Erfahrungen mit meinem Evo K

Beiträge
2.099
Beim S ist nach vorn Platz, aber für 584 ist der eigentliche Radkasten ganz unten zu klein, oben habe ich nicht probiert. Hatte nur den Bodenausschnitt vergrößert, dann blieb die Felge gleich wieder stecken. Ein Reifen war nicht drauf. Ohne neuen Radkasten dürfte das nichts werden mit größerem Laufrad. Müßte ja auch zur von der Schwinge vorgegebenen Position passen, wenn man daran nicht auch herumbasteln will.
Ach ja: auch mit vergrößertem Bodenausschnitt paßt das 26" Laufrad nur ohne Luft.
 
Beiträge
13.424
das k hat ja einige Stellen, wo es mit Wartung bissal "ungünstig" ist (keine Wartungsklappe/n z.B.)

die Luftgeschichte: hmm..
mit den GP5000 hab ich pro Reifenleben vielleicht 2mal nen Platten bis jetzt gehabt
da ist dann die Luft sowieso draußen

andere machen sich rundum Latex-Schläuche rein und laufen freiwillig jeden 3ten Tag mit der Luftpumpe rum

da finde ich, steht es sich nicht dafür für die seltenen male wo man das Hinterrad rausnehmen muss,
extra den Radkastenschlitzen unten zu erweitern und "rumzulaminieren"

Kassette wechselt man nicht so oft und der sonstige Grund "Reifen flicken" oder "Reifen tauschen" beinhaltet sowieso den Einsatz der Luftpumpe
 
Beiträge
17.503
Ich pumpe das Zweikammersystem lieber schon außerhalb des Radkastens auf. Ich muss da zwar wirklich selten dran, aber warum nicht etwas verbessern wenn es geht?
 
Beiträge
17.503
Dem EvoK geht's gut, mir geht's gut, die Sonne scheint, Zeit für einen Rekordversuch auf der Strecke zur Arbeit. Etwa 52min sind zu unterbieten...
 
Beiträge
17.503
46min, dabei hatte ich das Gefühl dass es nicht gut läuft. Aber die Autos haben mich kaum gebremst, die Ampeln waren oft grün, gar nicht schlecht. Die bisherige Bestzeit auf Strava war 49,5min auf einer etwas längeren Strecke ohne Ampeln und mit weniger Verkehr.

Bin gespannt wie es heute Abend läuft, mit etwas Glück könnte es der weitaus schnellste Tag werden.
 
Beiträge
17.503
Geschafft, bergauf unter 50min geblieben, ganz schön anstrengend, denn auf dem Rückweg hatte ich keine kürzere Strecke. Aber Rückenwind...

Das macht 1h 35min hin und zurück, das ist nicht viel langsamer als mit dem Auto.

Und auch einige andere sind meine Segmente gefahren, teilweise sehr schnell :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
17.503
46min, dabei hatte ich das Gefühl dass es nicht gut läuft. Aber die Autos haben mich kaum gebremst, die Ampeln waren oft grün, gar nicht schlecht.
Heute morgen war wenig Verkehr und alle Ampeln grün: 41min! Und ich dachte schon 45min wäre nicht möglich. Das war mein Ziel als ich mit den Velomobil angefangen habe. Damals habe ich noch über eine Stunde für eine Strecke mit dem Upright gebracht und ich wollte so schnell werden wie mit dem Auto.

Das ist ein Schnitt deutlich über 40km/h, hatte ich auf dem Arbeitsweg noch nie! Ich glaube dass letzte Mal in den USA :unsure:

Zurück wieder unter 50min, also etwa anderthalb Stunden insgesamt, damit hätte ich das Ziel sogar für die Gesamtstrecke erreicht!
 
Beiträge
13.424
du hast dein K ja jetzt schon 7 Jahre..
bist auch noch 7 Jahre älter geworden.
woran liegt es, dass du jetzt plötzlich deine Zeiten knackst ?
 
Beiträge
17.503
Ich bin umgezogen, die Strecke die ich früher alle paar Wochen mal gefahren bin fahre ich jetzt zwei bis dreimal pro Woche, meine Beine haben inzwischen die Konsistenz von Weichholz.
Dadurch kenne ich natürlich auch die Strecke noch besser als vorher schon und kann sie möglichst perfekt einteilen.
Aber am meisten bringt die Optimierung der Streckenführung. Jetzt wo ich ständig fahre konnte ich mehr ausprobieren und besser vergleichen.

Um 5 Minuten schneller zu sein brauche ich ja einen 10% höheren Schnitt, dafür brauche ich eine 20% höhere Reisegeschwindigkeit, dafür brauche ich 50% mehr Leistung und dafür brauche ich 300% mehr Training.
Am leichtesten spart man also Zeit mit einer kürzeren Strecke oder mit einer wo der Schnitt höher ist wegen weniger Steigungen, Ampeln, Abzweigungen usw.

Bei mir ist die kürzeste Strecke auch die schnellste, das wusste ich bisher nicht weil es da eine Stadt zu durchqueren, Ampeln und viel Verkehr gibt. Ich hatte geahnt dass sie schnell ist wenn alles passt (und man die Radwege ignoriert), aber dass die so schnell ist...
 
Beiträge
13.424
Um 5 Minuten schneller zu sein brauche ich ja einen 10% höheren Schnitt, dafür brauche ich eine 20% höhere Reisegeschwindigkeit, dafür brauche ich 50% mehr Leistung und dafür brauche ich 300% mehr Training.
Der Satz landet bei mir im Evernote unter Zitate ;-)
 
Beiträge
17.503
Endlich bin ich dazu gekommen Löcher zu machen!

IMG_20221011_183719.jpg

Ich wollte diesmal warten bis wirklich alles passt. In letzter Zeit hat mich die schwitzerei dann etwas genervt.

Hoffentlich ist das noch stabil genug, mein Sitz ist ziemlich leicht...
 
Beiträge
17.503
Da läuft die Kette, hatte ich beim letzten Sitz nicht berüchsichtigt, großer Fehler!
 
Beiträge
13.424
oh !!!
ich hatte gedacht, genau das bei meinem Sitz zu machen, um paar mm mehr Luft für die Kette zu gewinnen (fahre mit Ventisitz-Matte)
aber wohl nicht so gescheite Idee dann ?
 
Beiträge
13.424
Mach ein Loch rein und laminier es mit einer Beule wieder zu...
ich hatte an ein langloch gedacht,
und dann von oben mit einem "Kunststofflappen" verschliessen
Material: sowas aus dem auch Kettenleitrohre gemacht sind (?)
sodass im "notfall" (Dämpfer hinten etwas zu wenig Luft, Bodenwelle wärend man grad das größte Ritzel hinten fährt) die Kette den lappen etwas Richtung Rücken drücken kann, ohne einen zu sägen
und so könnte ich vielleicht hinten beim größten Ritzel nochmal 2-3 Zähne zulegen

ich war leider zu feige, die Kettenumlenkrolle unter dem Sitz zu versetzen, so wie du es gemacht hast - hab sie in Originalposition wieder einlaminiert
hatte Bedenken, dass irgendwas anderes sonst vielleicht nimma passt
 
Beiträge
17.503
Am einfachsten wäre es die Rolle nochmal rauszuholen, dann kannst du es gleich besser machen.
 
Beiträge
17.503
Der Sitz ist so steif wie vorher, sehr gut.

Ich versuche mal andere Reifen, vorne Minits Tough und hinten Wild Run'r.
Es war trotz Kompressor ein Krampf sie auf die Felgen zu bekommen und es hat mehrere Tage gedauert bis die dann dicht waren.

IMG_20221025_222858.jpg

Bin gespannt wie es morgen wird!
 
Oben Unten