Ersatzteilversorgung unterwegs/auf Tour?

Beiträge
351
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
HP Scorpion fs
Aloa.
Mein Trike habe ich eigentlich nur aus einem bestimmten Grund gekauft - um (schmerzfrei) Mehrtages/Wochentouren fahren zu können.
In knapp 14 Tagen soll es nun also losgehen. :) ... stellt sich so allmählich die Frage, was eigentlich an Ersatzteilen mitmuß und was man im Falle des Falles auch unterwegs relstiv leicht bekommen könnte.
Einiges, wie etwa Kettenblätter oder Bremsenteile sind ja aus dem Standardupbaukasten, das sollte keine Schwierigkeiten geben; eine Kette könnte man sich notfalls zusammenstückeln.
Aber wie sieht es mit ganz " normalen" Verschleißteilen aus, wie Reifen und Schläuche?

Bekommt man die, wenn nicht in jedem, dann doch in jedem2ten Fahrradladen, in Frankreich, der Schweiz oder Österreich?

Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?
 
Beiträge
2.239
Ort
Nordseeküste
Liegerad
Toxy-LT
Schlauch/Schläuche würde ich auf jeden Fall mitnehmen. Leider bekommt man die Löcher nicht immer (eigentlich nie) vor der Tür des Radhändlers und weil man manche Löcher auf die Schnelle nicht findet ist Schlauch austauschen dann eine stressfreie Alternative.

Gruß
Geli
 
Beiträge
777
Ort
40822 Mettmann
Trike
Sonstiges
Und trotzdem Flickzeug und Pumpe. Ich würde auch gucken ob am Werzeug alles dabei ist, nicht das irgendwo Torxköpfe oder besonders große/kleine schrauben verbaut sind, je nach länge der Tour auch Bremsbeläge.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 
M

-Michael-

Mal sehen..., also, hier ist ein Schlauch, Flickzeug (mit dickem Flicken für Mantel), Schaltzug, Bremszug, Stück Kette mit zwei Schlössern, Kabelbinder. Auf längeren Touren hatte ich früher noch einen zweiten Schlauch dabei, mit den neuen Contis ist das nicht mehr nötig. Überhaupt hängt es von vielen verschiedenen Faktoren ab, was und wie viel ich davon mitnehme. Erfahrung ist dabei das Wichtigste. Bei zwei Wochen in DACH, BeNeLux oder F bleibt es bei obigem Sortiment. Bei längeren Touren kommen eventuell ein paar Ersatzspeichen, kleines Schraubensortiment, Restrolle Gaffaband mit. Wer sein Rad selber instand hält und weiß, wie was funktioniert, kann sich idR unterwegs gut behelfen und auch besser einschätzen, was er wirklich braucht. Wichtig ist imho auch, vor der Fahrt alles noch mal gründlich zu überprüfen, Verschleißteile (Bremsklötze usw.) eventuell zu erneuern und zu schauen, wie die Versorgungslage im Zielgebiet ist.
Aber egal, was und wie viel du mit nimmst, du wirst es allermeistens umsonst mitschleppen. Und das ist gut so. ;)
 
Beiträge
351
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
HP Scorpion fs
Dankeschön schon mal an alle die geantwortet haben. :)

Schlauch/Schläuche würde ich auf jeden Fall mitnehmen. Leider bekommt man die Löcher nicht immer (eigentlich nie) vor der Tür des Radhändlers und weil man manche Löcher auf die Schnelle nicht findet ist Schlauch austauschen dann eine stressfreie Alternative.

Gruß
Geli
Och... besonders "Geschäftstüchtige" Fahrradhändler in Kombination mit einem naheliegenden Radweg ... da könnte es durchaus mal vorkommen. o_O
Ernsthaft: Einen Ersatzschlauch habe ich aus genau den von dir genannten Gründen auch im Alltag immer in der Netzsitztasche mit dabei. Mindestens ein weiterer wird definitiv auch mit auf Tour kommen. Dito ein Ersatzreifen.

Und trotzdem Flickzeug und Pumpe. Ich würde auch gucken ob am Werzeug alles dabei ist, nicht das irgendwo Torxköpfe oder besonders große/kleine schrauben verbaut sind, je nach länge der Tour auch Bremsbeläge.
Jup, sowohl Flicken als auch nen Pusteding muß natürlich mit ... wobei ... im Augenblick nehme ich da ne kleine, vom MTB geklaute Pumpe von ... ich meine SKS. Damit ist es allerdings recht schwierig auf > 4Bar zu kommen und eine Luftdruckkontrolle gibts natürlich auch nicht.
Falls jemand also eine Empfehlung für eine kleine, leichte und perfekterweise noch mit Manometer ausgestatte Pumpe haben sollte ... immer her damit.

Der Tippp mal durchzuchecken was da so tatsächlich an Schrauben und Schräubchen am Rad verbaut ist, ist gut, hätte ich unter Umständen verpennt. (y)
Bremsbeläge? Hmmm wie lange halten die denn so typischerweise durch (Avid BB7) ? Ich hätte jetzt spontan mal angenommen das die Dinger doch locker 5.000 Kilometer oder so halten sollten?

Mal sehen..., also, hier ist ein Schlauch, Flickzeug (mit dickem Flicken für Mantel), Schaltzug, Bremszug, Stück Kette mit zwei Schlössern, Kabelbinder. Auf längeren Touren hatte ich früher noch einen zweiten Schlauch dabei, mit den neuen Contis ist das nicht mehr nötig. Überhaupt hängt es von vielen verschiedenen Faktoren ab, was und wie viel ich davon mitnehme. Erfahrung ist dabei das Wichtigste. Bei zwei Wochen in DACH, BeNeLux oder F bleibt es bei obigem Sortiment. Bei längeren Touren kommen eventuell ein paar Ersatzspeichen, kleines Schraubensortiment, Restrolle Gaffaband mit. Wer sein Rad selber instand hält und weiß, wie was funktioniert, kann sich idR unterwegs gut behelfen und auch besser einschätzen, was er wirklich braucht. Wichtig ist imho auch, vor der Fahrt alles noch mal gründlich zu überprüfen, Verschleißteile (Bremsklötze usw.) eventuell zu erneuern und zu schauen, wie die Versorgungslage im Zielgebiet ist.
Aber egal, was und wie viel du mit nimmst, du wirst es allermeistens umsonst mitschleppen. Und das ist gut so. ;)
Schaltzug, Bremszug ... notier ... wozu brauchst du die Kette/Schlösser? Ich gestehe ... Kette macht irgendein Problem? Runter damit und neue drauf. :oops:
Ersatzspeichen ... auch ein guter Tipp, dummerweise brauch ich da wohl gleich drei verschiedene Längen (n) ... früher (tm) gabs mal Ersatzspeichen die man in der Länge verstellen konnte, gibts so etwas heutzutage auch noch?
Was ist Gaffaband?
Verschleißteile vor dem Start auszutauschen ist sicher auch nicht verkehrt, neu rundum besohlen hatte ich eingeplant, die Bremsbeläge, Kette/Ritzel allerdings nicht, mehr als ~ 1500 KM werden die vorm Start nicht draufhaben, das erschien mir dann doch ein wenig verschwenderisch.
Umsonst mitschleppen ist natürlich immer besser als doof iregdnwo festzuhängen oder gar die Tour abbrechen zu müssen aber ... man will halt au ned zuuuuviel unnötig dabeihaben.



So, viele wertvolle Tipps habe ich schon mal bekommen :) , was mich aber noch brennend interessiert sind die... Shoppingmöglichkeiten.
Wenn ich hier einen Schlauch/Mantel/Was auch immer benötige, kann ich den faul online bestellen oder 10 km zu einem "Riesenradladen" fahren, da weiß ich das die sowas haben, auch wenns vermutlich nur dazu dient, das die Regale nicht so leer aussehen. ;) Oder ich fahr ~ 15 Km zu meinem Liegeradhändler ... oder ich fahr nen paar Meter zu dem kleinen Radladen hier im Dorf und kriege nicht was ich möchte.
Also für mein Umfeld könnte ich sagen: jawohl das Zeug ist problemlos zu bekommen, wenn auch nicht unbedingt an jeder Ecke.
Aber wie sieht es aus, wenn ich - sagen wir - in einem Dorf irgendwo in der Österreichischen Pampa stehe, nen neuen Mantel brauche; in das nächste Fahrradgeschäft tigere und einen Schwalbe Tryker verlange? Krieg ich den denn da oder zwar nicht den aber halt einen x-beliebigen anderen in passender Größe mit dem ich erstmal weiterfahren kann oder schüttelt man da nur den Kopf und sagt: So exotisches Zeugs haben wir hier nicht?
Wie sehen in der Hinsicht eure Erfahrungen aus?
 
Beiträge
10.879
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

im Augenblick nehme ich da ne kleine, vom MTB geklaute Pumpe von ... ich meine SKS. Damit ist es allerdings recht schwierig auf > 4Bar zu kommen und eine Luftdruckkontrolle gibts natürlich auch nicht.
Passt die denn auch oder ist die nur für Autoventile und am Trike hast Du französische?

Bremsbeläge? Hmmm wie lange halten die denn so typischerweise durch (Avid BB7) ?
Sehr fahrstil- und dreckabhängig (Wegematerial, Wetter).

Ich hätte jetzt spontan mal angenommen das die Dinger doch locker 5.000 Kilometer oder so halten sollten?
Gehe ich auch von aus, andererseits nehmen die im Gepäck nun wirklich keinen Platz weg.

Kette macht irgendein Problem?
Es kommt schon mal vor, dass einzelne Glieder aufgeben, meistens, wenn der Mechaniker bei der Montage Mist gebaut hat. Für den Heimweg reicht dann - wenn man einen Kettenspanner verbaut hat - ein Nietendrücker (defektes Gleid und Nachbarn ausbauen) und ein Kettenschloss (Kette wieder zusammensetzen), evtl. darf man dann nicht mehr alle Gänge schalten. Auf Tour würde ich aber immer ersetzen.

Ersatzspeichen ... auch ein guter Tipp, dummerweise brauch ich da wohl gleich drei verschiedene Längen
Reiseradler kleben die Ersatzsspeichen an unauffälliger Stelle mit Klebeband an den Rahmen / Gepäckträger, da ist die Anzahl schon fast egal. Andererseits gehen Speichen richtig eingespeichter Räder (leider liefern die Hersteller (z.B. Anthrotech und HP) so etwas nicht immer) nur bei Unfällen (wenn irgend etwas seitlich ins Rad gerät) kaputt.

Was ist Gaffaband?
Ich vermute mal Gewebeband, das würde ich immer mitnehmen, ebenso ein Sortiment unterschiedlich langer Kabelbinder und oder etwas Draht. Auch eine Spitzzangen-Seitenschneierkombi hilft manchmal ungemein.

Wenn ich hier einen Schlauch/Mantel/Was auch immer benötige, kann ich den faul online bestellen oder 10 km zu einem "Riesenradladen" fahren, da weiß ich das die sowas haben, auch wenns vermutlich nur dazu dient, das die Regale nicht so leer aussehen.
Hier am Ort hatte bis vor kurzem (Eröffnung eines Spezialfahrradgeschäftes mit Werkstatt) nicht ein einziger Händler venünftige Schläuche und Reifen für kleine Räder. Bei einem der größten Händler in D (Rose in Bocholt) verlangte ich vor wenigen Jahren einen 406er Schlauch mit frz. Ventil, hatten die aber nicht (haben die zur Zeit auch nicht im Versand). Den Tryker gab es damals noch nicht. Also solltest Du entweder eine Ständerbohrmaschine zum Felge aufbohren oder einen Ersatzschlauch mitnehmen.

in einem Dorf irgendwo in der Österreichischen Pampa stehe, nen neuen Mantel brauche; in das nächste Fahrradgeschäft tigere und einen Schwalbe Tryker verlange? Krieg ich den denn da oder zwar nicht den aber halt einen x-beliebigen anderen in passender Größe mit dem ich erstmal weiterfahren kann oder schüttelt man da nur den Kopf und sagt: So exotisches Zeugs haben wir hier nicht?
Exakt.
Irgend so einen Kinderradreifen zu nehmen ist auch eine schlechte Option, die laufen oft schlechter, vertragen weniger Druck und sind pannenanfälliger.

Ich würde eine Liste spezialisierter Liegeradhändler mitnehmen, um dann den nächstgelegenen anzufahren oder mir ein Ersatzteil (an welches man nicht im Traum gedacht hatte) ins Hotel etc. schicken zu lassen. Dann muss man den Urlaub zwar umplanen, aber nicht abbrechen.

Gute Reise
Klaus
 
Beiträge
9.728
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Es kommt schon mal vor, dass einzelne Glieder aufgeben, meistens, wenn der Mechaniker bei der Montage Mist gebaut hat.
Geht auch ohne "Mist gebaut"; Lasche gerissen:
Rhein-Elsass Radtour 06 – 09.jpg
Kette macht irgendein Problem? Runter damit und neue drauf. :oops:
Na ja, der Nächste Radhändler ist unbekannt weit weg und drei komplette Ketten als Ersatzteil? Ein Doppelglied als Ersatzteil tut es.
Beim Flickzeug empfehle ich zusätzlich einen (nicht dehnbaren) Gewebeflicken, damit bekommt man auch den Reifen wieder hin (ich hatte darunter noch mit Zahnseide genäht).
Ijsselmer 13 – 18.jpg Ijsselmer 13 – 20.jpg Ijsselmer 13 – 21.jpg
Den Ersatzreifen spare ich mir, man kann nicht mit Allem rechnen.
Ersatzspeichen hatte ich dabei (leider auf der Zahnkranzseite gerissen, also nutzlos), Speiche mit einem Kabelbinder befestigt, Nachbarspeichen leicht gelockert, übernächste nachgezogen, hat die restlichen 800km gehalten. Womit wir beim wichtigsten "Ersatzteil" wären:
  • Kabelbinder (sehr groß & klein). Ansonsten habe ich noch:
  • ein Tablettenröhrchen (gut 50 cm Panzerband darum gewickelt) mit Flickzeug, Kettenglied, einer mini-Tube Fett & einem abgeschnitten Latex-Handschuh-Finger mit Handwaschpaste.
  • Ersatzschläuche
  • Pumpe
  • Bremszug/Schaltzug, lang (kürzen kann man immer)
  • Reifenheber
  • Werkzeug mit Kettennieter, Zange
  • M4 und M5 Schrauben, Unterlegscheiben, Muttern
alles (außer der Pumpe) in einem Stück Stoff zum unterlegen eingewickelt.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
6.306
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hatten wir schon "ein Paar Latexhandschuhe"?
Nicht dringend nötig, aber kein Gewicht und sehr angenehm, wenn es z.B. um eine versiffte Kette geht.
 
Beiträge
2.239
Ort
Nordseeküste
Liegerad
Toxy-LT
früher (tm) gabs mal Ersatzspeichen die man in der Länge verstellen konnte, ......
Du kannst aus zwei Speichen, eine längenverstellbare Speiche machen, indem Du bei der einen das Gewinde abkneifst und die andere vor dem Knick abkneifst und die beiden dann mit zwei Dosenklemmen verbindest.
Die Luftpumpe, die @Lawine empfiehlt, benutze ich auch. Bis 7bar kein Problem damit.
Bremsklötze hatte ich noch nie mit, aber ein paar Kettenglieder und der Nieter sind immer dabei.

Gruß
Geli
 
Beiträge
1.651
Ort
35410 Hungen
Trike
ICE Adventure
gegebenenfalls brauchst Du auch zwei Reifenmontierhebel, sonst ist die Reparatur schnell und unschön zu Ende:p

Für unsereines Standard, für Fahrradhändler oft exotisch sind 20" Reifen und Schläuche. Bei noch selteneren Reifengrößen wird es entsprechend schwieriger.

Gruss Christian
 
Beiträge
6.306
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Du kannst aus zwei Speichen, eine längenverstellbare Speiche machen...
Als Notmethode unterwegs kann es auch helfen, die benachbarten Speichen neben einer gebrochenen mit Kabelbinder oder Schnur etwas zusammenzubinden und somit deren Spannung zu erhöhen.
Ein Reststück der Speiche im Nippel (zu einem Haken gebogen) kann helfen die Schnur daran zu hindern in die Radmitte zu rutschen. (Sonst geht die Schnurmethode nur bei parallelen Speichenpaaren)

Gruß, Harald
 
M

-Michael-

.. wozu brauchst du die Kette/Schlösser?
Ist ne alte Angewohnheit aus Aufrechtfahrzeiten. Da kam es schon mal vor, dass eine Lasche aufgab und die Kette riss. Konnte ich so immer flicken um weiter zu kommen. Bei nächster Gelegenheit wurde die Kette dann ersetzt. Bei der Liege ist mir das noch nie passiert, ich konnte aber schon mal einem Reiseradler damit aus der Klemme helfen.
Was ist Gaffaband?
Starkes Gewebeklebeband, aka Panzerband oder Gaffaband. Hilft übrigens auch beim fixieren von Mullbinden.
 
Beiträge
351
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
HP Scorpion fs
Passt die denn auch oder ist die nur für Autoventile und am Trike hast Du französische?
Ich hab auch am MTB Französische Ventile ;) aber sie hat auch einen Doppelkopf, also es geht beides.

... andererseits nehmen die im Gepäck nun wirklich keinen Platz weg.
Stimmt. Und wiegen tun sie nun auch nicht gerade die Welt, kommen also wohl mit.

Es kommt schon mal vor, dass einzelne Glieder aufgeben, meistens, wenn der Mechaniker bei der Montage Mist gebaut hat. Für den Heimweg reicht dann - wenn man einen Kettenspanner verbaut hat - ein Nietendrücker (defektes Gleid und Nachbarn ausbauen) und ein Kettenschloss (Kette wieder zusammensetzen), evtl. darf man dann nicht mehr alle Gänge schalten. Auf Tour würde ich aber immer ersetzen.
Ahso, den Fall hatte ich bislang (glücklicherweise) noch nie; entweder war die Kette schlicht verschlissen und musste deshalb raus oder sie hat sich irgendwie "komisch" angehört ---> Prophylaktischer Wechsel.

Hier am Ort hatte bis vor kurzem (Eröffnung eines Spezialfahrradgeschäftes mit Werkstatt) nicht ein einziger Händler venünftige Schläuche und Reifen für kleine Räder. Bei einem der größten Händler in D (Rose in Bocholt) verlangte ich vor wenigen Jahren einen 406er Schlauch mit frz. Ventil, hatten die aber nicht (haben die zur Zeit auch nicht im Versand). Den Tryker gab es damals noch nicht. Also solltest Du entweder eine Ständerbohrmaschine zum Felge aufbohren oder einen Ersatzschlauch mitnehmen.
Ich nehme an, das ist ROSE Versand? Das ist ja nun wirklich ein schwaches Bild. :unsure:
Die Ständerbohrmaschine müßte ich in der Firma ausleihen und die bringt (geschätzt) locker 150 Kilo auf die Waage - das erscheint mir dann doch ein wenig zuviel. o_O
Nee, an der Felge werde ich nicht rumbohren, das bring ich doch an einem fast neuen Rad nicht übers Herz. :sick:

...Ich würde eine Liste spezialisierter Liegeradhändler mitnehmen ...
Ein guter Gedanke. (y)


Na ja, der Nächste Radhändler ist unbekannt weit weg und drei komplette Ketten als Ersatzteil? Ein Doppelglied als Ersatzteil tut es.
Naja, bisher am MTB oder Trekkingrad war das nie ein Problem, drei Ketten bzw eine lange werde ich definitiv nicht mitschleppen. :oops: Beim Thema Kette bin ich einfach ganz naiv davon ausgegangen, daß das zu den Dingen gehört, die man eigentlich in jedem Fahrradladen kriegen sollte. Bei mir kommt noch dazu, das ne Rohloff verbaut ist und die frisst ja quasi alles was man ihr so vorsetzt

  • Kabelbinder (sehr groß & klein). Ansonsten habe ich noch:
  • ein Tablettenröhrchen (gut 50 cm Panzerband darum gewickelt) mit Flickzeug, Kettenglied, einer mini-Tube Fett & einem abgeschnitten Latex-Handschuh-Finger mit Handwaschpaste.
  • Ersatzschläuche
  • Pumpe
  • Bremszug/Schaltzug, lang (kürzen kann man immer)
  • Reifenheber
  • Werkzeug mit Kettennieter, Zange
  • M4 und M5 Schrauben, Unterlegscheiben, Muttern
alles (außer der Pumpe) in einem Stück Stoff zum unterlegen eingewickelt.

Gruß
Christoph
Schöne Liste, vielen Dank.

Danke, das scheint genau das zu sein, was ich gesucht hatte. :)

Hatten wir schon "ein Paar Latexhandschuhe"?
Nicht dringend nötig, aber kein Gewicht und sehr angenehm, wenn es z.B. um eine versiffte Kette geht.
Ist auf alle Fälle auch ein guter Tipp. (y)

ich hab all das auf dem Bild immer dabei.....erhöht das Trainingsgewicht....:cool::D
Puuuh, also Traningsgewicht erhöhen ... wenn ich das so an mir runterschaue würde ich sagen, das gehört nicht zu den Dingen um die ich mir Sorgen machen muß. :eek:;)
 
M

-Michael-

Wäre auch meine Empfehlung, wenn es denn unbedingt mit Manometer sein muss. Da allerdings 4 bar gewünscht wurden, gehe ich von großvolumigen Reifen aus und würde deshalb die HVG-Version nehmen. HVG - High-Volume/Gauge, HPG - High-Pressure/Gauge
[DOUBLEPOST=1461447903][/DOUBLEPOST]
ich hab all das auf dem Bild immer dabei.....erhöht das Trainingsgewicht....:cool::D

Anhang anzeigen 100971
Grundgütiger... :confused:
...und ich dachte schon, ich übertreibe... :)
 
Beiträge
2.239
Ort
Nordseeküste
Liegerad
Toxy-LT
Beiträge
1.651
Ort
35410 Hungen
Trike
ICE Adventure
Was ich auf Euren Bildern vermisse, sind richtige Maulschlüssel.
Mit diesen Multitoolalibischlüsseln bekomm ich z.B. meine Zentralmuttern der Naben weder los noch fest.
Schnellspanner???
Aber Du hast recht, nen Maulschlüssel in den Größen 8, 10, 13, 15 (den dann 2x) will man auch nicht missen, gerade wenn der Schnellspanner nicht verbaut wurde.

Gruss Christian
 
Oben