Extrem Lowracer im Alltagsverkehr

Beiträge
2.928
Vielleicht ist die Frage auch marginal bei der Handvoll LR Lowracer Extrem-Modelle, die es so gibt...
1996/97 hatte ich mir einen UTL mit 12cm Sitzhöhe für die WM in Köln gebaut.
Im Vorfeld bin ich damals auch viel Straße gefahren, allerdings hatte meine Frau auf ein Fähnchen bestanden...
Ich glaube, das war der schnellste Kinderradwimpel ever :)
Probleme mit Dosen gabs kaum.
 

Anhänge

  • UTL_hinten_Nuernberg.JPG
    UTL_hinten_Nuernberg.JPG
    87,7 KB · Aufrufe: 163

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.324
Moin Michael,
Wenn normale Autos wieder auf ein vernünftiges Mass schrumpfen würden, dann wären die Grössenverhältnisse auch wieder im Rahmen.
diese SUVs werden häufig schon in der Werbung mit dem Versprechen angepriesen, daß dem Fahrer und den weiteren Insassen nichts passieren kann und damit kann für machen SUV-Fahrer die Außenwelt unwichtiger werden, dazu kommen noch einige elektonische Spielgeräte, die auch nicht dazu beitragen, seine Aufmerksamkeit vollständig für den Verkehr auf der Straße zu verwenden.
Da könnte man doch mal den Spieß umdrehen und in Richtung der potentiell gefährlichen SUVs ein Verbot in Erwägung ziehen.
Theoretisch sollten Kraftfahrer auch Zebrastreifen sehen können, aber praktisch hat das häufig nicht mit der Größe des Objekts zu tun, sondern mit der geteilten Aufmerksamkeit bis Unaufmerksamkeit des Kraftfahrers für den Straßenverkehr.

Gruß
Felix

PS: Ich bin einige Zeit mit einem Tieflieger ähnlich NoCom und anderen Tiefliegern mit niedriger Sichtperspektive durch München gefahren. Wichtig dabei finde ich, daß ich selbst genug sehen kann und mich nicht direkt hinter oder neben Kraftfahrzeugen verstecke. Deswegen stehe ich in einer Kolonne vor Ampeln immer links, damit ich sowohl den Gegenverkehr sehen kann, als auch den Fahrer des Wagens vor mir in seinem Außenspiegel. Ggf. kann ich sogar noch nach links auchweichen, wenn mal ein Kraftfahrer überhastet rückwärts fährt.
PPS: Permanente Beleuchtung ist gerade bei Überlandfahrten mit schattigen Passagen sehr sinnvoll, egal mit welchem Fahrzeug.
 
Beiträge
4.766
war scherzhaft gemeint : ) Aber Frage: war das beim Steuerrohr schön schmal? Da musste ja irgendwo die Kette (samt Rahmenrohr?) vorbei oder?
 
Beiträge
2.167
Schaut mal auch bei „Baron„ und „Dropped Chain„. Beim Fahren null Probleme, die Gabel ist etwas asymmetrisch und bei mir mit velcro geschützt. Probleme habe ich bei engen Einschwängungen vor Ampeln, wir haben da in Fl ein paar miese Ecken, Da muss ich aufpassen nicht rückwärts tretend, mal die Kette runterzurollen .

In der Stadt fahre ich trotzdem lieber STM oder ganz banal Fixie. Aber klar kann man einen Lowracer in der Stadt fahren.
 
Beiträge
4.766
Klar kann man nen Lowracer überall fahren, weiss ich ja aus M5 Lowracer Erfahrung. Beim NoCom wird halt der Lenkeinschlag noch mehr begrenzt, da der Zugtrum, der nicht nachgibt ganz schnell am VR ist beim Lenken, wobei, vielleicht macht es auch nicht so viel unterschied. Der Verkäufer hat ja aber doch drauf hingewiesen, das es einen größeren Wendekreis als n M5 Lowracer hat...
 

jfj

Beiträge
24
Its quite complicated .... on the one hand you are very low and invisible, but on the other hand you are very different and very visible.

I go into Paris quite often on my Nme, its not too scary, everyone seems to see me, but I am very cautious with cars going in the same direction as me; if they do glance in their wing mirrors, they might just not see me - despite my flag and lights. I'm still not sure I would use it as a commuting bike though.

and to be honest, if you don't use the bike when and where you want, from fear, then perhaps you should think if it's the right bike for you ....

as I said, complicated and conflicting
 

CBR

Beiträge
32
Den M5 tica lowracer er på min skovliste i årevis .. Pænt eksempel.


Jeg kører hver low racer i bytrafik. Simpelthen fordi vi har cykelstativer overalt her i Holland.
Thanks Rvh and yes always nice wiht bike lanes ;) You have to look for one M5 lowracer
 
Beiträge
1.869
Hey @CBR , your translating browser makes your citations show up translated. I think, the boss does not like that. ;)
 
  • Like
Reaktionen: CBR
B

berndvonau

Ich habe 2 Beispiele, die mir gezeigt haben, dass es an der Vorsicht und dem Miteinander ALLER Verkehrsteilnehmer liegt. Das ist jetzt aber nicht liegeradspezifisch.

Kopenhagen: Alles voll mit unbehelmten Radfahrern. Kinder in Lastenrädern völlig entspannt ohne Gurt. Irgendwie scheinen hier auch die Autofahrer alle Radfahrer zu sein.

Italien: Letzte Woche stehe ich neben einem innerortigen Kreisverkehr abends, komplette Dunkelheit, etwas Strassenbeleuchtung. Reger Radverkehr mitten auf der Kreisfahrbahn, dazwischen Autos. Keiner hupt, kein Rad hat Licht (keins), niemand trägt Helm. Natürlich fahren die Räder auch in der Fussgängerzone, vorsichtig, aber ohne Probleme mit den Tourimassen.

Ich wundere mich, ich erlebe das hier in D anders! Recht starke Aggressionen zwischen den Parteien. Wurde selber mal umgefahren, einfach übersehen, es ist zum Heulen
 

CBR

Beiträge
32
Jeg har 2 eksempler, der har vist mig, at det skyldes forsigtighed og sammenhold mellem ALLE trafikanter. Men dette er ikke specifikt for liggende cykel.

København: Alt fuld af bare-cyklister. Børn i ladcykler slapper helt af uden sikkerhedsseler. På en eller anden måde synes chaufførerne her også at være alle cyklister.

Italien: I sidste uge stod jeg ved siden af en rundkørsel i indre by om aftenen, fuldstændigt mørke, noget gadebelysning. Livlig cykeltrafik midt i cirkelbanen, med biler imellem. Ingen tutter, ingen cykel har lys (ingen), ingen har hjelm på. Selvfølgelig kører cyklerne også i gågaden, forsigtigt, men uden problemer med turistmængderne.

Jeg er forbløffet, jeg oplever det anderledes her i D! Ret stærk aggression mellem parterne. Blev væltet over mig selv, simpelthen overset, det hyler
København.:) completely agrees nice city and bike in ;)
 
Oben Unten