Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Beiträge
731
Ort
59387 Ascheberg
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Hallo, hier noch ein "Doppelhinterachsler"-Knicklenker?!, Gelenk hinter Wasserflasche/unter Sitz,
oder nur "Neigetechnik"? *grübel*
2388.png

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
569
Ort
15230 FfO
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Hallo,

Hallo, hier noch ein "Doppelhinterachsler"-Knicklenker?!, Gelenk hinter Wasserflasche/unter Sitz,
oder nur "Neigetechnik"? *grübel*
Ich denke gelenkt wird mit dem Vorderrad sonst wäre die Kettenführung, wie beim ZOX, nicht nötig.
Das Rad sieht aber schön einfach aus.

Grüße Martin
 
Beiträge
5.032
Ort
im Schwabenländle
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Ja, sicher kein Knicklenker.
Wenn die "Neigetechnik" in der 0-Stellung (=aufrecht) arretiert werden kann, macht das ganze richtig Sinn: Mann kann dann an steilen Anstiegen mit mimimaler Entfaltung hochschleichen ohne schlingern anzufangen und auch die Füße bei kurzen Stops (z.B. Ampel) auf den Pedalen lassen.
 
Beiträge
731
Ort
59387 Ascheberg
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Ja, sicher kein Knicklenker.
Wenn die "Neigetechnik" in der 0-Stellung (=aufrecht) arretiert werden kann, macht das ganze richtig Sinn: ...<snip>.

... und genial isses, wenn sich das Rad durch das passive Gewicht des Fahrers selbst wieder aufrichten will, also gar nicht arretiert werden muss! Soweit ich es verstanden habe, hebt der Fahrer durch die Lenkbewegung denn Sitz um ein paar cm an, und das Bike richtet sich durch die Gewichtskraft automatisch:) wieder auf!

http://www.jetrike.com/geometry.html

Grüße
 
Beiträge
5.032
Ort
im Schwabenländle
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

...hebt der Fahrer durch die Lenkbewegung denn Sitz um ein paar cm an, und das Bike richtet sich durch die Gewichtskraft automatisch:) wieder auf!...
Dass das so funktionieren soll, habe ich auch so verstanden. So voll durchgestiegen "wie" sich "was" "wohin" bewegt bin ich aber noch nicht (muss mir mal richtig Zeit nehmen).
Wenn sich das Trike aber immer wieder von selbst aufrichten will, muss dieser Tendenz in Kurvenfahrten ja ständig aktiv entgegengewirkt werden. Vermutlich ein recht ungewohntes (vielleicht sogar unangenehmes?) Fahrgefühl.

Jedenfalls interessant.

- Klopfer
 
Beiträge
1.808
Ort
26789 Leer
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Wenn sich das Trike aber immer wieder von selbst aufrichten will, muss dieser Tendenz in Kurvenfahrten ja ständig aktiv entgegengewirkt werden. Vermutlich ein recht ungewohntes (vielleicht sogar unangenehmes?) Fahrgefühl.

IMHO ein normales Fahrverhalten, das die meisten Mehrspurer aufweisen auch untersteuern genannt. Übersteuern, also das Fahrzeug bleibt in der Kurve, wenn der Lenker losgelassen wird ist für den gemeinen Fahrzeugführer unangenehm und tritt IMHO standardmäßig nur bei den Heck- oder Deichsellenkern auf.


Gruß Joachim
 
Beiträge
5.032
Ort
im Schwabenländle
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Update:

Hatte zunächst an meinem alten Python einiges rumexperimentiert - dann aber gemerkt, dass das nix wird und nochmal komplett neu angefangen.

Mir war klar, dass das "Neue" so sein muss, dass man mit den Händen auf den Boden kommen muss. Bei der CAD-Planung ging ich noch von einer Sitzhöhe von 24cm aus. Momentan sind's aber 30cm (wenn man nur verbaut, was der Wertstoffhof so bietet, sind Kompromisse zwangsläufig).

Jedenfalls kann ich mich jetzt mit den Händen abstützen, was das Fahrenlernen erheblich vereinfacht.
Ich war auch schon fast soweit zu verkündigen, dass ich jetzt auch "Python-Fahren" kann, bis ich gemerkt habe, dass ich einen riesen Fehler gemacht habe:

Auf einem Parkplatz habe ich abens meine "Runden" gedreht (meine ehemals durchaus positive Einstellung zu Parkplatzbegrünungen ist mir mittlerweile ein Rätsel). Nachdem ich mehrere Runden ohne Absetzen hinbekommen habe, dachte ich schon: "OK, es geht"...
Dummerweise hatte ich aber immer in der gleichen Richtung (linksrum = gegen Uhrzeigersinn) geübt - mit der fatalen Konsequenz, dass ich mein Unterbewußtsein mit "Rechtskurve = Sturz" konditioniert habe.:eek:

Werd jetzt wohl noch ein paar Stunden brauchen um diese Fehlprogrammierung wieder zu löschen...

Neben dem Tip, beim Üben immer 8-er zu fahren, habe ich noch folgenden:
Hände in Inlineskaterschuhe stecken ermöglicht auch anfangs das Fahren längerer Strecken und das Abstützen erfolgt ohne Materialverschleiß an Fingerkuppen oder Handschuhen.:D

Sobald ich Fotos machen kann, werd ich welche nachliefern.



PS.: Habe die Tips befolgt und nur noch einen Stummellenker montiert, der gerademal so groß ist um Gangschaltung und Bremsen daran zu befestigen.
Beim Üben fahre ich also freihändig.

PPS.: Wie bedient man eigentlich Bremshebel und Gangschaltung, wenn man die Hände in Inlineskatern stecken hat??
Und wie wehrt man sich gegen Stechmücken, die einen in die Backe stechen wollen, ohne größere verletzungen herbei zu führen???
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.610
Ort
Irjendwo im Pott
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

PPS.: Wie bedient man eigentlich Bremshebel und Gangschaltung, wenn man die Hände in Inlineskatern stecken hat??

Für den Coolness Faktor benötigt man natürlich ne Rücktrittnabe...

Und wie wehrt man sich gegen Stechmücken, die einen in die Backe stechen wollen, ohne größere verletzungen herbei zu führen???

ProteinBeilage?;)
 
Beiträge
5.032
Ort
im Schwabenländle
AW: Fahrbarkeit eines "Python"-Liegers

Wie versprochen ein Bild.
Weil die Konstruktion scheinbar tatsächlich fahrbar ist und auch nicht allzuschwer herzustellen war, gibts bald dazu einen extra Faden.

Wie bereits gesagt, habe ich momentan nur einen Stummellenker (irgendwo müssen die Bremshebel ja sein). gefahren wird aber freihändig.
Zum Erlernen war das auch richtig gut. Für den praktischen Alltag werde ich aber doch wieder einen etwas weiter ausladenden Lenker bauen.
Möchte einfach bei etwas schnelleren bergab-Passagen den Vorbau auch mit den Händen noch stabilisieren können. Verkrampfe mich sonst mit den Beinen zu arg, aus Angst von den Pedalen zu rutschen und dann über das dann umschlagende Vorderteil zu stürzen (einmal passiert - seeehr unangenehm!).

aus dem gleichen Grund werde ich wohl doch irgendwann Klickpedale dranmachen, obwohl ich das bisher eigentlich immer abgelehnt habe.
 

Anhänge

  • DSC00001.JPG
    DSC00001.JPG
    146,2 KB · Aufrufe: 621
Beiträge
7.766
Ort
Bramsche
Nachdem Michael @Biopower ein Bild aus diesem Thread verlinkte, habnich in alten Zeiten gestöbert. Wie alles schon mal da war, Treffen auf der Spezi, besondere Konstruktionen, rumblödeln...
Goldener Spaten zum ersten Mai ;)
Gruß Krischan
 
Beiträge
7.925
Ort
8010 Graz
Weiß eigentlich jemand, was aus @Klopfer geworden ist?
Ich hatte seine Beiträge oft gern, aber er ist seit > 3 Jahren nicht mehr im Forum aktiv...

Gerne ggf. auch Info per PN, falls nicht für den offenen Faden geeignet.

Gruß, Harald
 
Oben