Erfahrung mit Bacchetta Giro A20 und/oder Carbon Basso

Beiträge
164
Liebes Forum,
recht wenig liest man hier über diese beiden Bacchetta Liegen mit 26" hinten und 20" vorne. Mich würde mal sehr interessieren, ob hier jemand nähere Erfahrung mit einem oder beiden der Räder gemacht hat.
Beste Grüße
 
Beiträge
164
Danke @schlawag, die Kommentare auf bentrideronline kannte ich, die auf roadbikereview noch nicht. Aber schwierig das Ganze einschätzen zu können. Ist bestimmt viel Lobhudelei dabei. Grundtenor aber durchweg positiv: unkompliziert, einigermassen flott, recht wendig und komfortabel.
 
Beiträge
2.723
hab ja die Version mit 28'er Vorderrad (CA3): da wünschte ich mir schon etwas mehr Gewicht auf dem VR, gerade bei Kurven mit etwas höherer Geschwindigkeit oder beim Anfahren. Evtl. auch Gewohnheit.... Daher halte ich die Kommentare für passend, würde gerne 'mal ein Carbon Basso Probe fahren. Inzwischen gibt es aber neu entwickelte Liegevelos mit ähnlichem VR/HR Schema, z.B. Wolf&Wolf, wenn es denn ein kleines VR mit all seinen Nachteilen sein muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
164
hab ja die Version mit 28'er Vorderrad (CA3): da wünschte ich mir schon etwas mehr Gewicht auf dem VR
Hab auch die Version mit 28'er Vorderrad, allerdings die Variante des 'kleinen Mannes' (Corsa 700c in Gr. L). Da der Sitz noch in der vorderen Hälfte des Verstellbereichs ist, ist die Gewichtsverteilung bei mir vorzüglich. @fluxx hatte mir mal berichtet, dass er recht weit hinten säße und das ingesamt als Vorteilhaft gerade beim Bremsen wg. sonst frühzeitigem blockieren des HR empfände. Aber ebenso wie Du finde ich generell das Handling mit ausreichend Gewicht auf dem VR schon besser. Ist ja nix Neues.

Aber das A20/Basso finde ich spannend, da ich gerne die Überhöhung reduzieren möchte. Für sportliche Langstrecke ist das 700c bestens. Aber ich möchte nicht immer bei jeder Fahrt meine Füße vor dem Gesicht haben und ggf. auch mal witterungsabhängig mein Windwrap fahrbar montieren können.
 
Beiträge
7.842
@fluxx hatte mir mal berichtet, dass er recht weit hinten säße und das ingesamt als Vorteilhaft gerade beim Bremsen wg. sonst frühzeitigem blockieren des HR empfände.
Die Gewichtsverteilung ist exakt 40:60 (Vorderrad:Hinterrad). Das ist für mich tatsächlich ein Vorteil beim Bremsen, da das Hinterrad nicht blockiert, egal wie ich bremse. Beim Flux Z-Pro oder beim Troytec HR-FS blockierte das Hinterrad sehr schnell und man musste bei plötzlichen Notbremsungen schon aufpassen.

Meine Erfahrung.

Und dass das Vorderrad wegrutscht, das kenne ich nicht. Es sei denn, man fährt schräg auf einen nassen Randstein. Da habe ich allerdings auch mit dem Z-Pro schon ordentlich Bodenkontakt gehabt.

Beim Bacchetta kann man sich ja immer noch aufrichten und so das Vorderrad gut belasten, wenn es notwendig sein sollte.

fluxx.
 
Beiträge
756
Fahre Bacchetta Aero 2 mit zweimal 26" und Bacchetta Giro 20 mit 26/20". Für längere Touren mit teils Schotterstrassen und etwas Gepäck bevorzuge ich eindeutig das Giro 20. War damit zweimal in Marokko und bin einmal San Franzisco - Los Angeles gefahren. War sehr bequem und hatte keinerlei technische Prpbleme. (Reisebeschreibung in https://priv.zcag.ch/
 
Beiträge
164
Vielen Dank @Dynamik, auch für den Link. So in etwa hatte ich das vom Giro A20 erwartet/erhofft. Dein Reisepartner war ja offenbar mit dem Bella unterwegs. Ein vorzügliches Duo :cool:.

Ist dein Giro 20 die L-Version? Dein Sitz befindet sich ist ja noch recht weit vorne im Verstellbereich. Welche Innenbeinlänge oder Sitzlänge ('X-Seam') hast du, wenn ich fragen darf?

Mal sehen, dass Bacchetta nun über Bent Up Cycles vertrieben wird, macht die EU-weite Verfügbarkeit nicht leichter. Vermutlich wird es daran scheitern. Oder selber bauen (lassen)!
 
Beiträge
2.723
dass Bacchetta nun über Bent Up Cycles vertrieben wird, macht die EU-weite Verfügbarkeit nicht leichter.
https://bacchettabikes.com/dealer-locator/ Traix vertreibt Bacchetta.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...iro-a20-liegefahrrad-neu/1662710241-217-16798
Edit: Fetzer war schneller.

In UK sitzt auch noch ein Händler: https://bacchettabikes.com/uk-europe/ (k.A., wie hoch die Versandkosten nach dem Brexit sind: wollte aus UK Dichtungen für eine Kaffeemühle bestellen, da hätte ich - in die Schweiz - ca. 30-40 Pfund für Versand und Verzollung zahlen müssen. Die Dichtungen selber hätten "nur" ca. 10 Pfund gekostet.
Diese Liste ist veraltet, aber evtl. können Dich die ehemaligen Händler ja weiter verweisen:
https://bacchettabikes.com/germany/
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
369
Bacchetta Aero 2 hab ich leider keine Erfahrung, aber mit Bacchetta Bikes hab ich grundsätzlich sehr gute Erfahrungen gemacht.
 
Beiträge
164
Ich glaube, es ist die M-Version.
Okay, danke @Dynamik. Da würde M bei mir definitiv nicht passen.
Traix vertreibt Bacchetta.
Traix hat seit Monaten ein A20 in eBay Kleinanzeigen inseriert:
Danke @schlawag und @Fetzer, mit Traix als bisher mKn deutschlandweit letztem Bacchetta-Vertrieb, hatte ich schon Kontakt, auch mal einige Zeit zuvor. Der Vertrieb soll laut Traix nicht weiter laufen und nur noch Restbestände verkauft werden. Und das A20 hatte ich gesehen. Ist ja auch Angebot auf der Traix-Homepage. Laut Traix leider in M. Mir also zu klein.
 
Beiträge
2.723
der neue Besitzer von vélocouché in Neuenburg meinte auf meine Anfrage wg. Bacchetta Ersatzteilen, dass er die in GB ordere. Daher denke ich, dass der verlinkte Händler einen Versuch wert wäre.
 
Beiträge
2.723
ein email schafft Klarheit. Evtl. kann er auch einen Händler auf dem Kontinent nennen... Bent-up cycles sollte auf jeden Fall Distributoren in Europa benennen können. Viel Erfolg! Die Sitzverstellung finde ich beim CA3 Rahmen nicht optimal gelöst (bis die Sitz Rohre genau gleich ausgezogen sind, dauert es, zudem die Fummelei mit Stopmuttern und Unterlegscheiben...), es fehlt auch die Möglichkeit, Ortlieb Taschen unter dem Sitz zu befestigen (bei einem Renner auch nicht unbedingt notwendig...).
 
Oben Unten