Geliebtes Eisenschwein

Beiträge
12.649
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

Bei 20 Jahren wären doch auch schon die osträder

Zumindest ein Teil der Osträder, meines wird kommendes Jahr 20, allerdings sind praktisch nur noch Gepäckträger und Sitzrahmen original.

Jetzt störten mich auf einmal die klotzigen alten Speichenreflektoren, die habe ich heute Abend durch reflektierende Clipstäbchen ersetzt.

Mich auch. Hinten kannst du auf Speichenreflektoren ganz verzichten, denn dort hast Du jka einen Streifen am Reifen. vorne aber müsste jede Speiche einen Stick tragen, um der StVZO zu genügen.
Den roten Kabelbinder hinter der Lampe würde ich durch einen schwarzen ersetzen.
Die Aktion mit der Lichtanlage war möglicherweise unnötig, denn die angeblich bereits vorhandene Erlaubnis, für alle Fahrräder Akkuleuchten zu verwenden, soll im Herbst Wirklichkeit werden.

Ansonsten: Tolle Sänfte!

Gruß, Klaus
 
Beiträge
9.167
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Hallo Klaus,

danke für den Hinweis mit den Sticks vorne, das hatte ich noch nicht gewusst.
Den schwarzen Kabelbinder hatte ich mir auch überlegt, aber ich finde diesen kleinen farbigen Akzent irgendwie hübscher als wenn vorne alles nur schwarz ist. Außerdem sitzt der schon da, seitdem ich das Rad gekauft hatte (ich musste den Bremszug daran hindern, sich an der Unterkante meines Zzipper aufzuscheuern) und ist daher für mich persönlich auch schon "vintage".
Akkulichtanlagen: Nur, wenn nicht anders möglich. Einen Dynamo schaltest Du ein und das Licht ist da. Nach Akkus musst Du regelmäßig schauen, sie an den Erhaltungslader anschließen, dazu die Umweltbelastung durch Schwermetalle usw. Am Steintrike ist für mich die Batteriebeleuchtung o.k., , weil der Heckkoffer die Dynamoaufnahme unzugänglich macht, aber am Dino muss das nicht sein.

Sänfte stimmt!

Viele Grüße, Martin
 
Beiträge
612
Ort
23701 Eutin
Liegerad
Rainbow Lyric
für mich persönlich auch schon "vintage".

Für den Perfektionisten geht da aber noch einiges mehr:

es fehlt noch standesgemäße Bereifung hinten: Panaracer Pasela PT - die passt dann auch zum Vorderrad.
Für etwas mehr Bling-bling auf dem Oldie-Treffen könnten noch die polierten Gilles Berthould Schutzbleche (oder die günstigen von Büchel) sorgen. Ähnliche gibt's auch für 20", bisher hab ich die aber nur in 50mm breit gefunden.
Und wenn man schon Edelstahl-Schutzbleche hat, dann kann man den Gepäckträger auch noch filigraner gestalten.
Dazu noch Brooks Ledergriffe und Brooks Lederlappen am Schutzblech.
Die Plastelampe vorn und hinten müssen dann natürlich auch gegen SON Edelux und hinten gegen z.B. sowas getauscht werden.
Dazu noch ein paar Edelstahl Flaschenhalter samt passender Pulle, die Zughüllen gegen Stahlflex-Optik austauschen und fertig ist die Laube.

Ist aber wirklich nur für Leute mit zu wenig Hobbies gedacht. ... wenn ich mal zu viel Zeit und Geld und ein passendes Eisenschwein habe, mach ich sowas auch mal mit 'nem Liegerad.
 
Beiträge
9.167
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Hei Till,

zu wenige Hobbies habe ich wirklich nicht: Meine Konzertgitarre ist eine sehr eifersüchtige Geliebte, der ich gerne und viel "Quality Time" widme.
Wie schon oben geschrieben: Diese Aktion war primär eine Verwertung vorhandener Teile und das Ergebnis gefällt mir. Die Schutzbleche sind übrigens original.
Für eine richtige Sänfte wäre ein schöner alter Peer Gynt Rahmen eine feine Sache.

Viele Grüße, Martin
 
Beiträge
12.649
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo Martin,

danke für den Hinweis mit den Sticks vorne, das hatte ich noch nicht gewusst.

Ich wundere mich auch immer über die Seltsamen Stückzahlen pro Packung, oft reichen die nicht einmal für ein einziges Laufrad. ALDI Süd hat übrigens gerade welche.

Den schwarzen Kabelbinder hatte ich mir auch überlegt, aber ich finde diesen kleinen farbigen Akzent irgendwie hübscher als wenn vorne alles nur schwarz ist. Außerdem sitzt der schon da, seitdem ich das Rad gekauft hatte (ich musste den Bremszug daran hindern, sich an der Unterkante meines Zzipper aufzuscheuern) und ist daher für mich persönlich auch schon "vintage".

Dann unbedingt dranlassen!

Akkulichtanlagen: Nur, wenn nicht anders möglich. Einen Dynamo schaltest Du ein und das Licht ist da. Nach Akkus musst Du regelmäßig schauen, sie an den Erhaltungslader anschließen, dazu die Umweltbelastung durch Schwermetalle usw.

Volle Zustimmung, aber da Du etwas von Alibi schriebst ...

Am Steintrike ist für mich die Batteriebeleuchtung o.k., , weil der Heckkoffer die Dynamoaufnahme unzugänglich macht, aber am Dino muss das nicht sein.

Seitenläufer vorne? Oder Nabndynamo vorne?

:sleep:

Die Plastelampe vorn und hinten müssen dann natürlich auch gegen SON Edelux und hinten gegen z.B. sowas getauscht werden.

Edelux ist zwar schick, aber sehr modern. An so ein dino gehört eher das:
http://www.bumm.de/produkte/dynamo-scheinwerfer/lumotec-classic.html
und das
http://www.ebay.de/itm/Echtglas-Ruc...771439?hash=item4d494578af:g:7fkAAOSwM4xXYp8-

O.k., das Rücklicht ist von der angestrebten "dran und vergessen"-Lösung weit entfernt, da nimmt man wohl besser eins mit LED, die es aber wohl nicht in historisierend (aber zumindest in eckiger) gibt.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
9.167
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Hallo Klaus,

- Speichenreflektoren: Ich bin leider Aldi Nord Gebiet, aber bei meinem Fahrradhändler kosten sie auch nicht viel und der freut sich immer über Umsatz und etwas Plauderei. Ich werde ihm also noch etliche Sticks abkaufen.
- Alibi: Das revidiere ich. Es ist ein extrem gutes Gefühl, wenn die Beleuchtung sofort nach dem Anrollen anspricht und richtig Bumms hat. Irgendwie nehme ich das auf dem "nackten" Lieger noch stärker wahr als im VM.
- Steintrike: Nabendynamo wäre eine Möglichkeit, das stimmt. Mein Steini hat dessen Aufnahme am Hinterbau und damit im Radkasten des Heckkoffers. Bevor ich allerdings da herangehe, ist erst einmal eine Totaldemontage und Revision der grundlegenden Komponenten dran. Ich sehe das Steini inzwischen als Winterprojekt an, bei dem ich die lauten Arbeiten wie das Entrosten und ggf. das Ausbohren festgerosteter Schrauben machen will, so lange es noch warm ist. Den leisen, feinmechanischen Kram kann ich auch im Wohnungsflur machen, ohne den Hausfrieden zu stören.
-"Vintage": Die Retro Design Scheinwerfer wären vielleicht etwas für eine Mochet Replika. Ich finde der Ixon IQ passt, weil sehr zurückhaltend gestylt, gut zum Dino. Die FSJ in unserer Schule sprechen inzwischen von meinem "coolen" Liegerad und das sehe ich als Kompliment an.

Gruß, Martin
 
Beiträge
9.167
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Und wie schon anderswo erwähnt, habe ich dem Dino eine neue Kettenleitrolle für das Leertrum spendiert. Die frühere Lösung aus einem halben alten Schaltkäfig machte in letzter Zeit immer wieder Probleme, die Teile waren einfach abgenutzt.
Die Leitrolle habe ich für 15 €uro bei Leo Visscher von Alligt.nl auf der Spezi gekauft und sie ist mittels einer Gewindestange, mehreren Muttern und Beilagscheiben dort angesetzt, wo bei "ordnungsgemäßer Verwendung" der von Radius verbauten Standardmuffen das Tretlager gesessen hätte. Die Muttern sind gekontert bzw. mit Schraubenkleber gesichert. Um das Abspringen der Kette zu verhindern, habe ich einfach aus Alu einen passenden "Schutzstreifen" gebogen.
Als Ergebnis läuft die Kette noch sanfter als vorher und witzigerweise habe ich den Eindruck, als ob das Schaltwerk jetzt auch besser tut.
Klar ist dieser gemächliche alte Langlieger eigentlich ein Anachronismus, aber für eine Genussrunde oder den schnellen Einkauf, ohne von Straßenschuhen auf Klickies zu wechseln, macht er immer noch Spaß.

Gruß, Martin

aDSCF6538.jpg aDSCF6539.jpg aDSCF6541.jpg
Rechte Seite, dann linke Seite und alles von unten: Boxkampf zweier Schornsteinfeger im alten Gotthardtunnel! ;)
 
Beiträge
11.759
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Zu viel Nokia (seinerzeit noch ohne n) gefahren:D?
Sanyo hat bei mir besser gehalten als Soubitez.
 
Beiträge
9.167
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Hm, der recht hohe Luftwiderstandswert? Mir inzwischen gleich. Ich fahre inzwischen in meinem Tempo, ohne mich gegenüber RRlern beweisen zu müssen.
Jenseits der 50 bezieht man sein Selbstwertgefühl nicht mehr aus dem Bessersein, sondern aus dem möglichst entspannten, aber innerlich wahren Da-Sein.
 
Beiträge
690
Ort
Kornwestheim
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
HP Scorpion fs 26
Naja, Stretchjeans, Adidas Allround, schwarze T-Shirts und Lederjacke. Das Ganze gekrönt von eine Metal-Kutte und langen Haaren, damit ist man in der Provinz halt noch aufgefallen.:whistle::ROFLMAO:

Hahaha!!! Ich war in den 80ern genau die andere Fraktion: Karotten-Jeans, "NIKE" Knöchel-Sneekers, Break-Dance und Popper-Tolle:whistle::p. Mein Verkehrsmittel war zunächst Ein Kettler Alurad, Modell "Daxi" und dann ab 15 eine Zündapp ZS25-Mofa. Und das erste mal besoffen war ich von Lambrusco.

Weder Mofa noch Fahrrad befinden sich noch in meinem Besitz, da mir das schöne Daxi irgendwann gestohlen wurde und ich die Mofa damals an einen Freund meines Bruders verkaufte, als ich einen Autoführerschein hatte.

Man war das ne geile Zeit!!(y)(y)

Kettler Daxi.jpg


Zündapp ZS25.jpg


@Troubadix ; Glückwünsch zu dieser tollen Arbeit! Ich hatte vor 6 Wochen mal kurz die Gelegenheit einen Peer Gynth zu fahren. Sehr gemütlich und vor allem gutmütig, so ein Langlieger. Du darfst Dich glücklich schätzen, daß Du noch so ein Juwel in Deinem Fuhrpark hast. Viel Spaß und Freude noch mit Deinem KALLI.

Grüße:

Tüddel
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
23.988
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@Tüddel : Obwohl ich nie verstanden habe wie man sich freiwillig ein lautes, stinkendes, nicht gerade billiges "Fahrzeug" anlacht das ich selbst am Berg mit dem Rad hinter mir lasse..
Wegen der "coolness" ja sicher nicht :p

Aber hier in Weida fahren auch noch 2-3 Leute damit rum (und rauben mir den Atem wenn ich zu nahe rankomme)
 
Beiträge
9.167
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Der ist wohl immer noch deutlich besser, als der eines Standard-Trekking-Rades, oder?
Es gab um 1994 / 95 herum mal einen Aerodynamiktest in der TOUR, in der ein Peer Gynt nicht besser abschnitt als ein MTB; Tiefes Tretlager, vergleichsweise aufrechte Sitzposition und Lenker unter dem Sitz, d.h. Arme neben dem Körper. Trotzdem habe ich seinerzeit einige MTB-Fahrer gleichen Alters und guter Kondition total versägt. Deutlich besser (und rumpeliger!) wurde die Stromlinie dann mit einem langen Zzipper vorne drauf und gut positioniertem Gepäck hinten drauf.
Ich bin wie schon öfters geschrieben auf das Liegerad gekommen, weil ich von der entspannten, die Handgelenke entlastenden Haltung (bin Gitarrensüchtel!) und dem Sitzkomfort begeistert war. Das geht mit dem Dino ebenso gut wie mit allen anderen Liegern.
Viele Grüße, Martin
 
Beiträge
1.227
Für etwas mehr Bling-bling auf dem Oldie-Treffen könnten noch die polierten Gilles Berthould Schutzbleche (oder die günstigen von Büchel) sorgen. Ähnliche gibt's auch für 20", bisher hab ich die aber nur in 50mm breit gefunden.

Etwas OffT, aber könntest Du verraten, wo man Edelstahl-Schutzbleche in 20" herbekommt? Ich habe danach bisher vergeblich gesucht.

Danke,
Niko.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
612
Ort
23701 Eutin
Liegerad
Rainbow Lyric
Oben