Gummiband legt Velomobil lahm...

Beiträge
536
Ort
Bremen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Challenge Furai
Trike
HP Scorpion fx
Nach ein paar Einstellungsarbeiten an der Schaltung, hab ich noch ne Probefahrt gemacht. Fahre auf eine kurz vor rot umspringende Ampel zu, beschleunige voll, um noch bei dunkelgelb rüber zu kommen, merke dann aber, dass ich es nicht mehr schaffen werde, bremse stark ab und schalte diverse Gänge runter. Als ich dann bei grün wieder anfahren will, klemmt beim Treten etwas. Ich denke sofort, beim Herunterschalten hat sich die Kette irgendwie verhakelt. Steige aus, schiebe auf den Gehweg, und werfe erst einmal einen Blick auf die Kettenblätter vorne. Sieht alles ok aus. Also muss es wohl hinten sein. Wartungsklappe geöffnet , hmmh , Kette sieht auch alles völlig normal aus. Wieder ins VM gesetzt und noch mal versucht zu treten: ein klein wenig kann ich das Tretlager noch bewegen, aber der Widerstand wird schon sehr groß. Weiss mir erst mal keinen Rat mehr und schiebe mein DF 3km wieder nach Hause.:mad: Dort stelle ich dann fest, dass das Ketteleitrohr schon aus der hinteren Fixierung rausgerissen ist, und die Kette sich sich nicht mehr durch das Kettenleitrohr bewegen lässt. Also, habe ich gedacht, was auch immer da im Rohr klemmen mag, es müsste ja wohl, wieder heraus zu bekommen sein, wenn ich das DF hinten aufbocke, das Kettenleitrohr festhalte, und meine Frau versucht, mit der Hand die Kurbel zu drehen. Haben wir dann probiert, aber auch bei größter Kraftanstrengung bewegt ich die Kette keinen Millimeter im Kettenleitrohr. Tja, da blieb mir als Ultima Ratio dann nur, das Kettenleitrohr aufzuschneiden. Und nach wenigen Zentimetern kam der Übeltäter dann auch zum Vorschein: Eins von meinen für die Brotdose benutzten Gummibändern hatte den Weg ins Kettenleitrohr gefunden und sich dort derartig verdrillt, dass sich die Kette nicht mehr bewegen ließ.
Und die Moral von der Geschicht? Haltet eure VM immer peinlich sauber, insb. frei von Gummibändern!;)
 
Beiträge
2.290
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Ach ja, und nehmt hochwertige Kabelbinder für die Kettenrohre! Mir ist letztens ein billiger Kabelbinder (von Lidl) gerissen und die Umlenkrolle hat deshalb das Kettenrohr gefressen.
 
Beiträge
149
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Ach ja, und nehmt hochwertige Kabelbinder für die Kettenrohre!
Sehr guter Punkt! Nur: wo bekomme ich "hochwertige Kabelbinder"? In sämtlichen Baumärkten finde ich nur "geiz ist geil" - Material. Im Internet dito. In der Firma hatten wir mal "hochfeste Nylonkabelbinder mit Metalzunge". Die kamen von einem Industriebedarf- Grosshändler, der nicht an privat verkauft :(.

Hat jemand einen Tip?

Danke,
Rodge
 
Beiträge
856
Ort
Frankfurt an der Nidda
Velomobil
Strada Carbon
Liegerad
HP GrassHopper fx
Hat jemand einen Tip?
Ja, ich. ;)

Du suchst HellermannTyton. Das sind keine "hochwertigen" Kabelbinder, die liefern wirklich Qualität. Für den Radfahrer / Outdoor Bedarf ist auch deren Softfix Familie eine der besten Erfindungen, seit man Brot schneiden kann (damit habe ich u. a. schon Rennräder am Gepäckfach überfüllter Regionalzüge aufgehangen; damals).
 
Oben