Flevo Racer fahren lernen

Beiträge
1.156
- Ganz überraschend passiert es mir immer wieder, dass ich aus dem entspannten Fahren heraus ohne für mich nachvollziehbare Ursache unsicher werde, der Racer anfängt zu eiern (oder umgekehrt, dass kann ich nicht so genau sagen) und ich mit Notbremsung reagiere. Kennt ihr das aus Euren Anfängertagen? Gibt sich das und was kann ich bewusst dagegen tun?
Meine Signatur kommt nicht von ungefähr, und ich denke alle Flevofahren wissen, was damit gemeint ist.
Und das bei mir, dem GröFlaZ.
 
Beiträge
2.133
Man muss ein Ziel vor Augen haben, dann ist flevofahren ganz einfach. Ich z.B. musste mit Krischans Dreirad bis zur Ziegelei fahren und das ging weil ich musste. Am Rhein entlang konnte ich sogar schon einhändig mit Bier in der Hand fahren.
Man könnte sich, um den Lernprozess abzukürzen, 10km weit aussetzen lassen, 30min vor Dunkelheit.. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.568
Ich hatte nur einen Airbike Dreiradler.
Bem Flevo Dreiradler bin ich auch nur auf dem Level von Forumsinfo.
Gruß, Harald
 
Beiträge
26
Erst einmal DANKE für die vielen Antworten auf meine Fragen aus dem Juli. Ich habe nicht mehr geschrieben, weil es mit dem Flevoracer mittlerweile recht gut klappt. Diverse Antworten aus dem hiesigen Forum und viel Üben lassen mich den Spaß am Flevonieren nicht verlieren. Leider ist der Zeitfaktor in den letzten Monaten sehr unübersichtlich gewesen, das Comfort meiner Frau, das sie im Alltagsbetrieb etwa 40km/Tag nutzt, musste regenfest gemacht werden und dann der ganze private und berufliche Kram....
Immerhin fahre ich fast jedes Wochenende eine kleine Runde und bin sogar schon eine meiner Patient*Innenenrunden mit ca 60km über Land mit dem Flevo gefahren.
Als sicher würde ich mich immer noch nicht bezeichnen. Insbesondere schnelle Reaktionen und unübersichtliche Situationen zeigen mir meinen Anfängerstatus. Gerade beim schnellen Anfahren an Ampeln.... (da schiebe ich meist aus Sicherheitsgründen) oder aktuell in der Maistreckersaison ..., die übergangslos abgelöst wird von der Zuckerrübentreckersaison....

ist ne gute Zwischenlösung für "unmissverständlichen" Kontakt. Geht aber noch besser :)
Womit würde es denn noch besser gehen, Krischan? Ich bin ja etwas verliebt in den Sitz vom Staiger Airbike.... der sieht so schön bequem aus... Das war aber sicher nicht Deine Idee.

Neulich ein tolles Aha-Erlebnis: ich habe den Lenker etwas höher gedreht (der ist so lose befestigt, das geht während der Fahrt) und schwupps, wanderten die Hände wie von selbst auf meinen Bauch. Ohne Unsicherheit bin ich dann einige Kilometer Waldweg fast freihändig gefahren, lediglich beim Ausweichen der größeren Schlaglöcher habe ich sicherheitshalber dann doch zumindest eine Hand am Lenker gehabt.

So, 2 Wochen Urlaub liegen vor mir und der Elberadweg ist bei uns teilweise erneuert worden. Da wird der Racer einige Kilometer machen sofern das Wetter nicht ganz eklig wird.
 
Beiträge
725
Ich liebe die Original-Flevositze so sehr, dass ich mir eine Form gemacht habe, so dass ich mir meine eigenen Gfk-Sitze damit machen kann...
Allerdings brauche ich unter der Sitzmatte noch zwei dickere Evazote-Matten, damits richtig bequem ist. Das hat den Vorteil, dass ich immer auch ein Sitzkissen dabei habe.
 
Oben Unten