GTe umrüsten auf E-Antrieb

Beiträge
1.747
Dann kommt wenigstens etwas Gewicht auf das Vorderrad. Aber ob das am Berg beim Kettwiesel reicht um immer ausreichend Kratübertragung sicher zu stellen :unsure:?
 
Beiträge
138
Das heißt im Klartext , dort in Heidelberg bauen Sie einen Motor in ein Kettwiesel -Profis ?
Und was wird das in etwa Kosten +- 300 euro
Kann es sein, dass Du der gleiche dildeldum bist, der diesen Thread im Pedelec-Forum gestartet hat und dem ich auch schon geantwortet habe:
Wir können ggf. gerne dort weiterschreiben, auf zwei Hochzeiten möchte ich nicht tanzen und das Pedelec-Forum ist mein Wohnzimmer. :)
 
Beiträge
5.042
@didi28 ist Deine Lösung eines Puma mit gesperrtem Freilauf auch als Mittelmotor mit dahinterliegender Achse mit Differential für ein Quadicycle denkbar?
 
Beiträge
3.520
Immerhin muß ich jetzt bergab öfter bremsen wenn ich ihm hinterher fahre;)
Die Rekuperation bringt wohl ordentlich was zur Reichweitenverlängerung, was einen kleineren Akku ermöglicht.
 
Beiträge
6.873
Ja das klingt doch vielversprechend, gern würde ich so ein Set im Sommer in ein VM einbauen nur finde ich im Shop keine Möglichkeit es zu konfigurieren.
 
Beiträge
3.520
Nun bin ich auch gerne Betatester :)
Selbstverständlich wirft EBS kein Produkt auf den Markt, ohne das zuvor ausreichend zu testen.

Produkte auf den Markt zu werfen ist auch mein Thema.
Da nerve ich meine Mitstreiter auch sehr gerne;)
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
126
Hallo,
habe Gestern ebike angeschrieben, da ich dauert versucht habe anzurufen und einfach nicht so lange warten kann(jedesmal mehr wie 10 Min) , dort hat man mir jetzt geschrieben , ich solle anrufen - Es geht immer noch um die Nachrüstung meiner GTe .
Inzwischen habe ich ein Sopur Sharke Handbike erworben mit einem Neodrive Z15 und es macht super viel Freude damit zu fahren .
Rekuperation funktionier und der Antrieb ist einfach spitze ich fahre immer größere Strecken und genau das würde ich auch gerne mit meiner GTe machen. Da es immer so viel Angebote gibt und die besten immer weg sind und die anderen Mondpreise haben und oder alte Systeme versuche ich jetzt doch nochmal mit meiner geliebeten Streetmachine .
Hat jemand einen Vorschlag oder Erfahrung damit ?
MfG
dildeldum
 
Beiträge
1.555
Es geht immer noch um die Nachrüstung meiner GTe . Inzwischen habe ich ein Sopur Sharke Handbike erworben mit einem Neodrive Z15 und es macht super viel Freude damit zu fahren. Rekuperation funktionier und der Antrieb ist einfach spitze ich fahre immer größere Strecken und genau das würde ich auch gerne mit meiner GTe machen.

Laut FAQ vom Hersteller bieten sie den Neodrive nicht zum Nachrüsten an - was ich auch sehr schade finde. Allerdings gibt es ein entsprechendes Nachrüstangebot bei Poison für den aktuellen Z20 - kostet 2300€ mit einem 612 Wh-Akku: https://www.poison-bikes.de/E-Bike-Nachruesten/Neodrives/ Das ist aber das Einzige mir Bekannte für den Neodrive. Bei HP kostet der Neodrive beim Neurad aktuell laut Preisliste fulminante 2.900€ Aufpreis (!) bei der Streetmachine: https://www.hpvelotechnik.com/wp-co...etmachine_Gte_Bestellvordruck_DEU_EUR_UVP.pdf Gibt es vielleicht auch als Einzelteil zum Nachrüsten für HP-Räder, billiger aber wohl nicht. Der Neodrive ist nach dem Ausstieg von GoSwiss und der Pleite von BionX meines Wissens der letzte Überlebende der Gattung der hochwertigen Hinterrad-Direktantriebe und daher wird es mit Alternativen schwierig, die genau das bieten was der Neodrive bietet. Ein Schnäppchen ist er sicher nicht aber es gibt eben offenbar auch nichts Vergleichbares.

Ansonsten haben wir Dir ja letztes Jahr schon Einiges zu dem Thema gesagt: https://www.velomobilforum.de/forum...uf-eines-gebrauchten-liegerad-pedelecs.60005/ und eine bereits elektrifizierte Streetmachine, die vergangenes Jahr hier im Forum angeboten wurde, war Dir zu billig :unsure: : https://www.velomobilforum.de/forum...eppchenpreis-von-2490-eur.60039/#post-1177703 Ob sie objektiv billig, fair oder teuer war kann ich nicht sagen - ich kenne den Motor nicht. Fakt ist aber: Die Nachrüster haben saisonbedingt gerade alle extrem viel zu tun, die haben nicht auf Dich gewartet und immens Zeit für grundlegendste Beratung mit aufwändiger Hin- und Herdenkerei werden sie auch nicht haben und Lust darauf auch nicht.

Also musst Du Dich zumindest was die Grundlagen angeht selbst schlaulesen, zumal nicht alle Motoren und Lösungen von Allen angeboten werden. Bei eBike-Solutions haben sie viel Erfahrung, das Angebot besteht aber im Prinzip aus (teilweise auf sie angepassten) hauptsächlich asiatischen Standardkomponenten. Daran ist nichts verkehrt, das machen auch einige Anbieter in .de und .at, die deutlich weniger bekannt sind als , allerdings bekommt man Ähnliches auch deutlich günstiger, wenn man selbst zusammenzustellen in der Lage ist und sowohl selbst verbauen wie auch selbst konfigurieren kann, z.B. bei psw-power.com. Mit all dem Extraaufwand und all dem Risiko das da dran hängt, auch beim Kauf über teilweise asiatische Plattformen mit Lieferzeiten, Eingenverantwortung für Fehlkonfigurationen, ungeeignete Zusammenstellungen, teilweise Akkus unklarer Qualität, möglicherweise unklarer Garantielage etc. etc.. Ganz zu schweigen davon, dass man dann natürlich auch bei jedwedem Kummer und Problem bei Anbau und Betrieb selbst damit klarkommen muss.

Andere Anbieter wie eben Neodrives, aber z.B, auch Pendix, Heinzmann, Binova, Add-e oder GBoost bekommst Du aber weder beim Asiaten noch bei eBike-Solutions. Um selbst schlaulesen wirst Du also nicht umhinkommen - oder Du machst es Dir einfach, gehst zu einem Umrüster und vertraust diesem, dass er Dir was verbaut, was Dir taugt.
 
Beiträge
126
WoW, was eine Antwort , man vielen Dank das schafft man gar nicht beim Erstlesen , super danke .
 
Beiträge
3.520
Bei eBike-Solutions haben sie viel Erfahrung, das Angebot besteht aber im Prinzip aus (teilweise auf sie angepassten) hauptsächlich asiatischen Standardkomponenten.
Denken, entwickeln und testen müssen sie schon noch. ;)
Die Nabenmotoren sind alle temperaturüberwacht.
Mir ist ein Motor am Berg lieber, der herunterregelt als abbrennt.
Die Sets sind durchaus geeignet für Leute, die ihr Rad nicht zum Kasettenwechsel zum Händler bringen.
Der Service ist so gut wie die Beratung.
Ich bin da seit einigen Jahren sehr zufriedener Kunde, zahle lieber ein paar Euro mehr und habe alles aus einer Hand.
 
Beiträge
1.555
Denken, entwickeln und testen müssen sie schon noch. ;)
Die Nabenmotoren sind alle temperaturüberwacht.
Mir ist ein Motor am Berg lieber, der herunterregelt als abbrennt.
Die Sets sind durchaus geeignet für Leute, die ihr Rad nicht zum Kasettenwechsel zum Händler bringen.
Der Service ist so gut wie die Beratung.
Ich bin da seit einigen Jahren sehr zufriedener Kunde, zahle lieber ein paar Euro mehr und habe alles aus einer Hand.
Mein Reden. So ein Umbau ist mehr als die Summe der Einzelteile. Die Kombination der richtigen und sinnvollen Teile ist das eine, die Konfiguration/Parametrisierung das Zweite und ggf. angepasste bzw. speziell gefertigte Teile das Sahnehäubchen.

Damit ein Umbau alles problemlos klappt braucht man entweder viel Glück oder viel Erfahrung. Letztere kann man sich zum Teil anlesen und zum Teil mit Zeit und Geld selbst machen oder man kauft sie halt gleich bei einer Firma wie EBS ein, die solche Umbauten seit vielen Jahren machen und eben auf Basis von Standardteilen auch weiterentwickeln bis hin zu speziell für sie gewickelten Motoren o.ä. Dass das dann teurer ist als beim Kistenschieber und sowieso teurer als beim Asiaten ist klar.

Dennoch habe ich den Eindruck, dass da oft ganz schön viel Lametta drin ist, nicht nur bei EBS. Was da bei diversen Händlern alles gelabelt und vergleichweise teuer als Eigenmarke, Eigenprodukt oder Eigenentwicklung verkauft wird und doch nur billige, aber nicht unbedingt schlechte chinesische Standard-Massenware ist und was tatsächlich speziell ist für einen Normalverbraucher nicht zu durchschauen.

Vor ein paar Jahren noch konnte man sich den Kram halt nicht einfach, unproblematisch und günstig selbst aus Asien bestellen - da hatten die damals wenigen deutschen und österreichischen Anbieter solcher Teile wenig Konkurrenz, das Wissen war noch nicht verbreitet und da konnte man natürlich leicht so tun, als ob man alles selbst erfunden hätte oder speziell für einen produziert würde und daher rührt wahrscheinlich diese "unser firmeneigenes XYZ"-Show oft immer noch, auch wenn sie jeder Grundlage entbehrt. Auf der anderen Seite ist die heutige Entwicklung von Transparenz und weltweiter Beschaffbarkeit auch für Privatuser ja gut: Mit heisser Luft könnten Firmen wie EBS nicht dauerhaft überleben - also sind sie gezwungen, was hochwertigeres anzubieten als es via Alibaba gibt. Ob das nun die Qualität der Akkus, die Zusammenstellung der Kits, die Parametrisierung, spezielle Bauteile oder der Kundenservice ist oder alles zusammen. Und eh will und kann nicht jeder den Kram selbst zusammenstellen und verbauen (und bei manchen ist das zweifellos auch besser so ;)). Ob nun wirklich alle inländischen Anbieter mehr tun als auf die Standardasienware ein neues, höheres Preisschild zu kleben wage ich stark zu bezweifeln und wer was in welchem Ausmass tut lässt sich schwer beurteilen - ich kann es jedenfalls nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
229
Ob nun wirklich alle inländischen Anbieter mehr tun als auf die Standardasienware ein neues, höheres Preisschild zu kleben wage ich stark zu bezweifeln und wer was in welchem Ausmass tut lässt sich schwer beurteilen - ich kann es jedenfalls nicht.
Nun ja, alle Anbieter innerhalb der EU unterliegen zumindest der Gewährleistung.
Und da es für kleine Anbieter wahrscheinlich ebenso problematisch wie für den Konsumenten ist, Mängel bei den Übersee-Vorlieferanten rückerstattet zu bekommen, ist das Ausfallrisiko einzukalkulieren. Für den Konsumenten heißt es durch den Zwischenhändler wird das Risiko eines finanziellen Totalausfalls erheblich gemindert, dafür ist die Ware teurer.
 
Beiträge
3.520
Ob nun wirklich alle inländischen Anbieter mehr tun als auf die Standardasienware ein neues, höheres Preisschild zu kleben wage ich stark zu bezweifeln und wer was in welchem Ausmass tut lässt sich schwer beurteilen - ich kann es jedenfalls nicht.
Ich schon, aber nur für ein Unternehmen:)
Die Akkus sind übrigens vom Feinsten.
Mit seperatem Schalter und stabil in Alu verpackt mit Zugentlastung.
Auch kein Schnäppchen und etwas schwerer, aber irgendwas ist ja immer.
 
Beiträge
1.747
.. Ich bin da seit einigen Jahren sehr zufriedener Kunde, zahle lieber ein paar Euro mehr und habe alles aus einer Hand.
Da kann ich Dir nur voll zustimmen. Mein letzter Motor läuft jetzt schon über 25.000 Km problemlos in meiner X-Stream. Weder ich noch die X-Stream sind besondere Leichtgewichte und es scheint an nicht an jedem Fahrtag die Sonne, so wie heute.
 
Beiträge
12
Mein Reden. So ein Umbau ist mehr als die Summe der Einzelteile. Die Kombination der richtigen und sinnvollen Teile ist das eine, die Konfiguration/Parametrisierung das Zweite und ggf. angepasste bzw. speziell gefertigte Teile das Sahnehäubchen.

Damit ein Umbau alles problemlos klappt braucht man entweder viel Glück oder viel Erfahrung. Letztere kann man sich zum Teil anlesen und zum Teil mit Zeit und Geld selbst machen oder ......
Tach auch...,

also ich habe ein Neodrives einbauen lassen... Aber mal von vorne angefangen, letztes Jahr bei Poison Bikes den NeoDrives Z20 online konfiguriert und bestellt für damals noch 2100€ so weit so gut. 1. Einbautermin wurde auf den 2 Juli 2020 terminiert. Der wurde ein Tag zuvor per E-Mail abgesagt, es gibt Probleme mit den Displays. Sie würden sich wieder melden wenn es losgehen soll. Nun kenne ich solche aussagen zugute, da ruft man am besten selber an. Der Mitarbeiter vertröstete mich auch Oktober .... dann Dezember. Inzwischen hatte ich einen anderen NeoDrives Händler ausfindig gemacht (ich finde den leider nicht wieder) und mit Ihm telefoniert. Der meinte da er ein recht guten Draht zu Alber hat (wohl nicht so weit entfernt) das die Probleme mit den Displays habe, erst technische und dann ich der Lieferant/Hersteller abgesprungen. Und er meinte das die frühestens in März/April Displays beziehen können. Dies hat sich dann auch bei Poison Bikes gezeigt. Nachdem ich mehrere male dort angerufen habe bezüglich Einbau Termin wurde ich dann auf Ende April vertröstet. Und tatsächlich am 19 April war es dann soweit.......

Ich kann mit mein Street Machine GT dort an, es wurde vorher jede menge Bilder geschickt ob es am Rad auch möglich sei. Es wäre kein Problem ein Street Machine hat schon mehrmals umgerüstet. Also ich gut Hoffnung das alles gut wird. Bestellt hatte ich eine Felge für Felgenbremsen (ich wollte später auf Scheibenbremsen umrüsten) es wurde die falsche Felge eingespeicht der nicht für Felgenbremsen geeignet ist. Na toll dachte ich mir und 'mal eben' die bestellte Felge einspeichen ist nicht weil die nicht vorrätig war. Am späten Nachmittag kam ich wieder zu Poison Bikes und durfte mein Rad bewundern ...... die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Denn anscheinend hatten die noch nie Street Machine oder ein Liegerad umgebaut. Auch wenn viele Teile Standard Fahrradteile sind verlangt ein Liegerad spezielles. Zum Beispiel Display. die hatten schlicht und einfach keine Halterung da für (m)ein Lieger es stand um 90° versetzt und die Remote Bedienung war mehr schlecht als recht montiert. Aber der Antrieb funktioniert tadellos. Ich habe das Rad auf den Radträger aufgeladen und bin die 340km wieder nach Hause gefahren. Den gleichen Abend oder besser gesagt Nacht habe ich die Scheibenbremsen bestellt sowie ein anderes Vorderrad was für Scheibenbremsen geeignet ist. Dann noch eine passende Halter für das Display gesucht und dann irgendwann doch noch gefunden und bestellt. Jetzt diese Woche ist der ganze Umbau tatsächlich fertig. Beleuchtung hatte ich noch vergessen, Das bestehende Vorderrad mit Nabendynamo und 80Lux Strahler kommt im Liegerad vom Sohnemann damit er auch mal ordentlich Licht hat.

Fazit: Poison Bikes hat es eingebaut, ich habe jede Menge umgebaut so das es meine Ansprüche genügt (die sind vielleicht ein bisschen hoch) aber ich verstehe nicht warum Neodrives nicht an selbst Umrüster verkauft denn Poison Bikes kann es wahrscheinlich nur an Standard Räder....

Alles nicht ganz billig, Neodrives 2100€ + 220€ Scheibenbremsen + 120€ Laufrad 20 Zoll für Scheibenbremsen + 48€ Halter Display + 52€ eBike Frontstrahler 80Lux + Lenkerband und weitere Kleinteile die man hat !?!?!


Fahrvergnügen: leider GEIL! also er schiebt ordentlich und er regelt sehr sanft. Reichweite scheint mit den Angaben am Display (131km) zustimmen, von der Rekuperation habe ich mehr erwartet, man muss schon 1km Rekupieren um 1km zu gewinnen. Aber die Rekuperation lässt sich gut als Bremse einsetzen. Fahrleistung bis heute (09.05.2021) 420km
 

Anhänge

  • DSC_0144.JPG
    DSC_0144.JPG
    288 KB · Aufrufe: 23
  • DSC_0145.JPG
    DSC_0145.JPG
    173,9 KB · Aufrufe: 20
  • DSC_0147.JPG
    DSC_0147.JPG
    161,1 KB · Aufrufe: 19
  • DSC_0149.JPG
    DSC_0149.JPG
    194,2 KB · Aufrufe: 19
  • DSC_0151.JPG
    DSC_0151.JPG
    114,2 KB · Aufrufe: 19
  • DSC_0152.JPG
    DSC_0152.JPG
    186,7 KB · Aufrufe: 18
  • DSC_0155.JPG
    DSC_0155.JPG
    144,5 KB · Aufrufe: 18
  • DSC_0156.JPG
    DSC_0156.JPG
    98,9 KB · Aufrufe: 21
Oben