Gurtsitz

Beiträge
1.227
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
bernd_20160113_110243_0001.jpg
bernd_20160113_110304_0001.jpg
bernd_20160113_110317_0001.jpg



Das Airbike ist mit einem Gurtsitz ausgestattet. Ich habe an meinem Sitz schon einige Änderungen vorgenommen und ihn optimiert. Das Ergebniss ist ein leichter, fester Sitz der sehr anpassungsfähig ist.

Bei dem Sitz kann man die Sitztiefe, die Neigung der Sitzfläche, die Lordoseunterstützung und sogar, wie unten zu sehen, während der Fahrt die Lehnenneigung einstellen.


Der Sitz besteht aus Gurten unterschiedlicher Breite und einem Spannmechanismus in dem eine Spindel enthalten ist.
 
Beiträge
1.227
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Den Sitz habe ich mit einer normalen Nähmaschine genäht. Das geht besser als Jeansstoff.

Der Originalsitz des Airbikes gleicht eher einer Hängematte. Der Geänderte gibt kein Stück nach und ist deutlich in Sitzfläche und Rückenlehne unterteilt.
 
Beiträge
461
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Den Sitz habe ich mit einer normalen Nähmaschine genäht. Das geht besser als Jeansstoff.

Der Originalsitz des Airbikes gleicht eher einer Hängematte. Der Geänderte gibt kein Stück nach und ist deutlich in Sitzfläche und Rückenlehne unterteilt.
Ha, das sagen alle, und dann ist er doch irgendwie komfortabel!(y)
 
Beiträge
7.298
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Hallo Bernd,
hast Du den Sitz gewogen? Dass er nicht nachgibt, liegt an dem schräg laufendem Gurt vom vorderen Querholm zum Lordosengurt?
Welche Teile gehören dazu? Hast Du Bilder der Herstellungsschritte?
Gruß Krischan
 
Beiträge
1.227
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Jetzt mal abgesehen von der Sitzverstellung habe ich mich auch schon eingehend mit dem Thema Gurtsitz beschäftigt. Der Sitz meines Airbikes sah nach dem Kauf so aus.

2014 400 Osterdorf 5 Kontrolle 1 .jpg


Da war noch nicht einmal die Seilabspannung drin. So bin ich meinen ersten 400er gefahren. Durch Recherchen bin ich darauf gekommen, dass etwas fehlt und habe ein Stahlseil eingezogen. Daraufhin ist mir das Sitzgestänge an dieser Stelle, während des Fahrens, gebrochen. Das war nicht Lustig.
2014 400 Osterdorf 5.jpg


Das Stahlseil, das ihr ja alle habt hat schon etliches gebracht.

Airbike.jpg


Nachdem ich sowieso alles neu machen musste habe ich gleich die Sitzverstellung integriert. Das war aber nicht die einzige Änderrung. Die Abspannung des Sitzgestänges wurde umgelenkt und wieder an dem Sitz befestigt.

20160501_173421 (1).jpg


Auf den Bildern oben kann man sehr schön sehen, dass der Sitz nicht mehr wie eine Hängematte durchhängt, sondern sich in Sitzfläche und Rückenlehne aufteilt. Durch die Umlenkung wird der Druck, den man beim Anlehnen auf den Sitz ausübt, als Zugkraft in die Gurte des Sitzes eingebracht und er wird Bretthart.
 
Beiträge
162
Ort
NRW
Liegerad
Staiger Airbike
Du hast viel Arbeit in das Thema investiert. Und das Ergebnis sieht toll aus. So etwas müsste man doch sicher bei jedem Liegerad
nachrüsten können.

Welches Material hast Du für den Sitz benutzt und wo kauft man das? Wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben, ich
bin erstaunt das man das so wenig sieht. Dein Eigenbau (Rotbraune) hat ja auch so einen Sitz, daher scheinst Du ja zufrieden
zu sein?

Gruß Christian
 
Beiträge
1.227
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Entschuldigt, da bin ich Euch ja noch Antworten schudig.

Ha, das sagen alle, und dann ist er doch irgendwie komfortabel!
Letztes Wochenende bin ich den 200er bei den randonneuren.de gefahren. Der Sitz war neu Montiert und nicht richtig eingestellt. Mir hat nach 150 km der Hintern weh getan, dass ich nicht mehr sitzen konnte. Da ich mit Peter unterwegs war wollte ich nicht daran rumstellen, bin aber doch an einem Anstieg voraus und nach drei Minuten war der Sitz richtig eingestellt und mein Hintern erholte sich wieder. Dumm nur, dass ich das nicht schon früher gemacht habe.


hast Du den Sitz gewogen?
320 g die Rohre, 360 g der Gurt.


Welches Material hast Du für den Sitz benutzt und wo kauft man das?
100 mm Gurtband, im Internet.



Ich habe mich bei meiner Rost braunen auch wieder für einen Gurt Sitz entschieden. Diesmal ohne Verstellmöglichkeit während der Fahrt. Das macht die Handhabung des Sitzes leichter.

20170810_124530.jpg


Die quer Rohre sind mit Kedernuten versehen.

Zwischenablage03.jpg


So kann ich die Gurte durch einfaches Drehen des Rohres auf unterschiedliche Sitzpositionen einstellen. Eine Abspannung teilt in Sitz und Rückenteil auf, verhindert dass der Sitz zur Hängematte wird und verteilt die Spannung gleichmäßig.

20170810_124605.jpg


Die beiden seitlichen Gurte umfassen die Hüfte und verhindern dass man sich nach oben aus dem Sitz raus drückt. Die Breite des vorderen quer Rohrs entscheidet wie sehr der Hintern eingezwickt wird.

20170810_124540.jpg



Ich habe bisher nur Gurt Sitz Gefahren. Jetzt hatte ich zu Vergleichszwecken eine Sitzschale auf meiner Rostbraunen montiert.

20170810_144011.jpg


Meine Erfahrung geht dahin, dass der Gurtsitz ergonomischer ist als die Sitzschale. Im Forum liest man öfters, auch von @Jack-Lee und @visafan , das viele Liegeradfahrer auf dem Rennrad mehr Leistung aufs Pedal bringen. Das liegt an der gebeugten Körperhaltung. Die Rennradfahrer nennen das Kraftspange. Ich zitiere einen Beitrag des Spitta Verlags :

Die Hauptarbeit wird beim Treten nicht von der Oberschenkelvorderseite sondern vom Gesäßmuskel übernommen. Er leistet die Hauptarbeit bei der Streckung des Oberschenkels. Man spürt den Quadrizeps beim Treten zwar deutlich dies aber nicht weil er viel Kraft aufbringt sondern die Hebelverhältnisse für die Druckarbeit ungünstig sind.

Auf dem Rennrad kann das Gesäß deutlich freier arbeiten. Wird nun durch den Sitz, vor allem mit Lordosenstütze, die Hüfte nach vorne geknickt entsteht ein ungünstiger Winkel für die Muskelarbeit und die Sitzschale behindert die Muskeln. Zudem wirds auf der Sitzschale deutlich Wärmer als auf dem Gurtsitz.
 
Beiträge
1.227
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Bekommst du z. B. in der Bucht.

Alternativ kann ich dir aber sicher ein "Muster" besorgen, wenn ich das nächste mal in den Digitaldruck komme.

Wie ist es denn mit Schnittmuster und Nähanleitung?
 
Beiträge
633
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
wenn ich solch einen sitz auch baue und dann weiss wie der am schönsten zu machen geht, gäb es auf sicher ein schnittmuster usw, würde ja selbst nähen ;-)
 
Beiträge
23.729
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@Nemberch: Meine Messungen zeigen aber: Die Rückenkrümmung ist relativ irrelevant. Am Berg setze ich mich meist sehr aufrecht aufs Rennrad, vom Körperöffnungswinkel offener als die meisten Liegeräder (entspricht ca. 30° Lehnenwinkel bei 20cm Tretlagerüberhöhung). Da ist die Leistung dennoch viel höher.
Das aber der Gesäßmuskel eine wesentliche Rolle bei dem Unterschied spielt scheint aber auch der Fall zu sein, am Liegerad übersäuert der Quadrizeps sehr sehr viel schneller, wärend ich diesem am Up kaum merke und da eher Gesäß und die Muskeln im Lendenbereich merkbar sind.
 
Beiträge
633
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
ah sorum ;-) hab dich da falsch verstanden, entschuldigung.
ja,ja,ja, liebend gern hätte ich die anleitung ;-) ich nehme jede hilfestellung die ich kriegen kann mit begeisterung an, man muss ja nicht alles neu erfinden ;-)
 
Beiträge
905
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Habe gerade diesen älteren Thread ausgegraben. Sehr interessant!
Da ich mit meinem aktuellen Azub-Netzsitz so semi-zufrieden bin, würde ich auch gerne mal mit einem Gurtsitz experimentieren.
@Nemberch: Du hast nicht zufällig ein paar Maße oder eine Skizze? Breite Kederrohr - Position der seitlichen Gurte am Rücken - Länge Rücken usw?
Wie groß bist Du etwa?
Wo muss das obere Rohr etwa am Rücken auskommen? Unterhalb der Schulterblätter?
Danke schon mal vorab!
 
Oben