Geschwindigkeitszugewinn durch Reifenwahl, hier speziell am DFxl

Beiträge
550
Ort
41844 Wegberg
Velomobil
DF XL
Zuvor die hier sehr gehipten Conti Contact Speed, die weder schnell noch sicher bei Nässe sind. Halten aber superlange ohne Defekte. Bei mir seit rund 8.000 KM.
Das zumindest ist nicht ganz uninteressant.

Hosen:
Aufgrund des eingeschränkten Platzes durch die Verkleidung kann man nur 28er fahren. In 406 ist die Auswahl eng.

Meine heutige 2. Ausfahrt über 54 km brachte auch keine wirklich schnellere Runde mit den jetzt montierten Duranos mit Latex-Schläuchen zustande.

Was für Reifen würdet ihr denn empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jag

Beiträge
2.936
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Pro one tubeless - aber der Rundlauf ... . Da haben dann wieder die Contis die Nase vorn.
 
Beiträge
358
Ort
42659 Solingen Burg
Velomobil
DF XL
Trike
Velomo HiTrike GT
Contis Contact Speed als Tubeless ?
Kann man machen. Funktioniert bei mir auf dem HiTrike sehr gut. Pro Ones sind deutlich schneller, aber auch pannenanfaelliger. Zumindest bei mir.
Erst zwei Loecher links vorn, die sich flicken liessen, dann eines, das zu gross war. Alle drei innerhalb von 10 Tagen.
Seitdem sind bei mir Schwalbe Reifen auf der schwarzen Liste. Mit Conti habe ich nie solche Probleme gehabt.
 
Beiträge
180
Ort
Griesheim
Velomobil
DF XL
Würde die Pro Ones TL nehmen. Halten bei mir im Schnitt(!) 8000km und sind bei Nässe deutlich besser (Bodenhaftung/Bremsweg) wie die Nutrax
 
Beiträge
95
Ort
nahe Gera
Velomobil
DF XL
Also meine Pro Ones TLE sind schnell, laufen rund und ich finde sie auch komfortabler als die Contact Speed.
Sind tubeless montiert.
 
Beiträge
550
Ort
41844 Wegberg
Velomobil
DF XL

Für TL habe ich bereits Ventile und Stan's Dickmilch-Souce auch ;) nur rangetraut habe ich mich noch nicht. Vorne standen ja neue Laufräder an und hinten werde ich den sauschweren Conti Contact Plus ETRTO 47-559er auf TL umstellen.
 
Beiträge
550
Ort
41844 Wegberg
Velomobil
DF XL
Habe mir gerade zwei Pro One MicroSkin TLE Falt Addix Race schwarz 28-406 bestellt. Diese werde ich dann mal auf die Fratelli-Felgen aufbringen und als TL fahren. Bin jetzt schon gespannt ob die Dinger mich tatsächlich nochmals schneller machen werden.

Wenn ich hier so die Milan-SL-Fraktion mit 50+ km/h AVG sehe, frage ich mich immer, ob es wirklich nur an meinen bescheidenen 4 Watt/KG Leistung liegt oder an was anderem? Ja, okay, 100 KG Körpermasse sind eben kaum weg zu diskutieren :D
 
Beiträge
898
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Wenn ich hier so die Milan-SL-Fraktion mit 50+ km/h AVG sehe
Das hat mich anfangs (ich fahre ja erst seit Februar VM) hat mich das auch beeindruckt. Seit mir bewusst ist, wie sehr solche Schnitte auch von der Streckenbeschaffenheit abhängen, bin ich da deutlich entspannter.
Auf den für mich üblichen Routen muss ich halt alle paar Kilometer, teilweise alle paar hundert Meter auf "fast Null" runterbremsen: Ampeln, uneinsehbare Kreuzungen, enge Ortschaften, Fußgänger oder Schlangenlinien fahrende Up - Fahrer auf den Wirtschafts - bzw. Waldwegen, Steigungen (die diese Bezeichnung verdienen) usw. fordern ihren Tribut. Da müßte ich zwischendurch ständig 70 oder 80km/h fahren, um einen 50ger Schnitt zu erreichen ;-).
Wenn "Corona" nicht wäre, wäre ich schon lange mal ins "(Flach-) Land der hohen Schnitte" gefahren, um zu testen, wie schnell ich dort fahren könnte.
 
Beiträge
3.958
Ort
48317 Drensteinfurt
Velomobil
DF XL
Liegerad
Troytec Revolution
Wooot? Da ist die FTP-Leistung gemeint? Krass. Und damit fährst Du keine hohen 40er Schnitte?

Edith sagt: natürlich meine ich in geeignetem Geläuf.

Ich hab in "Top-Form" so ca. 250 W Schwellenleistung und komme auch auf um die 100 kg Fahrergewicht. Damit gingen für mich hier im Münsterland auf "optimaler Route" 40 km/h über 1,5 h oder so ähnlich. Bei uns schweren Brocken kostet die Beschleunigung natürlich erheblich Körner.

-Andreas,
aktuell mit deutlich schlaffer in Form; da XL läuft gerade langsamer als mein Troytec mit mir in Top-Form (hach, anno 2017 mit LEL-Vorbereitung in den Beinen ;-)) - Das kann man auf seinen Hausrunden und Referenz-Segmenten ja immer "hübsch" beobachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
550
Ort
41844 Wegberg
Velomobil
DF XL
Wooot? Da ist die FTP-Leistung gemeint? Krass. Und damit fährst Du keine hohen 40er Schnitte?
Auf meinen 50 km - Touren liegen lediglich 132 Höhenmeter. Das ist bereits in der Gegend um Bonn lächerlich wenig ;)

4 Watt/Kg ist das was mir immer wieder Garmin Navi anzeigt. Selber glaube ich nicht so recht dran. Ich denke, dass die meine AVGs einfach auf RR umrechnen. Ich bin eher der Meinung so ca. 200-250 Watt zu leisten.
Damit fahre ich ja Schnitte zwischen 40-42 km/h und ja, dazu ist im öffentlichen Verkehr mit Ampeln (meistens rot obwohl sie dich vorher noch mit Grün gelockt hatten nur um 50 Meter vor dir auf Gelb zu schalten :D ) und Stopps öfter mal die Leistung weg. Da muss ich erstmal wieder hochkurbeln. Leider kann ich nicht langsam sondern fahre immer gern am Anschlag. Auch Stücke mit 50-60 km/h sind dabei sonst wäre ein 40er AVG nicht möglich.

Meine Statistik aus 2020:

Monat
km
DST
hh
TM
mm
TM
Durch-
schnitt
km/h
AVG
10.2020​
1.118,01​
27​
21​
40,89​
09.2020​
765,78​
18​
31​
41,33​
08.2020​
723,30​
17​
56​
40,35​
07.2020​
0​
0​
0​
00,00​
06.2020​
435,88​
10​
07​
43,08​
05.2020​
864,04​
19​
45​
43,74
04.2020​
1.187,21​
29​
15​
40,60​
03.2020​
352,38​
9​
3​
39,92​
02.2020​
93,42​
2​
24​
38,88​
01.2020​
389,72​
10​
39​
36,58​
 
Beiträge
550
Ort
41844 Wegberg
Velomobil
DF XL
Diese Strecke fahre ich wenn ich 100+ KM radeln möchte: https://www.google.de/maps/dir/Eibe...539!1m0!1m0!1m0!1m0!1m0!1m0!2m1!1b1!3e0?hl=de
Nur vor und durch Erkelenz sind einige Stopps. Später ist freie Fahrt, besonder auf Begleitstreifen. Gerade die B55 hat eine lange Gefällestrecke mit vielleicht 1% wo man langezeit 50-60 km/h fährt. Bei günstigem Wind sogar an die 70 km/h. Ist geil. Klar, wo es runter geht, geht es nachher auch wieder rauf ;) Wenn man da 37-40 km/h fährt, ist es schon nicht schlecht.
Auf dieser Tour habe ich meinen bisher besten AVG von 45,4 km/h auf 112 km gefahren.
Die Strecke kann ja jetzt von jedem hier eingesehen werden.
 
Beiträge
16.148
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
4 Watt/Kg ist das was mir immer wieder Garmin Navi anzeigt. Selber glaube ich nicht so recht dran. Ich denke, dass die meine AVGs einfach auf RR umrechnen. Ich bin eher der Meinung so ca. 200-250 Watt zu leisten.
Wenn du kein Messkurbel oä dran hast kannste den Wert in die Tonne kloppen!

die Pro Ones würde ich jetzt gerade nicht Richtung Winter drauf ziiehen
 
Oben