Gestatten...

Beiträge
127
Ort
Geiselbach
Na das mit der Leuchte sollte nicht das Problem sein. Ich nehme dann das 1973er Modell, das ist auch noch halbwegs aerodynamisch.:)

Ich habe mir gestern Abend noch ein Töpfchen schwarz bestellt, dann mache ich es dreifarbig. Das weiss/grün finde ich an sich gut und wenn ich mich mit ein wenig schwarz vom Gesetzeshüter-Outfit distanzieren kann, bin ich zufrieden.
 
Beiträge
127
Ort
Geiselbach
Danke Christoph, wieder etwas gelernt. :)

So, die erste Schicht ist verschliffen. Man sieht nun jede noch so kleine Delle. So richtig erbaulich ist das Schleifen nicht. Auch wenn man echt sagen muss, dass der Lack sich fantastisch gut nass schleifen lässt. Ich finde nur leider jedes Mal wenn ich die grüne Brüche weggewischt habe eine neue Stelle, die noch unbearbeitet ist.
 
Beiträge
127
Ort
Geiselbach
Lackier-Zen. Ja, da hast Du nicht unrecht.
Das Schleifen an sich ist nicht unangenehm, ich finde nur die Grenze zwischen "mit 20% Aufwand 80% Ergebnis erzielen" und "Hach, da ist noch ein Fitzelchen Orangenhaut" unheimlich schwer zu treffen. Man könnte das treiben bis zum Exzess, aber irgendwann sollte es eben auch gut sein.
Es hat also fast einen spirituellen Grund, weshalb ich es als nicht erbaulich bezeichne. Da wären wir dann wieder beim Zen. :giggle:
 
Beiträge
206
Ort
Hanau
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Optima Stinger
Nun wohne ich schon so lange hier und mir ist noch kein(e) einzige(r) begegnet.
Durch Alzenau fahre ich täglich zur Arbeit.
Wow das wir uns noch nicht gesehen haben schrau-bär hab mit einem sehr guten Freund der auch hier im forum seid langen Mitglied ist die Route hanau alzenau hinter kahl geradelt ich selbst habe in kahl gewohnt 1 Jahr hinter dem see an der Potsdamerstr .
Ich und der ivo fahren die Woche ne runde mit unseren lowies falls du Lust und Zeit hast einfach ne pm^_^
Gruß roadrunner
 
Beiträge
1.266
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
127
Ort
Geiselbach
Gibt es vielleicht bereits neue Fotos?
Und wie wie kommt man eigentlich rein und raus?
Super Projekt!
Es gibt leider nichts Neues. Heute Abend werde ich vermutlich die zweite Schicht grün auftragen, die wird aber auch nicht deutlich anders aussehen als die erste. :giggle:
Wenn es wirklich wieder etwas zu sehen gibt, werde ich natürlich Bilder posten.

Ich habe mal meinen Fundus durchsucht, ich habe leider kein brauchbares Foto mit geöffneter Haube. Hier, hier und hier sieht man aber etwa wie es gedacht ist.
 
Beiträge
127
Ort
Geiselbach
Fällt mir ja gerade erst auf - das ist zwar nicht gleich bei mir um die Ecke, aber auch keine Welten entfernt.
Vielleicht sieht man sich ja irgendwann mal wenn das Gerät eingefahren ist ;) !


Besser als Lackier-Tourette - lackieren und wüst fluchen dabei ;) ...
Lackier-Tourette ! :D Nein, so weit bin ich noch nicht.
Ich fahre oft in der Gegend Mainhausen-Karlstein-Dettingen rum.
 
Beiträge
1.661
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Ich will nicht zuu sehr abschweifen, aber halte(t) vielleicht die Augen offen für "Kahlgrund" und "Kinzigtal", da könnte man sich sehen, und das Finish begutachten ?
Kahlgrund ist wohl immer im Oktober, Kinzigtal im September.

Begeisterte und neugierige Grüße,
Christian
 
Beiträge
1.661
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Kahlgrund ist eine regionale Veranstaltung der Schnapsbrenner der Gegend, da gibt's auch andere Getränke, und Speisen. Einige Liegendradelnde treffen sich dort, kommt dann hier durch's Forum.
Kinzigtal ist eine regionale Veranstaltung, bei der die Straße für Autos gesperrt ist. Ist an manchen Stellen etwas eng, wenn sich gar zu viele Fußgänger, Skater und Freizeitradler auf Höhe von Veranstaltungs- und Verpflegungspunkten drängen. Man kann aber auch auf den Kinzigradweg ausweichen, und nur punktuell zur Straße stoßen. Kommt auch hier durch's Forum.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
127
Ort
Geiselbach
"Der Kahlgrund brennt" meinst Du. Dann bin ich im Bilde.
Ob das die optimale Veranstaltung ist für ein Liegerad/VM-Treff weiß ich nicht. Hier im Kahlgrund ist das Event eher berühmt für kollektives Besoffen Autofahren.
 
Beiträge
127
Ort
Geiselbach
So, drei Schichten grün sind aufgetragen, als nächstes also Abkleben und weiß dazu.
Leider ist das Oberflächenergebnis nicht ganz so, wie ich es mir gewünscht habe. Mit zunehmender Verarbeitungstemperatur (bei der ersten Schicht war es noch deutlich kühler) verläuft der Lack nach dem Schlichten merklich schlechter, sodass man deutlich die Pinselstreifen sieht. Auch das Schleifen und Polieren, was ich nach der letzten Schicht eigentlich vorhatte, funktioniert nicht so, wie erhofft. Ich habe das am Spiegelgehäuse mal getestet. Schleifen mit 1000er Körnung, danach polieren mit Chrompolitur und schließlich polieren mit Autopolitur. Das Ergebnis ist okay, aber eben doch bei weitem nicht so hochglänzend wie die unbehandelte, sauber lackierte Oberfläche.
Mein Fazit: Lackieren mit Rolle und Schlichtpinsel ist für einen Bootsrumpf absolut ausreichend, für ein Velomobil oder ein Landfahrzeug im allgemeinen würde man eine gleichmäßigere Oberfläche erwarten.
 

Anhänge

Oben