Gestatten...

Beiträge
1.656
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Ich finde es total klasse!
Dass jemand so etwas "nebenher" baut, fast unglaublich!
Und das sogar noch recht schnell!

Da denkt man dann vielleicht immer mal "sieht ja echt nett aus, aber ob es sich am Ende auch so gut fährt" ...
Aber die Berichte klingen ja recht positiv, und die Geschwindigkeit klingt doch auch recht gut!

Von mir herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für diesen Faden!
Habe ich immer sehr gerne gelesen und angeschaut und mich immer sehr über die Fortschritte und das Design insgesamt gefreut!

Das ist mal ein ganz eigenes Design, muss man echt sagen... gefällt mir gut!
Viel Freude und viele tausend unfallfreie Kilometer damit wünsche ich Dir!

Und Du darfst natürlich gerne weiter berichten :whistle: ...

Viele Grüsse
Oliver
 
Beiträge
844
Ort
63796 Kahl
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1
Trike
Hase Kettwiesel
Nach dem Besuch ist mir gleich um die Ecke die Kette von der Leitrolle gerutscht :rolleyes: die Nachbarn am Abendbrottisch haben interessiert zugeschaut, wie wir sie wieder draufgefriemelt haben. Im weiteren Verlauf ist die Kette dann nochmal hinten abgesprungen und hat sich verklemmt, habe ich aber durch vorsichtige Schalt- und Tretversuche wieder draufbekommen.
Zu Hause war dann Einstellen angesagt .... 3 Kettenglieder zuviel. Jetzt läuft es hoffentlich wieder besser.
 
Beiträge
146
Ort
Geiselbach
Nach den ersten knapp 400 Kilometern möchte ich gerne eine kleine Zusammenfassung meiner Eindrücke, zum einen als VM Neuling, zum anderen im Speziellen auf mein Vehikel und meine Situation bezogen zum Besten geben.

Vorab, um die Sache ins rechte Licht zu rücken: Es macht riesig Spass.

Dann aber zuerst zu den Punkten, die mir negativ aufgefallen sind:

- Noch nie habe ich so häufig und so lange mit dem Fahrrad vor roten Ampeln gestanden.
- Ich kann mittlerweile die Abgase von Saugdieseln von denen mit Direkteinspritzung unterscheiden und den Hubraum von Zweitaktern anhand der Abgasnote bis auf +-10% angeben.
- Extrem nervig ist die miese Wegbeschaffenheit auf meinem Arbeitsweg. Wenn man mit 50km/h im Dunkeln durch 3cm tiefe Schlaglöcher brettert, hat man das Gefühl, dass es einem die komplette Aufhängung aus der Karosse reisst.
- Leider gibt es auf meinem Arbeitsweg nur eine sehr verschachtelte Streckenführung, da ich, um über den Main zu kommen, auf recht blödsinnig geplante Radwege ausweichen und dabei wiederum Drängelgitter über Umwege umschiffen muss. Hier bin ich durch das häufige Abbremsen und die Umwege nicht schneller als mit dem Up.

Positiv dagegen ist:

- Sehr entspanntes Fahren auf der bequemen Liege.
- Toller Wetterschutz.
- Sehr übersichtlich durch hohe Sitzposition, große Scheiben und gute Rückspiegel.
- Viel Stauraum auch ohne nervigen Rucksack.
- Auch bei 5°C keine kalten Finger und Füße.
- Lustige, größtenteils sehr positive Reaktionen der Umgebung.
- Tolle Funktion des Elfei-Bafang Antriebes von @Rodge. Bis etwa 8% Steigung kraftvolle Unterstützung und super Reichweite.

Am Wochenende war ich bei meinen Eltern im Spessart. Dort präsentiert sich die Verkehrssituation in einem ganz anderen Licht.
Kaum Autos, keine Ampeln, flüssige Straßenführung, babyarschglatter Asphalt. Auf der etwa 55km langen Strecke mit etwa 800 Höhenmetern war ich dann doch deutlich schneller als mit dem Rennrad. Besonders geil ist es, auf sanftem Gefälle ohne zu Treten und ohne Geräusch, ganz Gentleman mit 3m Sicherheitsabstand und über 60km/h Up-Fahrer zu überholen, die den Eindruck machen, auf dem Asphalt festgespaxt zu sein. :D
Auch toll: trotz des schon etwas älteren Akkus und der 800Hm stand die Ladeanzeige zuhause noch auf zwei drittel.

To Dos für die kommenden Wochen:

- Mit den beiden Prozessorlüftern wird das Anlaufen der Scheibe bei den in dieser Gegend unvermeidlichen langen Bergauffahrten deutlich minimiert, die Positionierung ist aber noch nicht ideal und muss weiter in den Haupt-Sichtbereich.
- Die Umlenkrolle für den Zugtrum ist nervig laut. Dummerweise habe ich auch nur Platz für 10 Zähne, vielleicht kann ich über ein PU-Element in der Achse etwas erreichen.
- Dringend muss ich die Einhausung des Hinterrades fertigstellen um zu vermeiden, dass es mir weiterhin den ganzen rückwärtigen Teil der Verkleidung vollspritzt.
- Die provisorische Verdrahtung der Lüfter und Spiegelblinker muss ordentlich. (mit Steckverbindern, damit die Luke bei Bedarf ohne Löten abgenommen werden kann)
- Die provisorisch eingeklebten hinteren Scheiben müssen sauber befestigt werden
- ganz wichtig: hintere Blinker müssen heller werden.

Neugierig wäre ich auf Eure Erfahrungen mit Schlaglöchern, mistiger Streckenführung, Ampelaufenthalten, Abgasen usw.
Viele liebe Grüße
Basti
 

Anhänge

Beiträge
23.299
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Die "Nase" ist dir echt super gelungen. Sehr sehr schick das Teil. Ich hoffe ich kanns irgendwann mal live sehen und vielleicht sogar mal ein paar Meter fahren. :)

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
1.218
Ort
Braunschweig
Velomobil
Alpha 7
Das ist unglaublich schön geworden! Enorm, was hier für ein Potential im Forum steckt. Chapeau (y)

Eure Erfahrungen mit Schlaglöchern, mistiger Streckenführung, Ampelaufenthalten, Abgasen usw.
Ich bin immer wieder total froh, dass ich in einer Gegend wohne, wo nicht so viel Verkehr ist bzw. meine Wege immer eher entspannt zu fahren sind. Habe das am WE wieder gemerkt, da waren wir im Raum HH und B unterwegs. Das möchte ich verkerhsmäßig nicht dauerhaft fahren. Eine gute Streckenplanung ist aus meiner Sicht bei allen Strecken notwendig. Der B Router ist da schon ein gutes Werkzeug. Bei schlechten Straßen kommt jede Federung an ihre Grenzen, letztlich hilft da nur Tempo rausnehmen. Ganz schlimm ist Kopfsteinpflaster.
 
Beiträge
844
Ort
63796 Kahl
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1
Trike
Hase Kettwiesel
Hallo @Schrau-Bär,

fährst du wirklich die Steigung in Niedersteinbach nach Dörnsteinbach hoch? Habe ich letzte Woche bei Nässe nicht geschafft (Traktionsproblem).
Ansonsten ist deine Strecke wirklich nicht sehr velomobilfreundlich und wird sie wohl auch in Teilbereichen nicht werden. Eine meiner Lieblingsstrecken fährst du allerdings, die Kahlgrundautobahn :love: das macht doch einiges wett.
Viele Grüße

KatjaIMG_20201008_083456.jpg
 
Beiträge
146
Ort
Geiselbach
Die "Nase" ist dir echt super gelungen. Sehr sehr schick das Teil. Ich hoffe ich kanns irgendwann mal live sehen und vielleicht sogar mal ein paar Meter fahren. :)

Gruß,
Patrick
Danke, Patrick. Wenn wir uns mal irgendwo auf einem Treffen begegnen, kannst Du natürlich sehr gerne mal eine Runde drehen. :D

Ein Kunstwerk:unsure::giggle:. Ich möchte es auch mal gerne in Natura sehen. Echt toll gemacht. Bitte mehr Bilder und Berichte. ;)

Grüße
Maik
Dasselbe gilt natürlich auch für Dich, Maik. Auch wenn es nun wirklich kein Kunstwerk ist. ;)


Das ist unglaublich schön geworden! Enorm, was hier für ein Potential im Forum steckt. Chapeau (y)


Ich bin immer wieder total froh, dass ich in einer Gegend wohne, wo nicht so viel Verkehr ist bzw. meine Wege immer eher entspannt zu fahren sind. Habe das am WE wieder gemerkt, da waren wir im Raum HH und B unterwegs. Das möchte ich verkerhsmäßig nicht dauerhaft fahren. Eine gute Streckenplanung ist aus meiner Sicht bei allen Strecken notwendig. Der B Router ist da schon ein gutes Werkzeug. Bei schlechten Straßen kommt jede Federung an ihre Grenzen, letztlich hilft da nur Tempo rausnehmen. Ganz schlimm ist Kopfsteinpflaster.
Den B Router habe ich noch nie ausprobiert, den muss ich mir mal zu Gemüte führen. Danke für den Tip.


Hallo @Schrau-Bär,

fährst du wirklich die Steigung in Niedersteinbach nach Dörnsteinbach hoch? Habe ich letzte Woche bei Nässe nicht geschafft (Traktionsproblem).
Ansonsten ist deine Strecke wirklich nicht sehr velomobilfreundlich und wird sie wohl auch in Teilbereichen nicht werden. Eine meiner Lieblingsstrecken fährst du allerdings, die Kahlgrundautobahn :love: das macht doch einiges wett.
Viele Grüße

Katja
Nein, den Niedersteinbacher Berg fahre ich nicht hoch. Meine kleinste Übersetzung ist 53:32, das reicht für vielleicht 9 oder 10%, aber nicht für den Niedersteinbacher Berg. :)
Ich fahre über Horbach, Neuses, Albstadt, Michelbach, Wasserlos, Dettingen.
Wo ist denn die Kahlgrundautobahn ? Von Mömbris nach Michelbach ? So schön die Strecke auch ist, da mag ich im Berufsverkehr nicht unbedingt fahren.
 
Beiträge
146
Ort
Geiselbach
Eine kleine Aktualisierung mal wieder.
Die 25mm Lüfter habe ich gegen größere 40mm Kandidaten ausgetauscht und deren Position auch etwas überarbeitet.
Zusätzlich sind noch Lüftungsschlitze hinzugekommen, denn durch das erste, geschlossene Dashboard habe ich die ganz gute Belüftung der Scheibe bei höheren Geschwindigkeiten unterbunden.
Die Hinterradeinhausung ist mit einigen Irrungen und Wirrungen nun auch installiert und zuletzt hat der Arbeitskollege meines Vaters, dem ich gar nicht genug danken kann, sich ein weiteres Mal in die Optimierung der Rückleuchte gekniet und die Ansteuerung auf einen dichter bestückten und etwa doppelt so hellen 144LED/Meter RGB-Stripe umprogrammiert. Die Rückleuchten selbst muss ich allerdings am Wochenende noch installieren. :)
 

Anhänge

Beiträge
1.945
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ich kannte mal einen Studenten. Der hat - als angehender Industriedesigner - ein altes Flugzeugmodell (für eingeweihte: Granville Gee Bee R3 Racer) auf eine neue aktuelle Evolutionsstufe gehoben. Und ich habe gedacht, dieses Ding nie als fertiges Modell zu sehen. Aber jetzt kommt ein Velomobil da echt nah ran. Und dann auf einem so hohen und durchdachten Niveau. Super!
 
Beiträge
146
Ort
Geiselbach
:D
Danke, danke, Uli und Windfisch...
Sehr gerne stelle ich alles verfügbare Bild und CAD-Material als open source zur Verfügung, wenn jemand in dieser Richtung etwas anzetteln möchte.
Als Bauplan ist das aber doch eher schwierig zu realisieren und auch sehr aufwändig.
Wenn dann eher in Verbindung mit einer kleinseriengefertigten Rohkarosse aus GFK/CFK.
Konstruiere seit etwa einem halben Jahr im Geiste schon an einer Mark II, die man vielleicht sogar verkaufen könnte. Etwas flacher, universeller anpasspar und ausstattbar (Möglichkeite auf dickeres HR, Tretlagermotor) mit steiferer Schwinge und konventioneller VR-Aufhängung.
 
Oben