Erfahrungen mit Pendix eDrive MAXX500?

Beiträge
33
Ort
Wuppertal
Trike
ICE Adventure
Hy!
Hat hier wer erfahrung mit Pendix eDrive MAXX500?
Oder generell mit dieser Systemart?

Ist das trampeln etwas Asymetrisch? Dadurch, das der Antrieb links hin kommt?
Ich habe ein 9 Jahre alten Ice Adventure RS, es ist aber gut erhalten, kann Pendix verbaut werden?
Kann mir jemand Vor.- oder Nachteile nennen? (Nachteil: Preis weiss ich)
Ist es möglich den Akku mit dem Knopf zum Sitz anzubringen?

Ich bin dankebar für jede Antwort.
 
Beiträge
1.802
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Wir haben an einem Leihlastenrad (Muli) hier in der Stadt so einen Antrieb. Fühlt sich sehr unauffällig an, eine Asymmetrie konnte ich nicht feststellen.
Solange der Antrieb funktioniert, ist er meines Erachtens schon gut. Aktuell fährt das Muli aber dennoch ohne Unterstützung durch die Gegend, weil ein Nutzer es äußerst unglücklich/kreativ geschafft hat, die Akku-Kontakte miteinander zu verbinden. Seitdem ist der Akku tot, es ist aber davon auszugehen, dass da eine Schutzschaltung davorhängt, weil sich der Akku sonst während des Kurzschlusses sicher noch ganz anders verhalten hätte... Laut Pedelec-Forum ist der Hersteller bzgl. seiner Akkus nicht gerade zugänglich und die Technik ist es für Bastler ebenfalls nicht. Das ist halt ärgerlich, auch wenn das sonst ein recht sympathisches System zu sein scheint.

Gruß,
Martin
 
Beiträge
23.177
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Servus,

das Pendix System ist recht unauffällig und brauchbar. Als "NoGo" habe ich selber aber den riesigen Q-Faktor abgespeichert. Für mich auf Dauer ohne Knieschmerzen nicht fahrbar. Aber ich bin da auch empfindlich...
 
Beiträge
1.489
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Eine Freundin von mit hat einen Pendix-Antrieb an Ihrer Libelle (Long John) der so ausschaut, den genauen Typ kenne ich nicht.
Ich hatte Ihr nach einen Probefahrt damals schon davon abgeraten, alleine schon weil der Antrieb einem immer noch in die Hacken tritt wenn man zu treten aufhört.
Gekauft hat sie das Rad trotzdem, vor gut einem Jahr.
Danach stellte sich heraus dass der Antrieb es nicht schafft sie ohne absteigen und schieben nach Hause zu bringen, weil die flachste asphaltierte Strasse zu Ihrem Haus eine Steigung von 12% hat - laut Ihrer Aussage kommt sie damit dort nicht hoch.
Die andere Strasse mit 20% natürlich schon gar nicht, im Gegensatz zu einem Uralt-Billig-Pedelec mit Vorderradnabenmotor.
Für mich ist Pendix damit komplett gestorben.
Etwas "Schönwetterunterstützung" mag funktionieren, und der Akku sieht ganz stylisch aus und macht äusserlich einen guten Eindruck...
 
Oben