Etwas größer: ein DF in XL

Beiträge
1.537
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Schaltprobleme auf den mittleren Ritzeln haben oft mit Verbiegung des Schaltauges um die Hochachse zu tun. Habe ich noch nicht wirklich verstanden, ausrichten hilft aber trotzdem.
Gut geht das mit einer ins Schaltauge eingedrehten Hinterachse (normale asiatische Nabenachsen haben das passende Gewinde), die Du gut mit einem in die Hohlachse eingesteckten Stab auf Parallelität abgleichen kannst.
 
Beiträge
1.685
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Die erste längere Tour mit dem DF ist erledigt. @ChristianW ist mitgefahren und hat den Track erstellt. Allerdings über BRouter, welcher dankenswerterweise jeden verflixten Berg mitgenommen hat, der da war.
Mein Navi am Tiller hatte Aussetzer, weshalb nur die letzten 31,9 km aufgezeichnet wurden. Die hatten allerdings auch schon 258 hm. Puh, ich bin so platt. Gesamt (grob geschätzt und per Garmin BaseCamp rekonstruiert waren es bei mir 100 km und 1050 hm in rund 5 Stunden, meine ich.
Als Peak habe ich etwas über 60 km/h auf dem Tacho gesehen. Trotz ausgeschlagenem Tiller-Klotz ruhiger als das Quest. Prima, das gibt ein besseres Sicherheitsgefühl.

Das DF knackt und knarrt. Einmal ist es auf den Lochpisten, die hier Strassen heissen, sogar mal auf Anschlag eingefedert. Ich hoffe, es hat gehalten.

Die Schaltung läuft mal sauber und mal nicht. Ca. 80/20. Keine Ahnung. Lasse ich wohl erstmal so.

Eben war noch der Ersatz-Lichtschalter in der Post, der neue Igus-Klotz für das Tiller-Gelenk kommt sicher bald.
 
Beiträge
442
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Die erste längere Tour mit dem DF ist erledigt. @ChristianW ist mitgefahren und hat den Track erstellt. Allerdings über BRouter, welcher dankenswerterweise jeden verflixten Berg mitgenommen hat, der da war.
Mein Navi am Tiller hatte Aussetzer, weshalb nur die letzten 31,9 km aufgezeichnet wurden. Die hatten allerdings auch schon 258 hm. Puh, ich bin so platt. Gesamt (grob geschätzt und per Garmin BaseCamp rekonstruiert waren es bei mir 100 km und 1050 hm in rund 5 Stunden, meine ich.
Zur Ehrenrettung von BRouter muss ich sagen:
Er plant halt so, wie man ihn bedient... Wenn man einen Track über Hügel legt, dann fährt man auch Höhenmeter.
Normal schickt er einen allerdings bei "Velomobil"-Setting irgendwie eher über Landstraßen als einen schönen Trassen-Radweg - das stimmt.
Dass er Panoramaradweg und NBT gefahren ist, war nur mit massiv vielen Trackpunkten möglich. Er wäre einfach Straße gefahren.
Der Schlenker über den Hügel bei Villa Hügel war ganz klar mein Fehler - Navigation. Sorry. :whistle: Extra Höhenmeter! :cool: Umsonst.
Aber die Alternative zur Kohlebahntrasse über das Ländle war doch ganz nett - auch trotz oder gerade wegen der Höhenmeter.
Wenn die Alternative Trasse mit Staub schlucken und Reifen auf Schotter aufrubbeln gewesen wäre, hätte ich wieder die Hügel gewählt. :giggle:

Aber ja - ich bin auch platt. knapp 120 km mit 1150 hm bei mir.
Track und Bilder gibt es hier.
 
Beiträge
1.685
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Und ich dachte, der BRouter findet im Profil "VM schnell" nur Strecken, die man mit einem VM schnell fahren kann. Achterbahn mit Schlaglöchern ist halt nicht immer meins... Naja, war auch ganz nett. Und sicher fast das Beste, was man aus der Strassenführung und dem Zustand hier im Bergischen machen kann. (Boah, meine Knie sind immer noch etwas ... unwillig!;))

Mein Schlumpf MD macht mit Kopfzerbrechen. Wenn 61-42 (Entfaltung ca. 3,1 m) zu groß war, habe ich geschlumpft. Und damit 24,4-42 erhalten (Entfaltung 1,22 m). Um den "Flow" nicht kaputt zu machen, hätte ich vorher am Berg 7 Gänge hoch (!) schalten müssen, um entfaltungsmäßig einen Anschluß zu haben. Schlumpfe ich, trete ich immer erstmal ins Leere und muß sogar bergauf erstmal ausrollen. VLF halt.

Fährt irgendjemand Pinion im VM? Geht das überhaupt?

EDIT: Habe gerade mal die Suchmaschine angeworfen. Wie sollte es anders sein: @BuS velomo ist ganz vorne mit dabei. 32-18 sollte laut Pinion-Entfaltungsrechner ungefähr meiner Art zu fahren entgegen kommen.
Problem: eine Tretlagererhöhung von 15 mm ggü. einem regulären Tretlager. Dann stossen meine Fußspitzen durch den Deckel.
Ob man eine Pinion auch als ZG einbauen kann? Unter den Tretlagermast? Und anstelle der Kurbeln ein kleines Blatt, daß per Kette vom normalen Tretlagerschlitten bedient wird? Naja, alles Jammern auf hohem Niveau. Die Möglichkeit, mit dem Schlumpf im Stand zu schalten, ist schon ein riesiger Vorteil. Und die Nachteile werden in der Praxis nach etwas Eingewöhnung sicher weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.741
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Mein Schlumpf MD macht mit Kopfzerbrechen. Wenn 61-42 (Entfaltung ca. 3,1 m) zu groß war, habe ich geschlumpft. Und damit 24,4-42 erhalten (Entfaltung 1,22 m)
Für einen MD ist deine Kassette falsch ausgelegt. 24-42 braucht ja auch kein Mensch. Mit MD wäre eine 11-32 Kassette schon an der Grenze, 11-28 wäre besser, hätte aber das Problem, dass du im Flachen bzw. leichten Wellen alles mit 61-28 als kleinstem Gang fahren können solltest.
Wenn ich bei mir von 61/36 runtergehe auf 36/36, kann ich auch 2-3 Gänge hochschalten um den Sprung zu minimieren, ich kann aber auch einfach diese Aufgabe durch die Hangabtriebskraft erledigen lassen und mit 36/36 weiterkurbeln — es geht ja ohnehin steiler bergauf. Mit einem virtuellen 24er lässt sich das nicht so einfach machen.
alternativ könntest du dein 61er gegen ein 75er Blatt tauschen. Dann passt die 42er Kassette auch wieder besser.
 
Beiträge
1.685
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
DAS ist für mich einer der Hauptnutzen des Forums. Tips aus der Praxis, die häufig den nüchternen Zahlen widersprechen und trotzdem richtig sein können.
Paßt denn ein 75er noch ohne Anpassungen von Kettenrolle etc.? Für einen Test möchte ich nicht zu viel umbauen.

EDIT: Habe gerade mal ein 72er NW bei @Düsentriebin angefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.685
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Heftig. Kompletter Umbau des Antriebstranges durch Daniel himself mit Material, Unterkunft und Spesen?;)

Mir wurde mitgeteilt, das 80er (LK130) und 60er (LK 110) gefertigt sind. 66er LK 110 und 74er LK 130 sind in Vorbereitung. Und es wird überlegt, 72er und/oder 70er fertigen zu lassen.

74er auf 11 und 80er Kadenz mitzutreten, ist für mich in unserer Region unrealistisch. Somit muss ich noch warten.

Ich werde noch ein bisschen auf dem 61er ´rumeiern und nach einer vernünftigen Eingewöhnung neu entscheiden.
 
Beiträge
5.025
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Ich dachte ein 72er incl zeichnen und Maschine Einrichten wird was kosten, wenn es irgendwann Serie ist wird günstiger.
 
Beiträge
42
Ort
Bern (Schweiz)
Velomobil
DF
Mit MD wäre eine 11-32 Kassette schon an der Grenze
Fahre 70/11-36 - dank Lenkerendhebel kann ich gut 7 Gänge schalten. Die grössere Frage für mich ist, welche Kräfte ich dem MD zumuten will.
„Falle“ derzeit auch in ein „Loch“ von ca. 4km/h nach dem Schlumpfen, da ich „nur“ 5 Gänge zurückschalte.
Habe mir vorgenommen, für eine kurze Zeit wagemutiger zu sein und vorsichtig zu schauen, was passiert ... (bilde mir ein, dass eine höhere TF die Belastung des MD mindert)
Grundsätzlich passt mir der MD als Rettungsanker perfekt.
 
Beiträge
1.685
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Maschine einrichten
Sry, war schlecht verständlich.;)

Habe ein 70er aus der hoffentlich kommenden Produktion reservieren lassen.

Eben habe ich im Nachbarthread noch die Info entdeckt, mit welchem Drehmoment der Tretlagerschlitten auf dem CF-Mast angezogen werden soll. 4 nm mit Montagepaste habe ich aktuell. Aber das knarzt unschön. Also werden als Nächstes 6 nm aufgebracht. Mit Option auf (Trommelwirbel) 7!
 
Beiträge
866
Ort
34439 Willebadessen
Velomobil
DF XL
Uli ich fahre MD 70 (28) mit 10-40. I. d. R. Fahre ich die Ritzel bis nach oben oder unten aus bevor ich umschalte mit der Hacke. Gleichzeitig schalte ich gegen. Da trete ich nie ins Leere. Das Ganze geht ziemlich fix. Im Urlaub mit Gepäck gehe ich auf 60 (24). Kettenblätter gibt es bei Alligt mit Kettenschutzblatt für unter 90€(?)
 
Beiträge
42
Ort
Bern (Schweiz)
Velomobil
DF
Uli ich fahre MD 70 (28) mit 10-40. I. d. R. Fahre ich die Ritzel bis nach oben oder unten aus bevor ich umschalte mit der Hacke. Gleichzeitig schalte ich gegen. Da trete ich nie ins Leere. Das Ganze geht ziemlich fix. Im Urlaub mit Gepäck gehe ich auf 60 (24). Kettenblätter gibt es bei Alligt mit Kettenschutzblatt für unter 90€(?)

... und die Belastungen sind verträglich für den Schlumpf?
Was sind Deine Erfahrungen?
Seit wann fährst Du so?
 
Beiträge
866
Ort
34439 Willebadessen
Velomobil
DF XL
@Murks welche Belastungen genau - denke schon. Erfahrungen - es gibt irgendwo einen Faden (Autoscooter und ich) (?) oder in unserem DF Handbuch. Fahre seit 21.2.18 und 34.000 km.
 
Oben