Erfahrung mit Cruzbike Vendetta

Beiträge
899
Ich hatte gehofft, das neue V20 würde endlich ein Carbon Rad sein, schade, das es jetzt nur im vorderen Bereich so kommt. Das hätte besser zum Anspruch "fastest Bike" gepasst. Aber immerhin ist Cruzbike noch eine Firma, die ihre Räder weiterentwickeln...
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
26.250
Schon erstaunlich wie der Schweißer mit dem Helm in der Position solche Nähte zaubert... Naja, "24/7" Training halt...
 
Beiträge
4.787
ja, Carbon wär nett, oder alles Stahl in einfacher, schöner Formgebung, alldas viele in der Herstellung energieintensive Alu mit den dutzend "Beulen" im Rahmen...
 
Beiträge
1.877
Sie waren halt bisher Alu-Hersteller. Ich habe erwartet, dass sie darauf spezialisiert bleiben. Jetzt versuchen sie sich an Carbon, weil es "sexy" ist. Da scheint es mir sinnvoll, erstmal mit den etwas einfacheren geraderen Rohren anzufangen und dort Erfahrungen zu sammeln. Auch weil hier ausschließlich Steifheit gefragt ist und im hinteren Rahmendreieck auch möglichst viel Vibrationen geschluckt werden sollen. Mit Stahl würden sie mich dann aber wirklich überraschen. Wird halt häufig als weniger wertig angesehen. Könnte man beim T50 oder S40 aber durchaus als komfortabel, weil flexibel bewerben. Vielleicht nur für den Hinterteil. Weniger überraschen würde mich beim V20, wenn sie ein Carbon-Vorderteil mit einem Titan-Hinterteil kombinieren. :lol:
 
Beiträge
4.787
also meine Erfahrung mit MBB Bauweise und nicht überlangem Radstand: da ist gar nix komfortabel-bequem-federnd, sondern bockelhart, bei Alu sowieso... Macht mir aber bei meinen für mich tollen MBB Eigenbauten nix : )
Hoffentlich bleibt die Renn-Fraktion bei der (Cruzbike) Stange, sonst wirds bald gar kein V20 Modell mehr geben sondern nur noch je hässlicher-desto bequemer- Modelle von denen (wobei das Silvio ja noch ganz nett aussieht)
 
Beiträge
1.877
Ich habe jetzt nicht vor Augen, wie dein Selbstbau aussieht. Cruzbike verspricht veim V20 immerhin, dass das hintere Dreieck Vibrationen glätten könne. (Wahrscheinlich indem die Streben nach hinten näher an parallel gehen, dass die leichter verbiegen können?) Wie viel Wahrheit da drin steckt, kann ich mangels Erfahrung noch nicht sagen, aber wenn siebdieses Versprechen weiter machen wollen, wäre es zumindest angebracht, das Design vom Carbon entsprechend für Flexibilität zu wählen und die allgemeine Wahrnehmung von Stahl und Titan würde zu diesem Versprechen auch passen. Die allgeneine Wahrnehmung von Stahl passt aber nicht zu hochwertigen, leichten und aerodynamischen Fahrrädern.

Das Silvio, bei dem hinten die unteren Streben Blattfedern und die oberen Streben Elastomere waren, wurde ja eingestellt. Weiß nicht, ob das an Herstellungsaufwand, prinzipbedingten Problemen beim Fahren oder mangelndem Interesse lag.
Ob man das, was das Q45 sein soll, sinnvoll so bauen könnte, dass es dir optisch gefällt, bin ich recht unsicher. ;)
 
Beiträge
1.877
Wo hast Du dieses Bild denn her?
Aus dem Hype-Newsletter. Sie versprechen anscheinend tatsächlich nicht zu viel, wenn sie sagen, dass man da zuerstbinformiert wird. Auf Facebook habe ich dazu auch noch keine Ankündigung gesehen. (Habe ihn auch abonniert, um möglichst früh bestellen zu konnen, weil ich schon bestellt hätte, wenn sie noch was hätten.)

Dann kann mein völlig veraltetes V20 endlich auf den Müll
Ich will doch mal ganz stark hoffen, dass das dummes Geschwätz ist! (Angenommen, es ist noch fahrbar oder wenigstens reparierbar. Und wenn es das nicht wäre, wäre es ja schon auf dem Müll.)
 
Beiträge
266
Ich hatte gehofft, das neue V20 würde endlich ein Carbon Rad sein, schade, das es jetzt nur im vorderen Bereich so kommt. Das hätte besser zum Anspruch "fastest Bike" gepasst. Aber immerhin ist Cruzbike noch eine Firma, die ihre Räder weiterentwickeln...
Schaun wir mal wieviel das neue Modell dann wiegt. Bei dem wuchtigen Vorderbau kann man wahrscheinlich eh noch am meisten Gewicht einsparen, der Hauptrahmen wiegt ja nur 1,6kg und wäre aus Stabilitätsgründen in Carbon nicht unbedingt viel leichter. Zumindest hat mir das der Cruzbike-Händler in Portland mal so erklärt.
 
Beiträge
4.787
wenn Müll, dann kann ich den Spruch von vor Jahren wieder bringen: "Gestatten, bin der Müllsammler..." würde noch anfügen: ich hole Ihren Müll auch kostenlos bei Ihnen ab... : )
 
Beiträge
266
wenn Müll, dann kann ich den Spruch von vor Jahren wieder bringen: "Gestatten, bin der Müllsammler..." würde noch anfügen: ich hole Ihren Müll auch kostenlos bei Ihnen ab... : )
Mal Spaß beiseite, ich kann mir schon vorstellen, dass es einigen Cruzbike Fans bei dem neuen Modell im Finger jucken wird. Das könnte dann also auch den Gebrauchtmarkt für das ältere V20 Modell beleben, zumindest in den USA, aber vielleicht ja auch hier...
 
Beiträge
266
Schaun wir erstmal was da genau verändert wurde. Wenn das Gesamtrad dann nur ein kg oder so leichter ist, und sonst alles beim Alten bleibt, lohnt sich der Wechsel wahrscheinlich eher noch nicht. Dass die Fahreigenschaften sich ändern glaube ich eher nicht, wenn nur das Material vom vorderen Rahmendreieck geändert wurde.
 
Beiträge
4.787
beim Betrachten der cruzbike homepage hab ich den Eindruck, die v20 wird zum Nischenprodukt bei denen. Focus liegt klar auf gemütlich und langstreckentauglich; spricht wahrscheinlich auch mehr von den Ami s an...
 
Beiträge
266
beim Betrachten der cruzbike homepage hab ich den Eindruck, die v20 wird zum Nischenprodukt bei denen. Focus liegt klar auf gemütlich und langstreckentauglich; spricht wahrscheinlich auch mehr von den Ami s an...
Tja, es gibt halt keinen Markt mehr für Rennliegen. Haben wir ja auch hier im Forum schon ausführlich besprochen. Wer gemütlich fahren will (und vielleicht auch schon was älter ist), fährt ein entsprechendes Tourenliegerad (oder noch wahrscheinlicher ein E-Bike. Oder ein E-Liegerad). Wer das letzte an Aerodynamik aus einem muskelkraftbetriebenen Fahrzeug herausholen will fährt wahrscheinlich ein Velomobil. Und wer sportlich mit anderen fahren will braucht ein Rennrad (kein Liegerad). Ich denke selber ja drüber nach, mir auch wieder noch ein ganz normales Rennrad zu besorgen, aus genau diesem Grund.

Trotzdem bleibt die Vendetta für sportliche Solo-Langstrecken in bergiger Landschaft meine erste Wahl. Besser wär da wahrscheinlich nur noch ein Carbon MBB, aber die gibts ja nur im Selbstbau, und das kann ich leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten