Brevet Flèche Allemagne 2022

Beiträge
249
Mmh, Eisenach - Germersheim sind 300 km, also am Sonntag im Anschluss niemals zu schaffen. Jetzt muss ich mich wohl entscheiden, was interessanter ist. Warum hat das Jahr nur so wenige Wochenenden?
 
Beiträge
4.330
Wie siehts denn mit @tomacino , @knightrider und @Mario aus?
Und @Landradler und @limette91 und @Lutz?
Das überregional ergänzte Münsterlandgeschwader fuhr öfter von Drensteinfurt zur Weser, die Weser lang bis Hann-Münden und dann hübsch die Werra entlang. Kurz vor dem Ziel einen Flussbogen abschneiden. Letzte Pause. Klettern.

Erfahrungen: Rappelkisten und Sofas können nicht sinnvoll in einer Gruppe fahren. Das haben wir 2012 versucht und VMs langweilen sich dann halt doch sehr. 2014 waren "wir" mit zwei Teams parallel unterwegs (was lustige Diskussionen im Vorfeld mit den Regelwächtern gab); der offenen fahrenden Trödeltruppe und dem Team "Bollerwagen" ;-) - Das war besser. Wir haben uns unterwegs immer mal wieder getroffen, aber jeder Trupp konnte ein angemessenes Tempo fahren (für mich leider ein DNF wegen eine doofen voll zuschlagenden Infekts). 2017 fuhr dann ein Team mit offenen Liegen.
Wir haben öfter über "andere" Streckenführungen nachgedacht, sind aber dann doch wieder auf die Weser-Route zurückgekommen. Die Alternativen werden merklich länger oder sehr merklich härter (mitten durch die Kasseler Berge ist z.B.).

Und falls ich einen anderen Sitz auf mein Zox bekäme, würde ich auch wieder in einer Münsterländer Trödeltruppe mitfahren.

Nicht mehr an Christi Himmelfahrt zu starten halte ich weiterhin für eine Fehlentscheidung (von der obskuren Begründung mal ganz abgesehen).
 
Beiträge
2.335
Nicht mehr an Christi Himmelfahrt zu starten halte ich weiterhin für eine Fehlentscheidung
Das kam als Vorgabe aus Paris meine ich. Wenn Himmelfahrt wie 2017 in den April fällt, könnte das wieder gehen.
An einem offenen Einspurer Geschwader wäre ich prinzipiell interessiert. Was ich am Flèche aber als Gesamtpaket immer wichtig fand war die gemeinsame Rückfahrt. Rückfahrt Teil 2 am Montag statt Samstag ist natürlich blöd auch vom Verkehr her. Nicht jeder kann den Montag einfach frei machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.172
Ich finde diese Veranstaltung sehr interessant.
Ist gut durchdacht, aber z.T. auch streng geregelt, was nicht allen gefallen dürfte:
  • Jedes Team benötigt einen Kapitän, der gegenüber dem Veranstalter alles zentral regelt, bezahlt und die genaue, selbst gewählten Kontrollpunkte anmeldet.
  • Die Routen der Teams (3-5 Mitglieder) müssen sich in Startort und Kontrollstellen deutlich unterscheiden.
  • Der Streckenplan muss neben dem Start- und Zielpunkt und der fest vorgeschriebenen morgendlichen Kontrolle um 7:00 Uhr mindestens vier, höchstens zehn weitere Kontrollstellen enthalten.
  • Wenigstens 360 km. Gezählt und geprüft wird nur die kürzest mögliche Fahrstrecke zwischen den selbst gewählten Kontrollpunkten. (Velomobilteams müssen hier aufpassen und eventuell zusätzliche Kontrollpunkte bei Bergumfahrungen einbauen.)
  • Zwischen der 22. und 24. Stunde müssen mindestens 25 km zurückgelegt werden.
  • Wenigstens drei Fahrräder eines Teams müssen zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr ankommen.
  • Jeder Einzelne muss sich an jeder Kontrollstelle einen eindeutigen Beleg besorgen (Kassenbon, Parkuhr, Bankautomat oder ähnliche Belege, aus denen eindeutig Ort, Uhrzeit und Datum hervorgehen).
https://www.audax-randonneure.de/flechereglement
https://www.audax-randonneure.de/node/193

Gibt es Interesse, ein Team ab Germersheim (oder Heidelberg) zu starten?
(Eventuell zuvor am Freitag dort übernachten)

@Hansdampf
Auch Aichach wäre ein geeigneter Startort aus dem Süden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.452
Interessieren würde es mich schon. Allerdings wohne ich in Bayern, wo evtl wieder mit eine nächtlichen Trainingssperre zu rechnen ist und ich bis derzeit eh bissle genervt.

Ich fahre auch eher gemütlich und lange. Also wenn sich noch Teams bilden, wäre ich interessiert.
 
Beiträge
1.557
Das überregional ergänzte Münsterlandgeschwader fuhr öfter von Drensteinfurt zur Weser, die Weser lang bis Hann-Münden und dann hübsch die Werra entlang. Kurz vor dem Ziel einen Flussbogen abschneiden. Letzte Pause. Klettern.
Wir reden hier über nächstes Jahr?
Klingt irgendwie nett mal wieder so im Geschwader zu fahren, aber ich kann derzeit nicht einschätzen ob das realistisch ist.
Jana
 
Beiträge
2.335
ich kann derzeit nicht einschätzen ob das realistisch ist.
Geh, fahr Intervalltraining! Bis Mai ist lang hin!
;):ROFLMAO:
Ich werde das Flèche Thema mal leise Richtung Tochter adressieren. Aber Rückfahrt am Montag ist dann unrealistisch wg. Schule...:cry:
Würde dann etwas Organisationsaufwand bedeuten, wie das laufen könnte sehe ich noch nicht. Kommt mir aber jetzt nicht mit so Scherzen wie mit der Bahn zurück fahren, das tue ich mir nicht an.
 
Beiträge
1.557
;):ROFLMAO:
Ich werde das Flèche Thema mal leise Richtung Tochter adressieren. Aber Rückfahrt am Montag ist dann unrealistisch wg. Schule...:cry:
Würde dann etwas Organisationsaufwand bedeuten, wie das laufen könnte sehe ich noch nicht. Kommt mir aber jetzt nicht mit so Scherzen wie mit der Bahn zurück fahren, das tue ich mir nicht an.
Vielleicht würde ich mir sowas antun…. Aber ich will gerade keine Aussagen treffen die ich nicht halten kann.
 
Oben Unten