Geräumige Velomobile

Beiträge
1.484
Velomobil
DF
Auch nicht mit Haube?
Auch nicht, auch nicht beim Wabenquest mit Haube (was übrigens super leise war) oder das alte 3x20 Quest (ohne Haube). Allerdings habe ich noch nie gemessen- vielleicht höre ich ja auch nicht so gut ;)

Ansonsten: @blackadder trifft es gut im Beitrag oben(y) einfach mal probieren!
 
  • Like
Reaktionen: Ich
Beiträge
29
Ort
21514 Büchen
Liegerad
Flux S-900
Bei zwei Personen denke ich immer erst an diese zwei:

Mö von Evovelo
Zwei nebeneinander, beide mit Pedalen, S-Pedelec (starker Motor, Untersctützung bis 45km/h). Scheint nur zu reservieren zu sein, also gerade nicht oder noch nicht zu kaufen.

ELF von Organic Transit
Gibt Version mit zwei sitzen hintereinander, nur einer mit Pedalen. Wie das motorisiert ist, sehe ich nicht. Ist aus den USA, ob es da was gibt, was europäischen Normen entspricht, muss man wohl erfragen.

Wie du schon bemerktest, ist sowas von dem üblichen Velomobil etwas entfernt. Schnelle VM fährt man mit Muskelkraft in der Ebene auch mal mit 50km/h oder mehr. (Bergab habe wagemutige Fahrer auch schon über 100km/h ausprobiert), während man sich bergauf und vielleicht beim Anfahren aus dem stand von einem Motörchen unterstützen lassen kann (bei Reisegeschwindigkeit unterstützt er ja per Gesetz nicht mehr). Diese Geräte hier fährt man nicht ohne Motor. Über die 25km/h oder 45km/h des Motors kommt man also nicht hinweg, der Stromverbrauch ist höher und man ist auf Ladung in der Batterie angewiesen (Daher haben sie auch Solar-Dächer)

Kannst dir nun überlegen, was die Pläne beim gemeinsamen Fahren sind. Will die Freundin auch ein VM haben? (Vielleicht nur ein einfaches, gebrauchtes, wenn sie es nicht so sehr fahren will) oder fährt sie mit einem offenen Fahrrad und du nicht so schnell (sie vielleicht mit Liegerad, um noch etwas schneller zu sein) oder fahrt ihr dann beide mit offenen Fahrrädern? Wollt ihr ein extra Gefährt für gemeinsame Fahrten haben? Wenn ihr nur bei guten Wetter fahrt und es nicht auf Geschwindigkeit ankommt, geht auch ein "Sociable Tandem". Oder sie kommt auf ejnen Anhänger. :D
Irgendein Gefährt wird deine Freundin ja auch haben müssen oder?
 
Beiträge
80
Ort
7083 Purbach
Velomobil
WAW
Trike
Steintrikes Wild One
Hallo miteinander,
Ich möchte auf eine nachhaltigere Form der Mobilität umsteigen.
Zu diesem Zweck bin ich auf der Suche nach einem Velomobil, welches einige Funktionen erfüllen sollte.
- Platz für 2 Personen
- Wintertauglichkeit

Die meisten Velomobile sind ja doch eher sehr klein. Welche Modelle haltet ihr hier für geeignet? Hat jemand schon entsprechende Erfahrungen gemacht?
Ich freue mich auf eure Nachrichten!

Grüße
Simon
Auf deine ursprüngliche Frage bezogen...
Ich fahre seit 2012 Twike. Erfüllt deine Vorgaben, ist sehr teuer.
300kg sind keine 30kg, sind aber auch keine 1.5t eines PKW .
Aber das Fahrzeug ist für den Alltag gut geeignet. Ist es ein Velomobil? Eher nicht, aber man kann für die eigene Fitness mittreten. Der Stromverbrauch ist sehr gering verglichen mit einem EAuto.
 
Beiträge
8
Ort
Ebermannstadt
Erstmal vielen herzlichen Dank an alle, die mir geantwortet haben und für die vielen Ratschläge und Infos. Ich glaube ich habe jetzt ein viel besseres Bild von dem, was möglich ist, welche Optionen es gibt und was für mich aktuell das Beste wäre.

Da ich viel pendeln muss wird es dann wohl eher auf ein Solo VM mit geringem Gewicht und unterstützendem Motor wegen der vielen Steigungen hinauslaufen.

Für größere Einkäufe etc. dann mit Anhänger.

Für gemeinsame Ausflüge zu zweit scheint man um ein zweites Exemplar nicht herumzukommen, da VMs für 2 Personen die auch problemlos von 1 Person gefahren werden können wohl nicht existieren. Solche Geräte die diese Möglichkeiten anbieten werden entweder nicht in Serie produziert (Zeppelin, Elf), nur in anderen Ländern und über Reservierung bestellbar (mö) oder sind, wie die Twikes, noch viel zu teuer und nutzen fast keine Muskelkraft.

Von dem Kompromiss-VM nach dem ich gesucht hatte, dass von allem ein bisschen aber von allem nicht zu viel oder zu wenig anbietet, muss ich mich wohl vorerst verabschieden
Danke für eure Hilfe!
 
Beiträge
8.757
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
Dann geht es auch bis 10cm Schnee.
Dann sind wir uns ja einig.
Würdest Du das für 45 km einfach machen?
Und mal ehrlich, auf einem ungeräumten Weg mit über 10-15 cm Schnee mag man doch mit einem Up schon gar nicht fahren (brrr.)
Sollte es wieder 10 cm Schnee geben, werde ich das VM in der Garage stehen lassen und mir eine der Alternativen nehmen. Flux, Brommi oder Auto sind alle besser als ein VM bei den Bedingungen. Schonmal 10 km mit VM gefahren im richtigen Winter auf ungeräumter Straße? 21 km, 3.5h war toll als einmalige Erfahrung zum VM-Treffen, aber müsste ich das täglich fahren, wäre es ein Einspurer geworden mit passender Bereifung.


Für den geplanten Einsatz würde ich wie @sedan1200 wirklich das Twike empfehlen. .Damit gehen die 45 km Arbeitsweg ganzjährig und man hat das Gefühl, man würde etwas beitragen. Etwas anderes kann auch ein motorgetriebenes VM mit zwei Sitzplätzen nicht leisten und ohne Motor ist die Hauptaufgabe nicht zu bewältigen.
Vergiß dazu alle Vorschläge von eventuellen VMs, auch meine.
Asphalttretboot ist was für schönes Wetter, Leiba Cargo würde ich bis 15 km Radius als sinnvoll ansehen. Milan 4.2 könnte man vielleicht die 45km zur Arbeit treiben, aber gemütliche Sonntagstouren mit der Freundin? Vergesst es.
Zwei schnelle VM oder ein KFZ wie @JKL sie vertreibt plus ein schnelles VM und Fallbacklösung für Winter fürs Pendelm oder ein Twike.
Ich persönlich würde das Twike nehmen, aber schnelles VM ist bei mir ja schon vorhanden...

Gruß,

Tim
 
Beiträge
8
Ort
Ebermannstadt
Thx @TimB für die Empfehlung :)
Kannst du mir noch erklären was du mit Flux und Brommi meinst? Sind noch zwei Begriffe die ich noch nicht kenne und hier im Forum nicht wirklich erklärt finde
 
Beiträge
6.316
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Flux ist Hersteller von Liegerädern; ein Brommi ist ein Brompton Faltrad.
 
Beiträge
518
Ort
Fränkische Schweiz
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Optima Lynxx
Schonmal 10 km mit VM gefahren im richtigen Winter auf ungeräumter Straße?
nein, ungeräumte Straßen vermeide ich, wo immer es geht, selbst wenn die geräumte Umleitung ein Umweg ist. Ich fahre ja ein Velomobil und keinen Schneepflug :giggle:
Wenn gerade mal wirklich alles total zugeschneit ist und der Räumdienst nicht hinterherkommt, dann überlege ich tatsächlich auch mal, das Auto zu nehmen.
Vor Jahren, vor dem Liegenden Zeitalter meines Lebens, bin ich mal 2 km (nur 2!) mit dem Up (und sogar mit Winterreifen!) auf sonem 15cm verschneiten Radweg gefahren - zum Abgewöhnen :sick:. Ich kann Deinen Einwand also durchaus nachvollziehen (y)
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
518
Ort
Fränkische Schweiz
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Optima Lynxx
Für den geplanten Einsatz würde ich wie @sedan1200 wirklich das Twike empfehlen. .Damit gehen die 45 km Arbeitsweg ganzjährig und man hat das Gefühl, man würde etwas beitragen. Etwas anderes kann auch ein motorgetriebenes VM mit zwei Sitzplätzen nicht leisten und ohne Motor ist die Hauptaufgabe nicht zu bewältigen.
Sehe ich genauso. Habe das Twike Active vor Jahren mal probegefahren - besonders viel kann man angesichts des Systemgewichts (Twike3: 240-350kg bzw. Twike5: 435-495 kg, je nach Akku) zwar nicht beitragen, aber man sportelt immerhin ein wenig (y) , und der Stromverbrauch pro 100km ist auch wesentlich niedriger als bei den normalen E-PKWs.
 
Beiträge
942
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
@Velosimon : Ich glaube, du hast auch schon gesehen, dass es schwer wird, 2 Personen und Effizienz zusammen zu bekommen: Du willst zu zweit unterwegs sein können, dann brauchst du ein Auto, und sei es dass es sich Twike nennt. Oder du willst ein extrem energieeffizientes Fahrzeug, also ein Velomobil wo du mit Muskelkraft wirklich zügig voran kommst (+ evtl. Motor), dann geht kein 2. Platz. Die Vorstellung vom Auto mit Pedalantrieb ist verlockend, aber physikalisch unmöglich. Wir sind es gewohnt, mit riesigem Energieaufwand in unglaublich schweren Kisten zu fahren, und glauben, wenn man Pedalen einbaut, könnte man das ganze mit eigener Kraft bewältigen. Das verkennt aber, wie wahnsinnig viel (oft unnötige) Energie da verbraten wird.
Also ein VM testen, und sehen, wie das damit läuft. Dann für die Ausflüge am WE eine gute Lösung suchen, z.B. 2. VM.
Und für die paar Tage mit Schnee könnte das Taxi die billigste Alternative sein, wenn es gar nicht anders geht. Ohne Scherz, wieviele Tage im Jahr sind es und was kostet z.B. ein Twike?
 
Beiträge
2.940
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Wie wäre es mit motorisiertes WAW? http://www.katanga.eu/waw/
Eins der schnelleren Modelle, die von Werk mit Motor als Option angeboten werden. Als die noch in BE gebaut wurden gab es auch die S-Pedelec Variante, also bis 45 km/h Unterstützung. Weiß irgendwer ob das bei Katanga also neu noch geht? Damit kämst Du recht schnell die Steigungen hoch. Im Winter zur Not auch mit Spikes, die Dank des Motors nicht mehr so sehr bremsen.

Fahr mal mit Deiner besseren Hälfte zu einen Händler, leit Euch
A) zwei VMs für einen Tag aus. Fahrt etwa eine Stunde, trinkt und esst etwas in einen Cafe. Fahrt nochmal ein bis zwei Stunden.
Sollte Dich Deine Frau mit strahlenden Lächeln und glitzernden Augen danach anschauen und sagen: "So etwas will ich auch!" dann weißt Du dass Du Deine Traumfrau gefunden hast. Kaufe zwei VMs und werdet viele glückliche Tage und Urlaube haben! … Wenn nicht, leihe mit ihr
  • B) Liegeräder (zB Wolf&Wolf),
  • C) notfalls Trikes, oder
  • D) zum Schluß elektrische Räder.
Sollte sich bei einer der drei Optionen besagtes Lächeln & Aussage einstellen ⇒ Traumfrau , 1 VM und 2 der anderen Gefährte kaufen ⇒ glücklich werden. Sollte besagtes Lächeln sich nicht einstellen, aber Frau sagen: "Ist nichts für mich...Du sollst jedoch froh (und sportlich) sein, mache einmal im Monat einen Tagesausflug, auch mal mehrere Tagen, dann habe ich Zeit für meine Hobbies und es bleiben drei gemeinsame Wochenenden pro Monat" ⇒ Traumfrau, 1 VM kaufen ⇒ glücklich werden. Sollte sie sagen, wir brauchen unbedingt einen neuen Zweitwagen ⇒ Partnerwahl nochmal kritisch hinterfragen... :censored:
 
Zuletzt bearbeitet:

JKL

Beiträge
1.014
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Würdest Du das für 45 km einfach machen?
53km einfach pendeln habe ich schon gemacht, auch im Winter.
10cm Schnee gibts nur solange bis der Räumdienst da war (zumindest bei uns) oder es ist so ein Caos das man auch mit einem KFZ nicht mehr weiter kommt.
Bis auf einmal bin ich immer durchgekommen.
Das eine mal kam 6% bergauf, Neuschnee, nicht geräumt und hinten Semislick zusammen, mit einem Stollenreifen wäre ich Zuhause angekommen.
Sollte es wieder 10 cm Schnee geben, werde ich das VM in der Garage stehen lassen und mir eine der Alternativen nehmen. Flux, Brommi oder Auto sind alle besser als ein VM bei den Bedingungen.
Schön wenn man diese Möglichkeiten hat.
Ich habe nur mein VM, das muss auch im Winter funktionieren.
 
Beiträge
942
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Nein, schon klar, dass es nicht deins war! War ja auch nicht so ganz ernst gemeint. Aber die zwei hinten rein ist gut! :D
 
Oben