Go-One EVO-KX erster Teaser

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Michael Beyss, 29.02.2016.

  1. Nils Holgersson

    Nils Holgersson

    Beiträge:
    611
    Alben:
    1
    Ort:
    04277 Leipzig
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    Ja, das ist doch noch die Kanu-Version! ;-)
     
    Fanfan, CMB, Minikettwiesel und 2 anderen gefällt das.
  2. Nils Holgersson

    Nils Holgersson

    Beiträge:
    611
    Alben:
    1
    Ort:
    04277 Leipzig
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    Frage ich mich auch.
    Reflektionsverluste im flachen Glas sehe ich als Kritikpunkt ein. Allerdings muss man sich mal überlegen was das bedeutet: Ja, weniger Licht nach vorne, das heißt etwas weniger Ausleuchtung Deines Blickfeldes. ABER wo gehen die Verluste hin? Sie werden zurück in die Lampeneinheit reflektiert. Wenn diese reflektiv ist, also weiß oder silber oder sogar mit Reflexfolie beklebt oder so, dann streut sie das "verlorene" Licht in alle Richtungen, wodurch die ganze Einheit als große helle Fläche die Sichtbarkeit des Fahrzeugs verbessert.
    Hm?!
     
  3. eisenherz

    eisenherz gewerblich

    Beiträge:
    6.173
    Ort:
    48161 Münster
    Liegerad:
    ZOX 26 Low light
    Also,wenn ich hier mal wegen der Lichtanbringposition an einem noch nicht existierenden VM rumspinnen darf. Licht in Fußhubel oben bringt noch nicht soviel Verbesserung wie ich mir wünschen würde. Bei meinem Scheinwerfervergleich hab ich das ja auch mal ausprobiert. Ich sitze in meinem Mango so, dass ich gerade so rausschauen kann. Beste Position war ca. 50cm über Spiegel. Von dort geht das Licht auf die Straße und Reflexion von der Karosserie blenden mich nicht. Bei Montage auf einem Dach hab ich mich noch selber geblendet. Selbst zwei sehr gute Scheinwerfer in üblicher VM Montageposition bringen deutlich weniger, für mich nutzbares Licht, als ein Eyc in hoher Position.
    Ich bräuchte also einen Scheinwerfermast. Auf meiner Nachtfahrt am vergangenen Samstag im Schnee auf Wirtschaftswegen, hätte ich mir das gewünscht. Wenn noch eine Fahrbahnmarkierung zu sehen ist, kann ich auch mit recht wenig Licht schnell fahren. Auf einem nassen Wirtschaftsweg mit viel Dreck und unerwartetem Verlauf (starke Verschwenkungen) wird das aber schnell zum Abenteuer. Hier im Münsterland bieten sich aber gerade solche Weg oft als Querverbindung an.
    Wenn ich es also selber machen würde und könnte (Zeitbuget), würde ich mit einem Teleskopstab oder einer Aufstecklösung für widrige Lichtverhältnisse experimentieren ... dafür fahre ich aber nur noch zu selten VM.

    P.S: Mit einem Mast wäre sogar Kurvenlicht denkbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2016
  4. Nils Holgersson

    Nils Holgersson

    Beiträge:
    611
    Alben:
    1
    Ort:
    04277 Leipzig
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    Genau das ist mit ein Grund für die seitlichen Scheinwerfer: Sonst macht das Fahrzeug bei großen Fahrern "Glubschaugen", weil die die Scheinwerfer raustreten. Die Fußbeulen am Kx sind so, dass die langen Schlacksis mit den großen Klotschen gerade nicht oben und vorne entlang schleifen. Für Scheinwerfer ist da kein Platz. Außer zum Selbsnachrüsten für Zwerge!
     
    dooxie und andy-gerdes gefällt das.
  5. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.721
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Ich sehe da mehrere Probleme.
    Mit das größte ist halt der flache Winkel indem das Licht da durch muss. 30-50% Verlust sind da sicher bei.. Wenn die Abdeckung dann noch etwas stumpf wird/verdreckt braucht man 10W damit man halbwegs was sieht.
    Der Vorteil der "erleuchteten Lichteinheit" sehe ich defintiv ein, lässt sich aber auch anders und mit weniger Verlusten realisieren. Denn die meisten Lampen weisen eh ein recht hohen Streulichtfaktor auf.
    Weitere Probleme seh ich in der Haltbarkeit im Alltag. Kenne kaum ein VM das nicht wenigstens mal kräftig an der Seite angeditscht ist. Der Abflug mit 60km/h bei mir und auch das langsame gleiten in den Graben hätte wohl beide male die komplette Lampeneinheit zerstört, da diese durch die Form und das MAterial nicht elastisch mitgeht. Mit mittig platzierter Lampe gab es dort keinen Schaden.
    Ich würde es eher so lösen, das man die Form so beibehält, den Hauptscheinwerfer aber oben zwischen die Fußhubbel setzt (Da ist selbst für ne HiLight60 mehr als genug platz..) und an den Seiten über flächig leuchtende Elemente die Sichtbarkeit erhöht. Von "Plasmafolie" über LED-Streifen oder "Milchglasfolie" mit Hinterleuchtung ist da alles möglich. Da kann man auch gleich die Blinker mit integrieren.

    Auch die von Jörg angedachte Idee ist nicht verkehrt.. Scheinwerfer in eine kleine "Hutzenverlängerung" setzen und mit kleiner Blende dafür sorgen das man nicht die eigene "Motorhaube" anleuchtet. Dürfte die wohl beste Ausleuchtung geben. Ist aber bei einem Purzelbaum aber auch futsch..

    Gruß,
    Patrick
     
    Sutrai und henningt gefällt das.
  6. TimB

    TimB

    Beiträge:
    8.607
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Das ist die eine Hälfte. undefinierte Rückstrahlung. da sollte man das
    bleiben lassen, sonst blendet man. Weißer Hintergrund der streut, ist besser.
    Die andere Hälfte (ca.) wird beim zweiten Medienübergang wieder in den Kunststoff reflektiert. Bei flachen Winkeln gibt das gerne Mehrfachreflexionen und dadurch Absorbtion.

    Das sollte aber bei gutem Wetter (und sauberen, unzerkratzten Flächen) unproblematisch sein.

    Dann wird das Beleuchtungsbild verzerrt durch die Freiform. Das ist bei gutem Wetter auch nicht weiter schlimm, aber sobald es regnet oder Nebel hat, hat man lauter kleine Linsen, die das Licht sonstwohin beugen*. Und je mehr Fläche, desto mehr Linsen. Nieselregen, der selbst auf senkrechten Flächen nicht abtropft, ist da schon störend.
    Ganz fies wirds mit Schnee, da hab ich bei meinem senkrechten, zurückgesetzten Edelux schon meine Schwierigkeiten durch die Absorbtion und die fehlende Ausleuchtung.

    Andererseits gilt dasselbe für eine Haube, man fährt dann eben deutlich langsamer. Blöd wirds, wenn man aussteigen muß und wegwischen, um wieder was zu sehen. Passiert mir bei Schnee und Kondensbildung.

    Hm, Fadenwischer für die Scheinwerfer? Das wärs doch (y)

    Gruß,

    Tim

    *Der Effekt ist bei meiner automatisch abdunkelnden Brille toll zu sehen: Jeder Regentropfen ist außen kaum abgedunkelt und innen etwa doppelt so dunkel. Störend, wenn die Tropfen wandern, dann wird das Sichtfeld fleckig und die Sonne blendet punktweise. Quasi invertierte Kalkflecken...
     
  7. eisenherz

    eisenherz gewerblich

    Beiträge:
    6.173
    Ort:
    48161 Münster
    Liegerad:
    ZOX 26 Low light
    Dann sehen aber nur noch Sitzriesen die Straße.
    --- Beitrag zusammengeführt, 07.03.2016 ---
    Auf der Heckhutze muss die Fokussierung so stark sein, dass man nur nen Punkt auf der Fahrbahn hat. Besser Scheinwerfer etwas weiter nach vorn (dann geht auch Serienware und man hat ne vernünftige Ausleuchtung).
    Den Stab könnt man mit ner Sollbruchstelle ausstatten. Beim Stab seh ich das größte Problem bei der wasserdichten halbwegs stabilen Anbindung. Könnte mir ein einlaminiertes Rohr vorstellen, das durch die Karosse geht (an der Seitenwand) da kann das Wasser einfach durchlaufen. Fertige Stäbe gibt es im Modelbauzubehör für kleines Geld ... ich glaube ich muss da doch mal ran.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2016
  8. madeba

    madeba

    Beiträge:
    4.259
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    Triatobil gefällt das.
  9. eisenherz

    eisenherz gewerblich

    Beiträge:
    6.173
    Ort:
    48161 Münster
    Liegerad:
    ZOX 26 Low light
    Den Scheinwerfer hab ich auch schon so ausprobiert ... hat mir nicht gefallen
     
  10. madeba

    madeba

    Beiträge:
    4.259
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    ich vermute, das das mit anderen Modellen (z.B Cyo ohne Nahfeldausleuchtung) ähnlich funktioniert
     
  11. henningt

    henningt gewerblich

    Beiträge:
    2.263
    Alben:
    3
    Ort:
    Große Straße, 28870 Ottersberg
    Velomobil:
    Milan
    Also ich hab die bei mir auf dem Milan und bin zufrieden (y)
    Hab sie fast genau so montiert wie in dem von @madeba verlinkten Thread von @Triatobil ;)
    Aber wir schweifen ab :whistle:
     
  12. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.918
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo,

    hat eigentlich schon mal jemand das Licht durch Umlenkung auf die Straße projiziert? Die Lampe müsste ja nicht zwingend direkt auf die Straße leuchten.

    VG, Roland
     
  13. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    8.622
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Dazu hatte ich noch einen Hinweis bekommen:
    Recht hat er!

    Gruß
    Christoph
     
  14. Jan

    Jan

    Beiträge:
    1.077
    Ort:
    Hamburg
    Moin.
    Ist der Go-One EVO-KX erster Teaser ... beendet?
    Gibt es asap einen Go-One EVO-KX ... ZWEITEN ... Teaser?

    Gibt es erste Bilder von den Produkt?

    Gibt es Verzögerung bei der Entwicklung des KX?

    ??? @Michael Beyss ???

    sonnige Grüsse Jan
     
  15. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    4.301
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Wie die Kinna, die nicht bis Heiligabend warten können :whistle:
     
  16. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    20.296
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Heiligabend in welchem Jahr? Ich glaub ehrlich gesagt nicht mehr daran, dass das KX jemals kommen wird ...
     
  17. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.918
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo,

    meines Wissens ist die Fa. Beyss weiter dran. Zur Spezi-Zeit habe ich läuten hören, dass es jetzt nochmal aerodynamisch durchgerechnet wird, um grobe Fehler zu vermeiden. Bleibt also sicher spannend.

    VG, Roland
     
  18. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    4.301
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    @Reinhard auf Kirchenglocken ist Verlass
     
  19. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    12.522
    ich muss sagen das ich einige nette sachen gesehen habe im reinen Karbonbau, wie zb Schwinge, Brücke, Mast, kleine nettigkeiten,
    Der wille zunm guten kann ich sehr wohl erkennen, Das schlampern andere dagegen rum,
    gut das kx dauert schon etwas
     
  20. Michael Beyss

    Michael Beyss gewerblich

    Beiträge:
    216
    Ort:
    47638 Straelen
    Kommen wird das KX in jedem Falle, aber wir lassen uns Zeit mit der Vorplanung und dem CAD-Modell. Zur Zeit werden verschiedene Scheinwerferanordnungen- u. Varianten als auch Kopfhaubenversionen gerechnet.
    Wir lassen uns alle Zeit die wir brauchen, und wenn es fertig ist es fertig. Kann sein das es bis zur nächstem Spezi was zu sehen gibt, vielleicht dauert es aber auch noch etwas länger.

    Warten könnte sich lohnen!!


    sportliche Grüße


    Michael

    untitled.74.jpg 1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2016
    Ventoux, Leonardi, Caracho und 41 anderen gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden