Gute Hose zum Liegeradfahren

Beiträge
1.596
Ort
82256 FFB
Trike
Steintrikes Wild One
Ich trage lange enge Laufhosen zum Triken Für mich die perfekte Hose zum Radlfahren, der Reisverschluss hinten stört / drückt mich nicht
 
Beiträge
103
Ich habe mir diese Hose besorgt.[...]Fällt etwas gross aus (L) brauche ich aber wegen der Beininnenlänge.
Der Stoff fühlt sich gut an, ist nicht zu dünn und insgesamt gut verarbeitet, aber eben auch typisches Nischenprodukt zum entsprechenden Preis.
Habe mir auf deinen Hinweis hin eine bestellt. Sie ist heute eingetroffen. Es ist mein erster Versuch, was anderes als Laufhosen auf der Liege zu tragen. Man wird sehen...;)
Die Hose ist "Made in Pakistan" und die Verarbeitung ist gut, sauber und solide. Das Gewicht der Größe XL liegt bei 540g, was dem Doppelten einer Tchibo-Laufhose entspricht, wie ich sie bis dato verwendet habe. Das ist der Preis, den man halt für die erhöhte Funktionalität bezahlen muss. Die Taschen sind ausreichend tief, die Vislon-Zackenreißverschlüsse versprechen Langlebigkeit. Es gibt handelsübliche Hosenknöpfe und einfache Verstellriemen mit Klettverschluss, wie überhaupt angenehmerweise auf allzu raffinierte Gimmicks verzichtet wurde. Das macht es einfacher die Hose bei Bedarf zu reparieren oder auch zu ändern.
Kurz, mein erster Eindruck ist durchweg positiv. Ob das so bleibt, wird sich in der Praxis zeigen.
 
Beiträge
660
Ort
Deutschlands heimliche Hauptstadt ;-)
Liegerad
Troytec Revolution
Danke. Aufgrund Deines erneuten Hinweises habe ich bemerkt, dass mir beim Recherchieren - ich hatte mehrere Browserfenster mit der Hose gleichzeitig offen- ein Fehler unterlaufen ist. Ich hatte mir - neben der MH500 - versehentlich auch die Hose NH500 angesehen. Und mich gewundert, dass meine Recherchen irgendwie immer andere Ergebnisse geliefert haben - mal gab's die Hose in meiner Größe in der gewünschten Farbe in irgendwelchen Filialen, mal nur in einer Farbe, die ich nicht mochte, dann war meine Größe plötzlich nicht verfügbar...ganz zu schweigen von den wechselnden Preisen, die ich mir nicht so recht erklären konnte. Auch nicht die erhältlichen Farben, die immer ein bisschen anders waren. :D

Als mir mein Fehler aufgrund Deines Postings endlich klar wurde, habe ich mit allerhöchster Konzentration :D nach der MH500 - und nur nach der MH500 - gesucht. Verfügbarkeitscheck in Filialen => heißa, gleich 4 Stück in meiner Größe und meiner Farbe verfügbar und sogar in der Filiale Schwanthalerhöhe hier in München. Klappt doch. Öffnungszeiten geprüft - passt :). Also beschlossen, schnell mal vorbeizuradeln und vorher sicherheitshalber auf "Filialen" geklickt, um Öffnungszeiten und Adresse nochmal gegenzuchecken. "Filiale Schwanthalerhöhe wird am 1. September 2019 eröffnet". Nanu? Nochmal auf die Hosenseite zum Verfügbarkeitscheck: "4 Artikel verfügbar, heute geöffnet von 09:00 bis 20:00 Uhr". WTF?!? Ein Rätsel gelöst (NH <-> MH) um gleich mit dem nächsten Rätsel konfrontiert zu werden? Nach weiterem ratlosen Hin- und Hergeklicke und Rumrätseln habe ich beschlossen, meinen Filialbesuch erstmal zu vertagen.

Des Rätsels Lösung vor einigen Tagen in der Süddeutschen ==> https://www.sueddeutsche.de/muenchen/einkaufszentrum-schwanthalerhoehe-verzoegerung-1.4395078

Jo, jetzt fällt der Groschen. Gar nicht so leicht, die Hose "analog" zu kaufen... ;-)
 
Beiträge
1.718
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
sonst halt online kaufen, tu das zwar höchst selten bei Klamotten, aber bei reduzierter Decathlon Ware (die wärmeren SH-100 und SH-500 habe ich nun auf die Adresse meines Bruders in D zum Anprobieren bestellt, diejenige, die am Besten passt, behalte ich auf jeden Fall, evtl. auch beide) ist das etwas anders; wie gesagt, meine Erfahrungen in Ulm mit dem Service waren sehr positiv.
 
Beiträge
37
Hallo zusammen,
ich hab mir für die Saison jetzt eine Maier Sports Jennisei, eine 3/4-Hose aus dem hiesigen "Outdoorladen" zugelegt. Bin heute damit die ersten 70km gefahren und bis jetzt zufrieden. Der kleine Reißverschluss an der Gesäßtasche stört nicht. Wichtig war mir, dass die Hose an den Oberschenkeln aufgrund meines UDK-Lenkers flach anliegt und ich den Beinabschluss in der Weite regulieren kann, was bei dieser Hose der Fall ist.
Wo fährt Ihr den rum,wo noch Insekten rumfliegen?
Und dann alle in die Beine?
Ist mir in 27 Jahren noch nicht passiert.
Mir ist das leider schon letztes Jahr einmal in Schleswig-Holstein und das Jahr davor in Hessen passiert. :( (Vielleicht sollte ich mal Lotto spielen :))
Beides Mal stechende Insekten, die leider auch im Oberschenkel zugestochen haben - das war schon ziemlich schmerzhaft.
Viele Grüße
Sanduleak
 
Beiträge
73
Ort
22045 Hamburg
Velomobil
Orca
Liegerad
HP Streetmachine
Hallo zusammen,

ich bin auch auf der Suche nach einer Hose für den Sommer im Velomobil. Mein Anspruch ist sehr gute Funktion und ansehnliches Aussehen, weil ich damit zur Arbeit pendele und nicht aussehen will, als wäre ich aus Versehen am Strand vorbeigefahren.

Mir gefällt die Hose Golf von Milvus sehr gut. Auf dem Papier habe ich noch nichts vergleichbar Gutes für unsere Zwecke gesehen. Über das Wort Blasenmanagement wurde -zu Recht- schon reichlich gewitzelt. Mit gefällt aber die Idee, im Schritt lüften zu können. Eine schwarze Unterhose drunter, dann sieht es auch nicht peinlich aus, wenn man den Reißverschluss mal vergisst.

Jemand von euch schon Erfahrung? Ich habe mir eine bestellt und werde berichten.

Besten Gruß
billyflinn
 
Beiträge
231
Ort
Berlin
Liegerad
Flux S-900
Kurz, mein erster Eindruck ist durchweg positiv. Ob das so bleibt, wird sich in der Praxis zeigen.
Ich habe mir diese Hose auch bestellt und der erste Praxistest ist schon absolviert. Da ich bisher nur klassische Rennradhosen getragen habe, kam mir diese Hose vor wie eine "FlatterKutte". Aber sie fühlt sich gut an und beim Fahren flattert nichts, jedenfalls gibt es kein negatives "Aerogefühl" wie es mein Rennradsohn auszudrücken pflegt. In den Taschen kann man aber nur wirklich leichte Kleinigkeiten (Brevetkarte o.ä.) transportieren, alles andere stört. Ich bin nur nachts gefahren und deswegen nicht mit hochgekrempelten Hosenbeinen. Ich kann mir gut vorstellen dass das weniger bequem und eher schubberig ist.
Demnächst will ich die Hose bei einer sehr langen Strecke tragen und danach weiss ich, ob der erste Trageeindruck sich bestätigt.
Ach ja: meinen eigentlich nicht in dieser Hinsicht anspruchsvollen Söhnen war ich in der Hose peinlich. Sie fanden mich damit "Opa" . Egal.....war ja dunkel.
 
Beiträge
103
Hier sind die ersten Kilometer damit auch schon absolviert.
Vorweg: Ich werde mich in vielen Dingen wohl umgewöhnen müssen.

1. Bei ca. 15°C Außentemperatur und Sonne war mir die Hose schon viel zu warm.
Nicht beim Fahren, da kommt genug Luft rein, aber im Stand, bei Pausen. Der Abtransport der Feuchtigkeit scheint mir bei engen Laufhosen besser.

2. Sie scheuert beim Treten. Allerdings nicht so, dass wunde Stellen entstehen oder so. Ich bin es halt nicht gewohnt.

3. Die Taschen an den Oberschenkeln sollten beim Fahren leer sein, man könnte sie imho auch ganz weg lassen.

Wegen der steigenden Temperaturen hab ich die Hose dann mal hoch gekrempelt. Das führte bei mir zu einer deutlichen Verbesserung bei Punkt 1 und 2.

Fazit: Für lange Strecken ohne viel Pausen werde ich wohl bei langen oder 3/4 Laufhosen bleiben, zu allen anderen Anlässen wird die Hosen jetzt öfter ran müssen.
 
Beiträge
850
Trike
HP Scorpion fs 26
Ich habe mir diese Hose besorgt.
  • Belüftungsöffnungen mit Reißverschluss an den Oberschenkeln für angenehmes Fahren auch an heißen Tagen
  • Mit Klettband stufenlos weitenregulierbare Beinöffnungen
  • Hosenbeine lassen sich hochkrempeln und unterhalb des Knies fixieren
  • Keine störenden Polster oder Taschen im Gesäßbereich
  • Hochwertiges und haltbares Polyestergewebe: Flexibel, atmungsaktiv und schnelltrocknend
  • Reflektionsapplikationen an Hosenbund und Beinen
  • Legerer Schnitt bietet ausreichend Raum für Polsterhose
  • Ultraweicher 30cm Innensaum
  • Stufenlose Bundweitenregulierung an der Hüfte
  • Liege(drei)rad spezifisch platzierte Taschen
  • Verstärkter Gesäßbereich für erhöhte Haltbarkeit und Komfort
Fällt etwas gross aus (L) brauche ich aber wegen der Beininnenlänge.
Der Stoff fühlt sich gut an, ist nicht zu dünn und insgesamt gut verarbeitet, aber eben auch typisches Nischenprodukt zum entsprechenden Preis.
schade, dass es diese Hose. ur in Schwarz gibt.
Bei Sonnenschein heizt das gewaltig auf, so meine Erfahrung mit schwarzen Hosen beim Wandern und Liegeradfahren
 
Beiträge
231
Ort
Berlin
Liegerad
Flux S-900
Ich habe mir diese Hose auch bestellt und der erste Praxistest ist schon absolviert.
Nachtrag zum ersten Praxistest: Ich habe heute Abend eine kleine 70-Km-Runde mit dem Corsa gedreht. Die Hose ist gut, ABER nicht kompatibel mit dem UDK, denn durch ihren weiten Schnitt streift der Stoff beim Treten die Griffe des Lenkers, also auch meine Fingerspitzen. Das ist nervig. Auf dem Corsa werde ich diese Hose also nicht mehr anziehen. Da ich kein anderes Liegerad habe, wird sich erst einmal in den Schrank gehängt (es sei denn, jemand möchte sie kaufen :))

DSC_0157.JPG

Ich meine übrigens diese Hose.
 
Beiträge
660
Ort
Deutschlands heimliche Hauptstadt ;-)
Liegerad
Troytec Revolution
(Unterstreichung im Zitat von mir)
Da ich kein anderes Liegerad habe, wird sich erst einmal in den Schrank gehängt (es sei denn, jemand möchte sie kaufen :))
Nun, ein Hosenverkauf ist eine der möglichen Lösungen, die Du hast.;)

Ich möchte aber bei der Gelegenheit (fiel mir nämlich gerade ein, als ich Dein Posting gelesen habe) auf ein anderes Hosen-/Lenkerproblem hinzuweisen - denn manchmal bemerkt man erst nach dem Kauf ein Inkompatibilitätsproblem Hose/Lieger: Ich habe kurze Hosen mit nicht enganliegendem Beinabschluss, da kann es vorkommen, dass der Lenkerendschalter am UDK sporadisch ins Hosenbein einfädelt. Das ist recht heikel, den dann "klemmt" die Lenkung...:eek:. Beim Hosenkauf also am Besten drauf achten. Bei einem langärmligen Oberteil mit weiten Bündchen kann das ganz analog passieren (Lenkerendschalter fädelt in Ärmel ein). Zwar kann man hier schnell wieder "ausfädeln", aber der Schreckmoment (Lenkung reagiert ungewohnt) kann trotzdem zu blöden Reaktionen führen (Lenker verreissen, ...).
 
Beiträge
103
... ich auch. ;)

Auf der Anfahrt zur Spezi hatte ich Gelegenheit, die Hose bei Dauerregen zu testen.
Dabei konnte ich feststellen, dass die Lüftungsschlitze gut funktionieren. Ich musste sie schließen, weil die (an diesem Tag) kalte Zugluft bei Nässe deutlich spürbar war.
Trocknen tut die Hose genau so schnell wie meine Laufhosen, da ist glücklicherweise kein Unterschied.
Eindeutige Vorteile hat die Hose, wenn man die Reise zum Beispiel mit einer Bahnreise kombiniert. Dann sind die Taschen auf den Oberschenkeln recht nützlich für Dinge, die man im Zug schnell zur Hand haben möchte. Auf der Liege sollte man die Sachen dann aber raus nehmen. Keine Verwendung (außer als Werbeträger) habe ich für die kleinen aufgesetzten Taschen finden können. Im Zug hat man die Vorteile einer nicht eng anliegenden Hose, wenn man länger sitzen muss.
Und wenn es all zu kalt und nass wird, kann man problemlos eine Laufhose drunter ziehen. Für euch getestet! (y)

Wie die Hose auf die modebewusste Außenwelt wirkt, ist mir relativ egal. Form follows function, das muss so. Schlimmer als der Opa in der engen Laufhose kann es nicht aussehen. Im Gegenteil, sie ist viel näher an einer "normalen" Hose dran als die Wurstpellen.
 
Beiträge
73
Ort
22045 Hamburg
Velomobil
Orca
Liegerad
HP Streetmachine
Hallo zusammen,

ich bin auch auf der Suche nach einer Hose für den Sommer im Velomobil.

Mir gefällt die Hose Golf von Milvus sehr gut. .

Ich habe mir eine bestellt und werde berichten.
Versprochen ist versprochen. Ich berichte.

Die Hose fahre ich jetzt seit ein paar hundert Kilometern im Velomobil und meine positiven Vorannahmen übertrifft die Hose. Sie ist sehr bequem, aber funktionell geschnitten. Der höher geschnittene Hosenbund vermeidet auch den Anflug eines Druckgefühls im Rücken, sehr angenehm. Der integrierte Gürtel sorgt für die perfekte Weite. Die einstellbaren Hosenabschlüsse sind top gelöst, nichts klappert oder drückt, Viecher bleiben draußen. Aus den Taschen kann auch im Liegen nichts rausfallen und sie sind auch im engen Velomobil gut erreichbar. Der Stoff dehnt sich, fällt recht weich und fühlt sich dennoch robust an. Klingt gegensätzlich, aber das muss man gefühlt haben. Der Stoff trocknet sehr schnell, schon aus der Waschmaschine kommt die Hose nur nebelfeucht. Sie trägt sich angenehm wenn ich morgens bei 10 Grad losfahre und tut auch noch gut, wenn es nachmittags bei 30 Grad zurückgeht. Und nicht zuletzt für die Gewichtsfetischisten ist wichtig, dass sich die Hose sehr leicht anfühlt und es sicher auch ist, sorry Waage gerade nicht parat. Der Hersteller spricht von 400g, mein Exemplar in L kommt mir leichter vor.

Insgesamt ist mir die Milvus Golf Hose so angenehm, dass ich sie auch so in der Freizeit trage. Sieht für eine kurze Hose sehr gut aus und trägt sich überaus angenehm.
Meine Empfehlung hat sie, und ich werde mir wohl noch eine zweite zulegen.
https://www.milvus.aero/shop/golf/

Euch allzeit eine gute Fahrt!
billyflinn
 
Beiträge
966
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Da meine geliebte Millet 3/4 Hose nach dem letzten Crash nur noch aus Fetzen besteht und im Handel nicht mehr verfügbar ist, suche ich jetzt etwas vergleichbares.

Hat schon jemand die Endura Humvee 3/4 Hose ausprobiert?
Macht optisch guten Eindruck, verstellbare Beinabschlüsse, vorgeformte Knie, alle Taschen mit RV.
 
Beiträge
966
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Hat schon jemand die Endura Humvee 3/4 Hose ausprobiert?
Ja, ich! :D

Habe sie jetzt mal ausprobiert. Fühlt sich zwar bequem und luftig an und sieht auch cool aus, aber wenn einem der Luftwiderstand nicht völlig egal ist, geht die gar nicht.
Ist relativ schlabberig geschnitten und obendrein dürften die Lufteinlässe in den Kniekehlen das Ding wie einen Wingsuit aufblasen. Bestenfalls für VMs als Bremsfallschirm geeignet. ;)
 
Oben