Erfahrungen Kellermann Bullet Atto Brems-/Rücklicht?

Beiträge
1.925
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
In diesem Thread wurde ja schonmal über die Kellermann Bullet Atto Blinker berichtet. Inzwischen gibt es auch ein passendes Bresm-/Rücklicht dazu, welches mich für mein Mango sehr interessieren würde. Ich hatte dabei eine Montage senkrecht hinten auf der Hutze vor Augen um Brems- und Rücklicht so hoch wie möglich zu bekommen (ähnlich den Lichkanonen, die hier im Forum ja auch gerne eingesetzt werden). Leider bin ich in der Einbauanleitung gerade hierüber gestolpert (Hervorhebung von mir):
Der Bullet Atto® RB ist sowohl für den paarweisen, zur Längsmittelebene des Fahrzeugs symmetrischen Anbau als auchfür den mittigen Anbau als Einzelleuchte hinten am Fahrzeug geeignet. Der Bullet Atto® RB muss so ausgerichtet sein, dass er in Fahrzeuglängsrichtung nach hinten abstrahlt und das Befestigungsärmchen waagerecht steht.
Das würde meine Idee natürlich ad acta legen... :unsure: ...von daher wäre ich neugierig ob jemand dieses Rücklicht bereits eingesetzt hat und was zu der Abstrahlcharakteristik in der Praxis erzählen kann. Kellermann schreibt dazu:
Geometrische Sichtbarkeit:
Horizontalwinkel: 45° nach links und nach rechts bei einer einzigen Leuchte; 45° nach außen und 10° nach innen bei jedem Leuchtenpaar
Vertikalwinkel: 15° über und unter der Horizontalen
Klingt so, als würde bei vertikaler Montage die Sichtbarkeit nach links/rechts doch deutlich eingeschränkt.

'ne Alternative wären zwei von den Dingern links und rechts an der Hutze, aber damit kämen sie ja schon wieder etwas tiefer (vom Preis mal ganz abgesehen).

Cheerio,
Thomas
 
Beiträge
2.137
Ort
22529 Hamburg
Trike
KMX Cobra
Die Beschreibung sagt doch alles. Entweder du baust sie an wie vorgesehen oder du lebst mit eingeschränkter Sichtbarkeit und fehlender Zulassung.
Davon abgesehen halte ich punktförmige Rücklichter für ziemlich sinnfrei, nurnoch übertroffen durch blinkende. Rücklichter sollten möglichst flächig sein damit man abschätzen kann wie schnell man sich nähert.
 
Beiträge
1.925
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
fehlender Zulassung
Die interessiert mich nicht wirklich, ehrlich gesagt...

punktförmige Rücklichter
Ich habe auch noch was flächigeres weiter unten am Heck, aber das finde ich in einigen Situationen ziemlich tief. Daher die Idee, zumindest das Bremslicht weiter nach oben zu bekommen (dass dabei eine Zusatzrückleuchte entsteht ist ein Bonus).

Aber gut, muss ich wohl noch weitersuchen - das blöde sind halt die ganzen Rundungen an Heck und Hutze, dadurch fallen viele Optionen weg. Leuchten mit Zentralbefestigung sind da noch am einfachsten.

Cheerio,
Thomas
 
Beiträge
2.137
Ort
22529 Hamburg
Trike
KMX Cobra
Die interessiert mich nicht wirklich, ehrlich gesagt...
Dann brauchst du nicht das sauteure Motorradzubehör zu nehmen. Das teure daran ist doch grad die Zulassung. Dann tut es irgendeine china-Leuchte von Alibaba oder ebay. Oder ein selbstklebender wasserdichter LED-Streifen.
[DOUBLEPOST=1514728755][/DOUBLEPOST]Ach ja, meine neue Beleuchtung am Mango (inklusive Bremslicht aus LED-Streifen): https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/umbau-6v-auf-high-power-12v-beleuchtung-am-mango-133-zum-nachmachen.50471/
 
Beiträge
1.925
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Das teure daran ist doch grad die Zulassung
Wie man's nimmt - ich bezahle v.a. dafür, dass jemand anders die LEDs in ein einfach zu montierendes, halbwegs witterungsfestes und vorzugsweise auch noch einigermassen gutaussehendes Gehäuse gesteckt hat... :D ...werde aber auch nochmal über die Strips nachdenken.
 
Beiträge
2.137
Ort
22529 Hamburg
Trike
KMX Cobra
ich bezahle v.a. dafür, dass jemand anders die LEDs in ein einfach zu montierendes, halbwegs witterungsfestes und vorzugsweise auch noch einigermassen gutaussehendes Gehäuse gesteckt hat
Über Schönheit lässt sich streiten, aber den Rest gibt es beim Chinamann fürs halbe Geld.
werde aber auch nochmal über die Strips nachdenken.
Ich hätte noch ein paar Meter übrig ;)
Das ablängen ist halt etwas nervig, besonders bei den wasserdichten: Vergussmasse abpulen, Kabel anlöten, wieder wasserdicht verschließen mit Silikon, Sugru oder ähnlichem.
 
Beiträge
423
Ort
Hamburg
wobei die rückseite dieser stripes oft ehr weniger wasserdicht ist :) ich würde die nach dem aufkleben auf sicher noch mit silikon o.ä. wie bei einer fuge eindichten.
beim aquarium wo kein direktes wasser hinläuft geht's auch ohne :)
 
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich leite die Entwicklung bei Kellermann und möchte zum Atto ein paar Dinge schreiben.
Was die Einsehbarkeit angeht, haben wir uns in der Anleitung wohl missverständich ausgedrückt.
Die Leuchten sind rundum bis zum Winkel von ca. 70° gut zu sehen, das Abstrahlverhalten ist nahezu rotationssymmetrisch.

Bei der Einsehbarkeit handelt es sich um gesetzliche Vorgaben, die beim Anbau einzuhalten sind.
Es ist zu gewährleisten, dass die Leuchte unter den angegebenen Winkeln zu sehen ist und keine anderen Fahrzeugteile im Weg sind. Hier geht es also nicht um die Abstrahlcharakteristik.

Wir haben den Atto RB mittlerweile auch als Variante für den vertikalen Anbau im Programm.
Der Unterschied zu der Variante für horizontalen Anbau
ist lichttechnisch gesehen marginal. Bei 80° nach links und rechts ist er 0,02cd heller als nach oben und unten.
Allein die Zulassung ist das Argument, warum man sich für die zur Anbausituation passende Variante entscheiden sollte.

Außerdem gibt es den Atto jetzt auch als Rücklicht/ Bremslicht/Blinker Variante, genannt Atto DF.

Grundsätzlich würde ich empfehlen, als Velomobilfahrer die Anbauvorschriften einzuhalten, die für Motorräder, Mopeds etc. gelten.
Die Mindesthöhen und Einsehbarkeitswinkel für den Anbau sind darin so gewählt, dass ein sicherer Betrieb gewähreistet ist, und darauf kommt´s doch an.
Mit den Basteleien und zu tief angebrachten Leuchten gefährdet man seine eigene Gesundheit und die von anderen und das wiederum schadet der Akzeptanz dieser Fahrzeuge in der Bevölkerung.
Und die wird gebraucht, wenn wir mehr dieser Fahrzeuge im Verkehr haben möchten. Und das würde ich mir wünschen, damit wir Menschen noch ein paar Jahre länger auf dem Planeten existieren können.
 
Beiträge
6.437
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
hat eigentlich schon jemand die Attos verbaut? Was haben die für eine Leistungsaufnahme? Die Kellerman-website schweigt sich dazu leider aus. Da findet sich nur 12V als Betriebsspannung, aber nichts darüber wieviel Watt denn Rücklicht/Blinker/Bremslicht denn so jeweils verbrauchen.
(Ok, relevant ist eigentlich nur die Stromaufnahme des Rücklichts. Blinker und Bremslicht sind anteilig ja so wenig in Betrieb, dass die Stromaufnahme für die Akkulaufzeit nicht weiter nicht ins Gewicht fällt)
Den Atto-DF finde ich ja extrem interessant :cool:
 
Beiträge
6
Ach und noch etwas: Die Atto und Atto Dark -wie auch alle anderen Kellermann LED-Blinker- haben einen Stromkonstantregler eingebaut. Das heißt, dass die Stromstärke durch die LED immer gleich ist, unabhängig von der Eingangsspannung.
Also egal, ob man sie mit 6V, 10V oder 20V betreibt, sie leuchten immer gleich hell und auch die Lebenserwartung ändert sich nicht. Was die Zulassung angeht, ist ein Betrieb mit einer anderen als der geprüften Spannung nicht i.O..
Wenn die Nachfrage groß genug ist, könnten wir einen weiteren Betriebsspannungsbereich in der Zulassung aber nachtragen.
Wir haben mittlerweile noch zwei weitere, sehr kleine Leuchten im Programm, genannt micro S und Rhombus S. Darin sind jeweils drei LEDs verbaut, daher funktionieren die im Unterschied zum Atto erst von ca. 11V an aufwärts.
Den Rhombus S gibt´s als Blinker in superhell (Zulassung nach R6 für alle Fahrzeuge), als getönten Motorradblinker und als Blinker/Rücklicht/Bremslicht Kombination.
 
Beiträge
6.437
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
cool wäre ja analog zum Atto-DF auch eine Kombination aus Tagfahrlicht und Blinker. Ansteuerung natürlich so, dass beim Blinken die weiße LED aus bleibt. Also so in der Art 'weiß (normal fahren) -> aus -> gelb an/aus -> aus -> weiß'. Wäre so was denn zulassbar?
 
Beiträge
6
Ja, das gibt es schon in Form des Bullet PL white. Als Atto derzeit nicht geplant.
Das weiße Licht ist als Begrenzungslicht zugelassen, denn beim Tagfahrlicht ist eine Mindestabstrahlfläche vorgeschrieben. Die Abstrahlfläche des Rings des Bullet ist dafür zu klein.
 
Beiträge
6
Gibt es denn viele, die sich einen Atto wünschen, der während normaler Fahrt weiß leuchtet und beim Blinken gelb blinkt (nach dem Blinken wieder autom. Umschaltung auf weißes Dauerlicht)? Ich würde mich über Feedback freuen.
 
Beiträge
1.925
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Ach und noch etwas: Die Atto und Atto Dark -wie auch alle anderen Kellermann LED-Blinker- haben einen Stromkonstantregler eingebaut. Das heißt, dass die Stromstärke durch die LED immer gleich ist, unabhängig von der Eingangsspannung.
Das ist allerdings sehr interessant! Gilt das nur für die Blinker oder auch für die Rück-/Bremslichtkombi (RB?)?
 
Beiträge
1.277
Ort
48734 Reken
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Eigenbau
Wenn die Nachfrage groß genug ist, könnten wir einen weiteren Betriebsspannungsbereich in der Zulassung aber nachtragen.
Eine Modernisierung der Elektrik/Beleuchtung meines Milan ist für dieses Jahr geplant, da stehen auch Attos auf meiner Wunschliste. Für die Bordspannung werde ich auf 7,2V (Lupine) setzen, so wie es eben bei vielen (fast allen?) neuen Velomobilen wohl auch der Fall ist.
Ich weiß nur nicht, ab wann für Euch die Nachfrage groß genug ist.
 
Beiträge
6
Die Atto, Atto Dark und das Bremslicht des Atto RB kann man problemlos und mit voller Lichtleistung mit 7,2V betreiben.
Das Rücklicht des Atto RB ist etwas dunkler bei 7,2V als bei 12V.
Vorgeschrieben sind 4-17 cd in der Mitte.
Das Rücklicht des Atto RB hat bei 12V etwa 13 cd und bei 7,2V dann 9 cd.
Also immer noch doppelt so hell wie vorgeschrieben.
Habe es gerade mal bei einem Exemplar nachgemessen.
 
Oben