Ernüchterung nach Probefahrt

Beiträge
1.341
So, jetzt hab ich eine Nacht drüber geschlafen und den gestrigen Tag noch mal Revue passieren lassen.
Gestern hab ich eine schöne Zugfahrt durch den Schwarzwald genossen und @Elmi für kleines Geld einen Tag gestohlen.
Ich wollte ja nur eine Probefahrt, einmal Probesitzen, um die Wahl zwischen Alpha 7 und DF XL zu entscheiden.
Ergebnis des Tages, beide sind durchgefallen.
Das Alpha sieht so nicht schlecht aus, nur, als Maschinenbauer hab ich vielleicht einen anderen Blick auf Details, das Ding tu ich mir nicht an. Die Vorderradaufhängung will mir gar nicht gefallen. Die Hinterradfederung mit Plastegewindestab und, für meinen Geschmack, sehr zaghafter Klebefläche des unteren Anhängepunktes, immerhin ja auf Zug belastet, weckt auch keine Begeisterung bei mir. Gewindestab und Carbonbuchse als Gleitlager lassen mich auch ein wenig Schaudern.
Das DF XL erweckt da schon einen durchdachteren Eindruck, allerdings läßt das Platzangebot, bei meiner Figur 183cm/105kg/Schuhgröße 48/Innenbeinlänge 88cm, zu Wünschen übrig. Beine, Hüfte, Bauch und Schulter passt alles. Nur wo bring ich die Ellenbogen scheuerfrei unter?
Ebenso reicht der Verstellbereich meiner Shimanoschuhe, Größe 48, nicht aus. Ohne bewußte Fußhaltung kein Fahren möglich ohne mit den Fersen am Boden zu streifen. Schuhe umbohren oder Langlöcher weiter ausfeilen damit die Cleats im Fußgewölbe ihren Platz finden hab ich dann doch unterlassen.
Auch das auf den Sitz treten für Ein- und Ausstieg erscheinen mir eine seltsame Idee. Für Sommer, Sonne, Rennstrecke oder Wohnzimmer mag das ja noch angehen. Aber ganzjährig, auch bei Schmuddelwetter und Erntezeit ist das wenig praxistauglich für mich.
Richtig interessant war dann das Probesitzen im, nicht fahrbereiten, Milan SL.
In dem Ding hab ich mehr Platz wie im DF XL. Hat mich dann doch erstaunt.
Jetzt noch irgendwo mal in einem Milan GT Platz nehmen und die Bestellung für einen Milan geht raus.
Soweit mal meine Eindrücke

Robert
 
Beiträge
4.413
Richtig interessant war dann das Probesitzen im, nicht fahrbereiten, Milan SL.
In dem Ding hab ich mehr Platz wie im DF XL. Hat mich dann doch erstaunt.
Mich auch! In den SL habe ich mich nicht getraut mich hineinzusetzen. Die Sorge, den Süllrand auseinander zu drücken, war mir zu groß. Der Fahrer, @Gluecksritter , ist allerdings ein Stück kleiner als ich. Da kommen wir zum DFXL. Erstes probesitzen im Fahrzeug von @lotharko fand ich extrem unpassend, auch er ist etwas kleiner als ich. Bei der nächsten Gelegenheit im XL von @I-S-MS war schon wesentlich besser. Das Fahrzeug von @madeba, ein Milan GT, erwecke in mir sofort den Eindruck, Zuhause zu sein. Auch die kleine Runde, die ich fahren konnte, war ein Erlebnis!

Dirk

Ach so, Körpermaße sind bei mir ähnlich.
 
Beiträge
3.574
Ebenso reicht der Verstellbereich meiner Shimanoschuhe, Größe 48, nicht aus.

Die Schuhgröße ist in der Tat ein Problem, da helfen nur Schuhe mit kürzeren Sohlen, bei mir sind das Sidi, deren Sohle deutlich kürzer ist als bei Shimano.

Ich fahre ein XL, mit Innenbeinlänge 92 und Schuhgröße 45 (bei Radschuhen immer deutlich größer) und Tretlager ganz weit vorn, da ich auch sehr weit vorn sitze. Mit den Sidis habe ich da überhaupt keine Probleme mit dem Tretkreis, weder vorwärts noch rückwärts, mit Shimano Schuhen ging das nicht mehr.

Zum Thema Ellenbogen helfen vielleicht die Armauflagen die viele im DF fahren?

Auf den Sitz treten: Eigentlich überhaupt kein Problem. Wenn man nicht gerade dick Schnee unter den Schuhen hat, wird da eigentlich nichts nass oder dreckig, da in den meisten Radschuhen kein Dreck hängen bleibt wenn man nicht gerade durch einen Acker stiefelt. Wenn man dann doch mal eine Panne hat in einem Matschloch ist das bad luck, aber definitiv nicht Alltag. Wir fahren ganzjährig und bei uns ist das noch nie ein Problem gewesen.
 
Beiträge
767
In dem Ding hab ich mehr Platz wie im DF XL. Hat mich dann doch erstaunt.
Jetzt noch irgendwo mal in einem Milan GT Platz nehmen und die Bestellung für einen Milan geht raus.
Das ist auch meine Erfahrung. Mit Schuhgröße 46 musste ich die Cleats ganz in Richtung Mittelfuß schieben um überhaupt im XL fahren zu können. Im GT konnte ich mal probesitzen und dort war dagegen massig Platz.
 
Beiträge
4.755
...da in den meisten Radschuhen kein Dreck hängen bleibt wenn man nicht gerade durch einen Acker stiefelt...

mit Rennradschuhen ist das bei mir ähnlich. Aber nicht jeder mag ein paar Ersatzpantoffeln im VM herumfahren, für den Fall das es mal nur zu Fuß weitergeht. Ich habe noch keine spaziergangtauglichen Radschuhe gehabt, bei denen kein Dreck im Profil klebt...

Mit Schuhgröße 43-44 habe ich im GT aber auch kein Platzproblem an der Kurbel.
 
Beiträge
1.229
Ich hab auch Schuhgröße 48.

Bin lange mit specialized MTB-Schuhen gefahren, im Milan GT kein Problem, Platten ganz vorn. (Vgl. auch die Geschichte mit den Schuhen bei LEL )
Ich hab jetzt auf Shimano-schuhe gewechselt, same procedure.
Bei den Shimano Winterbotten habe ich am seitlichen Fußrand wenig Gummi abgemessert, damit geht auch das gut (das alte Modell war da etwas weniger massig).
 
Beiträge
123
i am 1m87 and have wide 48 size feet as well , i found the bont riot fits me good . i took some time but i fit in the dfxl just fine , no scraping on top or bottom , the space at the elbows is indeed a bit smaller then a quest but it is not uncomfortable . it does have 160mm cranks and i do have crank brother pedals with a smal q factor
 

AxelK

gewerblich
Beiträge
2.523
.......und top funktionierende filigrane Fahrradtechnik haben noch nie wirklich zusammengepasst.

Die Alpha-Technik ist eine erfolgreiche und lange erprobte Geschichte, sonst wäre es in dieser Ausführung niemals in Serie gegangen. Nur wissen das die Wenigsten.

Der Schöpfer dieser Kampfmaschine schont niemals seine Kreationen. Wie er mit seinem Prototypen fuhr, trauen sich viele MTB'ler nicht, aus Angst um ihr Material.

Aber schön, dass du deine Eindrücke mit uns teilst. Danke dafür.
 
Beiträge
1.341
Ich bestreite nicht daß das ne Weile funktioniert. Dauerhaltbarkeit ist eine andere Frage.
Zum Maschinenbauer gehört auch den Unterschied zwischen hält und absolut überdimensioniert zu erkennen. Einige Stellen sind mir zu filigran ausgeführt.
Was aber ein absolutes NoGo für mich darstellt sind die Querlenker.
Gelenke im Fahrwerk sind Verschleißteile, egal was ich anstelle. Jede Gleitfläche im Radbereich erfährt irgendwann Verschleiß und muß nachgestellt oder ersetzt werden. Jetzt sind die Querlenker mit der Karosserie verklebt/vergossen und die Kugelgelenke mit dem Querlenker ebenso.
Verschleiß oder Beschädigung der Lenkgelenke sind also nicht reparabel ohne den Einsatz spanender Werkzeuge. Das ist für mich ein Wegwerfprodukt. Nutzen solange wie es tut, geht ein Bauteil kaputt komplettes System tauschen.
 
Beiträge
16.712
Fast 2 Jahre bei täglicher und schonungsloser Nutzung.
Wer Daniel kennt, weiß wie er fährt und er fährt nicht nur auf glatten ebenen Untergründen mit seinen Prototypen.
aber nicht von Daniel das A7 ging in unter 1Jahr in Produktion.
Ausgeliefert wird offiziell seit Anfang 2019
...und Daniel kann nachkleben , ein Normalo nicht.
 
Oben