Flux SMax, die ersten 1000km

Beiträge
2.011
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Liegeräder sind ja so schon etwas exotisch, wenn man dann noch ein etwas aus der Norm geratener Mensch ist (hier >2m Körpergröße), wird die Auswahl an passenden Rädern sehr klein.

Daher hier mal meine Erfahrungen mit dem extra für große Menschen konstruierten Flux SMax nach den ersten 1000km

Bisher bin ich im Alltag seit März 2009 eine Speedmachine gefahren, damit war ich im großen und ganzen recht zufrieden. Der extralange Ausleger tut der Antriebssteifigkeit nicht gut und das Vorderrad ist durch den durch die langen Beine nach vorne verlagerten Schwerpunkt stark belastet.

Im Oktober letzten Jahres erlitt nun die Speedmachine nach 52.446km einen Totalschaden durch einen fremdverschuldeten Verkehrsunfall.
Man hätte sie mit neuem Rahmen+Gabel wieder aufbauen können, da diverse Teile wiederverwendbar waren (Rohloff, SON+Lichtanlage, fast neue BB7 Bremsanlage, Tiller fast neu + unbeschädigt).

Ich habe mich aber aus obigen Gründen dazu entschieden, etwas neues zu suchen und möglichst viele der unbeschädigten Teile wiederzuverwenden.

Neben speziellen Einzelanfertigungen (wie mein ZOX26 mit extra langem Rahmen) gibt es nur sehr wenige Modelle extra für kleine wie auch für große Leute.

Anforderung war wie bei der SpM ein flottes Alltagsrad für 20km (einfach) täglichen Arbeitsweg mit hoher Gepäckkapazität und möglichst viel Komfort.

Nach relativ kurzer Beratung mit Jörg @eisenherz und einer Testfahrt auf dem Flux S900 aus seinem Radsortiment (SComp 26 hat er leider nicht da) bin ich dann beim SMax gelandet.

Leider gibt es das so erstmal nur mit Untenlenkung, das wollte ich auf keinen Fall mehr, ich hatte die Speedmachine Anfang 2015 erst von UL auf Tiller umgebaut, das gefiel mir schon sehr gut.

Aber dafür gibt es ja kompetente Radhändler und flexible Hersteller, das SMax wurde schon einmal mit UdK gebaut, so hat Flux uns das auch gleich vorgeschlagen.

Das ist es nun geworden, am 10.12.2015 konnte ich es abholen, das Rad hat wie die Speedmachine eine Komplettausstattung für den Alltagsbetrieb:

PIC002kleiner.jpg

  • Vollegefedert (Suntour Luftfedergabel, DT Swiss Luftdämpfer aus der SpM)
  • Rack-4 Gepäckträger
  • Lichtanlage SON28 (neu)+Luxos B (SpM)+Toplight View (SpM)
  • Rohloff (Laufrad aus der SpM)
  • Scheibenbremsen Avid BB7 (SpM)
  • Schutzbleche
  • Holzsitz mit dem dicken VentoFlux Softpolster
Das Rad ist wirklich für große Menschen konstruiert, der Radstand beträgt satte 1,20m, das ist tatsächlich auch (nach genauem Nachmessen) der Radstand meines ZOX26.

Dadurch fährt das Smax trotz der hohen Sitzhöhe von 65cm (ausgefedert auf dicken Marathon Winter Spikes) schon sehr gutmütig, an das ZOX kommt es hier aber natürlich nicht heran.

Nicht wirklich zufrieden war ich anfangs mit der vorgesehenen Standardfederung, aber Jörg hat das prima hingekriegt.

Federgabel:
Schon bei der Abholung zeigte sich, dass die urprüngliche Federgabel mit Stahlfeder so völlig ungeeignet ist, sie sackte fast komplett ein, obwohl ich ja nun wirklich kein Schwergewicht bin.
Die Gabel wurde dann gegen eine mit Luftfederelement ausgetauscht, das ist nun wirklch ein sehr zufriedenstellende Lösung.

Hinterradfederung:
Insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten (>40km/h) mit Druck auf der Kette kann man das Standard-Hinterradstahlfederelement auch nicht wirklich empfehlen, es dämpft zu wenig.
Eine Testfahrt auf einer Serpentinenabfahrt sorgte hier für ein nicht gerade vertrauenerweckendes Geschaukel trotz harter Feder mit hoher Vorpannung.
Es war sowieso geplant, hier das DT Swiss Luftfederelement der SpM einzubauen, allerdings stellte sich heraus, dass Flux die Aufnahme mit nur 6mm Bohrungen versehen hatte.
Benötigt werden 8mm, nach Rücksprache mit Flux wurde die Aufnahme von Jörg aufgebohrt (uah, tapfer sein, der kann das...hoffentlich:eek:).

Nun ist es so wie ich mir das vorgestellt habe, Federung einstellbar von gemütlich komfortabel bis sportlich hart. Für Steigungen sind beide Federungen blockierbar, auf schnellen Abfahrten gibts nun auch kein 'Geschaukel' mehr, was die Sicherheit bei 50+ deutlich erhöht.

Der Antrieb macht mir insgesamt deutlich mehr Spass als bei der SpM, merklich steifer, ich schätze das Geschwindigkeitspotential auch höher ein, das muss sich aber erst noch bei wirklich warmem Wetter zeigen.
Bergoch macht sich das besonders bemerkbar, das hat mir mit der SpM nicht wirklich Spass gemacht, wenn der lange Ausleger sich sichtbar bewegt hat. Beim Smax ist davon nichts zu sehen, die sehr gerade Kettenführung trägt sicherlich auch zum steifen Antrieb bei.

Ich hatte von der SpM noch eine schöne, fast neue Gingko Umlenkrolle übrig. Aber auch hier hat die Flux Aufnahme 6mm statt der benötigten 8mm. Aufgund des geringen Umlenkwinkels haben wir da dann erstmal die Plastikrolle dran gelassen, bisher macht sich das nicht negativ bemerkbar.

Die Übersicht in der Stadt ist durch die Sitzhöhe verbessert. An die Sitzhöhe musste ich mich erstmal gewöhnen, jetzt kann ich meiner kleinen Tochter beim Radfahren fast wieder ins Gesicht schauen.

Der UdK Lenker macht das Rad in allen Lagen sehr gut beherrschbar, allerdings ist das Rad nicht fersenfrei wie die SpM, ich habe mir schon die Schuhe mit den Spikes angesägt (das erhöht die Lernkuve).

Den Holzsitz finde ich sehr bequem, das dicke Polster gefällt mir auch sehr, ich bin schon gespannt, wie sich das alles zusammen auf echten Langstrecken ab 200km macht.

Die Rohloff macht sich sehr gut im neuen Hinterbau (Drehmomentabstützung jetzt ohne Speedbone wie in der SpM), im SpM Hinterbau fand ich sie immer etwas laut, jetzt ist sie viel leiser (Naja, mein Kopf ist auch viel weiter weg).

Heute habe ich mal den maximalen Beladungstest gemacht :D(eigentlich überladen, so eine Kiste wiegt mit vollen Glasflaschen locker 16kg). Fahrbar ist das mit ordentlich Druck im Federelement schon, aber nur für kurze Strecken, der Schwerpunkt der Kisten ist auch zu hoch.

20160116_125151kleiner.jpg

Für solche Transporte fehlt mir noch die Anhängerkupplung, da muss noch eine neue Lösung her, an die Rohloffachse möchte ich die Kupplung wie bisher nicht mehr klemmen.

Auch für den Autotransport des SMax muss ich mir noch was überlegen, es passt auf keinen der vorhandenen Träger. Wie es mit der Bahn transportabel ist könnte auch interessant werden.

Fazit: Für mich das perfekte Alltagsrad in toller Verarbeitungsqualität, welches mit Sicherheit auch brevetgeeignet ist (da freue ich mich schon richtig drauf, das zu 'testen'!).

Die SpM kommt hier im Vergleich vielleicht etwas schlecht weg, das ist aber grösstenteils den Kompromissen bzgl. meiner Körpergöße geschuldet. Das SMax macht in der Hinsicht keine Kompromisse.

Thomas
 
Beiträge
1.183
Ort
48157 Münster
Liegerad
Optima Baron
Ja denn...wünsche ich mal allzeit gute Fahrt mein Lieber. Lass' Dich nicht wieder abschiessen...

Schönes Gerät, etwas schlank vielleicht wegen dem CroMo-Rahmen, die Trekker-Reifen machen das wieder wett. Wir sehen uns unterwegs im Februar, ich bin jetzt erstmal weg zur Kur (y)
 
Beiträge
15.755
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Hi Thomas,
Danke für den ausführlichen Bericht.
überrascht war ich über deine SpeedErfahrung.
Mein,vom Rahmen ähnlichen, SCOMP in 451 fand ich am Berg lahm, anonsten gefiel mir das Rad richtig gut.
 
Beiträge
656
Ort
20537 Hamburg
Velomobil
Quest
Liegerad
Eigenbau
Moin Thomas,

dank auch von meiner Seite für Deinen Erfahrungsbericht. Ich hatte bei meinem letzten Spezi-Besuch 2014 ein paar Werte an dem Rad ausgemessen. Auf Grund des m.M. nach zu kurzen Radstands, insbesodere was die Hinterbaulänge angeht, hatte ich dieses aber wieder verworfen. Wie kommst Du mit dem, für grosse Leute, doch arg kleinen Flux-Holzsitz zurecht?

Gruß,
Morten
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.922
Ort
Fürth
Liegerad
ZOX 26 S-frame
Trike
ICE Sprint
Toller Bericht, danke dafür.
Lenkerumbau, Federung und die 1000-km-Übung scheinen doch viel auszumachen.
Ich bin das S-Max mit UL probegefahren, auch als Alternative zu einer SPM II mit UDK-Lenker.Hatte eine halbe Stunde Probefahrt - und fand es vergleichsweise deutlich ruhiger und souverainer, aber auch behäbiger. Dein Bericht relativiert meinen Eindruck.
@Radwunschmeister : Ich bin nur 1,90 m lang, ich fand den Sitz o.k. Vielleicht verbaut Hr. Mischner von Flux ja nicht die Standardschale, wenn er extra was für große Jungs baut? So durchdacht wie seine Räder sind wäre es schon fast merkwürdig, wenn er Frauen und Männer zwischen xs und xxl Format alle auf einen Sitz "packt".
 
Beiträge
2.011
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Mein,vom Rahmen ähnlichen, SCOMP in 451 fand ich am Berg lahm, anonsten gefiel mir das Rad richtig gut.
Das SMax ist sicher keine Rennmaschine und auch keine ausgesprochene Bergziege, das war aber auch nicht das Ziel. Wenn ich die Kuh fliegen lassen will nehme ich das ZOX.
Ich bin selber überrascht wie gut das Rad so läuft, liegt sicher auch an den beiden 559er Rädern (ok, das zählt bergauf nicht). Meine Ansprüche in der Richtung sind aber auch nicht so extrem hoch, wenn der Tacho bei 10% irgendwelche zweistelligen Geschwindigkeitswerte anzeigt bin ich zufrieden:cool:
Auf Grund des m.M. nach zu kurzen Radstands, insbesodere was die Hinterbaulänge angeht,
Hm, keine Ahnung was du gemessen hast, aber das Rad was ich hier habe ist ein ziemliches Schiff, auch wenn @Christoph S es für ein S900 gehalten hat, als es letztens bei Jörg vor dem Laden stand.
Wie kommst Du mit dem, für grosse Leute, doch arg kleinen Flux-Holzsitz zurecht?
So klein finde ich den gar nicht. Ich hatte da auch erst Bedenken, der Sitz fährt sich aber erstaunlich gut, ich habe die dicke Sitzmatte gewählt, da mir die Kombination bei der S900 Probefahrt gut gefallen hat. Der Sitz ist halt am Rücken nicht so stark gewölbt wie viele Sitzschalen, so dass er recht universell ist.
Vielleicht verbaut Hr. Mischner von Flux ja nicht die Standardschale, wenn er extra was für große Jungs baut?
Das weiss ich jetzt gar nicht, keine Ahnung. Ich meine es gibt nur eine Sitzgröße.
Mein Sitz misst zwischen Vorder- und Rückenlehnenkante 75cm (Luftlinie), der große XXL Novosport Sitz an meinem (Mortens ex-) ZOX misst irgendwas um die 80cm wenn ich mich recht erinnere.
Ich habe die beiden Räder letztens mal nebeneinander gestellt und fotografiert:
IMG_5454kleiner.jpg


Gruß,
Thomas
 
Beiträge
15.755
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Wie kommst Du mit dem, für grosse Leute, doch arg kleinen Flux-Holzsitz zurech
Also ich benötige ja auch einen großen Sitz und fand den Fluxsitz von der Größe ok.
Allerdings fand ich ihn über den letzten Befestigungsschrauben für recht weich, da gab er nach.
Unter diesen Schrauben war er so fixiert,dass sich nix bewegte.
Ich meine der Sitz war auch recht schwer.
 
Beiträge
33
Ort
Wetterau
Liegerad
Flux S-900
Hallo Thomas,

danke für deinen Bericht! Da ich noch auf der Suche bin hilft mir das im Findungsprozes;)

Mein Eindruck nach der Probefahrt war sehr gut. Das einzige was mich etwas gestört hat, war die für mich zu kleine Sitzfläche. Da ich immer wieder etwas nach vorne gerutscht bin. Etwas länger und nach oben geneigt wäre nicht schlecht.
Könnte aber auch daran liegen, dass ich das erste mal damit gefahren bin. Bis jetzt mein Favorit. Als nächstes steht das Azub max auf der Liste. Dort ist der Sitz etwas anderes ausgeformt.

Grüße Jack
 
Beiträge
2.011
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Allerdings fand ich ihn über den letzten Befestigungsschrauben für recht weich, da gab er nach.
Das ist richtig, wenn du für maximalen Vortrieb einen maximal steifen Sitz möchtest ist er nicht ganz das Richtige. Ich buche es unter Komfort ab.
Ich meine der Sitz war auch recht schwer.
Ich hab ihn gestern mal demontiert, um einen kleinen Wassereinbruch im Leimholz zu versiegeln (nix dramatisches nur die oberste Schicht) und habe ihn gewogen:
1450g ohne Matte aber mit Nackenstütze (keine Lust die abzuschrauben:D). Ich war überrascht wie leicht der sich anfühlte, sind aber auch viele Löcher drin:
20160117_103020kleiner.jpg
Ob ich die Nackenstütze dranlasse weiss ich aber noch nicht, eigentlich nutze ich die nur im Stand zum Ausruhen:sleep:
Das einzige was mich etwas gestört hat, war die für mich zu kleine Sitzfläche.
Ich finde sie fast zu groß, ich fahre den Sitz in maximaler Neigung nach hinten.
nach vorne gerutscht
Tretlagerausleger zu weit draussen?

Grüße,
Thomas
 
Beiträge
7.916
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Das weiss ich jetzt gar nicht, keine Ahnung. Ich meine es gibt nur eine Sitzgröße.
Ja. Aber die Krümmung oben erstreckt sich über einen längeren Bereich als bei GFK/CFK-Schalen wie Novosport. Dadurch... - ich formulier's mal so: Die Körpergrößen für "Sitz ist zu groß" und "Sitz ist zu klein" liegen weiter auseinander, und dazwischen sind die Sitzhaltungen nicht für alle Fahrer gleich, aber brauchbar.
Als ich probiert hatte, fiel mir auf, dass auch der Lenker etwas Einfluss hat. Mit UL hab ich den Schulterbereich schon etwas gespürt, mit OL war's prima.

Viele Grüße,
Stefan
 
Beiträge
33
Ort
Wetterau
Liegerad
Flux S-900
Ich finde sie fast zu groß, ich fahre den Sitz in maximaler Neigung nach hinten.
Ja es könnte an der Neigung und dem Ausleger gelegen haben. War ja nur eine Testfahrt. Wenn ich dann meine Liege gefunden habe, kann ich es besser beurteilen.

Bin aber dankbar für jede Anregungen. Gekauft ist es schnell und dann festzustellen das es nicht das richtige war ist blöd.

Grüße Jack
 
Beiträge
10.128
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
auch wenn @Christoph S es für ein S900 gehalten hat, als es letztens bei Jörg vor dem Laden stand.
Ein schönes Rad. Hat mit den 26" Rädern ähnliche (hübsche) Proportionen wie das 24" S900. Ist also für jeden über 2,05m fahrbar:whistle:.
Ihr hättet es dennoch nicht so ganz ohne Betäubung operieren sollen...
(...haq jve fbyygra xrvar Treähfpur ryrxgevfpure Fgryyzbgbera anpuznpura, jraa jve haf yboraq üore Wöetf Snueenq hagreunygra. Uvagreure irefgrug qre qnf abpu snyfpu;).)

Gruß
Christoph
 
Beiträge
2.011
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Kilometerstand 2500, also 1500km incl einem 200km Brevet später ein erneutes kleines Zwischenfazit.

Das Flux hat sich im Pendelverkehr weiter bewährt, Pannen gab es bisher keine, die Sitzhöhe im Stadtverkehr gefällt mir immer besser.

Am Samstag stand die Langstreckentauglichkeitsprüfung beim 200km Brevet in Münster an. Ich habe das Rad komplett in der Winter-Alltagsausstattung belassen (d.h. auch Marathon GreenGuard auf beiden Laufrädern).
Das Wetter war anfangs ziemlich ekelig, es blieb zwar trocken von oben, aber wir hatten einige Kilometer Schneematsch zu bewältigen.
Dass das Flux sich allgemein wunderbar trocken fährt, allein die Fersen können schonmal etwas Spritzwasser vom Vorderrad abbekommen, habe ich schon vorher feststellen können. Der Schneematsch war aber eine neue Herausforderung, ich bin komplett von ihm verschont geblieben, die Klamotten sind trocken und! sauber geblieben.

Die hohe Sitzhöhe bringt also nicht nur Übersichtsvorteile, auch vom Strassendreck bleibt man weitestgehend verschont. Dabei bleibt das Rad selber auch noch relativ sauber.

Die 200km waren ansonsten gewohnt bequem und unkompliziert mit dem Flux zu fahren. Mein ZOX ist zwar mit Sicherheit schneller, verlangt aber deutlich mehr Aufmerksamkeit in kniffligen Situationen, was auf der Langstrecke mit zunehmender Fahrtdauer anstrengend werden kann.

So, den nächsten Bericht zum Flux gibts im Frühling/Sommer, wenn ich es dann auf schnelle Reifen gestellt habe und mal das Geschwindigkeitspotential komplett ausgelotet habe. Ich bin optimistisch!
 
Beiträge
2.011
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Kilometerstand 5083, Rohloff Ölwechsel (Rohloff Laufleistung nun 57.529km), das Flux läuft nun auf 35er Kojaks.
Ok, es gibt schnellere Reifen, aber für GPs müsste Jörg mir erst schmalere Schutzbleche besorgen, das sieht sonst nicht aus.

Geschwindigkeitsvergleich zur Speedmachine:
Im Alltagsbetrieb mit Ortlieb Taschen ist kein großer Unterschied festzustellen. Das Flux mit dem großen Vorderrad und der besseren Gewichtsverteilung rollt zwar besser, ist aber aerodynamisch schlechter. Der Sitzwinkel ist etwas steiler und die Ortliebtaschen hängen fast voll im Wind unterhalb des Sitzes. Bei der Speedmachine hingen die Ortliebtaschen größtenteils im Windschatten des Sitzes.

Fahre ich nur mit Gepäckträger Toptasche ist das Flux schneller, der Unterschied Ortlieb Alltagsbetrieb - Toptasche ist deutlich spürbar, stärker als bei der SpM.
Mit GPs liefe es sicher noch besser, aber s.o..

Verschleissbedingt gab es auf den letzten Kilometern einen Ausfall zu verzeichnen, die Kette hat das Zugtrumkettenrohr an der Gurtbandbefestigung am Ketteneinlauf durchgesägt und nimmt sich nun das Gurtband vor. Das führt zu starken Vibrationen, da das Gurtband die Kette stark bremst.

Die Flux Zugtrumrohrbefestigung an der Umlenkrolle sieht zwar gut aus, ist aber suboptimal. Durch den Kettenzug wird das Rohr mit- und durch den Gurt dann leicht nach oben gezogen. So kann die Kette sich leichter in den unteren Teil des Rohrs reinarbeiten. Ich habe das Rohr jetzt erstmal gedreht (s. Bild), werde das aber noch umbauen und die Rohrhalterung unter der Rolle befestigen, wenn ich die noch irgendwo rumliegende Gingko Kettenrohrbefestigung wiederfinde:rolleyes:. Oder eine Gurtbefestigimg selber anfertigen.

PIC001.jpg

Ansonsten macht das Rad immer noch extrem viel Spaß, ich bin zwei weitere Brevets (200km Niederrhein und 300km Emsland) mit dem Flux gefahren. Die Federung ist sehr bequem auf niederländischen Klinkerstraßen:D

Gestern hat das SMax noch ein kleines Schwesterchen bekommen (wir nennen es schon den kleinen Schatten:ROFLMAO:). Chefin hat sich draufgesetzt und ist losgefahren: 'Boah ist das geil, das nehm ich!'

PIC002.jpg

to be continued,
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
33
Ort
Wetterau
Liegerad
Flux S-900
Hallo Thomas,

schön das Du immer noch begeistert vom Flux bist. (y)

Viel zu meckern habe ich auch nicht ;)

Ich habe jetzt knapp 650Km hinter mir. Das Smax läuft wie geschmiert.

https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/aufbau-liegerad-flux-s-max.45076/#post-730960

Den Sitz will ich noch hiermit versiegeln. http://www.korrosionsschutz-depot.d...pper/owatrol-oel/owatrol-oel-300-ml-spraydose

Das Kettenblatt vorne habe ich heute von 42 auf 36 reduziert. Jetzt passt die Übersetzung auch am Berg für mich.

Nur die Vorderradgabel taucht bei mir zuweit ein. Hier möchte ich eine härtere Feder einbauen. Weist Du was für ein Typ von Suntour verbaut ist?

Grüße Jack
 
Beiträge
2.011
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Nur die Vorderradgabel taucht bei mir zuweit ein. Hier möchte ich eine härtere Feder einbauen.
Das war bei mir auch der Fall. Meines Erachtens ist die Gabel für das Rad nicht geeignet, ich behaupte, das ist eine Gabel für ein Kinderfahrrad. In meinem ersten Beitrag oben habe ich das Problem auch beschrieben. Es mag sein dass es eine härtere Feder gibt, die Federvorspannungmöglichkeit aus Kunststoff! ist ein Witz.
Ich habe meine Internetrecherchen diesbezüglich dann aber eingestellt, da Jörg mir eine entsprechende bessere Luftfedergabel eingebaut hat.
Weist Du was für ein Typ von Suntour verbaut ist?
Und das habe ich selbst mithilfe der beiligenden Bedienungsanleitungen für diverse Suntour-Federgabeln auf CD nicht herausfinden können. Auf der Gabel ist keine genaue Typenbezeichnung vorhanden, auf der Suntour Seite habe ich keine entsprechende Gabel gefunden.
[DOUBLEPOST=1465160375][/DOUBLEPOST]
Schick. Schick. Allzeit gute Fahrt!
Hihi, was man bei genauem Hinsehen erkennen kann: Noch ist ein Fähnchen dran!
[DOUBLEPOST=1465160625][/DOUBLEPOST]
Den Sitz will ich noch hiermit versiegeln.
Muss ich mir auch noch was überlegen, da ich ein zwei Probleme mit Wassereinbrüchen im Leimholz habe.
Dabei habe ich festgestellt, dass Ponal wasserfest NICHT wasserfest ist.
 
Beiträge
695
Ort
12435 Berlin
Liegerad
Velomo HiFly
@JackSchmidt : Ich hab noch ne Skareb (leichte, einstellbare Luft/Öl-Gabel, 80mm Federweg), liegen, die ich dir günstig anbieten könnte. Wenn generell Interesse besteht, kann ich sie mal aus dem Keller kramen und Details schicken.

Gruß, Peer
 
Beiträge
2.011
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Kilometerstand 5800, was gibts neues?
Für solche Transporte fehlt mir noch die Anhängerkupplung, da muss noch eine neue Lösung her
Da war ja noch was offen. Jörg und ich haben ein bisschen überlegt, was man da machen kann. Wir wollten erstmal ausprobieren, ob der Weber EH Kupplungsadapter passt.
Die Flux Schwinge hat für den Fahrradständer eine Aufnahme mit 40mm Lochabstand, würde also passen.
Könnte aber knapp werden mit dem Hinterbauständer, da die Flux Schwinge nicht waagerecht verläuft, aber der Ständer per Flux Spezialadapter waagerecht weggeklappt wird.
Also potentielles Kollisionsrisiko Kupplung/Deichsel mit dem Fahrradständer.

Ein Anruf bei Meister Mischner bestätigt die Befürchtung, passt nicht. Mist.
Aber der Meister hat noch was im Köcher, er hat einen eigenen Kupplungsadapter(y). Warum habe ich Jörg nicht gleich bei der Radbestellung nachfragen lassen:whistle:

Ein Loch ist in die Adapterplatte zu bohren, dann sieht das so aus:
20160629_183735.jpg 20160629_183745.jpg
Gefällt mir sehr gut, endlich kann ich wieder alles mit dem Rad einkaufen. Sehr scharfe Rechtkurven gehen mit eingeklapptem Fahrradständer nicht, aber das ist nur beim Rangieren relevant und somit kein Problem.

Zweite Baustelle:
Auch für den Autotransport des SMax muss ich mir noch was überlegen, es passt auf keinen der vorhandenen Träger.
Hier gilt mal wieder: Wer viel misst misst Mist, laut Messung passt das SMax auf keinen meiner Fahrradträger, aber:
Das SMax passt wie die Speedmachine genau auf den Thule Freeride Dachträger, also ist auch das 'Problem' gelöst, der Urlaub kann kommen:D
Fotos vom Dachträgertransport gibts wenn es so weit ist, bisher war es nur eine Bodenübung zur Passkontrolle (Eigentlich wollte ich den Träger verlängern, aber ei der daus, passt ja doch).

Thomas
 
Oben