Ente auf zwei Rädern: CANARD

Beiträge
318
Ort
Fricktal (CH)
Wie bereits hier erwähnt, habe ich mir vor ein paar Tagen eine Liegevelo-Verschalung namens Canard, samt Innereien gekrallt. Ironischerweise bestehen diese Innereien aus etwas, das ich nicht anders nennen kann als... hässliches Entlein:



Dieses Liegevelo wurde vom äusserst erfolgreichen Hersteller von Seitenwagen-Gespannen, LCR (Louis Christen Racing) gebaut. Der vorherige Besitzer meinte, die Stückzahl dieses supersteifen, aus vernieteten Alublechen bestehenden Rahmens liege bei (ca.?) 5 Stück.
So wie es sich sich im Bild oben präsentiert, plus Pedale (Kombi SPD/Normal), plus Rückspiegel, plus Mini-Klingel wog die Chose auf der Personenwaage total 14.2 kg - natürlich (leider) ohne den bleischweren Ständer aus eisernen Rechteckprofil-Rohren.

Der CANARD selber ist eine aus einem Glasfaser-Sandwich bestehende Liegevelo-Verschalung von Staubach & Klar, gemäss den Daten dieser Seite gebaut ab frühestens 1993.

Nun galt es also, dieses hässliche Entlein in den CANARD zu pfriemeln:



Was dann sozusagen, nach drei Stunden fluchen und schwitzen, eine Ente in der Ente ergab:



Die Oldtimer-Diva von der anderen Seite:



... und mit geschlossenem Deckel...



...uupss. Nein, doch nicht. Mist. Deckel schliesst nicht!



Hoffentlich reicht es die Bremshebel ein wenig zu drehen und die Züge weiter runter zu bringen. Sonst steht da noch ein grösserer Umbau an.

Und hier der noch nicht ganz fahrbereite Canard an seinem Plätzchen, ohne und mit Schutz vor neugierigen Blicken und Fingern:

 
Beiträge
1.063
Ort
38268 Lengede
Velomobil
Milan
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Bist du damit schon gefahren. Mich würde interessieren wie der Unterschied von dem Rad mit und ohne Verkleidung ist und wie sich ein genietetes Rad im allgemeinen so fährt?

Grüße Matthias
 
Beiträge
15.495
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Also wenn das Rad nach 3h Stunden drin war, dann würde ich das als Schnell einstufen.
Tiller würde ich nicht dran machen, dass ist fürs Handling schwieriger.
Evtl erstmal ohne Klappe üben...
 
Beiträge
658
Ort
Deutschlands heimliche Hauptstadt ;-)
Liegerad
Troytec Revolution
Erst nachdem ich recherchiert habe, warum denn bloss solche Verkleidungen "Canard" genannt werden, habe ich
eine Ente in der Ente
kapiert - und den Threadtitel ausserdem. Jetzt weiss ich's endlich, nachdem ich schon vor vielen Jahren auf Walter Zorns Webseiten dessen Canard-Verkleidung bewundert habe - und mich schon damals über den Namen gewundert habe. Peinlich, peinlich...:oops:.
(Dafür aber großes Latinum.:D)

Um ein wenig OnT zu werden: Bin schon gespannt, wie's weitergeht und was Du über die ersten Fahrten berichtest.
 
Beiträge
318
Ort
Fricktal (CH)
so hässlich finde ich das Endchen ohne seinen roten Rock gar nicht. Mit Tiller fänd ich es noch besser.
[...]
Glückwunsch zu der limitierten Diva
Danke!
Ich finde durchaus, dass das nackte Entchen durchaus seinen Charme hat (ähnlich wie z.B. die ebenfalls zusammengenietete Junkers F 13), aber Schönheit... liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters, und da finde ich im Vergleich halt andere Liegeräder wesentlich schöner.

Ich hatte noch nie die Gelegenheit mit Tiller zu fahren, aber letztendlich werden die Platzverhältnisse und Änderungs-Aufwand entscheidend sein, ob, was und wie ich die Steuerung ändern werde.


Bist du damit schon gefahren. Mich würde interessieren wie der Unterschied von dem Rad mit und ohne Verkleidung ist und wie sich ein genietetes Rad im allgemeinen so fährt?
Ich bin erst mit dem nackten Rad gefahren (knapp 30 km). Mein Eindruck war, dass es wirklich enorm steif ist, was sich (im Vergleich zu meinem Flux S-Comp 20) vor allem beim bergauf fahren bemerkbar macht. Damit meine ich nicht den durch die Hinterradfederung bedingten Unterschied, sondern was (erahnt) zwischen Tretlager und Mast geschieht. Aber eben, das sind nur mein subjektiver Eindruck und gänzlich unwissenschaftlichen Vermutungen!


Belüftung vor 25 Jahren, interessant.
20 Jahre in Vergessenheit geraten: [...]
Die Naca-Öffnungen gab es immer, ich hab mir das vor 7 Jahren nicht selber überlegt.
Klar, die gab es immer, aber in den letzten Jahren erst sind sie wieder öfters diskutiert und realisiert worden.


Ich fühle mich von dem rad dezent an mein erstlingswerk erinnert:) [...]
Ein typisches Beispiel für "form follows function"!


Also wenn das Rad nach 3h Stunden drin war, dann würde ich das als Schnell einstufen.
Tja, Eile mit Weile eben! Oder Weile mit Eile? ;)
Tiller würde ich nicht dran machen, dass ist fürs Handling schwieriger.
Danke für den Tipp! Am Ende wird entscheiden, was sich allenfalls von den Platzverhältnissen her aufdrängt
Evtl erstmal ohne Klappe üben...
Ja, das Loch oben wird sicher erst mal offen bleiben zum üben. Wenn es wieder mal nicht regnet...


und mich schon damals über den Namen gewundert habe. Peinlich, peinlich...:oops:.
(Dafür aber großes Latinum.:D)

Um ein wenig OnT zu werden: Bin schon gespannt, wie's weitergeht und was Du über die ersten Fahrten berichtest.
Das war ja eigentlich komplett On Topic (Canard).
Und die Peinlichkeit ist da an einem kleinen Ort. Manchmal geht's halt eine Weile, bis es klick macht!

Ich bin ebenfalls gespannt auf meine ersten Fahrten im "roten Kleid", und werde natürlich berichten.

Eigentlich hatte mit ja vorgeschwebt, zuerst
  • eine Halterung und/oder Aufhängevorrichtung zur Montage der Verkleidung zu machen, und
  • die Befestigung des Fahrrades in der Verschalung so zu modifizieren dass es nicht mehr nötig sein wird Schlangenmensch zu spielen für die Montage, so dass diese in 10-15 Minuten statt in drei Stunden erfolgen kann (Stichwort "Eile mit Eile")

Aber es kam ja anders...

Immerhin habe ich den gestrigen Abend genutzt, einen zweckmässigen Ständer für den montierten Canard zu bauen.
Ich war richtig stolz auf mich und klopfe mir laut auf meine eigene Schulter, dass mit die Kreuzüberblattung nach fast 3 Jahren Heimwerkenschreinerei-Pause auf Anhieb passgenau mit den im Bild gezeigten Werkzeugen gelungen ist:



Im Moment ist der Lack am trocknen.

Edit:
Ich finde auch das die Schale optisch noch sehr gut aussieht. Scheint sich noch keiner mit hingelegt zu haben, Sprich sie wurde vermutlich nicht gefahren.
Ja, sieht gut aus, hat aber schon Gebrauchs-, und Verbastelspuren, und wurde bestimmt gefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
808
Ort
Gelsenkirchen
Liegerad
ZOX 26 Low
Hallo zusammen,
beiden Deutschen Meisterschaften in Aachen (1995) ist ein junger Mann auch mit einem genieteten Rahmen angetreten.
Das Rad kam aus Östereich. Flevo hat auch schon genietete Rahmen gebaut.
mfg
und
GOOD BIKE
Gerd
 
Beiträge
1.619
Ort
29640
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
Dieses Liegevelo wurde vom äusserst erfolgreichen Hersteller von Seitenwagen-Gespannen, LCR (Louis Christen Racing) gebaut. Der vorherige Besitzer meinte, die Stückzahl dieses supersteifen, aus vernieteten Alublechen bestehenden Rahmens liege bei (ca.?) 5 Stück.
Wenn ich das gewusst hätte, wäre ich wohl doch aus dem Norden Deutschlands in die Schweiz gepilgert ;).
Jedenfalls schön, mal einen verkleideten Einspurer wieder auferstehen zu sehen.
 
Beiträge
2.531
Liegerad
Challenge Hurricane
Wenn ich Heavy-Metal Fan wäre, würd ich das Nietenteil auf jeden Fall unverkleidet durch die Gegend bewegen : )
Und mit der Verkleidung hoffe ich, daß du nicht bald Grüße aus dem Straßengraben versendest, solche Streamliner Konstruktionen sind doch extrem seitenwindanfällig, wahrscheinlich auch ein Grund warum sich für den Alltag dreirädrige Velomobile "durchgesetzt" haben
 
Beiträge
2.182
Velomobil
DF XL
Wie bereits hier erwähnt, habe ich mir vor ein paar Tagen eine Liegevelo-Verschalung namens Canard, samt Innereien gekrallt. Ironischerweise bestehen diese Innereien aus etwas, das ich nicht anders nennen kann als... hässliches Entlein:
Sehr schön das Ganze...
Aber Walter Z. war damals froh, dass wenigstens das Vorderrad gefedert war...
Übrigens ist er mit Untenlenker gefahren - der Abstand zur Karosse ist aber auch knapp gewesen.
Viel Spaß damit!
 
Beiträge
1.949
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Erstmal Glückwunsch zu Deinem einmaligen Neuerwerb.

...uupss. Nein, doch nicht. Mist. Deckel schliesst nicht!
Die Lenkstange auf dem ersten Bild sieht so aus , wie wenn man sie um 180° verdreht montieren könnte. Dann geht der Knick nicht nach vorne (und oben) sondern nach hinten (und runter!).

Lg
Gandalf

Ps: Wie sieht die Verkleidung an der Unterseite aus? Ich mein wie kommst Du mit den Füssen zum Boden.
 
Oben