verkaufe EvoK zu verkaufen

Beiträge
140
Moin.
Verkaufen mein EvoK.
Baujahr und Laufleistung unbekannt. Wurde von mir im Dezember 2020 gekauft und umfangreich wieder Instand gesetzt. Die Laufleistung bei mir liegt jetzt bei ca. 2500km.
Ein Faustgroßes Loch in der Front wurde mit Carbongelege repariert. Die Haube war mehrfach gerissen. Das ganze dann gespachtetelt, geschliffen und komplett neu lackiert. Die Haube liegt an den Ecken hinten nicht exakt auf sondern steht dort leicht ab.
Hierzu siehe: https://www.velomobilforum.de/forum...bil-bildergalerie.44714/page-138#post-1310101

Als Scheinwerfer wurde ein Lupine SL AF mit 50wh Akku schön hoch verbaut. In der Leitung von Akku bis SW ist noch ein Kippschalter verbaut.
Der Rest der Elektrik (Rück-und Bremslicht, Blinker, Innnenbeleuchtung und die da Cannon) speise ich über zwei andere Kippschalter über eine Powerbank. Die Blinker wirken nur nach hinten.
Der Verbrauch dürfte bei unter 2Watt liegen. Spannungsanzeige für die Powerbank. Tacho ist drin. Flaschenhalter 2x. Handyhalter. Tillerlenkung. Armstützen. Schulterpolster. Spiegel links.
Kettenblatt ist momentan 34. 50er habe ich auch. Auf Schlumpf Speed Drive. (Direktgang 1:1, geschlumpft 1:1,65).
Kassette ist 9fach 11-32 über Sram Schalthebel.
Kettenabdeckung aus Carbon selbst gebastelt. Nicht perfekt, erfüllt aber voll seinen Zweck.
Vorne Elastomerfederung mit Cellastos von Roland. Hinten DT Swiss Luftdämpfer.
Neue Conti Contact Urban vorn, hinten Michelin WildRunr (26er), so gut wie neu.
Haube ist geklettet. Pedale SPD oder SPD SL, egal. Kettenlinie ist optimiert und so verlustfrei wie möglich.
Verkaufsgrund ist, dass ich mit 183cm und Innenbeinlänge 88cm zwar reinpasse und fahren kann, aber meine rechte Schuhspitze und meine rechte Wade ganz leicht schleifen. Es ist mir halt einen Hauch zu schmal. Ich habe in Radschuhen Gr. 46, O-Beine und einen Wadenumfang von 39cm.
Die Wohlfühlgeschwindigkeit liegt bei mir so bei 45km/h in der Ebene. Die Lenkplatten habe ich verlängert. 80km/h habe ich auch schon mit noch gutem Gefühl geschafft.
Standort: Gütersloh
Preis: 5.300 EuroIMG_20210813_174534.jpgIMG_20210813_174544.jpgIMG_20210813_174813.jpgIMG_20210813_174727.jpgIMG_20210813_174708.jpgIMG_20210813_174648.jpgIMG_20210813_174839.jpgIMG_20210813_174804.jpgIMG_20210813_174742.jpgIMG_20210813_174626.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5
Hast du noch eine Haube oder Abdeckung für das Gute Stück, um es auch bei schlechtem Wetter nutzen zu können?
 
Beiträge
140
Moin
Ich hatte Mal versucht mir eine Deckel/Haube Kombination zu basteln. Den Deckel habe ich aus CFK gemacht. Der funktioniert auch ganz gut. Wird vorne mit Halterungen aufgeschoben und hinten mit zwei Gummiseilen eingehakt. Laschen zum einklipsen der geplanten Haube sind mit drin. Bei der Haube bin ich aber gescheitert. Mit dem Deckel hat man schon einen ganz guten Regen und Kälteschutz. Bei einem Unfall werden vermutlich die vorderen Laschen nachgeben, wenn man mit dem Kopf gegen den Deckel prallt und diesen nach vorne schiebt. Wird wehtun, aber keine größeren Verletzungen verursachen.IMG_20210819_164707.jpgIMG_20210820_072927.jpgIMG_20210820_072952.jpg
 
Oben Unten