Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.712
DDR :89 Milliarden
BRD 900 Milliarden
Dafür war halt die Wirtschaft am Boden, weil nichts erneuert wurde und nur auf Verschleiß gefahren.
 
Beiträge
4.813
Bevölkerung DDR 1988 16.7 Mio
BRD 78.1

Der Unterschied im Zahlen ist also nur noch halb so Groß.

Ironie an:

Komisch, dass die Sanierungskosten z.B Straßen Gebäude nicht von der Ex DDR getragen wurden.

Ironie aus.

Komm jetzt nicht damit, dass die Heuschrecken die ehemals gut laufenden Betriebe im Osten kaputt gemacht haben. Ja es gibt da Beispiele. Nach der Wiedervereinigung mit dem Wechselkurs 1:1 ist den Betrieben der Markt, welcher im Wesentlichen Osteuropa war, weggebrochen, weil Die Produckte plötzlich das 8-10 fache kosteten.

Es gäbe noch viel mehr Beispiele, weshalb die DDR Wirtschaftlich marode war.

Jetzt kommt bestimmt der Einwand, aber die Menschen haben mehr zusammengehalten, sich gegenseitig geholfen. Das ist richtig aber was waren die Gründe dafür? Und wer hat es den Menschen verboten das nach der Wiedervereinigung nicht weiter so zu tun?

Ich bin kein Freund von totalitären Regierungen. Ich werde nie nachvollziehen wie solche Regime im Nachhinein schön geredet werden.

Ich habe 1989 mit Gänsehaut und Tränen vor dem Fernseher gesessen, als die Bürger der DDR sich friedlich ihre Freiheit erkämpft hatten und bin froh, dass es so gekommen ist.
 

lui

Beiträge
513
Ja klar, vielleicht könnte es aber auch ein völlig kaputtes diktatorisches System sein.

Immer schlecht wenn Menschen anfangen zu flüstern wenn sie über ihre "gewählte" Regierung sprechen.
Kann natürlich heftig differieren, was die Menschen wählten und was gerry mandering und Co daraus mach(t)en. Oder wenn ein Achtel der Bevölkerung nicht wahlberechtigt ist oder wenn Clans lebenslängliche Bestellungen gegen die Interessen der unteren und mittleren Klassen benutzen siehe Abtreibung und Waffengesetze Kranken/Sozialfürsorge und und..
 
Zuletzt bearbeitet:

lui

Beiträge
513
Ich habe 1989 mit Gänsehaut und Tränen vor dem Fernseher gesessen, als die Bürger der DDR sich friedlich ihre Freiheit erkämpft hatten und bin froh, dass es so gekommen ist.
Wenn man weiß, dass es vor allem zweimal Milliardenkredite waren, die die Wiedervereinigung ermöglichten, ists halt weniger romantisch..
 
Beiträge
4.813
Zumindest dürfen alle unter 16 hierzulande nicht wählen,
Ich bin dafür, dass Ab 6 Jahren gewählt werden darf. Dann würden sich Politiker endlich auch um die Belange der Menschen kümmern, die bei weitem die Auswirkungen von politischen Entscheidungen tragen müssen. :)

Ich meine das ernst!
 

lui

Beiträge
513
Falls das bei uns weniger sind, liegt es an der Überalterung der Bevölkerung. Zumindest dürfen alle unter 16 hierzulande nicht wählen, oder?
Für die USA betrifft das Menschen im wahlfähigen Alter, die aber mit unterschiedlichen Maßnahmen gehindert werden an der Wahl teilzunehmen.
 
Beiträge
391
Der Sensor im Handy ist völlig ungeeignet um Raumluft auf schädliche Substanzen zu checken.
Nicht? Er mißt aber genau das, was der Artikel anspricht: VOCs (Volatile Organic Compounds). Allerdings spricht der Artikel wenige Monate alte Neuwagen an und das jüngste Auto, das ich je besessen habe, war sechs Jahre alt. Das momentan jüngste ist 21 Jahre. Irgendwann gast halt auch nix mehr aus.
Fragt sich natürlich auch, wie die gemessen haben. Lüftungsklappen zu, zwei Tage lang in der prallen Sonne stehen lassen und dann messen, oder wie ich, Lüftungsklappen auf, fahren (wozu so ein Auto ja da ist) und dabei messen.

...Mike
 
Beiträge
2.202
Ich hasse diese dummen Viecher.
Wozu sind die nützlich? Es sterben wohl die falschen Insekten aus!
Letzte Woche hatte ich mal wieder nach Ewigkeiten einen Wespenstich (bei dem davor war ich noch frischer Teenager). War kurz schmerzhaft und nach etwas Zwiebel und Kühlung war der ziemlich schnell auch wieder weg. Wenn ich das Fenster aufmache fliegt eine Wespe auch wieder raus (notfalls mit leichter Nachhilfe). Die verdammten Mücken surren mir dagegen jede Nacht im Zimmer rum und sind mega aggro. Die kleinen Kinder vom Besuch letztes Wochenende hatten sie fies zugerichtet. Also mir würden die Stechmücken echt nicht fehlen. Dagegen sind Wespen ja eher süß, wenn sie sich mal wieder ein Stück Fleisch aus dem Essen beißen und dann vollbepackt starten.
 

lui

Beiträge
513
Nicht? Er mißt aber genau das, was der Artikel anspricht: VOCs (Volatile Organic Compounds). Allerdings spricht der Artikel wenige Monate alte Neuwagen an und das jüngste Auto, das ich je besessen habe, war sechs Jahre alt. Das momentan jüngste ist 21 Jahre. Irgendwann gast halt auch nix mehr aus.
Fragt sich natürlich auch, wie die gemessen haben. Lüftungsklappen zu, zwei Tage lang in der prallen Sonne stehen lassen und dann messen, oder wie ich, Lüftungsklappen auf, fahren (wozu so ein Auto ja da ist) und dabei messen.

...Mike
Der Sensor misst nur einen geringen Teil des Spektrums und ist im wesentlichen ein Partikelzähler, für die jeweilige Schädlichkeit kann er keine Auskunft geben, weil weder Sensor noch Soft dafür geeignet sind.
 
Beiträge
2.143
Da mich Wespenstiche (tun kurz weh) und Bienenstiche (tun kurz weh und jucken einen Tag) nicht sehr stören, habe ich oft welche. Rekord war vorletztes Wochenende, gleich zweimal innerhalb weniger Stunden in eine Biene getreten, witzigerweise an beiden Füßen spiegelbildlich die gleiche Stelle, und vor einem Jahr, 5 Wespenstiche beim Vermessen eines kurzen Stück Randsteins. Wespen und Bienen wollen mir gar nichts tun, sie wehren sich halt wenn ich drauftrete oder sie sich in den Haaren oder der Kleidung verheddern. Ansonsten sind die ziemlich nützlich.

Mücken rauben mir nachts den Schlaf und tags juckt es tagelang grausam. Schlimmer sind Bremsen, die Bisse sind gleich eine Woche lang dick. Und die Biester machen das absichtlich!!

Immerhin habe ich heute endlich die Kinderstube der Stechmücken entdeckt: Die Frontladerschaufel unseres ausnahmsweise im freien stehenden Schleppers. Ich werde heute millionen Larven in der Sonne dörren :)
 

lui

Beiträge
513
Bienen sind halt unterschiedlich. Dzt hab ich zwei Stöcke bei einem Berufsimker zur Betreuung stehen, die sind so friedlich, dass man weder Schutz noch Rauch braucht beim handling. Ebenso die Erdbienen, die sich wieder in größerer Zahl angesiedelt haben. Aber einem der Stöcke die der Imker vor zwei Jahren hatte, kam man besser nicht zu nahe...
Meine Cousine ist allergisch gegen Bienengift, die wäre nach 2 Stichen in den Hals fast verstorben, weil sie auf Grund einer riesigen Schwellung kaum mehr atmen konnte.
 
Oben Unten