• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Fährt hier jemand Tubeless am VM?

Beiträge
9.377
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Nach wie vor möchte ich TL ausprobieren, bin aber noch am Schauen, wie ich das am günstigsten machen kann,
Rechne 50€ pro Felge und 50-60 Cent pro Speiche. Naben hast Du ja, also140€ für 2 selbst eingespeichte Vorderräder.
Verglichen mit den 80-120€ für 2 Tubeless-Reifen mit Milch nicht teuer.

Gruß
Christoph

Edit: Ventil und Felgenband vergessen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.239
Liegerad
Challenge Hurricane
HFKLR hat sich mit proOne noch nicht rumgeschlagen aber den One hatte er schon auf seinen Liegerädern montiert...
Schwalbe würde das natürlich nie zugeben, aber so wie wahrscheinlich andere FIrmen auch, machen sie die schläuche fast unmerklich immer schlechter in der Qualität, so dass nicht zu viele Kunden abspringen und alle am schluß das teurere Tubeless fahren... aber Verschwörungstheorie oder Spass beiseite; bei Schwalbe kommen in Malaysia wahrscheinlich zig-tausende von FAhrradschläuchen pro Tag aus den Maschinen, da find ich es schon gut, dass es mit der Schlauchqualität immer noch so einigermaßen stimmt
 
Beiträge
2.239
Liegerad
Challenge Hurricane
möchte ja Schwalbe auch gar nicht schlechtreden, die haben mir damals auch einen neuen One Mantel plus Schlauch geschenkt. Noch schöner wäre allerdings gewesen wenn der Mantel davor gar nicht erst geplatzt wäre wegen Produktionsfehler...
Und neben Innovationen werden wahrscheinlich Sondergrößen die sehr selten gekauft werden, halt eingestellt, auch wenn sie gut sind. Das kann dann zum Problem für VMs und Tieflieger freunde werden (Conti grand prix, SChwalbe one, Panaracer...)
 
K

KiteBuggy

Im Prinzip könnte das Ghetto Tubeless vom Beitrag #41 funktionieren, und wäre die absolut günstigste Variante, auf TL umzustellen.
Es gibt gerade bei Fahrrädern noch viel skurrilere Bauweisen und Experimente ;)

Was mich jedoch nachdenklich macht ist die Situation, wenn man mal den Reifen runter machen muss. Beim erneuten Montieren des Reifens, kann ich mir gut vorstellen, dass der zweckentfremdete Schlauch nicht sauber dort liegen bleibt, wo er sein sollte. Spätestens beim Drüberheben des letzen Reifenstücks über die Felge rutscht der Schlauch wahrscheinlich weg.
So gesehen, müsste man mit dem ganzen Prozedere und einem neuen 'Opferschlauch' von vorn beginnen.
Trotz des Aufwands, wäre Ghetto TL wahrscheinlich die günstigste Variante.
Ich überlege wirklich, ob ich das mal ausprobieren sollte.

Was das Umspeichen meiner Räder auf TL-Felgen angeht, habe ich die Mittel dazu und schon einige Räder von Bekannten, Freunden, etc. neu ausgerichtet, bzw. Speichen getauscht.
Aber ein Rad kpl. neu eingespeicht habe ich nicht. Probieren würde ich es aber trotzdem. Das größte Hindernis, das ich sehe, ist aber die richtige Speichenlänge.
Im Internet habe ich einige Online-Rechner gefunden, mit denen man die Speichenlänge berechnen kann. Da ich aktuell einfache Felgen ohne Hohlkammer habe, kann ich die vorhandenen Speichen nicht weiterbenutzen. Ich müsste also erst TL-Felgen besorgen, damit ich diese vermessen kann und mit diesen Maßen dann die Speichen berechnen und kaufen kann.

Die nächste Alternative, die ich auf jeden Fall die nächste Woche angehe, ist, zu meinem Fahrradhändler zu gehen, bei dem ich früher meine Uprights gekauft habe. Den frage ich dann, was er für den Umbau meiner Vorderräder auf TL-Felgen haben möchte.
 
Beiträge
9.377
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich müsste also erst TL-Felgen besorgen, damit ich diese vermessen kann und mit diesen Maßen dann die Speichen berechnen und kaufen kann.
Ich könnte mir vorstellen, daß beispielsweise Ginkgo die passende Speichenlänge kennt, wenn Du bei der Bestellung der Felge genaue Angaben zur Nabe machen kannst.

Gruß
Christoph
 
K

KiteBuggy

Hi!
Heute bekam ich die neuen TL-Reifen, die Milch, das Dichtband und die Ventile.
Morgen kommen voraussichtlich die neuen Räder.
Hab nun doch kpl. fertige Räder gekauft.

Übrigens hatte ich oben den Reifentyp falsch angegeben. Ich bin nicht Schwalbe One gefahren, sondern Durano.:X3:
Jetzt, da die Schwalbe One Pro TLE gekommen sind, bin ich schon über die Verpackung sehr erstaunt.
Die sind in Designer-Schiebekartons mit Relief-Druck und stylischen Ausschnitten verpackt.
Meiner Meinung nach, ist das für einen 'Fahrradreifen' absolut überdimensioniert und treibt unnötig die Kosten hoch.
Manches hochwertige, elektronische Gerät ist nicht so verpackt, wie diese Reifen. (n)

Ich werde nun doch SV-Ventile nutzen. Mittlerweile hab ich nämlich herausgefunden, warum ich immer Probleme beim Aufpumpen damit hatte.
Das Schräubchen an den Ventilen muss ganz nach oben gedreht werden, während ich die immer nur gelockert hatte. So konnte der Pumpenkopf das Ventil nicht richtig öffnen, wodurch oft der Verschluss verbogen wurde. :oops:

Am WE werde ich die Komponenten mal zusammenfügen und schauen, wie das alles klappt.
 
K

KiteBuggy

Hallo!

Nun habe ich alle Teile der Vorderräder zusammengefügt, bis auf die Dichtmilch.
War eine sehr interessante und ungewöhnliche Arbeit.
Soweit hat alles geklappt. :)

Mir fiel leider auf, dass die Speichenbohrungen sehr scharfkantig waren. Das habe ich so nicht akzeptiert, weil das in meinen Augen lauter Sollbruchstellen für das Dichtband waren. Daher habe ich alle Bohrungen mit einem Kegelsenker entgratet. So war nichts mehr scharfkantig.

Das Dichtband aufbringen war aber sehr zeitraubend.
Ventilmontage ging dann problemlos.

Danach die Reifen drauf und versucht, mit dem Kompressor aufzupumpen. Nix ging :(
Den Ventileinsatz herausgeschraubt und nochmal probiert - wieder waren die Reifen absolut unbeeindruckt :(

Dann fiel mir ein, dass ich irgendwo gesehen hatte, dass es so eine Art seifige Montagefrüssigkeit gibt. Da ich die nicht hatte, habe ich mir mit Spülmittel und etwas Wasser selbst etwas gemixt :)
Nachdem ich das mit dem Schwamm aufgetragen hatte und mit dem Kompressor ohne Ventileinsatz Luft in die Reifen blies ging alles perfekt und die Reifen saßen in den Felgen, wie es sein soll.
Ventil eingeschraubt und auf den Maximaldruck von 8 bar aufgepumpt.
Sah alles sehr gut aus (y)

Jo, dann hab ich eine kleine Wanne mit Wasser gefüllt, um zu sehen, wie dicht die Reifen (ohne Dichtmilch) sind.
Beim einen Rad kommen ganz sporadisch winzige Bläschen aus dem Ventilsitz.
Beim anderen jedoch hat es mich fast umgehauen. Alles dicht aber der NEUE Reifen hat an der Karkasse ein Loch!
Das darf ja wohl nicht wahr sein!
Das Loch ist absolut winzig und ich hoffe, dass die Dichtmilch das später abdichtet. Aber ärgerlich ist das trotzdem.

Morgen werde ich dann die Ventileinsätze herausschrauben und da dann die Milch einfüllen.
Bin gespannt, ob dann alles abdichtet.
 
K

KiteBuggy

Was glaubst du warum da Dichtmilch rein kommt?
Was soll diese Frage???

Mir ist schon klar, dass die Dichtmilch noch in den Reifen kommt.
Ich wollte nur vorab testen, wie dicht das System OHNE Dichtmilch ist, um grobe Fehler feststellen zu können.
Außerdem habe ich in diversen Videos schon gesehen, dass man ein neu installiertes TL-System erst mal 24 h ruhen lassen soll, bevor man die Dichtmilch einfüllt.

Von einem NEUEN Reifen oder Schlauch erwarte ich aber, dass der in einwandfreiem Zustand ist und nicht schon beschädigt oder undicht ankommt.
Bei meinen Schlauchsystemen hatte ich oft genug bereits defekte Schläuche aus der Packung heraus.
 
Beiträge
14.406
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Ich wollte nur vorab testen, wie dicht das System OHNE Dichtmilch ist, um grobe Fehler feststellen zu können.
Das sei dir unbenommen.

Von einem NEUEN Reifen oder Schlauch erwarte ich aber, dass der in einwandfreiem Zustand ist und nicht schon beschädigt oder undicht ankommt.
Klar, ein Schlauch muss dicht sein, aber ein Reifen? Deshalb verwendet man doch Schläuche oder Dichtmilch.
 
Beiträge
613
Ort
Dresden
Bevor Ihr Euch hochschaukelt -- vielleicht sollte konkretisiert werden, was mit besagtem "Loch" genau gemeint ist. Also ... ob da jetzt ein Nagel durch passt oder obs nur ein kleines bisschen pfeift ...
 
Beiträge
117
Ort
Griesheim
Velomobil
DF XL
Im Moment liegt echt ordentlich Dichtmilch in der Luft. Hab gestern erst mal 3 Scherben aus dem Mantel gefummelt. Ist verblüffend was Milch so alles abdichtet. Auch bei Sauwetter & Scherben ohne gefummelt (OK - dafür mit etwas weniger Luft) einfach heim zu fahren ist echt Luxus
 
K

KiteBuggy

Hi!

Nachdem ich die Dichtmilch eingefüllt hatte und die Reifen aufgepumpt und durch geschüttelt hatte, war soweit alles dicht. Auch das kleine Loch, das bereits beim neuen Mantel vorhanden war.

Leider scheinen aber die Ventile (Schwalbe) nichts zu taugen. Ca. 10 -15 Minuten nach dem Aufpumpen fängt es an zu zischen und der Druck entweicht aus dem Reifen bis auf ca. 3 bar. Das ist bei beiden Reifen so.

Ich habe nochmal die Mäntel herunter genommen und die Dichtmilch (Schwalbe) abgesaugt dann das Ventil herausgenommen und alles kontrolliert.
Das Dichtband hat keine Blasen, keine Falten und keine Beschädigungen. Auch am Ventillloch sind keine Beschädigungen, Falten oder Blasen.

Eigentlich müsste alles abdichten, was es aber nicht tut.
Egal, wie fest oder lose ich das Ventil anschraube, passiert immer das gleiche.
Könnte es vielleicht sein, dass das Schwalbe-Ventil nicht für 8 bar ausgelegt ist?

Weiß jemand Rat, bzw. gibt es eurer Erfahrung nach besser funktionierende Ventile, als die von Schwalbe.
Bin für jeden Rat dankbar, da ich die Räder so nicht benutzen kann.
 

Reinhard

Team
Beiträge
20.904
Ort
48599 Gronau-Epe
Bei den Presta-Ventilen (Rennrad) schraubst Du den Ventilstock ganz lose und drückst ihn einmal nach unten. Danach aufpumpen. Anschließend Ventilstock wieder zuschrauben (handfest) und die Luft wird sicherlich auch bei 8 Bar gehalten. Die Ventile sind jedenfalls für hohen Luftdruck geeignet.
 
K

KiteBuggy

@Reinhard
Danke, für den Tipp. Das eine Ventil ist nun schon länger dicht, als vorher. Bin mal gespannt, wie es morgen aussieht.
Das andere streubt sich noch. Wenn ich den Reifen schüttle, so das Milch ans Ventil kommt hört es auf abzublasen. Aber nach ein paar Minuten fängt es wieder von vorn an.

@wernerscc
Die Ventileinsätze sind richtig eingeschraubt und das Spezialwerkzeug war sowohl bei den Ventilen, als auch bei der Dichtmilch beigelegen.
Trotzdem Danke für den Tipp.
 
Oben