Flevo Racer (Flevo Bike) Achse Mittelteil/Knicklenker gebrochen - suche Ersatzteil

MAD

Beiträge
712
besten Dank für die schnellen und hochwertigen Antworten! Edlmeier scheint schon länger nicht mehr erreichbar zu sein, habe vor Monaten ihn mal gesucht und auch jetzt nicht gefunden.

Edelmeier hat nach meiner Kenntnis auch vollständig aufgehört.

Heute gibt sich endlich mal wieder eine gelegenheit geknickt zu fahren ;)

Wenn auch nur 1000m XD
 
Beiträge
457
Habe 18 Jahre in einer Edelstahlfirma gearbeitet, so´n Teil hätte mir der Werkzeugmacher schnell und gratis gemacht (eine Hand wäscht die andere), heute kann ich kaum jemanden finden der das machen möchte... ich vermisse die alten Zeiten
 
  • Like
Reaktionen: -cr
Beiträge
457
Warum ist das Lager so wie es ist? Warum ist der Durchmesser nicht einfach gleichbleibend?
 

wu.

Beiträge
17
Habe 18 Jahre in einer Edelstahlfirma gearbeitet, so´n Teil hätte mir der Werkzeugmacher schnell und gratis gemacht (eine Hand wäscht die andere), heute kann ich kaum jemanden finden der das machen möchte... ich vermisse die alten Zeiten
Versuch es mal bei überbetrieblichen Ausbildungsbetrieben ! auch wenn es sich komisch ließt!
 
Beiträge
457
Das liest sich für mich gar nicht komisch, mir ist klar, dass die Metaller vieles in der Ausbildung machen, habe ich ja auch einst.

(dachte schon an´s hießige Häfn/Gefängniss, doch ein Exkollege der oben erwähten Firma, der auf Justizwache umgesattelt hat, und in der Werkstatt arbeitete ist leider nicht mehr dort).

Nun, habe ja ein Teil bestellt, finde es nur teuer, doch mehr ärgert es mich so was nicht einfach reparieren zu können. Das nächste mal!
 
Beiträge
17.164
Beiträge
457
So, neue Gelenkachse via ebay Kleinanzeigen erhalten und die ist dicker als die originale. Der Unterschied ist gering, reicht aber aus dass die 2 Lager nicht passen und selbst durch die Löcher des oberenen Rahmens - dort wo die Achse den Spindstift hat - nicht reinpasst. Wenn ich das Loch dort händisch etwas weiter feile passt die neue Welle rein und die alte kann man dann schon herumeiern im Loch. Es ist also deutlich ein Unterschied da.

Nun weiß ich hier keinen mit Drehbank (muss suchen), hat jemand eine Ahnung ob man ohne Drehbank die Welle auch etwas abschleifen kann?
 
Beiträge
457
Not macht erfinderisch.. und risikobereit: habe das Problem schon mit einer alten Schleifmaschine gelöst = also alles ok
 
Beiträge
457
Jetzt passt die Mutter (und die Originalmutter) nicht auf das Gewinde obwohl es scheinbar das gleiche Gewinde ist. Die Mutter, die mit der Gelenkachse von Tony in ebay kleinanzeigen kam (aber nicht weit aufgeschraubt war) wurde sicher nie auf dem Gewinde getestet. Verglichen mit dem alten Gewinde sehe ich dass die Steigung die gleiche ist, trotzdem kann ich die Mutter nur ein paar Gänge raufschrauben, es wird kontinuierlich schwerer und dann Gewalt risikieren würde das ganze Teil gefährden, die Achse könnte brechen, ist ja leider innne hohl.
What can go wrong, will go wrong. Wieso kann da nicht einfach mal was passen, kein Wunder dass kein Mensch mit normalem Verstand so ein Rad fährt.
 

wu.

Beiträge
17
Da irrst du, da nicht jede Achse exakt dem Plan entspricht ist dem jeweiligen Zerspanungstechniker geschuldet ! Sie haben das genommen was grade in ihrer Nähe hatten, ergo auch unterschiedliche Durchmesser der Muttern . Ich habe z.B. eine Mutter mit falscher Steigung mit Silberlot
das Gewinde aufgefüttert und neu mit der richtigen Steigung nachgeschnitten !
 
Beiträge
457
ich hab´s geschafft. mit mehreren anderen Muttern, etwas Schleifen und viel Risiko konnte ich eine Mutter doch noch anschrauben.
 
  • Like
Reaktionen: MAD
Beiträge
457
Da irrst du, da nicht jede Achse exakt dem Plan entspricht ist dem jeweiligen Zerspanungstechniker geschuldet ! Sie haben das genommen was grade in ihrer Nähe hatten, ergo auch unterschiedliche Durchmesser der Muttern . Ich habe z.B. eine Mutter mit falscher Steigung mit Silberlot
das Gewinde aufgefüttert und neu mit der richtigen Steigung nachgeschnitten !

Die Steigungen konnte ich vergleichen, hatte noch das abgebrochene Stück mit der originalen Steigung. Das war das erste, was ich machte: Steigungen vergleichen. Es war kein Unterschied zu sehen. Trozdem ging die Mutter und eine 2te nicht drauf. Habe andere verwendet, immer nur etwas rauf geschraubt, wieder runter (vorher etwas herumgefeilt), wieder rauf und wieder runter und so konnte ich eine Mutter schließlich doch rauf bringen ohne alles abzubrechen mit viel Gewalt. Das Gewinde war sicher außerhalb der Norm aber nicht mit einer anderen Steigung.

Das mit der Achse ist interessant! Wie gesagt waren die beiden nur minimal auseinander. Ich konnte den Unterschied nicht mal messen. Mit Schleifen auf einer älteren Messerschleifmaschine ging es.
 
Oben Unten