1. Beteiligt Euch bitte an der Diskussion zur Zukunft des hiesigen Forums, Thema Wahl eines User-Gremium … Klick!
    Information ausblenden

Federelement DV-22 schlägt dauernd durch

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von dbuebersee, 12.04.2019.

  1. dbuebersee

    dbuebersee

    Beiträge:
    198
    Alben:
    2
    Ort:
    Friedrichshafen
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 S
    Trike:
    HP Scorpion
    Hallo zusammen,
    mein Scorpion stand einige Wochen im Keller. Heute fahre ich das erste Mal wieder damit und habe quasi dauernd Durchschläge der Federung. Das passierte vorher höchstens gelegentlich bei allzu ruppiger Fahrweise. Irgendwelche Ideen, warum das so plötzlich auftritt? Muss ich die Feder tauschen oder ist das komplette Element beim Teufel?

    Und nein, ich habe nicht spontan 20 kg zugenommen, ehrlich! :p
     
  2. Eilemitweile

    Eilemitweile

    Beiträge:
    202
    Alben:
    4
    Ort:
    Fricktal (CH)
    Da ich das Scorpion nicht kenne, wage ich mich sicher auf die Äste hinaus, wenn ich meinen Senf dazu gebe, aber... ich hatte bei meinem Flux auch etwas, das mir wie ein "durchschlagen" der Federung vorkam. Es stellte sich dann aber heraus, dass die zwei Schrauben mit welchen die Schwinge an der Achse befestigt ist um die sie sich beim einfedern dreht, sich gelockert hatten. Festgezogen, und gut war.
    Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob diese Befestigung beim Scorpion gleich gelöst ist wie bei meinem Flux, sieht aber auf Bildern so aus.
     
  3. wali

    wali

    Beiträge:
    1.844
    Der DV-22 schlägt kaum durch, wenn die Federhärte richtig gewählt wurde. Die Dämpfung kann hinüber sein, aber das macht sich nicht mittels Durchlagen bemerkbar, sondern mit Nachschaukeleien nach Bodenunebenheiten. Ich würde zunächst die Dämpfer- und die Schwingenaufnahmen überprüfen, weil nur dort kann m.M.n. hier das Problem liegen.

    Oder du hast in den letzten Wochen ca. 30-40 kg zugenommen (was unwahrscheinlich ist) und brauchst eine fettere Feder ... :D
     
  4. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.032
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Allerdings hat Flux Kugellager drin, HP Gleitlager. Trotzdem ist die Idee prinzipiell gut, nach lockeren Komponenten zu schauen. Einfach mal an allen Teilen im Hinterbau rütteln und ziehen und drücken - und auch am Sitz, das ist nicht unbedingt sofort vom Hinterbau zu unterscheiden.
    Die Feder oder einer ihrer Stützteller könnte gebrochen sein, aber das passiert eher nicht beim Stehen, sondern beim Fahren.
    Wenn die Dämpfung undicht war und Öl verliert, verliert das Federbein auch minimal Federkraft (das Gaspolster im Ausgleichsvolumen federt ein kleines bisschen mit, und bei Ölverlust entspannt es sich), aber dann müsste das Öl außen irgendwo zu sehen sein. Wenn so viel Öl raus ist, dass man das in der Federkraft spüren würde, dürfte das Federbein bei Bewegung "schmatzen".
     
    Eilemitweile gefällt das.
  5. triksy

    triksy

    Beiträge:
    212
    Ort:
    Oberbayern
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Hinterradschwinge entlasten....ausbauen (ist eh gut, wenn man das regelmäßig macht) und alle Teile auf Funktion und "Vollständigkeit" prüfen.
    Denn die Gleitlager liegen voll im Spritzbereich (wenn man z.B. kein Schutzblech hat) und sitzen gerne fest.
    Ich habe mir zum Schutz vor ständiger Verdreckung einen günstigen NeoprenÜberzug gekauft und montiert...!
    z.B.: https://www.ebay.de/itm/NC-17-Rear-...m3d4d818f96:g:jw8AAOSwG9ZbnLZD&frcectupt=true
     
  6. dbuebersee

    dbuebersee

    Beiträge:
    198
    Alben:
    2
    Ort:
    Friedrichshafen
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 S
    Trike:
    HP Scorpion
    Vermutlich ist das Öl schon lange raus, der Dämpfer macht ganz hässliche scharrende Geräusche. Ich werde den vermutlich doch ganz tauschen. Vielen Dank für den Tipp mit dem Überzieherli, @triksy (y)
     
  7. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.032
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Das "Scharren" ist vermutlich das, was ich mit "Schmatzen" meinte.
    Du könntest vorläufig mal die Federspannung erhöhen, um das Durchschlagen zu vermeiden - das schont nicht nur deinen Rücken, sondern auch den Hinterbau des Trikes. Ansonsten ist ein ausgelaufener Dämpfer erstmal kein Grund, damit nicht zu fahren - schwingt halt nach, aber solange die Feder und ihre Abstützung intakt sind und der Dämpfer nicht klappert, geht nichts kaputt, was nicht sowieso schon kaputt ist.

    Wenn Du als Ersatz dasselbe Federbeinmodell kaufst, kannst Du eine härtere Feder probieren, die könnte gegen das bisherige gelegentliche Durchschlagen helfen. Falls sie dir zu hart ist, kannst Du immer noch die Feder aus dem alten Federbein einbauen.
     
    dbuebersee gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden