Eure Selbstbauprojekte in der Isolation

Beiträge
64
Ort
München
Wenn ich zu dem Stundensatz arbeiten würde, würde ich mir lieber gleich einen neuen cometen zu der go pro halterung bestellen...
Also der Materialbedarf für ein Teil der beschriebenen Größe liegt bei einer Stärke von 2mm bei ca. € 5...
Mein Post diente nicht dazu zu behaupten das wäre jetzt besser für dieses Teil gewesen, sonder nur als Info, da das Material relativ unbekannt ist.
Ich finde es interessant zu wissen, was es an Materialien gibt und wenn ich einen guten Einsatzbereich dafür sehe, verwende ich es.
Man braucht das hier jetzt nicht groß diskutieren.
 
Da ist uns Japan viele Jahrzehnte vorraus. Dort haben sich auf das Recycling dieser Wertstoffe die Firmen Yamaha, Honda, Suzuki und Kawasaki spezialisiert. Außerdem sind diese Unternehmen profitabel, was nicht auf alle europäischen Verwerter zutrifft.

An dieser Stelle noch danke (!) für den Hinweis auf Thermoplast mit Kohlefaserverstärkung. Da gibt es sicher irgendwelche besonders doofen Fälle, wo man das einsetzen könnte. Bei 600€/m² Wird es bloß etwas sehr gaga damit ein ganzes Bülk zu backen, aber irgendwozu wirds es schon nützlich sein.
 
Beiträge
830
Ort
Köln
Mal wieder ein paar Bilder, die großen Radkasten fand ich nicht so gut, das hier kommt schon besser und man sieht auch mehr von der Konstruktion
Was haltet ihr von der Radaufhängung
Wie kann man solche elastomere als Federung berechnen.
 

Anhänge

  • 16146220845461909439895.jpg
    16146220845461909439895.jpg
    106,5 KB · Aufrufe: 47
  • 1614622124677787666532.jpg
    1614622124677787666532.jpg
    167,8 KB · Aufrufe: 45
  • 1614622170005-721857205.jpg
    1614622170005-721857205.jpg
    157,4 KB · Aufrufe: 42
  • 16146221975941401860061.jpg
    16146221975941401860061.jpg
    143,5 KB · Aufrufe: 44
Beiträge
7.807
Ort
Bramsche
img-0194-600x.jpg
Moin Dieter @hein ein , eine Erweiterung für Fidis Ritzelfeuerschalen?!
Gruß Krischan
 
Beiträge
7.807
Ort
Bramsche
Fidi baut neben Liegerädern und Ausstellungsequipment ultracoole Feuerschalen aus Zahnrädern, Ritzeln und Ketten.
Ich hatte hier auf ein Foto gehofft, nix gefunden, aber vll stellt Dieter eins ein?
Gruß Krischan
 
@sheng-fui So ganz das antwort auf die Elastomer frage hab ich auch nicht. Aber vielleicht hilft es weiter. Alles fangt an mit das gewicht pro rad, das lasst sich sogar mit wage nachmessen. Diesen wert sollte mann fur ne maximale belastung mindestens mit 3 vervielfaltigen. Mann fahrt ja auch mall aus versehen hugel ab in ein schlagloch oder so.

Dann kommt die frage ob da ein hebel verhalltnis vorhanden ist. Wenn die federungs bewegung 1:1 mit denn bewegung am rad ist wie beim Velomobil, kein hebel. Wenn das rad deutlich mehr bewegt als das federelement sind die krafte auf das element im gleichen verhaltniss grosser.
Wenn es weniger bewegt, geringer.

Bei deine version lasst sich moglich etwas mit die hebelverhältnisse spielen, in demm mann die stutzpunkte naher oder weiter vom rad weg bewegt. Ich furchte da geht nichts ohne probieren. Elastomer verkaufer die ich so gefunden habe sind;




Letztere gibt auch maximalwerte fur die federn;


Mit ein bisschen rum spielen kann mann so wenigstens sehen was es macht ob mann ein 20mm oder 30 mm durchmesser in shore 70, 80 oder 90 verwendet. Moglicht lasst sich damit die auswahl ein bisschen einengen.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
7.944
Ort
8010 Graz
Hi HFKLR,
je nach Gewicht, den das Klein-Klapp-Liegerl zu tragen hat:
Ich würde den Hinterbau wahrscheinlich wegschneiden und durch den Hinterbau eines normalen Rads ersetzen.
  • weiches Parallelogramm statt stabilem Dreieck
  • komische Anbindung am alten Tretlager
Viel Spaß beim Umbau,
Gruß, Harald
 
Beiträge
391
Ort
Huckstorf
Die Frage hier ist was man will. Und ich glaube dass @HFKLR mit diesem Fahrzeug keine steife Rennmaschiene bauen will, sondern eher ein Fahrzeug mit dem er mal kleinere Strecken fahren , und z.B. auch in der Bahn mitnehmen kann. Und gerade das "in der Bahn mitehmen" würde unter so einem Anbau ein bisschen leiden. Aber es würde doch eigentlich auch schon reichen zusätzliche Streben einzusetzen, oder nicht?

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Ergebnis :)

Grüße Béla
 
Oben