Globetrotter vertreibt jetzt Wohnwagenanhänger für Fahrräder

Beiträge
2.106
The body of the CLC teardrop in okoumé ply, without the chassis, weighs less than the Wide Path Camper and it is a full sized teardrop !!! There have been accident reports (the teardrop started being made in 2015) and the result is that plywood is pretty strong stuff.

Based on a 65 x 200 cm air mattress and using a light 3 mm poplar ply body sitting on an aluminium ladder as chassis I expect the total towed weight to be around 35 kg. I would use 20" wheels and probably have 70 mm SA brake hubs. If you look at the CLC teardrop it is aerodynamic but the shape is not only for that but also for strength.

3 sheets of poplar plywood (12 kg) cost about 60€ and an aluminium ladder 61€ (4 kg), wheels and tyres 200€ (4 kg - wide and fat). Some polycarbonate, axles, towbar and hitch a little varnish... A budget under 500€ and weight of 24 kg leaving me 11 kg for "stuff" - mattress, sleeping bag, clothes... 5 kg of solar PV charging equipment and we are around 40 kg.

I have estimated a budget for ultralight camping gear and came to about 1800 € so a 500€ DIY teardrop caravan looks like a pretty good deal :giggle: I agree not the same use though.
 
Beiträge
11.731
wenn man sich seine Informationen nur aus den DuRöhre Videos eines René Kreher zieht.
Wer ist René Kreher? Der aus dem Video, das Du gepostet hast? Ich finde sonst kein Video hier, nur die auf den Herstellerwebseiten.
Ich "ziehe" mir meine Informationen von den Webseiten, Bereich technische Daten und korreliere die zu meiner Erfahrung mit verschiedenen Zelten und Campern. In denen kann ich auch nicht gerade laufen, wie in jedem Auto. Aber meist sitzt man ja, und das würde ich als Minimum voraussetzen, und halt nicht auf dem Boden.
Das ist meine persönliche Minimalanforderung an einen Camper, alles andere kommt bei mir in die grobe Kategorie Dackelgarage.
Ja, ich nehme mir im Urlaub lieber ein Hotelzimmer und habe mein Zelt als Notfallbackup dabei, 1150 gut investierte Gramm. Ich hab einmal im Freien ohne Schutz übernachtet, im August in Südfrankreich. Brauch ich nicht wieder haben. Wer mit weniger Geld auskommen muß, für den ist ein 5000€ Fahrradanhänger auch nicht die Lösung.
Zielgruppe ist also die mit zuviel Geld, die bei schönem Wetter etwas Camperluft schnuppern will. Keine große Gruppe, aber sie wird nicht größer, wenn man den Komfort einschränkt.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
11.731
Zu zweit im 200x90cm Bett, kuschelig. Ohne Anleitung zum Campen geschickt, dafür liefs ganz gut. Sehr schön die Mahlzeit im Sitzen im Inneren. Wer sich direkt an die Rheinpromenade stellt mit dem Ding und keinen Sichtschutz hat, darf sich über Interesse nicht wundern. Jetzt in den Mody zu zweit ;)

:ROFLMAO:

Gruß,

Tim
 
Beiträge
11.731
echt das Ding ist 90 breit? kam mir gar nicht so breit vor.
Solange der Hersteller und Globetrotter nicht lügen...

  • Außenmaß gefaltet (LxBxH): 149 cm x 97 cm x 175 cm
  • Außenmaße ausgeklappt (LxBxH): 285 cm x 97 cm x 175 cm
  • Höhe im Camper: 142 cm (bequeme Sitzhöhe)
  • Bettgröße: 200 cm x 90 cm
  • Tischgröße innen: 50 cm x 75 cm
  • Höhe Camper-Fußboden über Erdboden: 50 cm
  • Stauraum: 300 Liter
  • Polsterdicke (Sitzbank bzw. Bett): 5 cm PU

Die 5 cm wurden bemängelt vom Pärchen. Ja, ist knapp, 10 cm sollten schon drin sein.

Gruß,

Tim
 
Oben Unten