Federung Alleweder funktioniert nicht

Beiträge
920
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
Ich bin da noch auf der suche.
Faltenbälge sind leider aus der Mode gekommen
Ja, das stimmt, ich habe auch schon mal gesucht, aber nur recht oberflächlich.
Das Problem ist die untere Befestigung, da dort keine klar definierte Befestigungsform existiert.
 

JKL

Beiträge
1.001
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Nimm doch einfach ein Stück alten Schlauch
Super Idee (y)
Und ich suche und suche.
Oh man, manchmal hat man einfach "Sand im Kopf" :ROFLMAO:

@Rocketeer und @seemann11
Eure Stossdämfer sind anders gebaut.
Ich denke, der Schlauch sollte (beim A6 mit neuem Stossdämpfer) etwas mehr Durchmesser als das Tauchrohr haben und oben mit einem Schrumpfschlauch (Kabelbinder geht vermutlich erstmal auch) gesichert werden.
Das Problem ist die untere Befestigung, da dort keine klar definierte Befestigungsform existiert.
Den Schlauch (unten) 10-20mm länger lassen als nötig, damit er (beim A6) unten abdichtet.
 
Beiträge
205
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
Coole Idee! Bei mir jetzt grad Schrumpfschlauch gesichert mit Kabelbinder im Feldversuch. Mal sehen, was so geht.

Fahrradschlauch ist für viele Dinge gut. Alte immer aufbewahren.
 
Beiträge
920
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
Nimm doch einfach ein Stück alten Schlauch. Funktioniert bestens
Sehr gut, werde ich ausprobieren.

Schrumpfschlauch gesichert mit Kabelbinder
So habe ich es auch gemacht, leider bekommt man unten keinen Kabelbinder rum,
und der Schrumpfschlauch wird bei Kälte sehr steif und rutscht unten ab, mal sehen ob es mit dem Fahrradschlauch besser klappt.

Den Schlauch (unten) 10-20mm länger lassen als nötig, damit er (beim A6) unten abdichtet.
Hatte ich mit dem Schrumpfschlauch so gemacht, rutschte trotzdem ab.
 
Beiträge
72
Velomobil
Alleweder A6
Könntest du mal ein Bild von der neue. Federung machen, bitte?
 
Beiträge
205
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
[...]Dazu gibt es eine Lösung bestehend aus 2 Dingen die BEIDE gemacht werden müssen:
(Eine Sache alleine reicht nicht !)

1. Dämpfer ausbauen, alles Fett entfernen und dick mit SILIKONFETT (Liqui Moly 3312) einfetten.
(das ist extrem zäh) Alle anderen Fette, die ich probiert habe (z.B. Langzeitfett + MoS2) haben bei mir nicht geholfen.

2. Der Spalt zwischen Tauchrohr und Standrohr der Dämpfer muss (gegen Spritzschmodder) abgedichtet werden.
Ich habe mir dazu Schrumpfschlauch in Dämpferdicke besorgt diesen aufgeschrumpft und mit Kabelbindern zusätzlich gesichert.
Nach ein paar Fahrten entwickelt sich dieser dann von selbst zu einem "Faltenbalg".
DankeDankeDanke! Ich habs dem @JKL ja nicht glauben wollen, der Seemann hat mich dann bekehrt: Ich hab das vor 1500 km gemacht und bisher keine Wartung und problemlose Federung. Genau so, wie es da steht, nur BEIDES hilft. Damit ist jetzt bei mir das kürzeste Wartungsintervall hoch von 200 km (Dämpferschmieren) auf 3000 km (Kettentausch). Schon fast ein real durchführbarer Wartungsplan.
 
Oben