Fahrradbeleuchtung mit Induktion

Beiträge
7.775
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Also wenn ich den Seiteläufer also nicht durch einen neuen ersetzen sollte,
Wenn Du einen guten findest und mit dem Rad nicht oft mit Licht fährst, würde ich's nicht grundsätzlich ausschließen. Ich weiß nur nicht, wo man noch gute Seitenläufer bekommt.
und ich gar nicht weiß worauf ich alles achten müßte, das das Vorderrad anschließend auch reinpasst.
Felgendurchmesser, Felgenmaulweite. Theoretisch noch die Nabenbreite, aber wenn du nicht extra was dazusagst, wird das praktisch immer 100mm sein. 20" heißt heute auch fast immer 406mm, aber gerade bei einem älteren Liegerad kann da auch was anderes drin sein. Da solltest Du genau nachschauen, am besten auf dem Reifen nach der ETRTO-Größenangabe.

Aber deine Antwort klingt fast so, als ob Du dich schon entschieden hast und nur noch Argumente suchst. Da will ich dir nicht im Weg stehen...
 
Beiträge
11.002
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Ich weiss ja nicht, was bei dir ein guter Seitenläufer ist, von AXA der HR Traction funktioniert auch bei Nässe gut. Außerdem hat er nen Überspannungsschutz und ist mit ca 15€ günstig. Gibt's bei einschlägigen Onlineshops...
Bei dem hatte ich ständig Ärger mit reißenden Laufrollengummis und die Nasshaftung fand ich bescheiden (das mag beim 28er Rad anders sein, weil der Reifen beim 20er obern nasser ist), dabei hatte ich den Dynamo sehr sorgfältig auf das Dynamoprofil des Reifens ausgerichtet. Axa war in den 80ern mal der beste, aber seit die die Laufrolle verändert haben ...
Der von Bumm wird nicht mehr produziert, war aber auch nicht besser. Der einzige, der mich überzeugt hat, ist der Union Turbo Felgendynamo, davon habe ich vermutlich die letzten ergattert, einen habe ich am Birdy-Faltrad, die anderen im Freundeskreis verteilt.
 
Aber um die 60€ sollte sich da was finden lassen. Lampen dazu und Du liegst bei >100€.
Das wäre ne Investion die sich lohnt...
Aber die Hauptfrage ist: wie oft fährst Du im Dunkeln und was für Strecken?
Erstmal um das gesehen werden. Wenn man manche Strecken fährt und man sich selbst dabei im Schatten befindet, wird man schlecht gesehen.
Ich würd gerne am Ziel auch heile ankommen.
Tut's da ev. ein Aldi Stecklicht mit Akku
Wenn alle Stricke reißen, könnte man das machen, 2 Lampen in reihe und dann mit einem 3s Akku befeuern.
Ich würd meistens vergessen den Akku vorher zu laden und einzupacken ;)
Felgendurchmesser, Felgenmaulweite. Theoretisch noch die Nabenbreite, aber wenn du nicht extra was dazusagst, wird das praktisch immer 100mm sein. 20" heißt heute auch fast immer 406mm, aber gerade bei einem älteren Liegerad kann da auch was anderes drin sein. Da solltest Du genau nachschauen, am besten auf dem Reifen nach der ETRTO-Größenangabe.
Ist mit den ETRTO Angabe folgendes gemein? 32 - 406 (20*1,25) HS 287. Und vorne hab ich wohl ne hydraulische Felgenbremse..
Hab in meinem Album ein paar Bilder von dem Reifen eingestellt
Aber deine Antwort klingt fast so, als ob Du dich schon entschieden hast und nur noch Argumente suchst. Da will ich dir nicht im Weg stehen...
Nö. Festgelgt bin ich da auf keinen Fall. Ich hole erstmal ein paar Meinungen ein von Leuten, wo ich von ausgehe, die wissen es.
Da sauge ich alle Infos auf wie ein trockener Schwamm
 
Beiträge
7.775
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Nö. Festgelgt bin ich da auf keinen Fall.
OK, dann lohnt sich also drüber zu schreiben. :)
Ist mit den ETRTO Angabe folgendes gemein? 32 - 406 (20*1,25) HS 287.
Es ist der unterstrichene Teil, die zweite Zahl (hier 406) ist der Reifensitzdurchmesser und damit das Entscheidende.
Das von Klaus verlinkte Rad passt, auch 19mm Maulweite sind für einen 32er Reifen OK und die Bremsflanke sieht hoch genug aus für die Magura-Felgenbremsen.
 
Beiträge
11.002
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Ist mit den ETRTO Angabe folgendes gemein? 32 - 406
Das ist sie, dahinter in Klammern die alte deutsche Bezeichnung.
Auf die von mir verlinkte Felge passt Dein Reifen: https://www.kurbelix.de/blog/ratgeber/reifen-schlaeuche/welcher-reifen-passt-auf-welche-felge
Fanfan war schneller.

Und vorne hab ich wohl ne hydraulische Felgenbremse.
Ja, also brauchst Du eine Felge mit Eignung für Felgenbremsen.

2 Lampen in reihe und dann mit einem 3s Akku befeuern.
Die gemeinten Akkuleuchten haben Akkus eingebaut bzw. entnehmbare Standardakkus. Üblicherweise nimmt man die kompletten Lampen ab und lädt sie an einem Ladegerät.
 
@Klaus d.L. also sollte dir von Dir ausgesuchte Felge passen?
Ich frage nur wegen der Bremse nach ....

Die gemeinten Akkuleuchten haben Akkus eingebaut bzw. entnehmbare Standardakkus. Üblicherweise nimmt man die kompletten Lampen ab und lädt sie an einem Ladegerät.
Ich hab im Modellbau schon vor 30 Jahren versucht, die Anzahl der Akkutypen zu reduzieren. Hat auch relativ gut funktioniert.
Das Modell, welches ich mit 6s betreibe, da nutze ich zwei in reihe geschaltete 3s Akkus.
 
Beiträge
3.458
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Mal nachgefragt: Mittels Induktion jeweils links und rechts ein Positionslämpchen betreiben lassen... hätte irgendwie was.
Etwas Richtung "da blade" nicht so leuchtstark, oder mehr nach unten (und vorne/hinten) um im Dunkeln die Abmaße eines VMs besser erkennbar zu machen. Wäre das noch eine Bastelidee @Gear7Lover oder zu aufwendig?
Darf das überhaupt laut StVO?
Zum Beispiel an den Spiegeln (wohl zu hoch = Selbstblendung) oder Vorderrad-Mitte (zu exponiert = kaputt)
 
Beiträge
3.458
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Ja, stimmt. Nur darf ich dann nicht mehr über die Grenze, weil das deutsche Regelwerk so streng ist.
Das belgische Gesetz ist da sehr liberal. Vorne muß gelbes oder weißes Licht sein. Hinten rotes Licht, dass aus mindestens 100m Abstand zu sehen ist.
Deswegen frage ich mich, ob ich touristisch mit solch Beleuchtung, sagen wir mal 14 Tage, in DE rumfahren darf?
Laut StVZO §67 darf ich doch mit 2 Frontlichtern radeln. Wenn also die Induktionsleuchten an den Spiegeln den Regeln entsprechen und die Frontleuchte im Lufttrichter aus ist, sollte das doch OK sein oder? Das QV darf in DE doch auch fahren.
 
Beiträge
11.002
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Ohne Beleg nur aus der Erinnerung: Wer mit einem Fahrzeug, das den Zulassungsvorschriften des Heimatlandes entspricht, als Gast nach D einfährt, darf das. Erst, wenn er seinen Wohnsitz in D nimmt, muss er umrüsten. Das betrifft nicht nur die Beleuchtung, sondern auch die Bremsen. Nach meiner Erinnerung reicht oder reichte in NL eine Bremse aus. Gerade mit dem Fahrrad wäre alles andere problematisch, denn auf kleinen Wegen merkt man den Grenzübertritt oft nicht. Vor Jahren habe ich mal an einer geführten Radtour teilgenommen, auf der der Tourleiter immer mal wieder erwähnte, dass wir gerade NL verlassen und D erreicht hatten oder umgekehrt.
 
Beiträge
7.775
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Muß ich irgendwas bei dem Nabendynamo beachten? Ist die Laufrichtung egal? Theoretisch ja,
Der Dynamo hat offenbar einen Achtkant auf der Anschlussseite, deshalb gehe Ich davon aus, dass das Gehäuse genau wie bei den anderen Shimano-Dynamos verschraubt ist. Für den Fall lauten die Antworten in dieser Reihenfolge:
Ja. Nein. Praktisch nicht. ;) Wenn er unter Gewicht falschherum läuft, kann er sich aufschrauben.
 
Beiträge
818
Um's konkreter zu machen: Der Anschluss sollte rechts vom Rad sein. Bei den Shimano-Dynamos (nach einem solchen sieht es aus) musste man früher auch die Polung beachten: Wenn + und - vertauscht angesteckt wurden gab es diverse lustige Beleuchtungsfehler. K.A: ob das heute immer noch so ist. Beim SON war und ist das wiederum egal.
 
Beiträge
11.002
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Beiträge
7.775
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Da das Kabel nicht bis zum Dynamo reicht, muß ich es noch verlängern,
Ich lass die Steckkontakte meist waagerecht nach hinten oder sogar ein wenig nach unten stehen und führe das Kabel von hinten im Bogen an die Gabelrückseite. So kommt man gut heran und es ist Kabelreserve da, falls man den Stecker vor dem Radausbau mal abzuziehen vergisst.
 
Oben