig zwischen Super Record und Ultegra gewechselt. Vertretbar erst nach Änderung des Schaltmodus DI 2.
    Allerdings: Meine Schaltprägungsphase, nach F&S Dreigang, war 2x5/6 und dann Half-Step. Da ist Hin und Her Schalten, Lenkerendschalter++ vorausgesetzt, nicht mehr wegzudenken. Rohloff und Pinion in allen Ehren, wenn man gewohnt ist, ungefähr gleiche Wattleistung zu treten und sich auf das einzulassen, dann ist die Getriebeschaltung nicht freudvoll, habe ich mit der Rohloff eines Freundes probiert, war nix. Keine gleichbleibende Kadenz und keine gleichbleibende Leistung
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden