Glanzstücke der Schweizer Liegeradbaukunst

Beiträge
2.628
Entwicklung vom Schulprojekt zum Serienprodukt
Der Stand von ca. 2009: mein FOS-Wolf Lizenzbau aus Sissach: ebenfalls ein Schulprojekt, durchgeführt von einem guten Freund der Wolfens: vorne 406 mit disk, hinten 622 (max. 42-622) mit V-brake, im Bild nachträglich getunt mit AT1 Lenkeinheit (via wolf&wolf) und sram Nabendynamo (via pedalkraft). 3x9 Shimano Deore. Konnte ich via tutti.ch erstehen. Der blaue aus diesem Bild https://www.velomobilforum.de/forum...4237-d2ef-4538-98c9-debb80843e5d-jpeg.189753/ ist schon die deutlich modernere Version: entspricht bis auf Gabel und Gepäckträger dem AT1.

Das zweite Photo zeigt den Zustand mit dem von einer SchülerIn selbstgebrozzeltem Lenker (der leider auf Kniehöhe etwas niedrig war und in der Höhe nicht eingestellt werden konnte
 

Anhänge

  • IMG_20201031_133508.jpg
    IMG_20201031_133508.jpg
    257,3 KB · Aufrufe: 105
  • IMG_20190412_163532.jpg
    IMG_20190412_163532.jpg
    290,3 KB · Aufrufe: 101
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.604
wenn du das carbon dingens mit VR Antrieb meinst, bei der sauberen Kette machen das dann die Hände...
 
Beiträge
4.604
schickes Radl, Gewinner von "wer baut das dickste Carbonrohr"... : ) sieht zumindest optisch so aus, hat ja vermutlich einen ovalen Querschnitt.
 
Beiträge
2.123
Aber keiner der beiden Zustände ist der finale, oder? Mit dem zweifach Kettenblatt fehlt der Umwerfer und beim Zwischengetriebe raspeln die Ketten in Rechtskurven bei schnellen Gängen aneinander und nur die statisch gespannte Primärkette verhindert, dass diese vom Leertrum der Sekundärkette neben das Ritzel geworfen wird?
Ansonsten natürlich elegant das riesige Kettenblatt umgangen, keine Frage.

Gruß,
Martin
 
Beiträge
2.123
über nach Verschleißgrad vorsortierte Ketten.
Vielleicht funktioniert ja alles ganz perfekt und unsere Sorgen sind einzig theoretischer Natur. Die meisten hier vorgestellten Glanzstücke kommen halt so perfekt durchdacht vor, da fallen solche Details dann halt schon mal mehr auf als wenn sie an einem rostigen Rahmen aus Baustahl zu sehen wären.

Gruß,
Martin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten