Garmin Edge 1030 und externe GPS Antenne

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von palovic, 08.10.2018.

  1. palovic

    palovic

    Beiträge:
    47
    Ort:
    35606 Solms
    Velomobil:
    Quest
    Verwendet hier noch jemand das Edge 1030 im VM?
    Der Empfang über GPS ist bei mir eher schlecht was vermutlich an der Carbonhaube liegen könnte.
    Gibt es eine externe GPS Antenne die ich mit dem Garmin koppeln kann?
     
  2. DilettDante

    DilettDante

    Beiträge:
    704
    Alben:
    2
    Velomobil:
    DF
    Am Tiller auch ohne Haube mit Aussetzern beim 1030,
    der Edge 500 kennt sowas nicht,
    am Süllrand mit Klett der 1030 ohne Problem, aber das hilft dir ja erstmal nicht wirklich weiter.
     
  3. palovic

    palovic

    Beiträge:
    47
    Ort:
    35606 Solms
    Velomobil:
    Quest
    Könnte auch ohne Haube fahren, aber jetzt wenn es frischer wird eher keine Lösung. Mein Handy hatt GPS Empfang am Radkasten, das Edge empfäangt auch alles andere (also Handy und Varia Radar) nur GPS eher sporadisch
     
  4. crummel

    crummel

    Beiträge:
    4.900
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Catbike Musashi
    Trike:
    Catrike Expedition
    Ich habe den Edge 1000 am Tiller. Bei einer Kombination aus einem gewissen Grad an Steigung und überhängendem Baumbewuchs oder in Häuserschluchten gibt es Aussetzer. Haube fahre ich nur ganz selten, dann wird es nicht besser sein.

    Externe Antennen gibt es für die aktuellen Modelle meines Wissens nicht mehr. Es gibt aber Signalrepeater, also eine Antenne und ein Verstärker, mit dem Du das Signal dann IM VM aussendest.
     
    palovic gefällt das.
  5. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    2.205
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Liegt es am Signal? Auf meiner Ostseerunde hatte ich dreimal mangelhaftes Gps: Auf dem Weg durch Deutschland Richtung Polen, auf der Ostsee zwischem Tallin und Schweden und auf dem Heimweg in Deutschland.
    Guter Empfang in Polen, Russland, Litauen, Lettland, Estland, Schweden und Dänemark.
    Oder mein Telefon versteht kein deutsches Gps, ein Lumia Smartphone :(
    Viel Erfolg mit der Antenne wünscht
    Krischan
     
  6. palovic

    palovic

    Beiträge:
    47
    Ort:
    35606 Solms
    Velomobil:
    Quest
    Am Signal selber liegt es nicht, mein Iphone hatt Empfang oder es kommt mit sporadischen Empfang besser klar (kann auch sein). Werde vorläufig mal mit anderen Positionen im Cockpit experimentieren. Von Garmin Kundenservice steht die Antwort noch aus
     
  7. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.376
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Ich habe das Garmin Oregon am rechten Radkasten des c-Quest. Auch mit Haube habe ich da noch Empfang, lediglich die Genauigkeit leidet darunter. Ohne Haube läuft das ganze problemlos
     
  8. heimelini

    heimelini

    Beiträge:
    62
    Ort:
    41334 Nettetal
    Velomobil:
    DF XL
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ich habe den 1030 im DF auf dem Tiller montiert und keinerlei Probleme - allerdings habe ich einen Speedsensor an der Hinterachse gekoppelt!
    Ich bin Super zufrieden mit dem 1030er!
     
    palovic gefällt das.
  9. palovic

    palovic

    Beiträge:
    47
    Ort:
    35606 Solms
    Velomobil:
    Quest
    O.K vorläufig ist das Problem erledigt, wenn ich das Garmin bei geöffneter Haube erst den Sateliten suchen lasse, funktioniert es danach. Die Verbindung mit Garmin Connect scheint ebenfalls den Empfang zu verbessern. Fahre es am Tiller.
     
  10. Stephan-M

    Stephan-M

    Beiträge:
    480
    Ort:
    München
    Liegerad:
    Flux S-800
    GPS ist keine allgemeine Bezeichnung für ein Satelliten gestütztes Navigationssystem, sondern GPS ist der Name des amerikanischen Navigationssystems. Darüber hinaus gibt es ein russisches (GLONASS), ein europäisches (Galileo) und ein chinesisches (BeiDou) Navigationssytem. Lt. Datenblatt kann der Edge 1030 sowohl GPS als auch GLONASS Signale empfangen und verarbeiten, was ggf. zu genaueren Positionsdaten führt, bzw. überhaupt erst die Positionsbestimmung ermöglicht. Die in Mobiltelefonen eingesetzten Navi-Empfänger können, was die Empfangseigenschaften anbelangt, i. d. R. nicht mit reinen Navigationsgeräten konkurieren. Von daher kann es schon passieren, dass der Empfang abreisst, wenn sich die Empfangsbedingungen z. B. durch Bewölkung verschlechtern.

    Gruß, Stephan
     
    palovic gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden