Flevo Racer fahren lernen

Beiträge
1.965
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Am Liegerad wird dies aber ungleich schwieriger. Dabei ist's dann gar nicht mehr so wichtig, ob's ein Knicklenker oder ein normal gelenktes ist.
Klares jein: Beim Liegerad kommt's schon auch sehr auf die Geometrie an. Die Flevos haben einen sehr flachen Lenkwinkel und ein relativ schweres Vorderteil. Das kann man nicht beliebig schnell bewegen, was aber immer mehr nötig wird, je langsamer man wird:

Alternativ kann man versuchen, mit Antrieb und Bremse zu balancieren, aber auch da wird's schwierig, sobald man doch mal die Richtung ändern muss (ab 1:33 oder 4:23):

Gruß,
Martin
 
Beiträge
7.864
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hi Martin,

mein Grenzfall für "langsam" ist der Trial Stop. Den sehe ich auf einem Liegerad nicht wirklich...
Dass ein Flevo ultralangsam noch schwieriger ist als andere Liegeräder, lasse ich durchaus gerne gelten.
Gasis "enge Kurven Video" könnte man in den Vergleich auch noch aufnehmen...

LG, Harald
 
Beiträge
13
Ort
Kreuztal
Mal ein kleines Update. Heute war ein guter Flevo Tag für mich, bin aufgestiegen, einfach losgefahren und es lief wie am Schnürchen :)

Hatte gestern einen Tag Zwangspause weil ein Reifen Platt aber kein Flickzeug vor Ort war und vorgestern war es noch viel wackliger. Das spricht für die Theorie, dass man Flevo Fahren im Schlaf lernt...

Freihändig geht es noch nicht aber die Hände liegen nur noch locker auf dem Lenker.

Ein Stück dieser Drainagematte aus dem Bausektor konnte ich im Lieblingsradladen vor Ort kriegen und werde mir demnächst eine Sitzauflage daraus schnitzen. Der Ladenbesitzer hat mir auch die Speichen des Hinterrades noch schnell justiert, das Laufrad hatte vorher beim Fahren immer seltsame Geräusche gemacht. Sein Kommentar zu dem kleinen Laufrädchen war "Für die paar Speichen müssen wir keinen Werkstatttermin machen" — top Service würde ich sagen und die Geräsche sind auch weg (y)

Beste Grüße,
Henning
 
Beiträge
9
Ort
Wesermarsch
Liegerad
Flevo Racer
Hatte gestern einen Tag Zwangspause weil ein Reifen Platt aber kein Flickzeug vor Ort war und vorgestern war es noch viel wackliger. Das spricht für die Theorie, dass man Flevo Fahren im Schlaf lernt...
Diese Erfahrung durfte ich auch schon machen. Das maximiert immer meine Vorfreude aufs nächste Mal.
Zur Zeit steht mein Racer in zwei Hälften in meiner Wohnung. Ich musste eine längere Kette montieren damit ich es größer stellen konnte und hab dann die Tretlagerschale nachgezogen, die drehte sich immer raus.
Jetzt hab ich auch noch eine Felge mit Nabendynamo und das Vorderlicht aus meinem "alten" Aufrechtrad eingebaut.
Auf dem Rad fühl ich mich nicht mehr wohl, das kann weg... :)
Hoffentlich hab ich bald wieder Zeit zum fahren...

Liebe Grüße, Marco
 
Beiträge
13
Ort
Kreuztal
So, heute mal die erste, echte Radtour mit dem Flevobike gemacht. War nur eine kleine 12 km Runde aber immerhin :)

Es hat alles ganz gut geklappt, nur die Kette ist mehrfach abgesprungen. Habe mal gemessen, gerechnet und die Bolzen der Kette gezählt. Rechnerisch komme ich auf 128,8 Bolzen, also aufgerundet 130 Stück. Die Kette hat momentan 138 verbaut, könnte also etwas gekürzt werden.

Übersetzung könnte noch berggängiger sein, allerdings habe ich auch so schon das Problem, dass das Vorderrad am Berg durchdreht. Auf den Waldwegen die ich heute gefahren bin hatte ich das mit der verbauten Straßenbereifung erwartet, es passiert aber auch auf Asphalt... Als Fahranfänger bringt mich ein Durchdrehender Reifen natürlich aus dem Konzept und die Füße dann aus Reflex auf den Boden. Anfahren am Berg gehört momentan auch noch nicht zu meinen Stärken, dann wurde halt kurz geschoben bis nach oben.

Habt ihr da eine besondere Fahrtechnik wie z.B. Oberkörper anheben und nach vorne lehnen um mehr Gewicht auf das Vorderrad bekomme oder so?

Es war aber trotz abspringender Kette und den Problemchen am Berg ein schönes Ründchen! Auch das einigermaßen präzise Umfahren von Hindernissen klappt mittlerweile gut und die insgesamt 6 Stellen an denen ich über in den Asphalt eingelassene Eisenbahnschienen musste haben mich zum Glück nicht zum Fall gebracht (y)

Beste Grüße,
Henning
 
Beiträge
7.864
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hi Henning,
Kette kürzen ist natürlich naheliegend, wenn sie zu lang ist.
Oberkörper ohne Kontakt zum Sitz macht die Sache schwieriger. Sinnvoller wäre den Sitz steiler zu stellen, wenn Du das für Deine Strecken brauchst.
Und nicht zuletzt: Der Tretlagerausleger eines Flevos ist verhältnismäßig weich. Für allem bei Fahrern mit langen Beinen diegt und verdreht's den schon spürbar. Das könnte auch ein Grund (einer von mehreren) für eine abspringende Kette sein.
Gruß, Harald
PS: Die schwierigste Phase hast Du anscheinend hinter Dir. Weiterhin viel Spaß beim Sammeln von km und Übung!
 

MAD

Beiträge
442
Ort
24848 Kropp
Liegerad
Flevo Racer
Sehr schön. Das klingt doch Super.

Leider habe ich kein Rezept gegen durchdrehende vorderräder ausser vllt einen höheren Gang zu probieren.
Die Herausforderung auf losen Unterggrund habe ich auch noch nicht gemeistert (Aber versucht)

Aber auch Bergauf mit weichem (Gras/ Waldweg) und losen (Schotter) untergrund habe ich gehörig Probleme, so das ich dann doch lieber schiebe (besonders auf Schotter fallen macht keinen Spass)

Zum Glück sind die Deiche und Berge (Hügel) hier nicht ganz so hoch :D

Gruss Micha

PS. Viel Erfolg weiterhin beim Trainieren. Das liest sich super
 
Beiträge
1.965
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Habt ihr da eine besondere Fahrtechnik
Erstmal die Kette nicht kürzen - wie willst Du sonst Masse aufs Antriebsrad bekommen? ;)
Ernsthaft: Rund treten, kurze Gänge helfen da (ja, ich weiß, dass das auch noch eine Baustelle ist) und Klickpedale. Es Ist tatsächlich eine Gewohnheitssache, dass man dann schon weiß, wann es durchdrehen wird und dann entsprechend vermeidend tritt. Wenn es richtig anspruchsvoll steil wird, ist bei mir auch nix mehr mit freihändig, dann ist der ganze Körper dabei und die Hände stabilisieren und geben Halt. Und last but not least helfen griffige Reifen natürlich auch ein bisschen weiter. Besonders wenn es feucht wird, sind die Unterschiede durchaus spürbar.
Nach vorne lehnen geht nicht wirklich, man kann nur auf Reisen darauf achten, dass man das schwere Gepäck - so man hat - auf den Träger unterm Sitz hängt. Das bringt ordentlich was.

Gruß,
Martin, ausgeschilderte 19% (laut BRouter sind das nur maximal 15%) mit'm Flevobike gehen
 
Beiträge
13
Ort
Kreuztal
Erstmal die Kette nicht kürzen - wie willst Du sonst Masse aufs Antriebsrad bekommen?
Den Einwand muss ich gelten lassen :)

Dann muss ich wohl erst mal noch viel mehr Flevo fahren damit die Waden dicker und schwerer werden um den Gewichtsverlust durch die kürzere Kette auszugleichen!

Es liegt irgendwie an der bergigen Region hier, die Radwege sind oft unbefestigt und hügelig. Die flacheren Strecken sind stark mit Autos befahren und die meide ich momentan noch.

Es klappt aber mittlerweile so gut, dass ich das mit den Klickpedalen sogar schon ausprobieren würde. Dazu muss ich sagen, dass ich außer auf meinem Trial Bike immer mit Klickies fahre, also sehr daran gewöhnt bin.

Runder treten ist auf jeden Fall auch noch etwas an den ich arbeiten muss. Der Bewegungsablauf ist halt anders als auf dem Upright und nach der kurzen Zeit noch nicht verinnerlicht. Ich denke, dass das unrunde Treten auch ein Grund dafür ist, dass es mit dem freihändig Fahren noch nicht klappt. Die Hände am Lenker beruhigen mein Gewackel ;)

Es wird aber weiterhin jeden Tag besser und macht richtig gute Laune!

Vielen Dank nochmal für all die guten Tipps und beste Grüße,
Henning
 

MAD

Beiträge
442
Ort
24848 Kropp
Liegerad
Flevo Racer
Sehr schön. Du siehst es geht vorran.
Wie Krischan schon schrieb. Mit dem freihädig fahren hilft es die Hände einfach nur locker auf den Lecker zu legen.
Wenn es noch zu starke zupack Reflexe sind, leg einfach die Fäuste drauf.
Gut Ding will weile haben.
Mir hat auch geholfen mehrfach die gleiche Strecke zu fahren. Irgendwann hat man sie verinnerlicht und fährt ruhiger. Da legen sie die Hände ganz alleine auf den Bauch.

Bei unbekannten Strecken bin ich auch eher unruhig und hab die Hände am Lenker. Meine Alte Hausstrecke fahre ich mittlerweile fast komplett ohne anfassen. (wenn das Schalten und Bremsen nicht wäre)

Viel Erfolg weiterhin.
Toi Toi Toi
 
Beiträge
3.891
Liegerad
Challenge Hurricane
und immer wieder mal die Kontrolle abgeben, das Rad richtet sich vorne immer wieder auf...
 
Oben