verkaufe Flux S900 mit Rohloff 24 und 26 Zoll optional auf S-comp 26

Beiträge
337
Liebes Forum,

nun ist es soweit, mein Flux S900 soll nun wie hier vorsichtig angekündigt gehen. Eigentlich hänge ich noch sehr am Flux. Aber mit der neuen GreenMachine sind es mittlerweile zu viele Räder. Es wird einfach zu voll. Und das S900 ist zwar das Rad, was abgesehen von meiner GreenMachine das breiteste Einsatzspektrum abdeckt, aber mein Fuhrpark bietet mittlerweile viel Abwechslung.

Zum S900: Ich bin Erstbesitzer und habe das Rad beim Liegeradstudio im August 2020 gekauft (Originalbelege alle vorhanden). Seit dem bin ich ca. 13000 km mit gefahren. Ca. die Hälfte davon mit einem zusätzlichen gebraucht besorgten 26" Laufradsatz für den Umbau zum S-comp 26. Beide Rohloffs sind auf mich registriert. Nach den ersten ca. 3000 km hatte ich das Flux auf Koffer und Schalensitz umgebaut. Koffer und Sitz möchte ich gerne behalten und würde das Rad in den Grundzustand zurückbauen.

Momentan habe ich hinten noch ein modifiziertes Schutzblech, was gerade im Herbst/Winter Dreck in Antrieb und Scheibenbremse vermeidet. Das war nur ein Provisorium. Hatte ich jetzt aber so gelassen. Der Lenker ist verlängert, sowie vor- und tiefergelegt, da auf weniger Überhöhung und 25° Sitzwinkel umgebaut. Also als Maßnahme für freie Sicht. Ein neuer Lenker und der Vorbauschaft ist bei Flux bestellt. Würde ich dann so neu wieder dran bauen.

Technisch ist das Rad Top mit normalen Gebrauchsspuren.

Ausstattung sonst:
  • Ungekürzter Ausleger für Schrittlänge ganz grob ca. 82-95 cm.
  • Rotor Aldhu Kurbelsatz 155 mm z. Zt. 45er Kettenblatt (1. Ketten- und KB-Wechsel vor ca. 800 km. Die Führungsrohre sind noch gut. Habe aber noch einen Satz neuer PE-Rohre, die ich dazu geben würde).
  • LR-Satz 24" original von Flux, mit Rohloff Speedhub 16er Steckritzel und Shutter Precision Nabendynamo am VR. Bereifung Maxxis DTH (40-507) im Moment mit Pannenschutzband.
  • LR-Satz 26" ältere Rohloff Serie, war vom Vorbesitzer kurz vor meinem Kauf zur Wartung bei Rohloff. 16er Steckritzel, Felgen Notubes Crest MK3 tubless. Aber mit 'normaler' Bereifung Conti Grand Prix 28-559 (32 mm effektive Breite. Max gehen vllt. 36 mm bei 26"). Vorne XT Nabendynamo.
  • Beide Rohloff Naben funktionieren topp. Nie Probleme damit gehabt. Die ältere schaltet (für 'ne Rohloff ;)) seidenweich. Die neue (originale) ist noch nicht wirklich eingefahren. Brecuh wohl noch ein paar tsd km.
  • Bremsen Avid BB7 MTB, sind für Seilzug Scheibenbremse sehr leichtgängig. Das war mir immer sehr wichtig. Und ich hatte immer auf exakte Einstellung und wenig Reibung durch möglichst direkte Zugverlegung geachtet.
  • Dämpfer ist momentan ein 125 mm Luftfederdämpfer von Kind Shock (KS) A5 verbaut. Der Originale ist der DNM DV-22 125 mm (Federhärte müsst ich nochmal schauen, glaube 650 ibs). Den würde ich ggf. wieder montieren.
  • Bremsscheibe hinten ist rel. neu (ca. 500 km gefahren). Die anderen sind mit etwas über 2 mm Dicke noch 'gut im Futter', also noch für viele km gut.
  • Beleuchtung B&M Cyo Premium Scheinwerfer, B&M Toplight Rücklicht.
  • Flux Holzsitz (ein wenig gelöchert, da ich zunächst hier den Koffer dran hatte und den Sitz für flachere Sitzposition vorverlegt hatte. Aber keine techn. Einschränkungen. Wen das stört und einen neuen Flux-Sitz will, sind mit ca. 120 € nicht die Welt).
  • Ventoflux Auflage
  • Spiegel mit Verlängerung (Verlängerung z. Zt. nicht genutzt), Klingel
Neupreis im Originalzustand ohne Rotor Kurbel war auf den Euro gerundet 4390 €. Dazu kamen noch der 26" LR-und eben der Kurbelsatz.
Alles in allem, mit beiden LR-Sätzen, Sitz, Auflage und Gepäckträger, neuer Lenker- und Vorbaukombi (ohne Schalensitz, Koffer und Pedale) möchte ich noch 2700 € dafür haben. Einzelteilverkauf möchte ich vorerst vermeiden.

Bilder
20220614_094619.jpg20220614_094749.jpg20220614_094803.jpg20220614_094814.jpg20220614_095116.jpg20220614_094939.jpg20220614_095140.jpg20220614_111730.jpg20220614_095215.jpg

Beste Grüße
@bergsprint
 
Beiträge
8
Hallo,
wo steht das Rad denn? Auf welche Beinlänge ist es eingestellt? Ich habe Beinlänge 84 cm.
Ich wäre allerdings nur an dem 24 er Radsatz interessiert.
Hast Du schon Preisvorstellungen für diese Konstellation?
Grüße von
hihill
 
Beiträge
8
Ich dachte an 24 er Radsatz und Rad.
Du hast ja viel umgebaut. Ich bin schon älter und brauche eine aufrechte Sitzposition. Ist die noch möglich?
Wenn ich es recht verstehe, ist es auf flachen Sitzwinkel eingestellt. Ist der Orignal Lenker verfügbar?
 
Beiträge
337
Hallo @hihill,
zum allgemeinen Teil meine Rückmeldung hier im Faden. Ich schreibe dir noch eine PN.
Ich dachte an 24 er Radsatz und Rad.
Ja, das ginge.
Du hast ja viel umgebaut. Ich bin schon älter und brauche eine aufrechte Sitzposition. Ist die noch möglich?
Ja, mit den Originalteilen, die alle wieder dran sollen geht auch eine aufrechte Sitzposition. Ich glaube steilste Einstellung der Lehne wären ca. 42° Sitzwinkel. Wenn du es noch aufrechter möchtest, dann kann man auch noch einen längeren Dämpfer (150 anstatt 125 mm) verwenden. Da sich das aber auf das Fahrverhalten auswirkt (Der Lenkwinkel und Nachlauf nimmt dann ab und das Rad wird tendentiell nervöser) ist bei 150 mm Schluss. Aber dann wäre die Lehne wirklich sehr aufrecht. Vom Fahrverhalten ist Flux von Haus aus schon sehr gut. Jegliche Veränderungen machen das idR nicht besser.
Wenn ich es recht verstehe, ist es auf flachen Sitzwinkel eingestellt. Ist der Orignal Lenker verfügbar?
Ja, ist bestellt und müsste jederzeit kommen.
noch eine Frage: gibt es für die kurzen Kurbeln einen besonderen Grund?
Ja, den gibt es. Ziemlich viel wirst du z. B. hier im Forum dazu finden. Oft ist das Fahren mit kürzeren Kurbel auf dem Liegerad angenehmer. Aber der wesentliche Hintergrund ist, dass man eher darauf achten sollte eher mit höherer Trittfrequenz als mit viel Krafteinsatz zu fahren. Bei höherer Kadenz, machen sich kürzere Kurbeln besser. Entscheidend ist aber die Fixierung des Beckens und einhergehend die Kraftspitzen bzw. der Krafteinsatz in Abhängigkeit des Beugewinkels im Kniegelenk. Mit zunehmender Kniebeugung nimmt auch die Belastung für das Kniegelenk zu, bzw. ist der Anpressdruck der Kniescheibe über die Patellasehne bei 90° am stärksten. Große Kraftspitzen in diesem Bereich sollten vermieden werden. Und das Becken kann bedingt durch die Fixierung am Sitz nur sehr wenig Ausweich- bzw. Ausgleichbewegung vollziehen. Eine kürzere Kurbel hilft effektiv diese Kraftspitzen zu reduzieren. Dabei zählt die Differenz der Kurbellänge als Radius ja 2-fach. Also bei gleichem Abstand mit gestrecktem Bein zum Pedal (der ist ja zunächst unabhängig von der Kurbellänge gleich) ist mein Fuß bei stärkster Beinbeugung bei einer 155 mm Kurbel 3 cm weiter weg vom Gesäß als mit einer 170 mm Kurbel. Ich habe enorm viel mit Kurbellängen ausprobiert. Und letztendlich war das genau die Länge, die sich für mich (wie für sehr viele hier im Forum auch) bewährt hat. Bei den meisten Herstellern, wie auch Flux, gibt es auch immer die Option auf 155 mm Kurbel, wenn nicht sogar standardmässig verbaut. Beim Aufrechtrad bin ich immer am liebsten 175 mm Kurbeln gefahren. Nicht aber auf dem Liegerad.

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.
Beste Grüße
 
Beiträge
8
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Normale 42 Grad würden ausreichen. Ich will es ja nicht übertreiben.
Ich versuche es gerne mit den 155er Kurbeln.
Ich vermute mal, dass (bald) ein Reifenwechsel anliegt?
Ich wohne in Freiburg. wäre Versand mit Hermes möglich?
Preisvorstellung 2.300 klingt für mich o.k.
Ich muss aber noch mal drüber schlafen.
Grüße von
Willy
 
Beiträge
337
Wo die eigentlich PN Sache hier bereits im öffentlichen Faden gelandet ist, eine Anmerkung zum mögl. Versand:
Die persönliche Übergabe ist eindrücklich erwünscht und auch bevorzugt. Dann besteht auch gerade bei Leuten mit wenig oder keiner Erfahrung mit Liegerädern, das Rad für den Beginn optimal einzustellen. Auch wenn ich als Privatperson verkaufe, ist mir wichtig, dass grundsätzlich erstmal alles passt und auch so eingestellt ist, wie es sein soll bzw. auch gedacht ist. Nicht, dass die Freude daran durch igendeinen Einstellungsmurks sabotiert wird.

Im Falle eines Versandes bin ich bereit, mich um einen passenden Karton und geeignetes weiteres Verpackungsmaterial zu kümmern und das Rad entsprechend zu verpacken. Das wird dann im Wesentlichen komplett demontiert werden müssen (Laufräder - klar -, Ausleger, Hinterradschwinge mit Dämpfer, Schutzbleche, Sitz, Lenker, inkl. Trennen der Lichtverkabelung ggf. auch an anderen Stellen als den Steckverbindungen! Müsste dann also - z. Zt. intern - neu verlegt werden). Die angestrebte Größe und Gewicht des Paketes wird 120x80x40 cm bei ca. 25 kg betragen. Das wird gerade so passen und entspricht von den Abmessungen exakt dem max. Gurtmaß 360 cm (L x 2xB x 2xH) und dem erlaubten Gewicht von max. 31,5 kg für Sperrgutversand per DHL. Einen anderen Anbieter möchte ich nicht nutzen, da die Filiale in meiner Nähe ist und ich Abholung ausschliesse (bzw. werde ich keinen ganzen Tag blocken, um darauf zu warten, dass DHL zur Abholung kommt!) Der 2. Laufradsatz müsste dann bei Interesse an dem Gesamtpaket gesondert versendet werden. Der Versand und die Versandkosten sind nicht Teil des Angebots.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten