Go-One EVO-KX erster Teaser

Beiträge
2.268
Velomobil
DF XL
Ich finde die (stylishe) Frontleuchtenposition auch kritisch: zuviel Abschattung nach innen.
Warum nicht in der Vorderseite der Fußbeulen integrieren, ist nicht ganz so schräg, liegt höher und ist enger beieinander.
Die große Luke finde ich klasse, nur - warum so eckig (in der Draufsicht)?
Ansonsten, schönes Design!
 
Beiträge
1.562
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
habs mal getestet.
Durch die Schräge Fläche vergrößert sich allein nur lichtdurchscheinende Fläche um ein Vierfaches. Nur die Schräge kosten etwa 30% Lichtleistung bei leichten Schmutz kann das so viel verlust sein wie nur ein Scheinwerfer.
Hast Du mal Glas getestet? Evtl. geht ja ein kleiner Glaseinsatz in dem größeren Kunststoffteil, nur im zentralen Lichtkegel.
Ansonsten ist gerade bei leichter Verschmutzung oder Kratzern die Rundumsichtbarkeit mit der großen Fläche besser. Nach oben braucht es vermutlich eine Begrenzung, weil man sich sonst selbst blendet.
 
Beiträge
435
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Was mich viel mehr irritiert, ist die Tatsache, daß hier nicht mir Claas-A-Surfaces konstruiert wurde. Class-A bedeutet, daß bei dem Übergang von der einen zur anderen Teilfläche nicht nur die Tangentialität, sondern auch die Biegung stimmt (zweite Ableitung). Man sieht das am besten bei Bildern, welche als Spiegelhintergrund Zebramuster haben. sind dort die Verzerrungen nicht abrupt, dann ist alles ok.
Wenn nicht, muß später mit großem Aufwand nachgespachtelt werden, und damit ist ein Großteil der Fräskosten für die Tonne.
Class-A-Flächen wirken einfach erheblich wertvoller (und hilft auch ein klitzeklitzekleines bisschen der Strömung).
 
Beiträge
6.480
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
Durch die Schräge Fläche vergrößert sich allein nur lichtdurchscheinende Fläche um ein Vierfaches. Nur die Schräge kosten etwa 30% Lichtleistung
Es ist nicht die Vergrößerung der Fläche, die das Licht schluckt. Mit flacherem Eintrittswinkel nimmt der Reflektionsgrad zu. Je größer der Unterschied im Brechungsindex des Materials zur Luft, desto stärker. In der Hinsicht wäre Glas sogar kontraproduktiv.
 
Beiträge
2.673
Ort
Mühlenkreis
Velomobil
Milan SL
Es ist nicht die Vergrößerung der Fläche, die das Licht schluckt. Mit flacherem Eintrittswinkel nimmt der Reflektionsgrad zu. Je größer der Unterschied im Brechungsindex des Materials zur Luft, desto stärker. In der Hinsicht wäre Glas sogar kontraproduktiv.
Daniel wars nicht mit der Glas-Idee..
 

dendrocopos

gewerblich
Beiträge
1.085
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Hast Du mal Glas getestet?
Es ist nicht die Vergrößerung der Fläche, die das Licht schluckt. Mit flacherem Eintrittswinkel nimmt der Reflektionsgrad zu. Je größer der Unterschied im Brechungsindex des Materials zur Luft, desto stärker. In der Hinsicht wäre Glas sogar kontraproduktiv.
Glas und Kunststoff nehmen sich nicht viel im Brechungsindex, beide um 1.5. Bei 20° Winkel (70° zur Normale) ergibt sich ein Verlust von 17.5% an jeder Oberfläche, also zusammen 35%, wie auch schon oben geschrieben. Zwei Möglichkeiten: Polarisiertes Licht (Brewster-Winkel: keine Verluste) oder oberflächenbehandelt (entspiegelt). Beides sicher nicht sehr praktikabel, obwohl Audi jetzt ein Laserscheinwerfer hat, das wäre dann polarisiert :sneaky:. Die Grösse der Oberfläche spielt dann doch eine Rolle, wenn Schmutz drauf ist.
Sonst finde ich den Entwurf einfach total super: schöne Form (ja, finde auch wie Milan von vorne, aber sehe das als Plus). Wahrscheinlich gute Seitenwindstabilität. Dazu sicher guter Stauraum, praktisch. Es scheint, als fliessen viele neue Entwicklungen ein, und dazu noch etwas neues, z.B. die Lampen.
 

Michael Beyss

gewerblich
Beiträge
216
Ort
47638 Straelen
Was mich viel mehr irritiert, ist die Tatsache, daß hier nicht mir Claas-A-Surfaces konstruiert wurde. Class-A bedeutet, daß bei dem Übergang von der einen zur anderen Teilfläche nicht nur die Tangentialität, sondern auch die Biegung stimmt (zweite Ableitung). Man sieht das am besten bei Bildern, welche als Spiegelhintergrund Zebramuster haben. sind dort die Verzerrungen nicht abrupt, dann ist alles ok.
Wenn nicht, muß später mit großem Aufwand nachgespachtelt werden, und damit ist ein Großteil der Fräskosten für die Tonne.
Class-A-Flächen wirken einfach erheblich wertvoller (und hilft auch ein klitzeklitzekleines bisschen der Strömung).
Hi,

da hast du Recht, ich bin aber auch noch nicht ganz fertig mit dem Modell, alle Flächen werden final natürlich Claas-A-, soweit ich das hinbekomme;), ansonsten wird ja nach dem Fräsen auch noch ein wenig gespachtelt und gefinisht.
 
Beiträge
1.398
Ort
78727 Oberndorf
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Die Abmessungen sollten anhand des CAD Modells schon ziemlich genau feststehen. Kannst du etwas zu Länge, Höhe und Spurbreite sagen? Auch die Schulterbreite wäre interessant.
 

Michael Beyss

gewerblich
Beiträge
216
Ort
47638 Straelen
Daniel hats schon nahezu richtig raus gemessen bzw. anhand der Proportionen versucht ins Verhältnis zu setzen, haste nix besseres zu tun:p, Schulterbreite um die 57cm.
Schmale Kisten wo man an jeder Ecke anscheuert, kleine Kurbeln verwenden muss, und/ oder die Schuhspitzen abflexen muss gibts schon genug.:D
Das KX ist was für echte Männer, auch größere Menschen sollten gut reinpassen. Wenn das Ganze dann so leicht und steif wie möglich gebaut wird sollte es nicht zwingend soviel langsamer sein als die Rennsemmeln.
Näheres aber erst nach den ersten Testfahrten, außerdem muss ja auch noch Platz sein für ein KX-S;)
 
Oben