Gemeinsame Ausfahrt mit dem Stammtisch Ludwigsburg

Beiträge
394
Ich fahre auch hin, mit dem Trike aus dem Pfinztal. Falls sich Mitfahrer finden die auch im Trike-Tempo unterwegs sind gerne auch mit etwas Umweg zum treffen, ansonsten wahrscheinlich mehr oder weniger direkt oder den Stromberg-Murr-Radweg lang.
 
Beiträge
60
Wie im Post #231 angekündigt wird unser nächster Liegeradstammtisch am Sonntag 8. August in Maulbronn sein. Diesmal gemeinsam mit dem Rhein-Neckar Stammtisch und dem Ludwigsburger Stammtisch.

Bis jetzt habe ich aus den Rückmeldungen von Ludwigsburg und Rhein-Neckar in Summe 16 Zusagen gezählt. Entsprechend habe ich für 13 Uhr Plätze im freien beim Restaurant Klosterkatz reserviert.
Mir würde es helfen wenn ihr noch einmal auf diesen Beitrag ein Like (y)setzt, wenn ich einen Platz für euch im Klosterkatz reservieren soll.
 
Beiträge
1.173
Grüße von der Klosterkatz

20210731_100936Klosterkatz 1200.jpg20210731_100823DF vor Brunnen u Klosterkatz_aa1200.jpg 20210731_102012 Naturfreibad Tiefer See -Maulbronn 1200.jpg 20210731_095940Brunnen hinter Kloster_aa1200.jpg
Auf die Besucher(innen) aus dem Bereich Karlsruhe, Rhein-Neckar lauern einige Hindernisse und Straßensperrungen:
  • Hambrücken - Wiesental
  • Gochsheim: mehr als bei Google eingetragen
    auf der L554 geht ab Ortseinfahrt nichts mehr
  • zwischen Münzesheim und Unteröwisheim Baustelle mit Ampel
    Umfahrung über die Radwege mehrfach total versperrt
  • Wer aus Westen nach Maulbronn anfährt, sollte die Klosterstraße lieber meiden (hat auf der Nordseite Stufen, die man eventuell nicht erkennt)
https://www.komoot.de/plan/tour/d09AuurUACGacY=GNYABKvR3woaSgQA/@49.0006103,8.8111801,16.170z

Es lohnt sich, auch ein wenig in der Anlage herumzufahren.
Für weitere Bilder die roten Punkte auf der Komoot-Karte anklicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
124
Beiträge
30
Hallo zusammen,
werde am Sonntag 8.August auch zum Treffen im Klosterhof kommen :)
Fahre so gegen 10 Uhr los über Sulzfeld - Kürnbach - Sternenfels- Zaisersweiler nach Maulbronn.
Wer möchte mich begleiten auf der Sternfahrt oder unterwegs dazukommen?

Grüße aus Sinsheim
 
Beiträge
124
huhu, leider muss ich für Sonntag absagen und war gestern schon mal zur Probe nach Maulbronn zum Kloster gefahren und als ich dort war ist mir hinten die Kette runter gesprungen im ersten Gang und das Schaltauge hat's auch verbogen was ich vor Ort noch reparieren konnte und heute hab ich mir das ganze angeschaut und musste feststellen das es die Achse verbogen hat. Das muss ich erst mal richten lassen und vielleicht kann mir ja jemand dabei helfen oder kennt jemanden der das kann. Sorry ich wäre gerne dabei gewesen aber das muss erst gemacht werden und brauch nicht daran denken in die Berge hoch zu fahren und bin froh das ich heil zurück gekommen bin.

Gruß Tamara
 
Beiträge
1.173
Hallo @Tamy,
ich kenne Einzelheiten der Queste nur aus dem Handbuch,
aber dieses Problem ist bei allen Kettenschaltungen ähnlich.

Ich empfehle, nicht gleich nervös rumzubiegen.

Erst einmal genau überlegen, wie das passiert ist und was es theoretisch verbogen haben könnte.
Kann mir nicht vorstellen, dass es tatsächlich die Radachse verbogen hat (Dann hätte die Schwinge vermutlich auch was abbekommen).

Will dir nichts in die Schuhe reden, aber versuche mal nachzuvollziehen, ob das vielleicht wie folgt war:
Du bist auf der unerwartet steilen Pflasterausfahrt Richtung SO aus dem Klosterhof gefahren,
hast zu spät geschaltet und konntest den Schaltvorgang nicht komplett zu Ende führen, bevor nichts mehr ging.
Dann bist du vermutlich leicht rückwärts gerollt ….
Das ist die typische Situation, in der es Schaltungen zerlegt (20 cm rückwärts genügen), weil der Freilauf greift und die komplette Hangabtriebskraft über die Kette auf die filigranen Teile wirkt ...

War die Kette zwischen dem großen hinteren Ritzel und dem Radkasten eingeklemmt (eher nicht)?

Vermutlich eher
die Kette war auf dem Spannarm mit den zwei kleinen Rollen entgleist
und hat den Spannkäfig und eventuell die Achse der Schaltung oder und das Befestigungsauge für die Schaltung verbogen.

Ggf.
nicht einfach rumbiegen!
Erst einmal die hintere Schaltung komplett ausbauen
danach die Befestigungsschraube/achse mit einem Inbus (5 oder 6) drehen und schauen, ob sie gegenüber dem Schaltparallelogramm eiert.
Wenn ja, würde ich eine neue Schaltung kaufen.

Wenn nur der Käfig mit den beiden Röllchen verbogen ist,
zerlegen und alle Teile einzeln gerade klopfen/biegen …

Vorher keinesfalls am Befestigungsauge der Schaltung rumbiegen (mehrmaliges Biegen führt (wenigstens mittelfristig) zum Bruch.

Vielleicht findest du eine alte Hinterradachse von einem normalen Fahrrad (auch Schnellspannachse) mit Feingewinde M10.
Die könnte in das Auge passen und dir Helfen, die Ausrichtung einzuschätzen und eventuell auch beim Nachbiegen hilfreich sein (äußerste Vorsicht, die richtige Ausrichtung verläuft nicht parallel zur Schwinge, eher parallel zur HR-Achse)

Kopf hoch und viel Erfolg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
124
Da hast Du ja ganze Arbeit geleistet. Hoffentlich lässt sich die Achse wieder richten.
ja das ist eine vollachse und eigentlich nicht so leicht zu verbiegen aber mehr weiter unten lesen warum ich denke das es die verbogen hat.
Schade das es bei Dir nicht klappt,
bis zum nächsten mal
ja echt blöd gelaufen aber wir werden uns sicherlich beim nächsten Treffen sehen, versprechen.
Hallo @Tamy,
ich kenne Einzelheiten der Queste nur aus dem Handbuch,
aber dieses Problem ist bei allen Kettenschaltungen ähnlich.

Ich empfehle, nicht gleich nervös rumzubiegen.

Erst einmal genau überlegen, wie das passiert ist und was es theoretisch verbogen haben könnte.
Kann mir nicht vorstellen, dass es tatsächlich die Radachse verbogen hat (Dann hätte die Schwinge vermutlich auch was abbekommen).

Will dir nichts in die Schuhe reden, aber versuche mal nachzuvollziehen, ob das vielleicht wie folgt war:
Du bist auf der unerwartet steilen Pflasterausfahrt Richtung SO aus dem Klosterhof gefahren,
hast zu spät geschaltet und konntest den Schaltvorgang nicht komplett zu Ende führen, bevor nichts mehr ging.
Dann bist du vermutlich leicht rückwärts gerollt ….
Das ist die typische Situation, in der es Schaltungen zerlegt (20 cm rückwärts genügen), weil der Freilauf greift und die komplette Hangabtriebskraft über die Kette auf die filigranen Teile wirkt ...

War die Kette zwischen dem großen hinteren Ritzel und dem Radkasten eingeklemmt (eher nicht)?

Vermutlich eher
die Kette war auf dem Spannarm mit den zwei kleinen Rollen entgleist
und hat den Spannkäfig und eventuell die Achse der Schaltung oder und das Befestigungsauge für die Schaltung verbogen.

Ggf.
nicht einfach rumbiegen!
Erst einmal die hintere Schaltung komplett ausbauen
danach die Befestigungsschraube/achse mit einem Inbus (5 oder 6) drehen und schauen, ob sie gegenüber dem Schaltparallelogramm eiert.
Wenn ja, würde ich eine neue Schaltung kaufen.

Wenn nur der Käfig mit den beiden Röllchen verbogen ist,
zerlegen und alle Teile einzeln gerade klopfen/biegen …

Vorher keinesfalls am Befestigungsauge der Schaltung rumbiegen (mehrmaliges Biegen führt (wenigstens mittelfristig) zum Bruch.

Vielleicht findest du eine alte Hinterradachse von einem normalen Fahrrad (auch Schnellspannachse) mit Feingewinde M10.
Die könnte in das Auge passen und dir Helfen, die Ausrichtung einzuschätzen und eventuell auch beim Nachbiegen hilfreich sein (äußerste Vorsicht, die richtige Ausrichtung verläuft nicht parallel zur Schwinge, eher parallel zur HR-Achse)

Kopf hoch und viel Erfolg
Danke für die ausführliche Erklärung und zum Teil hast du recht und ist mir auf den Pflastersteine passiert aber ich bin nicht rückwärts gerollt zum Glück und hab eher in die höheren Gänge hinten geschaltet mit der Hoffnung das es wieder die Kette aufs Ritzelpacket schafft mit ohje Teil Erfolg wobei ich wohl das Schaltauge verbogen habe und die Kette war auf den großen Ritzel und dann Radkasten gefallen. wie oben schon beschrieben ist es ja eine Vollachse aber heute hab ich geschaut und die Kassette und das Hinterrad eiert rum und da kann es nur die Achse sein die Krum läuft oder ist es was anderes wo ich nicht besser weiß und die Achse bekomme ich die nicht raus.

Gruß Tamara
 
Beiträge
124
Ich fahre über Speyer, Bruchsal ca. 10.00 Uhr und dann weiter zum Treffen
bist du 10uhr in Bruchsal oder machst du 10uhr in Speyer los? klingt jetzt blöd und währe auch nicht ratsam aber am liebsten würde ich mit fahren selbst mit krumer Achse nur halt langsam und gemütlich.

Gruß Tamara
 
Beiträge
764
Hallo,
ich bin im eher gemütlichen Tempo unterwegs.
Daher dachte ich so 10.00 Uhr ab Bruchsal passt dann.
Oder meinst du eine halbe Stunde früher wäre besser?
 
Beiträge
1.173
die Kassette und das Hinterrad eiert rum und da kann es nur die Achse sein die Krum läuft oder ist es was anderes wo ich nicht besser weiß und die Achse bekomme ich die nicht raus.

Gruß Tamara
Die Achse dreht sich ja nicht.
Selbst wenn sie krumm wäre, sollte dann nichts eiern.
Vielleicht hat die Kette ein paar Speichen abrasiert (was weniger tragisch wäre).
Nach all deinen fleißigen Umbauarbeiten gehe ich davon aus, dass du die spezielle Abziehvorrichtung für die Quest-Achse in deiner Sammlung hast.
Anschlagschraube für das große Ritzel so einstellen, dass du im leichtesten Gang hart dagegen schalten musst.
Auch mal prüfen, ob sich der Abschlussring gelockert hat, der die Ritzel auf dem Freilaufkörper hält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
124
Hallo,
ich bin im eher gemütlichen Tempo unterwegs.
Daher dachte ich so 10.00 Uhr ab Bruchsal passt dann.
Oder meinst du eine halbe Stunde früher wäre besser?
ich schreib dir gleich eine PN ;)
Die Achse dreht sich ja nicht.
Selbst wenn sie krumm wäre, sollte dann nichts eiern.
Vielleicht hat die Kette ein paar Speichen abrasiert (was weniger tragisch wäre).
Nach all deinen fleißigen Umbauarbeiten gehe ich davon aus, dass du die spezielle Abziehvorrichtung für die Quest-Achse in deiner Sammlung hast.
Anschlagschraube für das große Ritzel so einstellen, dass du im leichtesten Gang hart dagegen schalten musst
ne ne die Achse dreht sich mit und ist in der schwinge sind drei SB Kugellager dann kommt Ritzelpacket gelagert und Trennwand und Hinterrad gelagert. ja den Anschlag auf das große Ritzel hab ich auch neu eingestellt so das der Gang gerade so noch rein geht und die Achse kann ja auch nicht Krum sein da es ja eine Vollachse ist und wüsste nicht das ich mit Hulk Verwand wäre. Da muss was anders sein was die Kassette und Hinterrad eiern lässt.

Gruß Tamara
 
Beiträge
1.173
Dann hast du also die alte Aluschwinge.
Das muss nicht von deinen Hulkkräften verursacht sein ;) .
Hatte ich schon öfters, dass zwei Fehler gleichzeitig auftreten, die nichts miteinander zu tun haben.

Unten am Hinterrad seitlich hin und her wackeln und beobachten, ob sich eher etwas an der Achse bewegt oder an der Schwinge.
Früher sind die gerne vorne an den Schweißnähten zwischen den beiden Lagerpunkten gebrochen ???
 
Beiträge
124
Dann hast du also die alte Aluschwinge.
Das muss nicht von deinen Hulkkräften verursacht sein ;) .
Hatte ich schon öfters, dass zwei Fehler gleichzeitig auftreten, die nichts miteinander zu tun haben.

Unten am Hinterrad seitlich hin und her wackeln und beobachten, ob sich eher etwas an der Achse bewegt oder an der Schwinge.
Früher sind die gerne vorne an den Schweißnähten zwischen den beiden Lagerpunkten gebrochen ???
ja es ist noch die alte Alu schwinge verbaut und das Lager hatte sich von ein paar Wochen gelöst was ich dann mit ein anderen VM Fahrer fixiert haben mit 2 x M3 Imbusschrauben pro Lager aber ich schaue mir das später noch mal an und mach Bilder davon und ein Video, den das alles zu beschreiben ist dann wieder zu lang.

Gruß Tamara
 
Beiträge
124
und nein ich bin ja nicht mit Hulk verwand und das einzige was sich bei mir ändert wenn ich wütend werde sind meine Augenfarbe von blau in tief Schwarz aber Kräfte mässig bleibt alles normal ;) :X3::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Gruß Tamara
 
Beiträge
60
Und hier die Liegeradvorhersage für Maulbronn:
  • 3 Fahren heute auf den Camping Stromberg
  • 1 Übernachtet in Illingen.
  • Für Maulbronn am Sonntag habe ich in Summe 20 Zusagen gezählt
 
Oben Unten