Greenspeed GTR

Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Der nächste Schlag:
IMG_20191104_182053.jpg

Die zusätzllichen Schürzen wollte ich schon lange mal testen.
Sie schützen mich effektiv vor Fahrtwind, der sich über die Seiten unter die Haube wirbelt.
Und ich hatte gestern den Eindruck, es ist auch etwas schneller so.
Ein genauer Test war gestern nicht möglich, weil es regnete. Bei Regen werde ich sicher nicht versuchen, an meinem Lieblingsberg hier in der Stadt im Stadtverkehr über 50 zu fahren! Nicht mit DEN Reifen, die ich momentan noch habe. An dem Berg habe ich schon 58 km/h geschafft! Geht aber nur bei Trockenheit und mäßigem Verkehr. Gestern hatte es zum einen geregnet und zum anderen gab es Stau an dem Berg.
Vielleicht klappt es heute oder morgen..
[DOUBLEPOST=1572948344][/DOUBLEPOST]Und der nächste Schlag kam heute:
Ich hatte an anderer Stelle berichtet, daß mit mein 6 Wochen alter Mirrycle links weggebrochen war. Ich hatte dann den rechten nach links umgesetzt.
Dann habe ich in der Bucht nach Spiegeln gesucht und diese gekauft, die heute kamen:
IMG_20191105_101725.jpg

Von der Verarbeitung her könnte das klappen. Alles aus Alu, außer der Klemmkugel, die aus Plaste ist.
Der Spiegel ist aus Glas und leicht asphärisch, also verkleinernd gekrümmt.
Also erst mal die Spiegel umgedreht:
IMG_20191105_102519.jpg

Jetzt weist die Kröpfung des Spiegelhalters nach außen.

Bei der Montage zeigen sich allerdings Schwächen. Ich muss einen Fahrradschlauch mit einlgen, damit der Klemmkonus Wirkung zeigt.
Jetzt ist er dran, scheint auch auf Kopfsteinpflaster zu halten, ohne sich von selber zu verstellen.
Leider ist der Einstellbereich etwas wenig, so daß ich nicht weit genug hoch sehen kann. Ich hatte sicherheitshalber erst mal nur den Rechten verbaut, um mich im Falle eines Misserfolges nicht zu sehr zu ärgern.
Jetzt kann ich versuchen, am Halter das obere Loch der Kugelklemmung so zu bearbeiten, daß ich den Spiegel weiter nach vorne neigen kann.
Oder ist bohre die Nieten zwischen der Strebe am Spiegel und dem Spiegel aus, um an der Strebe das Kopfteil des Mirrycle anzuschrauben.
Mal sehen.........
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Der Spiegel taugt leider nicht allzu viel. Er verstellt sich recht schnell und ich darf morgen früh gleich noch mal die Kugelklemmung festziehen. Das Teil ist schoon total lose geworden.
Wenn die Kugelklemmung nicht hält, brauche ich über einen Umbau auf den Mirrycle-Kopf nicht weiter nachzudenken.

Naja, was will ich für etwas über 10 Euro für ZWEI Spiegel schon viel erwarten.....
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Erstmal ein kurzes Update:
Der oben genannte Spiegel bringt es nicht! Einstellbarkeit zu knapp und er hält nicht. Ist wieder abgeschrieben.
Dann hatte ich mir zum Anschauen einen "Fasi" Spiegel gekauft. Kostet 7 Euro und sieht dem Mirrycle sehr ähnlich. Vom Material her könnte der gehen, aber das Einstellgelenk ist zu locker und lässt sich nicht nachstellen.


Heute habe ich Reifen gewechselt.
Ich hatte vorne Big Ben 2.15 und hinten Big Apple 2.15 drauf. Beide hatten sich inzwischen perfekt meiner Frisur angepasst. Glatze!
Der Winter kommt und die Reifen sind in diesem Zustand auf nasser Fahrbahn eine Katastrophe. An Schnee will gar nicht denken!

Also heute Reifen runter und Crazy Bob 2.10 drauf.
Die Crazy Bob sitzen deutlich knapper auf der Felge. Montage schaffe ich nicht ohne Hebel. Die BB und BA gingen auch händisch.
Was mir gut gefällt ist der Wust, der die Flanke direkt neben dem Felgenhorn verstärkt. Die Maxxis DTH gingen damals genau dort kaputt. Die Big Ben aber nicht, also ist die Verstärkung vielleicht auch gar nicht nötig für mich.
Der Crazy Bob baut logischerweise etwas niedriger, was mir sehr entgegen kommt. Die 2.15 waren unter den Schutzblechen schon mehr als grenzwertig. Ich hatte sie damals aufgezogen, statt 2.0 zu besorgen, weil ich diese Reifen nun mal so noch in der Garage liegen hatte. Fast unbenutzt.
Alerdings habe ich auch festgestellt, daß die etwas niedrigere Höhe des Crazy Bob die Lenkung agiler macht. Da muss ich sehen, ob ich mich daran gewöhne. Evtl. müsste ich die Spur noch mal prüfen. Die müsste momentan bei 1mm Vorspur liegen, Für diese Reifen brauche ich vielleicht doch wieder 2mm.
Das Laufgeräusch ist natürlich lauter, als die drei Glatzen, die ich bis gestern fuhr, Ich denke aber, die Crazy Bob sind nicht lauter, als die neuen Big Ben auch waren. Da hatte ich aber mehr befürchtet gehabt.

Ich weiß, die meisten von Euch werden den crazy Bob eher meiden, weil er schwerer läuft, als ein Big Ben oder Big Apple. Nachdem ich aber mit Motor unterwegs bin, denke ich, ich werde das nicht merken.
Außerdem brauche ich Winter genug Profil. Da kann mir eine Big Apple gar nicht und ein Big Ben nicht so gut, wie ein Crazy Bob bieten.
Wenn die Crazy Bobs bis kommenden Herbst halten, kann ich mir überlegen, dann auf Big Ben zu wechseln. Big Ben im Spätherbst kurz vor der Angst aufgezogen könnten auch für den Winter reichen. Aber die gibt es nur in 2.15, nicht in 2.0. dann kann es mit Schnee unter den Schutzblechen schwer werden.......
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Mal wieder was Neues:

Jetzt sind die Bremsen (Magura Big) nicht ganz ein Jahr in Betrieb und es fangen schon wieder Probleme mit der Mobilität der Kolben an.
Heute war eine echte Katastrophe! Gegen Ende meiner Lieferrunde (zum Glcük erst gegen Ende!) wurde das Schleifen und Kratzen unerträglich!
Nach dem Abendessen bin ich dann erst mal runter und habe die Bremse demontiert.
Kein Wunder, daß die schliff! Die Beläge waren runter und die Scheibe schürbelte über den Belagträger. Also Metall auf Metall. Den Kolben von dort überhaupt wieder zurpück zu bekommen, war echt schwer. War also mal wieder kurz vor kaputt!
Aber rechts schleift der eine Belag jetzt immer noch, muss ich also morgen Vormittag noch mal ran und den etwas schmieren und noch mal mobilisieren. Wäre doch gelacht....!

Aber eine andere Frage hätte ich in dem Zusammenhang mal in die Runde:
Gibt es irgendwo Skizzen, wie eine S/A 90er Trommelbremse genau aussieht?
Bekommt man die auf einen 12mm Achsstummel mit 72mm Länge?
Muss der Achsstummel auf einer komplett planen Fläche stehen, damit die Ankerplatte sauber verschraubt werden kann oder gibt es da einen Versatz zum Hebel der Drehmomentabstützung?

Zu den Reifen übrigens: Auch wenn Big Ben Reifen als Trainingsreifen verschrien sind, sie haben gut Grip bei Nässe! Gefällt mir!
 
Beiträge
1.664
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP Streetmachine
Gibt es irgendwo Skizzen, wie eine S/A 90er Trommelbremse genau aussieht?
Ich habe die im Netz über die offizielle S/A-Seite gefunden, unten bei "heritage" mal ein bißchen stöbern (Tip: 2006 - Type SD stub axle drum brake hubs). Das sollte Dir weiterhelfen, zumindest für die Vorderräder.

Viel Erfolg wünscht wolf
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.429
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
72 mm Länge.. abzüglich dem Raum für die Bremsplatte (der stationären Basis) unmöglich.
Ohne.. wird es auch schon sehr knapp. :(
.. Auch wenn Big Ben Reifen als Trainingsreifen verschrien sind, sie haben gut Grip bei Nässe! Gefällt mir!
Das liest sich gut. Wohl eine Möglichkeit als günstige Winterreifen. (y)

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
72 mm Länge.. abzüglich dem Raum für die Bremsplatte (der stationären Basis) unmöglich.
Sch.....!
Dann muss ich mit den bekloppten Magura Big wohl bis ans Lebensende des Trikes leben......

Ich habe sie gestern mobilisiert und dennoch schleift heute manchmal ein Belag.

Also hiermit ein Posten auf die Todo-Liste: Links eine "normale" Bremssattelhalterung schweißen, sobald ich das beherrsche.

Wohl eine Möglichkeit als günstige Winterreifen.
Definitiv!
Ich habe sie zwar im Schnee noch nicht getestet, aber besser, als ein Big-Apple oder Big-Ben oder gar ein Slik sollte er schon sein.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.429
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Ist die Achse selbst nicht tauschbar?
Gerade, wenn sie 12 mm Durchmesser aufweist, könnte es sich um eine auspress- oder lösbare Achse handeln, welche durch ausreichend lange M12er Edelstahlschaftschrauben ersetzt werden kann. Kann mich nicht genau daran erinnern, wie deine Achsschenkel aufgebaut waren.
.. aber besser, als ein Big-Apple oder Big-Ben oder gar ein Slik sollte er schon sein.
Das reicht vollkommen aus. Gerade, wenn bezahlbar, einigermaßen robust und nicht M+-träge. :D

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Gerade, wenn sie 12 mm Durchmesser aufweist, könnte es sich um eine auspress- oder lösbare Achse handeln, welche durch ausreichend lange M12er Edelstahlschaftschrauben ersetzt werden kann.
Müssten die nicht rückseitig durch eine Schraube oder Mutter gesichert sein?
So eine Schraub oder Mutter gibt es schon mal nicht.
Ansonsten meine ich, daß auf der Innenseite ein eingeschweißtes Rohr zu sehen ist. Muss ich mir noch mal ganz genau ansehen.
Was ich genau seiß: Die Fahrzeuge wurden auch mit Trommelbremsen angeboten! Das kann natürlich auch bedeuten, daß die dann andere Achsschenkel hatten.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.429
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Ohne Konterung werden lösbare Achsen nicht montiert, stimmt. Verpresste und gesicherte evtl. schon - kam mir noch nicht unter. Dritte Möglichkeit der Fixierung: die Achse selbst ist eingeschraubt, das Gewinde im Achsschenkel vorhanden. Machen allerdings auch nur sehr wenige Hersteller, hat seinen Grund (Gewindekerben = Sollbruchstelle am Achsschenkel).

Wenn es ein verschweißtes Rohr ist, wird Tausch schwierig. Günstige Alternative: nach den Achsschenkeln eines Trommelbremsen-Greenspeeds suchen!?

Achsschenkelunterschiede sind realistisch, denn mit 72 mm Achslänge müssten schon Trommel, Bremsplatte und deren Konterung modifiziert sein, um beiden Lagern Auflagefläche zu bieten. Wer weiß, vielleicht nutzen sie schmalere Trommelbremsenmodelle.

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Also, ich habe vorhin mal nachgemessen:
Das im Achsschenkel verschweißte Rohr hat verdächtige knapp 12mm Innendurchmesser! Wenn die Beschichtung weg wäre, könnten es 12mm sein!
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.429
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Hio,
.. verschweißte Rohr hat verdächtige knapp 12mm Innendurchmesser! ..
kannst du bitte bei Gelegenheit 2-3 Detailbilder knipsen? Vielleicht auch, wie es im zusammengesetzten Zustand ausschaut.
Aktuell blicke ich nicht mehr ganz durch, was bei deiner Beschreibung der Achse und was dem Achsschenkel zugerechnet werden muss.

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
2.338
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Wenn Du in Kassel vorbeikämst, könntest Du Dir auch die Trommelbremsenbefestigung/Achsschenkel bei meinem Greenspeed GT3 anschauen. Sowie 2 Achsstummel samt dranhängenden Trommelbremsrädern, die aus einem Anthrotech stammen (für Umbau nutzbar? Keine Ahnung...)
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Schon da:
IMG_20200113_145413.jpg


Das Silberne da hinten ist sehr verdächtig!
IMG_20200113_145431.jpg
IMG_20200113_145527.jpg


Wenn das nicht eine gepresste oder geschraubte Achse ist.....

Gerade noch mal runter gehirscht und noch zwei Bilder von hinten her:
IMG_20200113_150852.jpg
IMG_20200113_150907.jpg


@heisseiliger kannst Du veilleicht mal gucken, ob Deine genauso aussehen?

Ich möchte fast einen Besen fressen, samt Putzfrau, wenn die Achsstummel nicht demontierbar wären.

Naja, erst mal werde die Scheibenbremse GENAUESTENS beobachten, wie sie sich nach dem Belagwechsel macht.
Blöd ist auch, daß der rechte Bremssattel nicht genau in Flucht mit der Scheibe steht. Die Beläge waren leicht schräg abgenutzt. Bei der Big ist das halt schwer einzustellen. Ich müsste jetzt an einer Schraube Passscheiben einfügen...... Dann brauche ich aber wieder mehr Passscheiben an der Achse......
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Äh, kann mir vielleicht jemand sagen, was Achsschenkel auf Englisch heitßt, damit ich vielleicht bei Greenspeed mal nachfragen kann? Google Translate sagt, daß hieße "journal". Das kommt aber spanisch vor, um mal ein passendes Wortspiel zu benutzen.

Übrigens OT: "Das kommt mir spanisch vor" heißt auf englisch "it sounds greek to me". Haben die Engländer also mit Griechisch die Probleme, die Deutsche mit Spanisch haben? :ROFLMAO:
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Sowie 2 Achsstummel samt dranhängenden Trommelbremsrädern, die aus einem Anthrotech stammen (für Umbau nutzbar? Keine Ahnung...)
Nicht nutzbar! Das meine beiden Anthros haben eine 12mm Schraube, die durch den Achschenkel geht und die Trommel hält. Der Achsschenkel ist bei Anthro viel dicker gelagert, weil mit Steuerlagern aus dem Fahrradbau (zumindest die gleiche Größe).
Greenspeed hat Sinterlager aus Bronze mit einem viel kleineren Durchmesser.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.429
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
.. kann mir vielleicht jemand sagen, was Achsschenkel auf Englisch heißt ..
front steering stubs, axle stubs.. sowas in der Art?

Danke für die Bilder. Hrmm. Nimm mal ein Taschentuch / Küchenpapier, etwas Spiritus und knäuel es etwas zusammen, dann in die "innere" Öffnung dieses eingeschweißten Rohrs hineinfädeln und hin-/herdrehen, bis es etwas sauberer ist.

Wenn du dann zum Ende hin (also der Achse hin, welche offenbar von der anderen Seite hineingeschraubt oder gepresst wurde) Gewindegänge sehen kannst.. haben wir ein Indiz zur Demontage.

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
1.226
Ort
99817 Eisenach
Heute hab eich mal die Endoskopkamera rausgekramt. Danke @TitanWolf für den Tip!
Mit der kann man richtig schön an so engen Stellen Fotos machen.

Image_2020-01-14 10_52_19_313.JPG


Kein Gewinde! Die Kratzer unten um Rohr kommen daher, weil ich mit dem Schraubendreher dort durch bin, um zu fühlen, ob es Gewindegänge hat.

Was mir etwas rätselhaft ist:
Wenn es gepresst ist, müsste das nach dem Beschichten gepresst worden sein. Würde aber wohl niemand machen.
Oder es müsste nach dem Verpressen beschichtet worden sein. Dann wäre der Bolzen nicht metallisch nlank.
Bei Verschraubung müsste man doch eigentlich Gewindgänge sehen können......
 
Beiträge
6.414
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Ich hatte mal ein Greenspeed GTT, da wurde die Achse rausgezogen, so dass das Rad mit Scheibe vertikal entfernt werden konnte; sonst hätte man ja jedes Mal die Bremsen abbauen müssen um das Rad abzunehmen.
 
Oben