Fahrradbeleuchtung mit Induktion

Moin Moin,

gibt es Fahrradbeleuchtung oder Dynamos, die mit Induktion funktionieren?

Würd gerne bei meinem Rad eine neue Beleuchtung installieren. Die alte funktioniert nicht mehr und hat noch einen alten Seitendynamo.
Da würd ich gerne was Zeitgemäßes Installieren.
Oder gibt es leistungsstarke Seitendynamos mittlerweile?

Gruß Uwe
 
Beiträge
4.087
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Mit Induktion kenne ich nur Reelight, allerdings ohne deutsche Zulassung...
 
Beiträge
7.824
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
gibt es Fahrradbeleuchtung oder Dynamos, die mit Induktion funktionieren?
Ich bin wahrscheinlich zu sehr Physiker, um die Frage richtig zu verstehen, denn Induktion ist das Prinzip jedes Dynamos. Aber nicht jeder Dynamo ist ein Seitenläufer, heute sind eher Nabendynamos üblich.
Kannst du beschreiben, was das Problem der aktuellen Anlage ist (außer dass sie nicht mehr funktioniert) oder was deine Wunschanlage können soll?

Oder gibt es leistungsstarke Seitendynamos mittlerweile?
Auch wenn die deutsche StVZO da inzwischen nicht mehr 6V/3W vorschreibt, wird es wahrscheinlich aus Kompatibilitätsgründen so schnell nichts anderes geben als Dynamos, die bei 15 km/h an einem Lastwiderstand von 12 Ohm eine Effektivspannung von 6V erreichen. Vereinzelt gibt/gab es auch 6V/2,4W-Dynamos (quasi nur für den Scheinwerfer). Irgendwo hab ich auch mal 1,5W als "neuen LED-Standard" gesehen, aber das bisher nur im WWW.
Nennenswerter Ausreißer nach oben in der Leistung ist glaube ich die Familie der Velogical-Felgenläufer, in der es auch einen Drehstromdynamo gibt. Und aus praktisch jedem Nabendynamo kann man bei höheren Geschwindigkeiten auch mehr Leistung herausholen, wenn man mehr Spannung zulässt, das macht u.a. der Forumslader.

Mit Induktion kenne ich nur Reelight, allerdings ohne deutsche Zulassung...
Mir fällt noch magnic light ein.
 
Mit Induktion kenne ich nur Reelight,
Sowas in der Richtung meinte ich, ob die was taugen, deshalb die nachfrage von mir ....
Vielleicht wäre der Seitenläufer von Velogical etwas für dich. Der Preis ist allerdings mit ca. 150€ nicht wirklich niedrig.
Da hab ich erstmal Schnappatmiung bekommen ....
Obwohl bei einem RC Heli kann ein Absturz mehr Kosten verursachen ....
Hab als Modellbauer das ein oder andere male schon beim Freizeitmonarchen und bei Knallgut bestellt.
Das stimmt, muss aber geladen werden und ist gerne leer wenn man es braucht.
Eben das Laden wollte ich vermeiden.
Vielleicht kannst Du nochmal definieren, was Du eigentlich erreichen willst?
Das wäre glaub ich sinnvoll.

Also mein Liegerad stammt wohl aus dem letzten Jahrtausend.
Und ich denke mir, alleine für das gesehen werden macht eine permanente Beleuchtung durchaus Sinn. Es ist ein alter Seitendynamo verbaut.
Die Lampen vorne und hinten funktionieren nicht mehr. Ich wollte für Licht ein paar Euro reinstecken, aber den Wert des Rades aber auch nicht verdoppeln. Hab das Rad gebraucht gekauft und es wird wohl auch nicht mein letztes sein.
 
Beiträge
119
Ort
12209 Berlin - Steglitz
Velomobil
Quattrovelo
Ich hatte die magnic lights mal an meinem RR dran. Als einfaches Licht für Fahrten durch die nächtliche Stadt sind sie vollkommen ausreichend. Wenn es aber nachts bei geringer Geschwindigkeit durch den Park ging, waren sie sehr dunkel.
 
Beiträge
4.087
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Ich würde mal reelight NOVA ausprobieren...
...oder RL 700;
Dann aber auf „light mode constant“ achten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.824
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Also mein Liegerad stammt wohl aus dem letzten Jahrtausend.
Und ich denke mir, alleine für das gesehen werden macht eine permanente Beleuchtung durchaus Sinn. Es ist ein alter Seitendynamo verbaut.
Die Lampen vorne und hinten funktionieren nicht mehr. Ich wollte für Licht ein paar Euro reinstecken, aber den Wert des Rades aber auch nicht verdoppeln. Hab das Rad gebraucht gekauft und es wird wohl auch nicht mein letztes sein.
Der wesentliche Leistungsunterschied zwischen Dynamolichtanlagen von 1990 und 2020 liegt im Scheinwerfer. Man holt mit guten LEDs, verlustarmer LED-Ansteuerung und guten Reflektoren viel mehr Licht aus 2,4W elektrischer Leistung heraus als mit Halogenglühlampen.

Bei deiner Lichtanlage wäre für mich die zentrale Frage, ob der Dynamo noch gut ist. Wenn ja:
Möglichkeit 1: Gezielte Fehlersuche und -beseitigung. Das kostet neben Zeit wahrscheinlich nur den Gegenwert einer zweiadrigen Verkabelung und zweier Glühlampen. Aber in Sachen Lichtleistung liegt das unter magnic light, das Rücklicht auch unter Reelight.
Möglichkeit 2: Moderne Lampen nachrüsten. Neuverkabelung ist nach über 20 Jahren und unklarem Gesamtzustand auch sinnvoll, und wenn bisher einadrig verkabelt ist (Masse über den Rahmen), ist es bei modernen Scheinwerfern sowieso nötig. Für ein Rücklicht muss man nicht mehr als 10 Euro ausgeben. Bei den Scheinwerfern gibt's eine große Preisspanne, aber die hat auch mit Helligkeit, Lichtverteilung und Funktionsumfang zu tun, da musst du überlegen, was für dich "teuer", "billig" und "preiswert" ist. Falls du später den Seitenläufer durch einen Nabendynamo ersetzen willst, nimm gleich einen dafür geeigneten Scheinwerfer.

Wenn der Dynamo defekt ist oder mechanisch in schlechtem Zustand, dann würde ich den nicht mehr durch einen Seitenläufer ersetzen und komplett neues Licht anbauen. Da gibt's dann ziemlich viele Optionen, ich selber kann nur bei Dynamoanlagen sinnvoll mitreden.
 
Ich würde mal reelight NOVA ausprobieren...
Sowas in der Richtung hatte ich schon im Auge
seit es LED gibt, haben wir gutes Licht für sehr wenig Leistung. Zeitgemässe Lichttechnik am 'nicht mehr zeitgemässen' Dynamo, wird meist üppig Leistung haben.
Das ist schonmal gut zu wissen
Nein, aber viele Threads sind da schon sehr alt. Größer 6 Jahre, und ob die Infos noch aktuell sind .....
Bei deiner Lichtanlage wäre für mich die zentrale Frage, ob der Dynamo noch gut ist. Wenn ja:
Nach den ersten Tests, hab ich da Zweifel
Möglichkeit 1: Gezielte Fehlersuche und -beseitigung. Das kostet neben Zeit wahrscheinlich nur den Gegenwert einer zweiadrigen Verkabelung und zweier Glühlampen. Aber in Sachen Lichtleistung liegt das unter magnic light, das Rücklicht auch unter Reelight.
Aber wenn dann das Licht nach der Fehlerbeseitigung dann in Sachen Lichtleistung unter dem von Magnic light oder Reelight liegt,
spräche das halt für Magnic light oder Reelight.
Möglichkeit 2: Moderne Lampen nachrüsten. Neuverkabelung ist nach über 20 Jahren und unklarem Gesamtzustand auch sinnvoll, und wenn bisher einadrig verkabelt ist (Masse über den Rahmen), ist es bei modernen Scheinwerfern sowieso nötig. Für ein Rücklicht muss man nicht mehr als 10 Euro ausgeben. Bei den Scheinwerfern gibt's eine große Preisspanne, aber die hat auch mit Helligkeit, Lichtverteilung und Funktionsumfang zu tun, da musst du überlegen, was für dich "teuer", "billig" und "preiswert" ist. Falls du später den Seitenläufer durch einen Nabendynamo ersetzen willst, nimm gleich einen dafür geeigneten Scheinwerfer.
Und jetzt kommen wir der Sache näher ...
Wenn der Dynamo defekt ist oder mechanisch in schlechtem Zustand, dann würde ich den nicht mehr durch einen Seitenläufer ersetzen und komplett neues Licht anbauen. Da gibt's dann ziemlich viele Optionen, ich selber kann nur bei Dynamoanlagen sinnvoll mitreden.
Also wenn ich den Seiteläufer also nicht durch einen neuen ersetzen sollte, Ein neues Vorderrad mit NaDy auch nicht gerade günstig sein wird,
und ich gar nicht weiß worauf ich alles achten müßte, das das Vorderrad anschließend auch reinpasst.
Alleine wenn ich mir die Reifen von meinem Tern Faltrad mit Big Apple und das Vorderrad von meinem Liegerad ansehe sind da enorme Unterschiede.

Und nein das Vorderrad vom Faltrad würd nicht vorne in meine Liege passen, sonst hätte ich das eventuell sogar gemacht.
Liege hat vorne 20" mein Tern hat 24".
 
Beiträge
196
Velomobil
Mango Plus
Naja, bei 26 Zoll bekommt man Vorderräder mit NaDy hinterhergeschmissen, 20Zoll ist schon deutlich teurer, kenne ich von meinen Kids... Aber um die 60€ sollte sich da was finden lassen. Lampen dazu und Du liegst bei >100€.
Aber die Hauptfrage ist: wie oft fährst Du im Dunkeln und was für Strecken?
Tut's da ev. ein Aldi Stecklicht mit Akku und USB? Heller als das alte sollte das locker sein. Das wäre dann die Minimalinvestition, ca. 20€.

Der Nikolauzi
 
Beiträge
11.071
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

Aber um die 60€ sollte sich da was finden lassen.
Auf die Schnelle gefunden: 37 €, LED-Rücklicht und LED-Scheinwerfer beim selben Anbieter je rund 10 €, Kabel dabei und Du hast für 60 € eine einfache Sorglos-Anlage für den Stadtverkehr.
Was Du in jedem Fall vor der nächsten Fahrt machen solltest, ist den Dynamo entfernen und Scheinwerfer und Rücklicht durch die vorgeschriebenen Reflektoren ersetzen. Fahren bei Tageslicht ohne aktive Beleuchtung ist nämlich erlaubt, für das Fahren mit defekter Dynamobeleuchtung kann ein Bußgeld erhoben werden.

Gruß, Klaus
 
Oben