Erfahrungen mit meinem Evo K

Beiträge
14.294
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Vor wenigen Wochen bin ich zu einem Evo K Hybrid gekommen.

Das war nicht geplant, aber ich fand das Rad immer besonders schön und ich habe das Gefühl dass es in Zukunft bei den Velomobilen eher wieder zurück zu Alltagsausstattung, Wartungsklappen und günstiger Herstellung geht.

Also habe ich mir noch einen dieser Teilwabenflitzer gesichert.

Ich hatte Daniels K kurz getestet und war etwas enttäuscht, für hohe Geschwindigkeiten muss man trotzdem ordentlich treten.

Ich bin also nicht mit den höchsten Erwartungen an dieses Velomobil gegangen.
Mann, wurden die pulverisiert!

Es fliegt die Anstiege förmlich hoch, ich dachte das 70er Blatt wäre völlig übertrieben für mich, aber ich komme mit 70/36 tatsächlich das meiste hoch.

Ich habe das mit der Antriebssteifigkeit immer für überschätzt gehalten, auch wenn mich die Erfahrungen von Eisenherz natürlich ins grübeln gebracht haben, der weiss was er tut.

Aber wie dieses Rad vorwärts geht, das hat mich überzeugt.
Es ist als hätte man einen Motor drin, jedes bisschen Kraft wird in Vortrieb umgesetzt.
Mit dem Quest hatte ich immer Angst Schwung zu verlieren oder sogar anhalten zu müssen, mit dem K machte mir das nichts aus (am Anfang, leider gewöhnt man sich dran wie an ein stärkeres Auto).

Das ist für mich der größte Vorteil des K.
Fragt sich nur warum ich das bei der Probefahrt damals nicht gemerkt habe.
Ob es an Daniels kurzen Beinen (und der danit zusammenhängenden Tretlagereinstellung) lag?
Nicht gelogen hat er bei der Geschwindigkeit, die liegt vielleicht 10% über dem Quest, also 40km/h statt 36.
Wenn man in der Gruppe fährt ist das ein Riesenunterschied, alleine ist es schön und trägt sicher auch dazu bei dass meine Fahrzeiten noch nie so kurz waren.

Die Belüftung ist auch besser als erwartet, ich schwitze kaum.

Fazit: Ich liebe dieses Rad! Es fährt sich so genial, ich genieße jeden Meter.
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
Das war nicht geplant, aber ich fand das Rad immer besonders schön und ich habe das Gefühl dass es in Zukunft bei den Velomobilen eher wieder zurück zu Alltagsausstattung, Wartungsklappen und günstiger Herstellung geht.

Also habe ich mir noch einen dieser Teilwabenflitzer gesichert.

Ich hatte Daniels K kurz getestet und war etwas enttäuscht, für hohe Geschwindigkeiten muss man trotzdem ordentlich treten.

Ich bin also nicht mit den höchsten Erwartungen an dieses Velomobil gegangen.
Mann, wurden die pulverisiert!

Es fliegt die Anstiege förmlich hoch, ich dachte das 70er Blatt wäre völlig übertrieben für mich, aber ich komme mit 70/36 tatsächlich das meiste hoch.

Ich habe das mit der Antriebssteifigkeit immer für überschätzt gehalten, auch wenn mich die Erfahrungen von Eisenherz natürlich ins grübeln gebracht haben, der weiss was er tut.

Aber wie dieses Rad vorwärts geht, das hat mich überzeugt.
Es ist als hätte man einen Motor drin, jedes bisschen Kraft wird in Vortrieb umgesetzt.
Mit dem Quest hatte ich immer Angst Schwung zu verlieren oder sogar anhalten zu müssen, mit dem K machte mir das nichts aus (am Anfang, leider gewöhnt man sich dran wie an ein stärkeres Auto).

Das ist für mich der größte Vorteil des K.
Fragt sich nur warum ich das bei der Probefahrt damals nicht gemerkt habe.
.
Hey Du Raudi,
Wir sind vorher mächtig gesprintet. Was ich mit meinen beim Überholvorgang gemacht habe erzählst Du schäumend ja manchmal.
Das k von mir war heftig. 10% ist aber zu wenig, hast Du zu viel Sturz?
Warum ich Raudi sage,
Ich baue ab und zu die bisher schnellsten und spritzigen Vms selber für die Besonderen.
 
Beiträge
14.294
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Was wiegt es denn aktuell?
Irgendwo zwischen 24 und 25kg, ich hab nur eine Personenwaage. Ich will es deutlich unter 24kg bringen, dann bin ich zufrieden. Das sollte ohne viel Aufwand drin sein.
Das ist aber nur Zahlenspielerei, wirklich entscheidend ist ein Kilo wohl nicht, eher tatsächlich die Steifigkeit.

Das k von mir war heftig. 10% ist aber zu wenig, hast Du zu viel Sturz?
Warum ich Raudi sage,
Ich baue ab und zu die bisher schnellsten und spritzigen Vms selber für die Besonderen.
Das ist bloß grob geschätzt. Das K ist schon sauschnell, würde mich wundern wenn da was falsch wäre.

Dooxie meinte er fährt lieber mit dem K bergauf als mit seinem Trike. Spritzig trifft es gut.

Puh, klingt gut! Da bin ich ja gleich noch heißer auf mein Ks, das bald eintrifft :)
Wobei das K einfacher ist, starrer Ausleger, eine Umlenkrolle, das ist natürlich super. Aber du bekommst das schon hin.
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
Wenns 24-25kilo hat ist das nicht ein k wie es sein sollte und ich das wollte, scheint wohl kein k mit guter Performance zu sein.
Jacky man kann jedes Vm weicher oder schwerer bauen, was ich sagen will der eine fährt 100 entspannt der andere fällt bei 45 kmh auf der geraden schon um.
Meines hatte zum Schluss in extrem steif 19kilo vollgefedert. Irgendwo muss das Gewicht liegen. Ich hatte 90iger, gut die waren etwas bearbeitet.
Heute fahre ich wieder 70iger.
4-5 Kilo sind deutlich merkbar.
Mach das Teil leichter, bei so etwas lohnt es sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
2.448
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
Hallo @Felix,
wenn die gefederte McPherson-Vorderachse Deines K noch die ungeteilte Spurstange hat, ist dies eine fehlerhafte Konstruktion und kann zu unruhigem Lenkverhalten bei nicht völlig ebener Fahrbahn führen, je nach Sturzeinstellung. Abhilfe wurde hier schon verschiedentlich diskutiert.
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
? Was hat das Mit meinem zu tun. Seines ist verunfallt und schwer repariert worden. Es sollte leergeräumt auch keine 19,6kilo haben.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.089
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hallo,

Schwung zu verlieren oder sogar anhalten zu müssen, mit dem K machte mir das nichts aus (am Anfang, leider gewöhnt man sich dran wie an ein stärkeres Auto)
Kann ich bestätigen. Auch wenn ich streckenweise mit 50 km/h unterwegs bin, habe ich teils das Gefühl, ich sei lahm. :eek: Bin ich vllt. auch. :D

Es gibt ja einige, die mir vorwerfen, ich hätte das Ks schlecht gemacht. Fakt ist: ich fahre es gerne und werde es auch nicht so schnell hergeben. :) Ein Fahrzeug trotzdem kritisch zu betrachten gehört für mich dazu, denn ich ändere ja auch etwas und bin noch länger nicht fertig. Vom Gewicht bin ich wohl aktuell bei 24,5 kg, aber mit gutem Licht. Optimierungen sind noch nicht gemacht, weil das Geld noch fehlt (Federbeine, Tretlagermast, Lenkgestänge). Geschätzt ist wohl 1 kg weniger relativ bequem zu schaffen. Moderates Gewicht ist nicht unbedingt von Nachteil, weil Masse ja auch Schwung gibt. Ich meine nicht 30kg, aber das aktuelle hier ist sehr gut fahrbar.
Um das Potential auszureizen muss man aber unbedingt auf die Streckenwahl achten.

ABER: Nicht ohne Wartungsklappen. Ich empfehle das Nachrüsten und werde mir nach der Wartungsklappe vorne noch am Schaltwerk eine schraubbare Klappe verschaffen. Hat jemand einen Tipp, wie ich noch dünner schneiden kann, damit der Spalt möglichst klein bleibt?

Viele schöne Kilometer,
Roland
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
22.222
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@roland65 : Stichwort Wartungsklappen...
Ich bin ja in Sachen laminieren nun arg unerfahren und will ungern in einem 12000€ Fahrzeug rumsägen ohne zu wissen was ich tue.
Wie kann man die am sinnvollsten einbringen?
Ich hab die Schnitte im Milan mit Laubsägeblättern gemacht. Spalt ca. 1mm. Feiner wirds nicht.

@DanielDüsentrieb : was wog denn "damals" so ne Ks Topversionkarosse denn? (inkl. Radkästen vorn, Ausleger, Radkasten hinten)
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.089
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hallo,

Wie kann man die am sinnvollsten einbringen?
ich weiß, wie es vorne mit der Oszillationssäge funktionierte, hätte die Schnitte aber gerne noch feiner. Mit ner Japan-Säge hätte mir zugesagt, aber da kommt man ja erst mal nicht rein. Und gerade sollte es dann auch noch werden. :rolleyes:
Den Rahmen sollte man auf jeden Fall vorher außen auflaminieren. Mit dem Einkleben dann entsprechend verstärken.
Außer unser düsentrieb hat noch eine bessere Idee. ;) Ich bin für Anregungen immer offen. :)

VG, Roland
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
5.752
Ort
92272 Freudenberg
Velomobil
DF
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Velomo HiTrike GT
leergeräumt auch keine 19,6kil
Keine Angst, meins wiegt leergeräumt 19 kg, nicht 19,6. Das ist natürlich immer noch viel zu schwer, aber für mein Budget lässt momentan nicht mehr zu. Ich fahr ja auch grad net besonders viel.

Elfershausen mit 19,6kg gewogen
ich hab beim Wiegen mein Werkzeugdascherl drin vergessen, aber da ich eh das Leichteste hatte, war mirs nicht wichtig. Außerdem vertraue ich der Eichung der drei Personenwaagen nicht, wenn sie nur 5 kg wiegen sollen.
 
Beiträge
14.294
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Irgendwo muss das Gewicht liegen.
Räder und Reifen sind schwer, mit unbearbeiteten 90er Trommeln.
Licht natürlich, aber das war's.
Mal sehen wo ich mit anderen Reifen und Pedalen lande, demnächst an dieser Stelle.
An 20kg werde ich aber nicht rankommen.

Hallo @Felix,
wenn die gefederte McPherson-Vorderachse Deines K noch die ungeteilte Spurstange hat, ist dies eine fehlerhafte Konstruktion und kann zu unruhigem Lenkverhalten bei nicht völlig ebener Fahrbahn führen, je nach Sturzeinstellung.
Wie Daniel schon schrieb, das wird ausser Gewicht nicht viel bringen.
 
Beiträge
1.398
Ort
78727 Oberndorf
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Flux S-600 (OL)
@roland65 : Stichwort Wartungsklappen...
Ich bin ja in Sachen laminieren nun arg unerfahren und will ungern in einem 12000€ Fahrzeug rumsägen ohne zu wissen was ich tue.
Wie kann man die am sinnvollsten einbringen?
Ich hab die Schnitte im Milan mit Laubsägeblättern gemacht. Spalt ca. 1mm. Feiner wirds nicht.

@DanielDüsentrieb : was wog denn "damals" so ne Ks Topversionkarosse denn? (inkl. Radkästen vorn, Ausleger, Radkasten hinten)
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00AHDBTY6/ref=pd_aw_sim_60_1?ie=UTF8&refRID=0TZYRXCYEG1VK2F2ACWV

Ohne Diamant gibts die auch in 0.3mm dann sind aber die Zähne gleich weg.
 
Beiträge
14.294
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Lass die Klappen weg und fahr statt zu fummeln!

Die neuen Pedale sind ein Reinfall weil ich vergessen habe dass die alten auch Dura Ace sind!
Und die haben zwar einen Metallkörper (die neuen sind aus Kunststoff), aber das ist eher kein Alu, vielleicht Magnesium.

Also so gut wie nichts gespart:

20151026_172338.jpg20151026_172403.jpg
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Oben